! Problem mit Enstufe!

+A -A
Autor
Beitrag
Shadowwisper
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2009, 02:50
Hallo Team =)

Habe gestern bei nem Freund Hifi anlage eingebaut..
Endstufe + Subwoofer...

Problem.
Alles wurde korrekt verkabelt. 12V + Remote GND
Power LED leuchtet Grün "Betriebsbereit"
Alle Regler an der Enstufe auf max.
Im Ruhezustand hab ich zwischen 12V+ und GND 13.02 Volt.
Genauso zwischen Remote und GND..

Sobald ich die Enstufe in Betrieb nehmen will. fällt die Spannung auf ca 1,4 Volt`?? zwischen GND und 12V+

Trotzdem bleib die Power LED Grün.. und geht nicht in den Protect modus..

Spannung liegt dennoch im ruhezustand mit 13 Volt an beiden anschlüssen an..

Wird die sicherung an der Enstufe gezogen.. Leuchtet die LED immer noch grün.

Könnte da nen defekt an der Enstufe vorliegen??

Kein Ton vom Woofer... obwohl das Chinch in Ordnung ist..


Bin selbst elektroniker von beruf aber ich hab echt grad kein plan....


[Beitrag von Shadowwisper am 17. Dez 2009, 02:52 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2009, 02:58
Frage 1) Welche Endstufe?
Frage 2) Welcher Sub?
Frage 3) Welcher Typ von Sicherung: Flachstreifen (ANL) oder Glasrohr (AGU)?
Frage 4) Wurde der Massepunkt freigeschliffen? Lack leitet nicht wirklich gut.

Mehr fallen mir grad nicht ein, gibt aber noch einige mehr
Ohne 1+2 ists nur wildes Gestochere im Dunkeln, die 3+4 dient der Abschätzung der Installation.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2009, 03:00

Shadowwisper schrieb:
Alles wurde korrekt verkabelt.

Du hast offentlich NICHT alles korrekt verkabelt.
Ein Fehler mit diesen Symptomen kann entweder in der Plus-, aber auch in der Minusleitung liegen.
Rüttle an allen Verbindungen und ziehe auch mal kräftig. Keine Verbindung darf sich lösen lassen.


Findest du dabei nichts:
Miss die Spannungen zwischen den Batterieklemmen und dem Ende der Stromleitungen (Plus UND Masse).
Dies solltest du nicht mit der Endstufe machen um einen Defekt zu vermeiden, sondern z.B. mit einer Glühlampe 12V.
Ohne eine Belastung, also ohne Stromfluss kannst du keinen Spannungsfall im Kabel messen.
Hast du keinen anderen Verbraucher als die Endstufe selbst, solltest du in jedem Fall die Cinchkabel abstecken und während aller Experimente abgesteckt lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss einer Enstufe mit Kondensator
Marros am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  8 Beiträge
Radio und Enstufe ab lautstärke >20 einfach aus :(
Antikzz am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  5 Beiträge
Enstufe geht nicht an - Schnelle Hilfe bitte :)
kleintoady am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  18 Beiträge
problem mit der sicherung :/
uNleaShed am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  34 Beiträge
welche Enstufe für AA 130 mit Clarion DZX 938?
utziputzi am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  8 Beiträge
Radio geht AN/AUS Enstufe/PowerCap zeitweise TOT
subevil7 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  9 Beiträge
PROBLEM !
w.ischeev am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  8 Beiträge
Problem!!!!!!
tom999 am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  27 Beiträge
Enstufe Digital Analog unterschied?
Der_Herr_der_Ringe am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  7 Beiträge
Problem mit Amp
SG5DEVIL am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedbsistorwe
  • Gesamtzahl an Themen1.376.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.437