Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Extreme Stromschwankungen, wie beheben?

+A -A
Autor
Beitrag
Cuzzle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2008, 20:13
So, ich hab die SuFu benutzt und nichts für mich brauchbares gefunden ....

Ich hab mir eine Exide Maxxima 900 DC (als Starterbat) eingebaut mit der Hoffnung, dass meine Stromschwankungen und das Lichflackern endlich ein Ende haben, dem war nach dem ersten mal laden der Batterie leider nicht so ...

Ich habe verbaut:

2x Eton Crag 12-1000 diese laufen an einer "ESX SIGNUM SX 2000D" mit jeweils 1Ohm.

Desweitern noch eine Audison SRX 4 Classic Line an der mein Frontsystem angeschlossen ist.

Vor der ESX hab ich einen 1 Farrad Dietz Kondensator und wenn ich mal aufdrehe geht der ziemlich in die Knie zeigt manchmal 10V an, das darf nicht sein, ich will ja nicht das meine Endstufe hops geht.

Würde ein 2ter 1 Farrad Kondensator was bringen, den ich prallel mit dem Anderen schalte?
Hoffe auf hilfreiche Tips!

Danke schonmal.


[Beitrag von Cuzzle am 05. Jan 2008, 20:14 bearbeitet]
NixDa84
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2008, 20:16
Wie groß ist denn die Stromversorgung mit den Kabeln dimensioniert? Ein zweites Cap wird da nicht viel helfen. Eher noch ne kleine Zusatzbatterie im K-Raum.
Dopolus
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2008, 20:20
Wenn er eine Exide Maxxima 900 DC in die knie zwingt, dann ist sicher etwas faul.
Tippe auch auf Kabel.
Massekabel an der Batt ersetzt?
Massekabel gleich groß wie +kabel?
Was für ein Pluskabel nach hinten?
Welche Sicherung usw
ein paar Angaben braucht man da noch
NixDa84
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2008, 20:25
*Ironiemodus an*
Einfach ein dünneres Massekabel legen als die Zuführung. Dann bleibt mehr Strom in der Stufe. (Und ja es gibt tatsächlich Händler die das machen )
*Ironiemodus aus*
Als Zuführung sollten da schon gemütliche 50 mm² liegen um nicht extreme Einbrüche zu haben. (Ich gehe davon aus das du ein Pegelhörer bist)
Cuzzle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2008, 20:28
Ich hab nur 35 mm² als + und - liegen.
NixDa84
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2008, 20:30
Hmm...
Selbst da dürfte der Strom nicht so krass einbrechen.
Funktioniert die Batterie denn noch tadellos?
Dopolus
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2008, 20:31

Einfach ein dünneres Massekabel legen als die Zuführung. Dann bleibt mehr Strom in der Stufe.
den Händler möcht ich mal sehen
Cuzzle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2008, 20:32

NixDa84 schrieb:
Hmm...
Selbst da dürfte der Strom nicht so krass einbrechen.
Funktioniert die Batterie denn noch tadellos?


Grade neu gekauft
Dopolus
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2008, 20:32
Wo haste denn die Masse her?
Vielleicht ist da der Kontakt nicht ganz ok.
35mm² sollte schon ausreichen um zumindest über 11V zu bleiben, wenn nicht sogar noch mehr.
NixDa84
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2008, 20:33
Massepunkt sitzt direkt auf Blech oder auf Lack?
Sind deine Karosserieteile verklebt oder verschweisst?
Cuzzle
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jan 2008, 20:35

NixDa84 schrieb:
Massepunkt sitzt direkt auf Blech oder auf Lack?
Sind deine Karosserieteile verklebt oder verschweisst?


verschweißt (Rückbankhalterung) und ich hab den Lack abgeschmiereglt
NixDa84
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2008, 20:38
Hmm... Klingt schon sehr komisch.
Batterie vor Ort gekauft oder über son Onlineshop?
Wenn vor Ort hinfahren und ne andere ausprobieren.
Wenn das Problem immernoch vorhanden nochmals die komplette Verkabelung prüfen.
Was für ne Sicherung sitzt da drinnen? Maxi ANL mit 150 A?
Und die anderen Fragen auch noch beantworten.
Masse der Batterie vorne verstärkt?
Cuzzle
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jan 2008, 20:41

NixDa84 schrieb:
Hmm... Klingt schon sehr komisch.
Batterie vor Ort gekauft oder über son Onlineshop?
Wenn vor Ort hinfahren und ne andere ausprobieren.
Wenn das Problem immernoch vorhanden nochmals die komplette Verkabelung prüfen.
Was für ne Sicherung sitzt da drinnen? Maxi ANL mit 150 A?
Und die anderen Fragen auch noch beantworten.
Masse der Batterie vorne verstärkt?



