Großes Problem mit USAMPS - HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
Jimbo195
Inventar
#1 erstellt: 31. Jul 2009, 18:14
Also folgendes Problem, wollte heute mit einem Bekannten zusammen seine Anlage einbauen.

Schon verbaut waren folgende Komponenten:

Alpine (ein Günstigeres mit einem Vorverstärkerausgang)
Powerbass ES-6C (massiv verbaut)

dazukommen sollte heute:

Dietz 1 Farad Cap
Xetec Curuit (2 Kanal für Frontsystem)
US Amps IS 4065 (für die Subwoofer)
2 Powerbass 25 cm Subwoofer (je 4 OHM)

Das alles verkabelt mit 35mm² bis zum Cap, von da aus dann mit 25mm² zu den Amps.



Soweit sogut, also erstmal alle Kabel verlegt, Strom und Masse getrennt, ganz normal und erstmal das Powercap angeschlossen, hat auch alles supi funktioniert. Dann mal die Xetec angeschlossen und das Fontsystem läuft 1A, soweit stimmt alles.
Jetzt kommen die Probleme. Erstmal muss ich mich zur Verarbeitungsqualität der US Amps auslassen. Die Anschlüsse sind absolut unterdimensioniert und für vielleicht 16mm² gemacht. Die Schrauben sind absoluter Mist und es ist fast unmöglich die Dinger gerade reinzuschrauben, aber egal. Dann haben wir die US Amps jedenfalls angeschlossen. Das Cinch-Kabel geht also vonner HU in die US Amps und vom Cinch-Ausgang der US Amps zum Eingang der Xetec. Es gibt bei der Endstufe Eingang Front und Rear und Output. Zuerst hatten wir das Cinchkabel bei Front drin und haben mal angeschalten: Aus den Woofern kam nur Müll und totaler Quark raus, also schnell wieder ausgemacht. Dann wollten wir die Cinchkabel umstecken, wobei uns die Buchsen der Endstufen bei normalem Ziehen entgegenkamen (ohne Witz). Dann alles umgesteckt und siehe da, es kommt was raus...
ääähhhh jaaa, es kommt was raus, aber total leise, man muss schon extremst aufdrehen damit überhaupt was kommt.
Dann haben wir das gleiche mit meiner F2-500 probiert und die hat funktioniert.

Jetzt meine Fragen: Gibt es bei der Stufe irgendwas zu beachten? Wäre es möglich dass vielleicht an den Cinchbuchsen etwas kaputt ist, denn es kommt ja bei "Rear" sound raus, aber eben total leise. Hat vllt irgendjemand, der sich mit Endstufenelektronik auskennt ne Idee woran es liegen könnte? Hab mir gedacht dass vllt ein Eingangswiderstand durch kaputte Buchsen zu hoch sein könnte oder so....

Kann die Stufe vllt jemand reparieren oder so, falls sie kaputt ist?
Jimbo195
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2009, 18:28
So also ich hab das Teil jetzt mal aufgeschraubt und es kommt mir so vor als hätte jemand das Teil schonmal repariert, weil die Wärmeleitpaste total verschmiert und merkwürdig verteilt ist.

Hier erstmal von innen:



So und dann ist mir gleich folgendes aufgefallen:



Handelt es sich bei dem Teil (Ich nenns mal Gabelschuh) nicht um nen internen Masseanschluss???

Muss das Teil nicht auf dem Blech der Endstufe aufliegen? Aber wie man sieht ist das Ding ja mit auf diesem Wärmeleitgummi. Ist das so korrekt? Sieht mir so aus als hätte das einer falsch wieder zusammengebaut?
Ämblifeier
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jul 2009, 23:33
Hallo.

Auf dem 2. Bild das ist kein Massekabelschuh sondern der Temperaturfühler.

Wichtig ist, dass der mit voller Fläche und etwas WLP auf dem Kühlkörper aufliegt.

Ich denke das passt also.


Ist das wirklich eine US Amps?

Ich dachte immer die sind hochwertiger aufgebaut, ist wahrscheinlch was Neueres oder?
skazi
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jul 2009, 23:58
hatte vorn nem jahr auch mal ne us amps... (n "high end teil")
trauriges fazit:
1 mal us amps - nie mehr us amps
musste die amp 3 mal austauschen lassen - obwol ich/wir ahnung haben.
die 3te kam dann direkt auf ebay - nachfolger war ne k 2.04... angeschlossen und voilla - es hat geklappt!!!
k.a was bei der u.s war jedenfalls geht meine steg richtig gut ab
(hatten bei der us amps alles versucht!!!
2 x neu verkabelt chinch und kabel ausgetauscht - anschlüsse kontrolliert incl. phasen prüfer - spannungsanzeigen usw... jedoch ist mir das damilige problem immer nochn rätsel)
mfg
michelnator
Gesperrt
#5 erstellt: 01. Aug 2009, 08:12
ich seh in deiner zeichnung keine sicherungen?
WarlordXXL
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2009, 08:20
Weiß auch nicht, was du dir von ner Stufe die 4x65W RMS hat für die Subwoofer erwartest? Glaub die ist da nicht ganz so passend. Und 16mm² Kabel wird für die kleine Stufe wohl lockerst reichen. Das die Schrauben mist sind, geb ich dir recht

