ENDSTUFE kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
1Striker1
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2011, 16:53
Hallo,
ihr wurdet mir empfohlen fuer eine evtl. Beantwortung meiner Frage undzwar gehts darum das evtl meine Endstufe kaputt ist?

hier orginal Thema aus dem AYGO Forum

ich fass mal eben noch zusammen mit copy&paste !

1Striker1-Frage:
hab seit neustem probleme mit meinem verstaerker undzwar macht der quietsch-/stoergeraeusche wenn ich zuendung anmache bzw den motor dann starte!
erst dachte ich die Massekabel sind vllt nichmehr richtig an karosserie - falsche gelegen, keine fehler
dann dacht ich die restlichen kabel lagen falsch [auf der fahrerseite nach hinten (dauerplus, remote, und lautsprecher)] - auch falsch gelegen keine probleme weil:
alles ausgebaut verstaerker vors auto gestellt mit boxen, verstaerker ganz normal verbunden, bloss masse und dauerplus direkt mit batterie - zuendung angeschaltet, fehler immernoch da quietsch-/stoergeraeusche wenn sogesagt benzinpumpe angeht. woran koennte dies liegen hat jmd nen plan?
btw hab auch probiert die lautsprecher vom radio abgemacht und weggelegt -> boxen also nur am verstaerker dran (dürfte ja kein ton kommen) aber was passiert wenn zuendung angeht naklar quietsch-/stoergeraeusche

Toyote85-Antwort:
meinst du ein summen und fiepen wie wenn ein radiosender nicht richtig empfangen wird....?
probiere mal die lautsprecher (bzw. den subwoofer) von der endstufe im abstand zu entfernen.
hatte auch mal so ein übelstiches gefiepe und gesumme drauf....das kam aus dem sub. keine ahnung wie es auf einmal wegging.
dachte immer dran das de polung vllt verkehrt war oder es magnetisch probleme gab.

1Striker1-Frage:
ne nich wenn ein radio sender empfangen wird,
einfach nur wenn ich radio anmach dann zuendung anschalte (dann geht ja auch benzinpumpe los) dann kriege ich son piepen auf den lautsprechern (auch wenn sie garnicht am radio dran sind, ausprobiert) irgendwie bekommt der verstaerker nen strom ab der dieses geraeusch ausloest!
hatte ihn auch schon eingeschickt aber die meinten er waer in ordnung, aber zum anfang ging ja alles ohne probleme nur seit ca 1 1/2monaten hab ich jez das problem, kann mir auch nix drauf reimen

Toyote85-Antwort:
ja doch das ist mir klar...ich wollte eigentlich wissen wenn du zündung anmachst und lautsprecher nicht am radio angeschlossen sind kommt das geräusch.
wenn du es zu hören bekommst.....woher hörst du es denn?
es muß doch ein lautsprecher am verstärker angeschlossen sein danit du es hörst.
oder hast den verstärker nur als augenschmaus? Winken
also kurz und knapp hab ich dich verstanden lautsprecher an radio ab ok....!
und hast irgendein lautsprecher am verstärker dran womit du dieses geräusch hörst.....!
wenn ja platziere endstufe mal auf der anderen seite...entfernt von der pumpe.

1Striker1-Frage:
ja ich mein radio net mit verstaerker angeschlossen aber lautsprecher an verstaerker dran! halt hecklautsprecher Smilie
btw die frontlautsprecher sind ja direkt am radio dran und da sind keine stoergeraeusche, also gehen die stoergeraeusche nur ueber den verstaerker
wie gesagt hatte den verstaerker auch schon komplett raus und ma direkt an batterie, stand dann vorm auto aber gerausche trotzdem vorhanden

Toyote85-Antwort:
ok ok dann sind wir schonmal weiter.....
wenn du sagst du hast radio abgeklemmt vom verstärker und vorm auto direkt an der batterie gehabt.dann geh ich von aus das auch chinchkabel ab war.
dann kann es ja kein problem mit der pumpe sein sondern evtl. das selbe problem wie bei meiner alten panasonic endstufe.
die war gebrückt von 2 auf 1 kanal und da kam auch dieses geräusch.
grund war das der 2 kanal anschluß einen weg hatte und somit im gebrückten modus dieses störgeräsch erbrachte.
klemmte man es auf den 1 ging es.
wenn deine endstufe was wert ist melde dich mal beim hifi forum.
da laß ich auch ein thema darüber.da war dann glaub ich ein Elko kaputt.
bzw. wenn es ne digitale ist der Ic-Treiber chip.
schreib dein problem dort mal sehr detailgetreu rein.