Batterie hab ich von me Freund asu nem Grantiefall.

Von der Batterie 5m 35 mm² + Kabel nach hinten zur Endstufe
Von der Endstufe zum Massepunkt 1m 35 mm² -
Masspunkt zu Batterie 30-50 cm 20 mm²

So ist das verkabelt

und das Massekabel vorne ist nicht verstärkt.
NixDa84
Inventar
#14 erstellt: 05. Jan 2008, 20:43
Woher kommst du denn?
Was für ne Sicherung sitzt da drinnen? Maxi ANL mit 150 A?
Cuzzle
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Jan 2008, 20:44

NixDa84 schrieb:
Woher kommst du denn?
Was für ne Sicherung sitzt da drinnen? Maxi ANL mit 150 A?


Ich komm aus der Pfalz, Germersheim.

Hab ne 100A ANL Sicherung
Dopolus
Inventar
#16 erstellt: 05. Jan 2008, 20:44
Was heißt garantiefall?
Wurde die Batt kaputt geschrieben?
Cuzzle
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jan 2008, 20:47

Dopolus schrieb:
Was heißt garantiefall?
Wurde die Batt kaputt geschrieben?


Nein, der hat sie eingeschickt und es kam eine Neue zurück, die hat er mir dan verkauft.
NixDa84
Inventar
#18 erstellt: 05. Jan 2008, 20:48
Bei der Ecke kenne ich keinen (wo ich wüsste das der Fit ist).
Der nächste Gute der mir einfällt ist just-sound i.d.N. von Frankfurt.

edit:
Sicher das er dir ne heile verkauft hat?... Weil das hört sich wirklich extrem komisch an.
Wie startet denn das Auto? Musst du lange orgeln oder schwächelt er nen bissl?


[Beitrag von NixDa84 am 05. Jan 2008, 20:50 bearbeitet]
Cuzzle
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Jan 2008, 20:51

NixDa84 schrieb:
Bei der Ecke kenne ich keinen (wo ich wüsste das der Fit ist).
Der nächste Gute der mir einfällt ist just-sound i.d.N. von Frankfurt.

edit:
Sicher das er dir ne heile verkauft hat?... Weil das hört sich wirklich extrem komisch an.
Wie startet denn das Auto? Musst du lange orgeln oder schwächelt er nen bissl?


Nein geht sofort an, besser als mit der alten die drin war!

Ich kenn nur den Pit von Mpl-Systeme aber der hat zurzeit massig um die Ohren.
NixDa84
Inventar
#20 erstellt: 05. Jan 2008, 20:54
Hmm.........
Hört sich wirklich nicht leicht an dein Fall.
Ich würde mal probehalber noch ne Zusatzbatterie hinten anschließen ala Powercell 1100 und andere Verdächtige.
Wenn danach Besserung ersichtlich --> Thema erledigt.
Wenn danach Besserung nicht vorhanden --> wirds komplizierter.
Dopolus
Inventar
#21 erstellt: 05. Jan 2008, 20:57
Auf jeden Fall stimmt da was nicht.
Ich würde nicht einfach noch einen Cap kaufen.
Bei der Batt sollte selbst ohne cap die spannung nicht so sehr einbrechen.
Wenn du noch ein kabel über hast, dann leg doch mal eine masseverbindung auf dem Luftweg ums auto direkt zum amp.
Dann müsste auf jeden fall die spannung stabil bleiben.
Wenn das der fall ist, dann stimmt was mit deiner Verkabelung nicht.
Dopolus
Inventar
#22 erstellt: 05. Jan 2008, 21:00
Mit einer zusatzbatterie wird es sicher besser.
Ich bin mal ne ganze zeit mit einer kaputten batterie vorne gefahren. Hab es nur beim starten gemerkt, weil für die anlage eine zusatzbatt verbaut ist. Der meiste strom wird dann nurnoch von der 2ten batterie im kofferraum gezogen, weil dort die wege viel kürzer sind, und somit der widerstand geringer.