Die neues Usamps sind halt bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr das was se mal waren

MFG

Warlord


[Beitrag von WarlordXXL am 01. Aug 2009, 08:22 bearbeitet]
Jimbo195
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2009, 11:26
Achso, das soll ein Temperaturfühler sein? Naja, ich hab den jetzt auf blanke Metall gesetz, sollte ja nicht schlimm sein oder?

@Ämblifeier:

Also sooo neu ist die glaube nicht, auf jeden Fall wiegt sie soviel wien Sack Zement^^

@michelnator: Sicherungen sind drin, war nur zu faul die mit einzuzeichnen...

@WarlordXXL

Ich geb dir vollkommen Recht wenn du sagst, die passt nicht richtig, also die ist mehr oder weniger noch da gewesen. Wird sicherlich auch noch getauscht (wenn sie gar nicht funktionieren sollte, dann sehr schnell).
Gebrückt soll sie allerdings 2x200 bringen und so wollten wir dann die Subs betreiben. Hab schon an ne F2-300 oder ähnliches gedacht, die wäre da sicherlich besser.
Jimbo195
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2009, 18:34
Also heute nochmal ausgiebig probiert und die US AMPS ist wohl wirklich kaputt.

Sind nun auf der Suche nach ner anderen Stufe. Eigentlich könnte man das in Kaufberatung stecken^^

Welche Stufe wäre denn optimal für die beiden Powerbass?

Powerbass PB B 1054
10" Sub - 4Ohm
250 RMS
Mica-Poly Membrane, Mehrlagige Aluminium Spule,
Tief gezogener Korb mit spaltverlängernden Polabschluß,
Pol- und Seitenventilation, eingewebte Anschlußlitzen

Preis bis 200 Glocken
bloopers
Stammgast
#9 erstellt: 03. Aug 2009, 17:02
hi.

hattest du nicht was von ner fs-500 erzählt?? die wäre doch zum beispiel sehr ratsam.

ich würde alle deine komponenten zu EINEM zentralen massepunkt führen und die cap nicht als masseverteiler benutzen.

mfg
christian
Jimbo195
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2009, 17:07
Die F2-500 ist meine und das Ganze kommt bei nem Kumpel rein.

Würde das denn nen Unterschied machen, wenn ich alles zu einem Massepunkt führe?
bloopers
Stammgast
#11 erstellt: 03. Aug 2009, 21:06
axo. faslch verstanden das ganze.

ich bin kein physiker und auch keine absoluter car-hifi-crag, kann es dir also nicht wirklich erklären, weiss aber aus eigener erfahrung, dass es einen unterschied macht/machen kann.

bei mir hatte das ein leichtes brummen und einen IMHO etwas schwammigen bass zur folge. für nähere erklärungen warte einfach auf die "wissensbolzen" hier. möchte mich hier nicht um kopf und kragen reden.

mfg
christian
Malice-Utopia
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2009, 22:37
naja schei*e was die heut zu tage bauen. usamps und re audio genau son schrott (wie gesacht ausnahmen gibts), leider nicht mehr wie früher.die firma sind ja leider insolvenz deshalb besitzer gewechselt. (eigentlich fast alle ausser mtx die haben kein cent im minus)
naja schaut euch mal die neuen re audio woofer an oder gar amps alle auf große wattzahlen und design und nix klang

MfG Mat
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! Großes Problem mit meinem DEH-P9600MP
MrWicked am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Großes Problem mit radio !
bLaZe@c0rsa am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  6 Beiträge
großes problem mit auto radio
kepner am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  5 Beiträge
Großes Strohm Problem??
Thooradin am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  17 Beiträge
GROßES PROBLEM! (Bitte helft mir.)
headz0t am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  29 Beiträge
Hilfe mit Axton C509
Phil_BP86 am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  15 Beiträge
hilfe
bad1 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  5 Beiträge
HILFE!!! cAnfänger mit Problemen mit der Remoteleitung
xxslimjayxx am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  13 Beiträge
HILFE! HABE PROBLEM mit terminator
flyingbreaker am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  8 Beiträge
Großes Radioproblem :( BITTE helft mit, bin ratlos
BlauerKrieger am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.487