Helix A4 Competition Bass Nacheinstellung für leisere Lautstärke

+A -A
Autor
Beitrag
bk69
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2010, 09:58
Hallo ihr lieben,

hätte eine kleine Frage zu meiner Endstufe. Zunächst ist bei mir folgendes verbaut:

- HELIX A4 COMPETITION
- Helix W12 BR SUB
- Eton RS 161
- JVC Headunit


Die 4-Kanal Helix betreibt sowohl gebrückt den Sub, als auch mit den anderen 2 Kanälen das FS.

Habe mir das ganze vor einiger Zeit von einer Fachwerkstatt einbauen, sowie die Soundeinstellungen vornehmen lassen.
Nun zu meinem Anliegen:
Der Techniker fragte mich damals, wie laut ich die Musik im Durchschnitt höre, das er den Bass einstellen kann. Er pegelte es wohl ziemlich hoch ein, ich muss die Lautstärke schon ziemlich aufdrehen um genug Bass zu haben.
Was muss ich an der Helix einstellen, damit sie auch auf niedrigen Lautstärken noch anständig Bass rüberbringt?
Ich meine jetzt NICHT die Bassanhebung am Radio!

Viele Grüsse und Danke im Voraus!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Okt 2010, 10:08
Zunächst mal stelle ich fest das du für so ein Einsteiger- Frontsystem und Radio eine sehr gute Endstufe hast.

Du musst den Regler für die Eingangsempfindlichkeit der Kanäle an denen der Subwoofer hängt nach rechts drehen.

Falls du es nicht findest und du die Beschreibungen nicht mitbekommen hast, schau auf der Helixhomepage nach der
Bedienungsanleitung.

Edit: Eigentlich spielts fürs Einstellen keine Rolle ob du laut oder leise hörst. Man stellts so ein dass die LS am Limit (oder die Endstufe) sind, wenn das Radio 2/3 aufgedreht ist.

Er wollte wahrscheinlich wissen wie "laut" der Bass sein soll.


[Beitrag von Stereo33 am 01. Okt 2010, 10:21 bearbeitet]
bk69
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Okt 2010, 10:24
Hallo Stereo33!

Danke schonmal für den Tip!
Hab in der Bedienungsanleitung die Regler für Eingangsempfind. gefunden, es sind die "oben" auf der Endstufe drauf! Also werd ich die 2 für den Bass mal etwas anheben und schauen was auf leiser Lautstärke "passiert" ^^

Das heißt aber nicht, das der Bass dann auf höherer Lautstärke nach der Reglerdrehung lauter ist als vorher, oder?!

Nochmal zu meinem System: Hatte damals von einem Kollegen die Helix A4 und den Sub dazu empfohlen bekommen. Das Radiomodell hab ich grad nicht im Kopf, hat aber immerhin vergoldete Anschlüsse, nen eigenen Subkanal und soweit alle Einstellungen die ich benötige (außer viell. Laufzeitkorrektur). Hatte vor 3-4 Jahren um die 200€ gekostet.

Mit dem FS war ich noch nie sooo richtig zufrieden, es betont extrem die Höhen, die Mitten kommen nicht so gut an.
Was kannst du an FS bis 250€ empfehlen, oder lohnt sich da noch kein WEchsel, weil mein aktuelles auch um die 200€ gekostet hatte?!


THX!!!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Okt 2010, 10:52
Der Bass wird sowohl wenn du leise als auch laut hörst lauter.
Anders gehts nicht.

Ja also wenn dein FSeinbau und die Türdämmung schon OK sind bleibt dir ja nur ein besseres FS.

Das Helix P236 würde gut passen. Ausser das es wenig Kickbass
hat ist es durchaus gut.

Mir persönlich gefällt das Focal 165V2 sehr gut, da ist der
Kickbass auch schwach aber der Tiefton kommt besser rüber.

Aber wenn dir da mal ein Chassis kaputt geht siehts schlecht aus, Focal bekommts nicht gebacken ein einzelnes Ersatzchassis
an einen Händler zu liefern.
bk69
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2010, 11:00
Ich dachte es wäre so, das man den Bass insofern regeln kann, ab wann er "einsetzt"...
Habe das Gefühl, das er bei leisen Lautstärken komplett aus ist und erst ab einer gewissen höheren einsetzt! Das ist natürlich das Empfinden eines Anfängers ;-)

Manchmal kommen mir Werksanlagen, die in aktuellen Autos verbaut sind (ohne extra-sub) oft ziemlich geil im Vergleich zu meiner Konfiguration vor... Bin ziemlich unzufrieden mit dem Gesamtsound, aber weiß nicht wo ich am besten ansetzen sollte!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Okt 2010, 11:10
Das Problem hast nicht nur du.
Das ist auch von Auto zu Auto und von Sub zu Sub unterschiedlich.