Also wird das problem mit einer 2ten batterie nicht gelöst, sondern umgangen.
Außerdem haste dann die amps oft nicht mehr am massepunkt, sondern direkt an der 2ten batt hängen. Dann fällt selbst ein schlecht gewählter massepunkt nicht mehr soooo sehr ins Gewicht.
NixDa84
Inventar
#23 erstellt: 05. Jan 2008, 21:01
Vollkommen richtig!
Dopolus
Inventar
#24 erstellt: 05. Jan 2008, 21:04

Vollkommen richtig!


Also wenn du einfach deine ruhe haben willst:

ch würde mal probehalber noch ne Zusatzbatterie hinten anschließen ala Powercell 1100 und andere Verdächtige.
Wenn danach Besserung ersichtlich --> Thema erledigt.


Wenn du das Problem wirklich lösen willst:

Wenn du noch ein kabel über hast, dann leg doch mal eine masseverbindung auf dem Luftweg ums auto direkt zum amp.
Dann müsste auf jeden fall die spannung stabil bleiben.
Wenn das der fall ist, dann stimmt was mit deiner Verkabelung nicht.

heißt also weiter suchen.

Beides keine schlechten Lösungen.
Crazylegz
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jan 2008, 21:07
Ich würd einfach die Maxxima hinten reinstellen und die orginale Säurebatterie wieder vorne rein.
Dann sollte Ruhe sein
Cuzzle
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Jan 2008, 21:09
Ok, danke schonmal!!!

Ich schau mal was für ne Zusatzbat. würdet ihr empehelen? Die nicht ZU teuer ist?
NixDa84
Inventar
#27 erstellt: 05. Jan 2008, 21:11
Welche ich persönlich recht genial finde ist z.B. die Powercell 1100. 24 Ah/1100 A Kurzschlussspannung und seeeeehr geile Einbaumaße (17 mal 17 mal 7 cm) Preislich um die 160 €
Cuzzle
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Jan 2008, 21:15
Dann müsste ja eigentlich Ruhe sein ?!?
NixDa84
Inventar
#29 erstellt: 05. Jan 2008, 21:16
Jap sollte
Amperlite
Inventar
#30 erstellt: 05. Jan 2008, 21:52

Cuzzle schrieb:
Dann müsste ja eigentlich Ruhe sein ?!?

Löst aber das Problem nicht!
Denkt daran, dass ein schlechter Kontakt einen Kabelbrand auslösen kann!
NixDa84
Inventar
#31 erstellt: 06. Jan 2008, 00:31
Ein schlechter Kontakt Kabelbrand?...
Vielleicht wäre aber wirklich noch mal eine Freifeldverkabelung ne gute Idee. Miss auch mal den Widerstand zwischen hinten und vorne an der Batterie beim Stromkabel
Amperlite
Inventar
#32 erstellt: 06. Jan 2008, 04:41

NixDa84 schrieb:
Ein schlechter Kontakt Kabelbrand?...

An der Stelle des schlechten Kontakts natürlich, das Wort ist also nicht ganz passend gewählt.
Cuzzle
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Jan 2008, 21:33
So, ich hab die Batterie testen lassen, sie ist nicht kaputt...

Ich werd mal am Wochenende mit nem Kollegen die Masseverbindung checken (wobei ich nicht denke das es daran liegt), dann Freiluftverkabeln und wenn das nicht hilft.

Alte Batterie vorne wieder rein und die Maxxima in den Kofferaum.
daniel16
Stammgast
#34 erstellt: 07. Jan 2008, 23:59

Cuzzle schrieb:
Masspunkt zu Batterie 30-50 cm 20 mm²

So ist das verkabelt

und das Massekabel vorne ist nicht verstärkt.


Da solltest du das aber schleunigst nachholen! Oder sollen die Elektronen per Induktion von der Bat zur Karrosse "fliegen"

Wenn du pech hast, zerschießt du dir sogar die Masse deiner HU, wenn sich die Stufe Masse übers Chinchkabel zieht.

