Helix a6 defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Dez 2011, 15:29
also servus leute bin zwar neu im forum aber hab schon ein bisschen erfahrung was car hifi anlagen angeht.. blos hab ich jetzt ein problem bei meiner-.-
also kurz mal zu meiner anlage momentan und was ich noch vorhab
Momentan: Helix a6 competition
helix e 300v sub 400rms / 600 watt (paralell an 2 ohm )
gebrückt.
Alpine cda 9883R
2mal das frontsystem helix b 62c
Dietz Kondensator 1farad
20mm² cca kabel 3,5m l (+) 1,5mblankgeschliffenen Gurthalter.
lautsprecherkabel 20 m 2,5mm² cca kabel
Anlage bald:
-helix a 6
-helix spxl 12 competition(schon bestellt)
-eventuell helix spxl 1000 ompetition (je nach dme wie der sub mit der a 6 abgeht.
-Alpine 113 ri + alpine dsp h 100
-helix b 62c 2 mal
-und Stromkabel 20mm² ofc (reines kupfer kabel) 3,5 m (+)
1,5m (-) am gurthalter) gleiches kabel wie +
-und lautsprecherkabel 2,5mm² ofc reines kupfer kabel oder 4mm cca kabel..

Jetzt zu meinem Problem:
hab die anlage jetzt knapp 4 monate drin.. und seit villt 2 monaten hab damals das basslevel hoch gedreht knapp über 50 % dann irwann war ich der meinung hats angefangen..(bin mir abe rnicht sicher)
Undzwar schlatet meine endstufe nicht ab sondern auf schutzschaltung um und da alles in meinem auto über die a 6 läuft ist es komplett leise.
Radio läuft ganz normal weiter aber kommt halt kein sound.
bei der a 6 leuchtet dann anstatt der grünen die gelbe led auf. (angeschlossen ist alles richtig!)
in Der anleitung steht wenn die gelbe led aufleuchtet bedeutets ich hab nen kurzschluss am subwoofer ausgang oder halt am lautsprecher ausgang. Die helix schaltet immer unregelmäsig ab egal welche lautstärke welches lied spielt keine rolle.. hab dann mal des bas level runter gedreht wenige rwie vorher das gleiche prob trotzdem.. hab den sub mal in reihe (8 ohm) laufen lassen immernoch des gleiche..
Kann mir jmd weiterhelfen bzw en tipp geben oder mir villt sagen ob irgennt en baulteil kaputt ist?? kann sein das die stromversorgung undgenügent ist oder en kabel aufgescheuert ist ? ich komm echt net weiter.. Weil war auch mal in makrönnigen beim x-dream car audio der hat da durchgemessen und gesagt die anlage hat was eingangs impedanz etc angeht normale werte.. außerdem hat er gesgat die endstufe ist sicherlich nicht kaputt.. ich komm jetzt einfahc nicht weiter -.-

mfg eddie


[Beitrag von eddie__93 am 12. Dez 2011, 15:36 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2011, 16:36
Ich würde auf die Stromversorgung tippen.
Du bist mit Deinem 20mm2 CCA Kabel was einem 16mm2 oder weniger Entsprechen dürfte schon am Limit.
Vermutlich hast Du auch die Masse im Motorraum von Batterie - auf Karosse nicht verstärkt.
Hier entsteht ein Flaschenhals im Stromfluss.
Kommt dazu noch eine altersschwache Batterie kann das schon mal vorkommen, zumal Du die Subkänle mit 1 Ohm belastest.

Du solltest für das neue Setup mindestens 25mm2 OFC legen, alleine schon deshalb weil Du mit dem Gedanken der SPXL spielst.
Hier wäre dann ohnehin eine Zusatzbatterie Pflicht und das 25mm2 würde als Ladeleitung dienen.


[Beitrag von LexusIS300 am 12. Dez 2011, 16:38 bearbeitet]
`Jens`
Stammgast
#3 erstellt: 12. Dez 2011, 16:56
An die Stromversorgung habe ich auch zuerst gedacht. Da das Problem aber ja scheinbar willkürlich und bei unterschiedolichen Lautstärken auftritt würde ich das sogar ausschliessen. (Auch wenn ein 20er Kabel alles andere als optimal ist für die A6).