1Striker1-Frage:
jo so denke ich aus das da was kaputt ist, aber ich habs auf allen kanaelen also ich kann von 2 auf 3 bzw 4 kanal umschalten aber bei mir is das geraeusch auf allen
ja chinchkabel war ab Smilie
wie gesagt ich hatte ihn schon eingeschickt aber die meinten er waer in ordnung Traurig
ma sehn was mir das hifi forum dazu sagen kann
danke fuer hilfe

1Striker1-Frage:
Nun bin ich hier sry fuer massiven Text aber ich hab nich soviel Ahnung von Störungen in Endstufen
Frontlautsprecher haengen direkt am Radio -> keine Probleme


MFG
1Striker1


[Beitrag von 1Striker1 am 08. Nov 2011, 16:54 bearbeitet]
Hatebreeder91
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2011, 16:59
Mahlzeit.
Um was für Komponenten handelt es sich? genaue Bezeichnung bitte.
Kabelquerschnitte wären intressant und vor allem, WO hast du dein Massekabel befestigt?



Edit:
http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=15236
Bitte lesen, vielleicht liegts auch auch an der Chinchmasse.


[Beitrag von Hatebreeder91 am 08. Nov 2011, 17:09 bearbeitet]
1Striker1
Neuling
#3 erstellt: 08. Nov 2011, 17:10
˄ hab ich mir auch schon durchgelesen ich werds ma nachher pruefen

MAC Audio MPX4500 1000W 2,3,4Kanal
kabelquerschnitte 0,75 so wie in anleitung beschrieben

Masse hatte ich erst an Karossierie im Kofferaum dann hab ich alles abgebaut und masse mal an batterie geklemmt aber immernoch gleiche problem!


[Beitrag von 1Striker1 am 08. Nov 2011, 17:11 bearbeitet]
Hatebreeder91
Stammgast
#4 erstellt: 08. Nov 2011, 17:15
0,75? ... Ich rede vom Power und vom Massekabel..
Haste etwa Klingeldraht verwendet ?
Im Kofferraum sagt nicht viel aus, wo genau? für gewöhnlich ist das Gurtschloss ein guter Massepunkt,
muss natürlich blank sein.
Prüf mal die Chinchmasse, wie du das machst steht in dem Thread, den ich gepostet habe.
1Striker1
Neuling
#5 erstellt: 08. Nov 2011, 17:18
Masse war am Kofferraumschloss befestigt, ja es war blank. Hat ja auch 3monate funktioniert dann eines tages Zuendung angeschaltet und zack son piepen/fpeifen da
Hatebreeder91
Stammgast
#6 erstellt: 08. Nov 2011, 17:22
KR-Schloss sollte auch funktionieren, hauptsache es sitzt richtig fest und das Metall ist blank.
Musst mir jetzt trotzdem mal bitte den Kabelquerschnitt verraten.. 0.75mm² verwendet man für gewöhnlich nicht mal als Lautsprecherkabel, geschweige denn als Powerkabel.
1Striker1
Neuling
#7 erstellt: 08. Nov 2011, 18:59
ka ich hab nach anleitung gekauft und da steht drin 0.75

ach hier btw hab ma eben das hier geprüft wie oben im link aber das war net der fehler waer auch komisch gewesen weil wenn es so waer dann duerfte der ton ja nichkommen wenn lautsprecherkabel von radio an verstaerker net dran ist kommt aber trotzdem auch wenns ab ist


[Beitrag von 1Striker1 am 08. Nov 2011, 19:04 bearbeitet]
_juergen_
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2011, 19:12
Bedienungsanleitung Seite 5, Abschnitt 4.1 genau lesen!
Dann wüßtest Du, das 0,75mm² für Remote empfohlen wird.
Stromversorgung mindestens 12mm²...
1Striker1
Neuling
#9 erstellt: 08. Nov 2011, 19:16
ah jo aber seh grad ! aber denn haette es doch auch von anfangan nich richtig funktionieren koennen oder?
das hat es aber undzwar ca.2-3monate

naja werd mir mal neue bestellen und dann ma sehn!
Hatebreeder91
Stammgast
#10 erstellt: 08. Nov 2011, 19:17
Die in Auto-Bordnetzen übliche Stromverkabelung ist nicht ausreichend für den Bedarf eines
Leistungsverstärkers. Achten Sie darauf, dass die Stromleitungen zur GND und zur +12 V-Klemme ausreichend
dimensioniert sind. Für die Verbindung von der Batterie zu den Stromklemmen des Verstärkers ist ein
Kabelquerschnitt von mindestens 12 mm² zu verwenden.

Das da steht in der BDA deiner Endstufe.
Mach doch bitte mal ein Foto von der Stromversorgung und poste es.
Wenn du wirklich 0,75mm² Klingeldraht als Powerkabel und Massekabel nutzt, dann ändere das schleunigst.
Oder hast du 0.75mm² als Lautsprecherkabel verwendet? selbst da wäre es zu klein.

Edit: Kannst auch 16mm² verlegen, anstatt 12. Schaden tuts nicht.
Achte beim Kabelkauf auf ordentliche VOLLKUPFERkabel.
Mich wunderts, dass die Endstufe nicht ständig abgeschalten hat.