Gruß
Daniel
Dopolus
Inventar
#35 erstellt: 08. Jan 2008, 00:02

Wenn du pech hast, zerschießt du dir sogar die Masse deiner HU, wenn sich die Stufe Masse übers Chinchkabel zieht.

Böse sache. Hatte ich auch schon und geht schneller als man denkt.
Dann hört man jeden Blinker und jedes skippen der cd usw. Das ist grausam!
jetta2l
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 08. Jan 2008, 01:09
Ich kenn mich nicht gut aus aber kann es nich auch an deiner lima liegen?
Dopolus
Inventar
#37 erstellt: 08. Jan 2008, 01:12
Eigentlich sollte die Lima nicht schuld sein.
Auch im stand sollte die Spannung nicht so sehr einbrechen, obwohl die Lima dann ja aus ist.
Cuzzle
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Jan 2008, 22:05
Darum ....

Ich hör den Strom fließen, ist so ein hoher Ton in den Hochtönern ...
Dopolus
Inventar
#39 erstellt: 08. Jan 2008, 22:12

Ich hör den Strom fließen, ist so ein hoher Ton in den Hochtönern ...
sisqo80
Inventar
#40 erstellt: 08. Jan 2008, 22:14
Hast du jetzt Stromprobleme oder Störgeräusche???
daniel16
Stammgast
#41 erstellt: 08. Jan 2008, 23:32

Cuzzle schrieb:
Darum ....

Ich hör den Strom fließen, ist so ein hoher Ton in den Hochtönern ...


Wie ich oben schon geschrieben habe, kann das daran liegen, dass dein Masse-Kabel vorne nicht verstärkt ist, und sich die Stufe dann Masse übers Chinchkabel holt.
Vielleicht ist deine HU-Masse dadurch bereits kaputt gegangen

Gruß
Daniel
Cuzzle
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Jan 2008, 23:37

daniel16 schrieb:

Cuzzle schrieb:
Darum ....

Ich hör den Strom fließen, ist so ein hoher Ton in den Hochtönern ...


Wie ich oben schon geschrieben habe, kann das daran liegen, dass dein Masse-Kabel vorne nicht verstärkt ist, und sich die Stufe dann Masse übers Chinchkabel holt.
Vielleicht ist deine HU-Masse dadurch bereits kaputt gegangen

Gruß
Daniel


Wie zeigt sich es, dass die HU kapuut ist, laufen tut sie ja noch...
cwolfk
Moderator
#43 erstellt: 08. Jan 2008, 23:48

Cuzzle schrieb:

Wie zeigt sich es, dass die HU kapuut ist, laufen tut sie ja noch...



Cuzzle schrieb:

Ich hör den Strom fließen, ist so ein hoher Ton in den Hochtönern ...


So zeigt sich das
Dopolus
Inventar
#44 erstellt: 08. Jan 2008, 23:58

Vielleicht ist deine HU-Masse dadurch bereits kaputt gegangen



Wie zeigt sich es, dass die HU kapuut ist, laufen tut sie ja noch...


Nur die Masse Verbindung ist dann defekt.
Also die Verbindung zwischen dem äußeren Leiter der Cichleitung und dem Radiogehäuse.
Kann man einfach durch eine Widerstandsmessung ermitteln, oder eben mit einem Drat überbrücken und gucken ob's dann weg ist.

Ähnliches kann natürlich auch an der Endstufe passieren.
daniel16
Stammgast
#45 erstellt: 09. Jan 2008, 14:45
Hast du dein Massekabel jetzt schon verstärkt?

Gruß
Daniel
Cuzzle
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 09. Jan 2008, 14:59

daniel16 schrieb:
Hast du dein Massekabel jetzt schon verstärkt?

Gruß
Daniel


Mach ich heute werd mir 35mm² dran klatschen ...

Gut das ich nachgefragt habe, alleine wär ich drauf NIE gekommen ...
Amperlite
Inventar
#47 erstellt: 09. Jan 2008, 15:01

daniel16 schrieb:
Hast du dein Massekabel jetzt schon verstärkt?

Ist nur eine Batterie (im Motorraum) verbaut und die Masse wäre unzureichend verbunden, müsste man das gerade beim Starten des Motors merken.
Der Anlasser würde dann etwas "unmotiviert" drehen, wie bei einer leeren Batterie.


