Monitor zieht ständig Streifen

+A -A
Autor
Beitrag
ReacH
Neuling
#1 erstellt: 14. Sep 2008, 03:48
guten abend!
ich kann nur hoffen dass ich hier im richtigen unterforum gelandet bin, das ist mein erster beitrag hier

also folgendes problem hatte ich in einem anderen forum ohne ergebnis vorgetragen, aber hier scheint nach einer stunde die ich jetzt hier verschiedenes gelesen habe weit mehr kompetenz anwesend zu sein!

ich kopier mal komplett:


nabend!

ich hab das kleine problem, dass mein 7" tft display nicht aufhört schön streifen zu ziehen wenn ich aufdrehe...

also es ist ein MX701S von hifonics, angeschlossen an ein JVC KD-DV6202.
da ich nen 2. kabelbaum hinters handschuhfach verlegt und da nen 2. sicherungskasten eingebaut habe, und daran eben auch der monitor angeschlossen ist, sollte es nicht an anderen verbrauchern liegen die sich mit dem tft die zuleitung teilen müssen.
meine batterie ist ne Banner UniBull 50300, die is ja 4-polig und der amp für den sub im kofferraum ist allein auf dem 2. polpaar angeklemmt, mit ner 35mm² zuleitung! es ist nen hifonics olympus XI, hängt nur an nem 1F hif. Cap.
hab 20mm² masse auf den minuspol vom 2. polpaar der batterie gelegt.
vor einiger zeit hatte ich mal gemessen und kam wenn richtig aufgedreht war so auf 50-56 A die auf der zuleitung messbar waren mittels ampere-zange.
trotzdem reisst der monitor wahnsinns streifen im bild wenn der bass kickt, wenn ich aufdrehe auch ohne bass wenn nur gesungen wird oder geräusche im allgemeinen auftreten...

gibts ne möglichkeit über nen kleinen kondensator wie nen Helix cap 33 oder sowas die störung rauszuholen?

vielen dank im voraus

mfg
ReacH


dazu muss ich noch sagen, dass ich heute mal bisschen mit ausgeschaltetem amp rumprobiert habe, also auch wenn nur ne unterhaltung auf in nem film stattfindet, kleinste farb-veränderte streifen kann man schon sehen, ich frag mich obs am ausgang vom radio liegt...

so nur damit da erste hürden beseitigt sind:
ich bastel jetzt seit 2 jahren an der elektronik in meinem auto rum, also wir müssen nicht am urknall anfangen, außerdem bin ich halt frisch ausgelernter elektriker, nur eben nicht elektroniker für solche fein-elektro-sachen.

ich hoffe ich finde hier hilfe,

viele grüße,
ReacH
FallenAngel
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2008, 07:32
die Steifen dürften Einstreuungen ausm Stromnetz sein. Häng mal einen Cap vor den TFT.
ReacH
Neuling
#3 erstellt: 14. Sep 2008, 13:34

FallenAngel schrieb:
die Steifen dürften Einstreuungen ausm Stromnetz sein. Häng mal einen Cap vor den TFT.


gibt es da spezielle caps die man vor den monitor hängen kann?
also die in sachen kapazität, einbaugröße, etc. extra dafür sind?

mfg
T4Tobi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2008, 18:50
Versuchs mal mit 2 kleinen folienkondensatoren aus nem elektronikladen, die du direkt vor dem monitor ein mal von + gegen masse hängst und ein mal von - gegen masse.



Gruß Tobi
ReacH
Neuling
#5 erstellt: 14. Sep 2008, 19:57
jo danke das werd ich tun

von welcher kapazität reden wir hier, nur so ungefähr?
T4Tobi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Sep 2008, 20:52
Puh, das ist eigenltich relativ...

zwischen 1uF und 100000000uF kannst alles nehmen...

Der Kondensator ist a eigentlich nur ein Hochpass, alles überhalb einer gewissen frequenz schließt er nach masse kurz und entfernt es so aus dem Netz. Und je größer der Kondensator ist desto niedriger liegt diese Frequenz.



Gruß Tobi
ReacH
Neuling
#7 erstellt: 14. Sep 2008, 21:10
alles klar, vielen lieben dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe Powercab zieht ständig Batterie leer!
huenni323 am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  9 Beiträge
panasonic radio zieht batterie leer
mircodornberger am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  2 Beiträge
Suche Autoendstufe die wenig Strom zieht
Tomling am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  42 Beiträge
Schwarze Streifen auf TFT im Auto
phil1711 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  6 Beiträge
Ständig Protected.
Aerox_Toby am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  8 Beiträge
DK DCR-4000 alle einstellungen werden ständig gelöscht beim einschalten des Motors
pil am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  3 Beiträge
Verstärker zieht Kriechstrom!
X-tention am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  4 Beiträge
Anlage zieht strom.
PrincePolo am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  7 Beiträge
Endstufe zieht zuviel Strom? .
dordave am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  10 Beiträge
Monitor VDO
maybe am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedReinhard_Nickisch
  • Gesamtzahl an Themen1.382.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.333.565

Hersteller in diesem Thread Widget schließen