[Beitrag von Hatebreeder91 am 08. Nov 2011, 19:21 bearbeitet]
1Striker1
Neuling
#11 erstellt: 08. Nov 2011, 19:28
KABEL

so hier ma bild aber bischen zur beruhgung hab doch verstaerker schon draussen weil das geraeusch ging auf die nerven
Hatebreeder91
Stammgast
#12 erstellt: 08. Nov 2011, 19:33
Kauf ein 16er oder 12er (12mm² minimum - in dem Fall unbedingt Vollkupfer!)
Sicherung baust du ca 20cm nach der Batterie ein.
Schraub das Massekabel diesmal gleich ans Gurtschloss, das hat sich bewährt.
1Striker1
Neuling
#13 erstellt: 08. Nov 2011, 19:35
k thx fuer die hilfe hoffe es ist dann besser danach ma sehn vllt schaff ich es morgen noch
Hatebreeder91
Stammgast
#14 erstellt: 08. Nov 2011, 19:38
Das Kabel, das du dort verwendest sieht übrigens nicht nach 0.75mm² aus, sondern nach 7,5mm².
Kannst es ja aufheben und als Subwoofer-Kabel verwenden.
19pest88
Stammgast
#15 erstellt: 13. Nov 2011, 18:05
hey,
da schließ ich mich mal an, hab seit kurzem genau das gleiche problem.

den ganzen sommer, herbst hat meine anlage keine probleme gemacht, aber seit kurzem habe ich auch an der endstufe für mein frontsystem, sobald der motor angeht, wie ein hohes fiepen. wenn der motor aus ist, ist alles okay

hier mal meine komponenten:
HU: clarion dsx 588 rusb
AMP FS: ground zero titanium 4000t
TMT: rainbow 265 slx
HT: aus mb quart 165 dsh system
AMP SUB: Rodek r2180a2
SUB: DD 1512
Kabel: 35mm² vollkupfer, gesplittet für beide Verstärker
achja und vorm Amp fürn Sub hängt nen powercap
masse ist am gurtschloss, natürlich blank

also wenn einer ne idee hat, ich wäre für jeden hinweis dankbar
wie gesagt, an der anlage wurde nichts verändert, ist erst seit kurzem sobald der motor an ist und radio an, auch wenn auf lautlos (also ohne last)
Hatebreeder91
Stammgast
#16 erstellt: 13. Nov 2011, 19:31
Prüf mal die Chinchmasse, Powerkabel und Chinch getrennt verlegt?
Überschneidet es sich irgendwo?
19pest88
Stammgast
#17 erstellt: 13. Nov 2011, 19:59

Hatebreeder91 schrieb:
Prüf mal die Chinchmasse, Powerkabel und Chinch getrennt verlegt?
Überschneidet es sich irgendwo?


zumindest in meinem fall hat es damit nichts zu tun, passiert ja auch, wenn ich die chinchkabel gar nich angeschlossen hab
Hatebreeder91
Stammgast
#18 erstellt: 13. Nov 2011, 20:27
Massekabel richtig fest? Vielleicht ein Wackler?
Wenn du die Möglichkeit hast, dann schließ mal ne andere Endstufe an.
Du hast gesagt ein 35er Kabel wird aufgesplittet für beide Verstärker, wie soll ich mir das vorstellen?
Wie viel mm² liegen dann vom Verteiler zu den Amps?
Massekabel direkt ans Gurtschloss oder ans Cap und von da aus ans Gurtschloss?
Bitte alle Kabelquerschnitte nennen und detailliert erklären wie du alles verkabelt hast.
19pest88
Stammgast
#19 erstellt: 13. Nov 2011, 21:13
also von der batterie kommend das 35er kabel auf nen sicherungsverteiler. von da aus einmal mit 20mm² zur besagten endstufe fürs frontsystem (etwa 70cm lang) und einmal mit 20mm² zum cap und von da aus weiter zum sub amp (beide abschnitte jeweils etwa 15cm). massekabel ebenfalls 20mm²gehen alle auf einen masseverteiler und von da aus mit 35mm² zum massepunkt am gurtschloss. masse von karosserie zur batterie is natürlich auch verstärkt.
wie gesagt, ist erst seit kurzem, vorher alles einwandfrei
naja werd morgen dann nochmal komplett die masseleitung überprüfen


[Beitrag von 19pest88 am 13. Nov 2011, 21:14 bearbeitet]
Hatebreeder91
Stammgast
#20 erstellt: 13. Nov 2011, 22:14
Geh mal direkt auf Masse, ohne Verteiler.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe Kaputt?
*JL* am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  67 Beiträge
Remote kaputt
prdX am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  8 Beiträge
Endstufe aufeinmal kaputt!
jblfreak am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  31 Beiträge
Endstufe kaputt?
AJ_s3b2 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  4 Beiträge
Endstufe kaputt nach Funkenschlag?
Bacho am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  10 Beiträge
Endstufe kaputt?
cliobastler am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  16 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
hilfe ;) das pfeifen macht meine ohren kaputt
kdlton am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  18 Beiträge
Endstufe kaputt? Oder Stromproblem?
NeXi am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  26 Beiträge
was ist mit meiner endstufe
MoDejan am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedGooseman80_
  • Gesamtzahl an Themen1.376.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.263