[Beitrag von Amperlite am 09. Jan 2008, 15:06 bearbeitet]
daniel16
Stammgast
#48 erstellt: 09. Jan 2008, 15:03

Amperlite schrieb:

daniel16 schrieb:
Hast du dein Massekabel jetzt schon verstärkt?

Ist nur eine Batterie (im Motorraum) verbaut und die Masse wäre unzureichend verbunden, müsste man das gerade beim Starten des Motors merken.
Der Anlasser würde dann etwas "unmotiviert" drehen, wie bei einer leeren Batterie.


Er hat aber eine Batterie im Kofferraum und das Massekabel vorne nicht verstärkt.....
Cuzzle
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 09. Jan 2008, 15:04

daniel16 schrieb:

Amperlite schrieb:

daniel16 schrieb:
Hast du dein Massekabel jetzt schon verstärkt?

Ist nur eine Batterie (im Motorraum) verbaut und die Masse wäre unzureichend verbunden, müsste man das gerade beim Starten des Motors merken.
Der Anlasser würde dann etwas "unmotiviert" drehen, wie bei einer leeren Batterie.


Er hat aber eine Batterie im Kofferraum und das Massekabel vorne nicht verstärkt.....


Öhm... nein ich hab die Maxxima vorne als Starterbat
Amperlite
Inventar
#50 erstellt: 09. Jan 2008, 15:06
Ich würde mir ein Multimeter schnappen und alle Masseverbindungen durchmessen.
Am besten ginge das mit einem dauerhaften Rauschsignal auf der Anlage (einigermaßen laut).
Dann verbindest du mit einem längeren Kabel die schwarze Klemme des Multis fest mit dem Minuspol der Batterie und tastest mit der roten Messspitze alle Masseverbindungen der Anlage ab.
Im Display des Multimeters (Gleichspannungbereich) darf dabei nur eine winzige Spannung angezeigt werden.
Ist der Wert irgendwo auf einmal höher, hast du deine Defektstelle gefunden.
daniel16
Stammgast
#51 erstellt: 09. Jan 2008, 15:21

Cuzzle schrieb:

daniel16 schrieb:

Amperlite schrieb:

daniel16 schrieb:
Hast du dein Massekabel jetzt schon verstärkt?

Ist nur eine Batterie (im Motorraum) verbaut und die Masse wäre unzureichend verbunden, müsste man das gerade beim Starten des Motors merken.
Der Anlasser würde dann etwas "unmotiviert" drehen, wie bei einer leeren Batterie.


Er hat aber eine Batterie im Kofferraum und das Massekabel vorne nicht verstärkt.....images/smilies/insane.gif


Öhm... nein ich hab die Maxxima vorne als Starterbat


Oh ja, sorry! Is aber auch egal, da das von "Amperelite" angesprochene unmotivierte Drehen des Anlassers auf eine allgemein zu klein dimensionierte Masseleitung zurückzuführer währe.
Aber es geht ja darum, dass die serienmäßige Masseleitung verstärkt werden muss, da ja auch ein dickes +Kabel nach hinten geht.

Gruß
Daniel
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
extreme störgeräusche
kingtofu am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  13 Beiträge
Stromschwankungen!!! Hilfe
Booma am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  6 Beiträge
Extreme Spannungsschwankungen Bordspannung
Zeto16 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  5 Beiträge
Stromschwankungen trotz Kondensor?
Steven_Tee am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  6 Beiträge
extreme Störgeräusche !!!!
dor-Dave am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  17 Beiträge
Extreme Störgeräusche in Corsa C
Boba83 am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  7 Beiträge
Extreme Verzerrung bei niedrister Lautstärke, Radio kaputt?
Wuchzael am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  52 Beiträge
Extreme Störgeräusche und LiMa-Pfeifen - weiß echt nicht mehr weiter!
Dominik84 am 28.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.09.2003  –  10 Beiträge
Wie war das noch mal HU aus USA?
-Hoschi- am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  16 Beiträge
wie anschliessen??????
dop3 am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedDanielk78
  • Gesamtzahl an Themen1.382.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.329

Hersteller in diesem Thread Widget schließen