Optima RedTop nicht vollgeladen?

+A -A
Autor
Beitrag
Bassaddict
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2008, 16:21
Hallo Leute,

nachdem meine schwarze ATU Arktis Batterie jetzt schlapp gemacht hat, hab ich mir eine Optima RedTop 4.2 gegönnt. Sie hatte bei Auslieferung jedoch gerade einmal 10,5V. Wie war das bei euch? Werden die ungeladen ausgeliefert? Ist das normal?

Ein Kumpel hat heute seine YellowTop bekommen, die war voll. Hatte ca 12,5V.

Wie sind da eure Erfahrungswerte?!

greetz Bassaddict
WarlordXXL
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2008, 17:24
Wenn die Batterie und 11 V hatte war se leer zum Zeitpunkt des Kaufs...zurück mit dem Teil. Tiefentladen macht die Batterien kaputt...war sicher n Teil was schon n paar Jahre rumstand....

Auf ne neue bestehen

MFG

Warlord
RulerSqueezer
Inventar
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 18:59
Wie hast du die 10.5V gemessen?

Wohl hoffentlich nicht mit der elektronik eines Kondensators oder einer Anzeige von Dietz oder sonstwas?

Wenn mit Multimeter gemessen, dann zurueck damit.
Andernfalls erstmal mit Multimeter messen und dann weiterschauen.

Ist nix gegen Dich, aber viele Leute verlassen sich heir im Forum auf die "Messwerte" solcher Kandidaten, wie ich schrieb.

Grueße
Bassaddict
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2008, 19:12
Hi!

Jo danke schonmal, Spannung hab ich mit nem guten Multimeter gemessen. Meine Kondensatoranzeige weicht übrigens 100mV ab. Geht eigentlich noch.

Gut dann werde ich den Distributor mal anschreiben. Sauerei

Sie ist mittlerweile eine Woche im Auto, bin seitdem ca 400km gefahren und sie hat ne Ruhespannung von ca 12,1V. Ist auch nicht so dolle oder?

Werde sie jetzt mal über Nacht ans Ctek hängen. Grad eins besorgt.

Greetz Bassaddict
RulerSqueezer
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2008, 19:20
Ah, das wird nix helfen.

Nix wie zurueck mti dem Ding.
Die bekommen einfach physikalische Schaeden ab, welche irreparabel sind, wenn sie ne Zeitlang bei 10V herumeiern.

Kann sein, dass ihre RUhespannung wieder einigermaßen hochkommt - jedoch wird sie unter Last extrem einbrechen und gegen ne gesunde Batterie nichtmal den hauch einer Chance haben.

Wenn du noch laenger zoegerst heißt es naemlich, dass du die Batterie kaputt gemacht hast und dann stehste ziemlich doof da.

Grueße
Bassaddict
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2008, 19:54
Ich habe mal gerade ins Datenblatt geschaut.

Optima Redtop 4.2 Datenblatt

Die Ruhespannung dieser Batterie soll bei 12,8V liegen, und Entladeschlussspannung liegt bei 10,5V.

Ich hoffe der Verkäufer zickt nicht rum und nimmt sie zurück.

Greetz Bassaddict
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
exide maxxima 900 dc oder optima redtop ???
mr.blade am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  7 Beiträge
Zusatzbatterie Optima!
marcelles am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  5 Beiträge
warum ist batterie noch so vollgeladen?
ssab13 am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  19 Beiträge
Optima Yellow Top????
mstylez am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  20 Beiträge
welche Batterie EXIDE oder OPTIMA
padi0-000 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  5 Beiträge
2 x Optima-Batterien - welche nach vorn?
am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  11 Beiträge
2x Optima Batterie für ca 1500Watt Rms
black_EG3 am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  9 Beiträge
Probleme bei 2 verschiedenen Baterien - Optima - Hawker ????????
Bassboost.85 am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  9 Beiträge
was für ein Ladegerät für Optima
Reandy am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  5 Beiträge
Optima Blue 55ah kein Unterschied zur Orig.
Angeljoe am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHeartc0re89
  • Gesamtzahl an Themen1.386.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.980