Zusammenschluss zweier Batterien - eine is nun Kaputt

+A -A
Autor
Beitrag
TyCore
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2009, 01:21
Hallo alle zusammen!

Hab für meine Aktivbox 2 x 7,2 AH 12Volt Blei-Gel-Akkus parallel zusammengeschlossen. Nun nach ca. 5 Monaten ist eine der beiden total kaputt die andere Entlädt sich übelst schnell wieder. (Ach in den 5 Monaten wurde der Akku nie benutzt da ich leider noch nicht fertig geworden bin)

Werde mir wohl neue kaufen müssen. Hätte ich beim zusammen schließen irgendwas beachten müssen?

Gruß Chris
DerWesti
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2009, 11:36
Naja wenn sie beide zusammen geschlossen sind kann es sein dass sich beide gegenseitig entladen bis beide leer sind und dann is ende.

Nächstes mal nur zusammenklemmen wenn sie auch genutzt werden.

Gruß Tobi
TyCore
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jan 2009, 23:39
Danke für die Antwort. Kann man den mit ner kleinen Technischen rafinese entgegenwirken? Da war doch was von dem ich hier schonmal gelesen habe, weis nur nicht mehr genau w...
DerWesti
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2009, 00:10
Man könnte sie mit einem Trennrelais trennen, das würde aber vorraussetzen dass ein Einschaltstrom vorhanden ist sprich ein Gerät dass 12Volt liefert an einem Ausgang oder ein Schalter der beim Einschalten 12Volt auf den Schaltkontak am Relais liefert.
Wo soll denn das ganze betrieben werden?
Am Auto wäre es ideal, da könnte man das Zündplus abgreifen für sowas.
Aber dann sollten die beiden noch von der Starterbatterie getrennt werden, auch durch so ein Relais. Dann bräuchtest du schon 2 Relais.
RaceCobra
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jan 2009, 19:24
Blei-Akkus entladen sich nicht gegenseitig, schon gar nicht wenn sie gleich sind. Die Ursache warum eine hopps gegenagen ist muss woanders liegen.
Wenn die Batterien nicht gemeinsam geladen wurden, haben sie garaniert nicht die gleiche SPannung. Schaltet diese nun ein Relais parallel so fließt ein Ausgleichsstrom (Bestimmt durch die Spannungsdifferenz + Innenwid und Kabelwid beider Batterien)
DerWesti
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2009, 20:09
Warum sollten sie sich nicht entladen?? Es hätte ja eine defekt sein sein können, dann hätte sie die andere mit runtergezogen.
skywalker_81
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2009, 20:20
Bei einem DEFEKT vielleicht ja, aber sonst nicht.
mtothex
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2009, 20:38
wenn die 5 monate rumstanden, vor allem bei der kälte dann wundert es mich nicht wenn sich die entladen....
RaceCobra
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jan 2009, 00:06

DerWesti schrieb:
Warum sollten sie sich nicht entladen?? Es hätte ja eine defekt sein sein können, dann hätte sie die andere mit runtergezogen.


Eben! Die Ursache für den Defekt ist nicht das Parallelschalten beider Batterien, sondern der Defekt eines Batterie ist die Ursache der Entladung beider.
TyCore
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jan 2009, 12:43
Hey also sie standen bei mir in der Werkstadt. Sie werden in eine aktivbox eingebaut. Ich möchte sie aber geschlossen auch ohne ausbauen - peer 12V Autosteckerbuchse (Autostecker kommt an das Ladegerät)- laden.

-Hab die beiden Akkus nicht von anfang an Gemeinsam genutzt hatten also vielleicht eine unterschiedliche Spannung

-Eine gleichzeititg gekaufter Akku hat noch ca 12,3V


Also was meinen nun die meisten? Soll ich den Blei-Akku wieder zusammenschließen. Ansonsten würde das nur wieder einen Schalter mehr bedeuten, da müsste ich dann bald ne Bedienungsanleitung schreiben.
DerWesti
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2009, 17:03
Wieso nimmst du nicht einen großen anstelle von 2 kleinen?
TyCore
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2009, 02:42
Ich dachte fast das die Frage kommt. Also meine Box hat diese Form:

Vorne sind zwei Lautsprecher und in der Hinteren Kammer ist die Endstufe und daneben reicht es noch genau für zwei 7,2 AH blöcke übereinander. Grundgerüst ist schon fertig. Ich glaub nicht das ich nen Akku finde der die Mase hätte, die ich bräuchte.#
TyCore
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jan 2009, 17:13
Wir wohl auf einen weiteren Schalter hinauslaufen :/
TyCore
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jan 2009, 00:41
Na wer sags den, hab mir von anfang an gedacht das es so ne Form bei nem Akku sowieso nich gibt- wer hätte das gelaubt aber damit hier lösen sich meine Probleme:
http://www.online-ba...i-Gel-Akku/1574.html


[Beitrag von TyCore am 19. Jan 2009, 00:42 bearbeitet]
RaceCobra
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jan 2009, 19:18
Du kannst sie ja eh ruhig Parallel schalten...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterien
Klaus1990 am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  9 Beiträge
batterien
vwpolotuner583 am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  25 Beiträge
batterien
andiwug am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  20 Beiträge
Batterien?
onkelnorf am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  15 Beiträge
2 batterien nebeneinander. sicherung nötig ?
h4nfi am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  6 Beiträge
batterien laden
Bedboy am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  10 Beiträge
Verstärker kaputt?
pyro_the_man am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  9 Beiträge
Batterien laden mit Ctek
Jimbo195 am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  2 Beiträge
Stromkreislauf bei 3 Batterien?????
beaty89 am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  10 Beiträge
Batterie Kaputt??
Magnat_Gangster am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.283