Du kannst ja versuchen wenn du leise hörst Loudness an zu machen oder am Radio den Bass lauter zu drehn.
Oder probier mal die hälfte der Rückbank umzulegen.
Sierra111
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2010, 11:29
Was für ein Auto hast du denn? Dein Sub steht nicht zufällig in nem abgetrennten Limousinen-Kofferraum?
SmokieMcPot
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2010, 11:41

Stereo33 schrieb:
Zunächst mal stelle ich fest das du für so ein Einsteiger- Frontsystem [...]eine sehr gute Endstufe hast.


Was ist denn das für'n Blödsinn!?
Das ETON ist alles Andere als ein Einsteigersystem!


Wie sind denn die HT's ausgerichtet und sind die Türen überhaupt gedämmt??

MfG der Smokie
bk69
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Okt 2010, 11:45
@Smokie
Dämmung: Die Türen habe ich mit Alubutyl innen, als auch außen gedämmt (äußerlich die Löcher "zugemacht" + die Lautsprecheraufnahme außenrum isoliert, innen großflächig auf das Türinnenblech verteilt).
HT: Das ist leider mein Problem, bei den Eton waren zwar Halterungen dabei, doch strahlen diese eher zum Himmel als zu mir, da ich aus finanziellen/Bastlerisch weniger geschickten Gründen mir keine "anständigen" Halterungen erlaubt hab!

Habe auch schon von einigen Leuten gehört, das meine ETON sehr gut sein sollen und es insgesamt eine stimmige Anlage ist, ich weiß nur noch nicht so ganz wo bei mir der Knackpunkt ist!

@Sierra111: Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen FIAT GRANDE PUNTO, BJ 2009.
Nein, der SUB steht nicht abgetrennt, es handelt sich NICHT um einen Limousinen-Kofferraum, lediglich die Hutablage, sowie die Rücksitze "verdecken die Sicht"


[Beitrag von bk69 am 01. Okt 2010, 11:47 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Okt 2010, 12:07
Sorry wegen dem FS, war ne Verwechslung.
Na dann weisst du ja wos dran liegt.

HTs anders ausrichten und vorm entgültigen befstigen immer
probehören.
Da musst du noch was machen.

Wegen dem Sub habe ich keine Idee.
bk69
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Okt 2010, 13:28
Und nochwas:
Wird durch die LOUDNESS-Funktion nicht das Klangbild verzerrt?
Ich habs grad mal ausprobiert im Auto, da ist dann schon ORDENTLICH mehr Bass drin, muss ihn ziemlich runterdrehen um nicht zuviel zu haben!
Wie verhält es sich bei Loudness mit leiser, sowie lauter Einstellung?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Okt 2010, 14:02

bk69 schrieb:
Und nochwas:
Wird durch die LOUDNESS-Funktion nicht das Klangbild verzerrt?
Ich habs grad mal ausprobiert im Auto, da ist dann schon ORDENTLICH mehr Bass drin, muss ihn ziemlich runterdrehen um nicht zuviel zu haben!
Wie verhält es sich bei Loudness mit leiser, sowie lauter Einstellung?


Wenn man leise hört hat man nachteile durch das menschliche Gehör.
Tiefen und Höhen werden schwächer wahrgenohmen als wenn man
normal bis laut hört.

Loudness gleicht das aus. Einige Radios bieten auch Loudnes mit mehreren Stufen.

Loudness bewirkt das Tiefen und höhen angehoben werden und zwar andere Bereiche bzw. anders als wenn man einfach Bass und Treble hoch dreht.

Wenn du normallaut hörst solltest du es aus machen bzw. ist dann Geschmackssache.
bk69
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Okt 2010, 21:28
So, 3 Dinge nachgeholt:
- Eingangsempfindlichkeit des FS runtergepegelt, da der Sub auf Anschlag war (und somit nicht weiter runterzuregeln)
- Die HT auf mich ausgerichtet und erstma provisorisch befestigt
- LOUDNESS aktiviert

Zum ersten mal RICHTIG GEILER KLANG, auch in leisen Bereichen! Könnte etwas mehr Kickbass sein, aber sonst alles Top! Höhen nicht mehr aufdringlich, die Gitarren klingen jetzt schön Fett im Deathmetal usw.!
Werd die Eingangsempfindlichkeit wieder etwas runterregeln müssen, da der Sub jetzt einen Tick zu Dominant ist, auch wenn ich ihn am Radio auf 0 gestellt hab...

Noch eine Sache:
Da mir die Optik relativ SCHNURZ ist, wäre ein befestigen der HT in nem GFK-Gestell nicht nötig oder?! Die sind ja in sich geschlossen und benötigen kein Chassis wenn ich das richtig seh? Sonst würde ich sie auf ne einfachere Art&Weise im vorderen Bereich befestigen!

Gruss
Stereo33
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Okt 2010, 22:59
HTs brauchen in der Regel kein Volumen und GFK ist da nur Optick.
Sie sollten aber möglichst fest verbaut werden.

Du kannst sie auch mit Heissklebe UND Silikon festmachen
(das Silikon ist für den dauerhaften Halt).
Das ist nicht richtig 100% fest aber mir hats immer gereicht.
bk69
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Okt 2010, 14:37
Nachtrag zum Radio:
KD-G 821

Habe noch einen Powercap verbaut, vergessen zu erwähnen!

Ich bin soweit mit dem Radio zufrieden, würde sich ein Umstieg auf ein noch höherwertigeres Modell lohnen?! Denke Soundtechnisch wird man da so viel nicht mehr rausholen oder?!

Hier noch der Link zur Amazonpage mit den Spezifikationen:
KD-G 821

Gruss + Thx!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Okt 2010, 14:45
Na klar kannst du da noch was rausholhen.
Ein Pioneer/Alpine/Clarion ab 160 € macht einen leichten Unterschied.

Mit einem Alpine ab 250€ hast du einen noch grösseren Unterschied.

Es gibt Radios die mehr als 500€ kosten aber irgendwann kostet ein wenig mehr Klang gleich viel Geld mehr.
bk69
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Okt 2010, 15:38
Welche Modelle um 250 sind zu empfehlen?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Okt 2010, 15:51
Das CDA-9884R (250) war top, aber das gibts leider nicht mehr.

Der Nachfolger CDA-105Ri ist bis auf das der Vorverstärkerausgang nur noch halb so stark ist identisch
(aber wer weis ob da auch so ein guter Vorverstärker arbeitet).
Natürlich kostet es 35€ mehr also so 280€ obwohl der Vorgänger besser war.

Das Pioneer DEH-6200BT dürfte auch noch besser klingen wie deins, spielt auch ne Klasse höher wie dein JVC, dürfte um 170 kosten.

Vielleicht schlägt ja noch wer ein Clarion vor.
Passat
Moderator
#19 erstellt: 02. Okt 2010, 23:14

bk69 schrieb:
Und nochwas:
Wird durch die LOUDNESS-Funktion nicht das Klangbild verzerrt?
Ich habs grad mal ausprobiert im Auto, da ist dann schon ORDENTLICH mehr Bass drin, muss ihn ziemlich runterdrehen um nicht zuviel zu haben!
Wie verhält es sich bei Loudness mit leiser, sowie lauter Einstellung?


Eine korrekt arbeitende Loudness-Funktion ist lautstärkeabhängig.

Die Loudness-Funktion hat den Zweck, die lautstärkeabhängige Empfindlichkeit des Ohres bei Bässen und in kleinerem Maße bei den Höhen zu kompensieren.

Je leiser die Musik ist, desto unempfindlicher ist das Ohr im Baß und in den Höhen.
Die Loudness kompensiert dieses Verhalten des Ohrs, d.h. je leiser man dreht, desto mehr dreht die Loudnes den Baß und die Höhen rein.

Wenn die Loudness-Funktion richtig arbeitet, d.h. lautstärkeabhängig, dann hört man ab einer bestimmten Lautstärkeeinstellung keinen Unterschied mehr, wenn man die Loudness ein- und ausschaltet.

Bei einigen Radios ist die Loudness-Funktion auch noch einstellbar, damit man die Korrekturwerte der Empfindlichkeit der Lautsprecher etc. anpassen kann.

So sieht die Empfindlichkeit des Ohrs in Bezug auf die Lautstärke aus:


Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helix A4 Competition
BigB am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  5 Beiträge
Helix A4 Competition Verpolungsschutz?
bl4ze89 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  5 Beiträge
HELIX A4 COMPETITION richtig einstellen
bk69 am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
helix a4 problem
smawuascht am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  21 Beiträge
Helix A2 competition oder Steg K2.02
frechor am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  6 Beiträge
Helix XXL Competition oder 2 Bat?
vzepv am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  18 Beiträge
Kopieren von Helix XXL Competition DC/DC Wandler
Blut-aus-Ohren am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  8 Beiträge
Helix SPXL 1000 Competition Protect
Jonas-L am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  12 Beiträge
Ist die Leistung der Helix A4 aussreichend für ein Focal 165K3P Halbaktiv laufen zu lassen?
Youngtimer_1968 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  5 Beiträge
problem mit Helix A4 Amp keine wiedergabe?
St-production am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alpine
  • Pioneer
  • Focal
  • Eton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedBernhard_1308
  • Gesamtzahl an Themen1.376.518
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.994