Ich würde folgendermaßen vorgehen:
Der Sub wird abgeklemmt, und dann gehört. Schaltet sich die Stufe immer noch ins Protect, war es nicht der Sub. Als nächtes wird ein Lautsprecher abgeklemmt. Gleiches Verfahren. Solange weitermachen, bis die Schutzschaltung nicht mehr greift. Das was dann abgeklemmt ist, dürfte in 99% der Fälle der Verursacher sein.

Hier dann nochmal genau die Verkabelung überprüfen. Hört sich für mich nämlich wie schon in der Beschreibung angedeutet nach einem blanken Kabel und somit nach einem sporadisch auftretendem Kurzschluss an.

Wenn das alles zu nichts führen sollte, könnte es auch eine kalte Lötstelle in der Stufe sein, oder aber ein Bruch einer Leiterbahn. äussert sich sehr ähnlich, hab ich schon beides mal gehabt.
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Dez 2011, 21:42
danke für euren schnellen antworten.
jens bin der gleichen meinung wie du eigentlich! @LexuslS300: der sub läuft über 2 ohm.. aber ja ich weiß das ich mit dem kabel schon am limit wenn nicht drüber hinaus bin..es kommt auch ein 25mm² ofc kupfer kabel dann als strom kabel rein.
Ja ich werde jetzt dann wenn sie nochmals auf protec abschaltet so vorgehen dass ich den sub ab klemme und die restlichen lautsprecher nach einander falls der fehler noch kommt.
als keiner hinweiß noch die batterie ist neu von bosch 12v 65ah.
hab jetzt nochmal komplett alle level der ausgänge runter gedreht falls dann de rfehler trotzdem kommt klemm ich einen nach dem anderen ab.
über weiter hinweiße tipps würd ich mich sehr freuen:)
mfg eddie
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Dez 2011, 21:30
also ich werde nun folgender maßen vorgehen
komplett nue verkabel zwischen weihnachten und neujahr da hab ich urlaub.
Stromkabel 20-25 mm² ofc kabel Ls kabel 2,5mm² ofc kabel
hilft das alles muss ich schauen das ich schnell eine a6 herbekomm.. (weiß vielleicht jmd was es kostet so ne kalte lötstelle oder algemein so en verstärker zu reparieren kostet?? und wo ich des machen kann?? )
aja spxl12 ist jetzt da:)))))
hammers teil
mfg eddie
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Dez 2011, 13:36
achjaa jeder der vielleicht mal vorhat die a6 mit dem spxl 12 laufen zu lassen, TUT ES NICHT!!
subwoofer bringt keine leistung da die helix nicht genug strom liefern kann!
ich werd mir jetzt auch noch die spxl 1000 holen.. falls jmd eine verkauft die voll funtionstüchtig ist bitte melden!

mfg eddie
LexusIS300
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2011, 17:46
Brückst Du die Kanäle 5 und 6 mit 2 Ohm wir dein Kanal mit 1 Ohm belastet ;-)
Den Helix musst Du ja in Serie anschliessen, also Kanal 5 und 6 mit 4 Ohm brücken.
Dann macht das Ding um die 200 Watt RMS, kein Wunder das aus dem Sub nichts rauskommt.

Jetzt tritt aber das ein was ich Dir prophezeit habe.
Nun muss ein mindestens 25mm2 OFC Kabel als Ladeleitung einziehen und eine Zusatzbatterie, mindestens z.B: Kinetic HC600
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Dez 2011, 18:24
ja ich verbau jetzt dann 25 mm² ofc stromkabel.(sollte doch reichen oder) Werde vorrausichtlich noch den Helix powercap bestellen steht eig schon fest) den anderen. ist besser wenn ich meinen alten dann auch noch parallel dazu anschließ oder? also 2 kondensatoren..
zusatz batterie weiß ich noch nicht.. Was sind die vorteile von der zusatz batterie?

mfg eddie
lombardi1
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2011, 20:39

eddie__93 schrieb:
Was sind die vorteile von der zusatz batterie?

Das sie Strom liefern kann den Du benötigst, im Gegenteil zu Deinen 2 Caps.
Die sind am Bass nicht mal ein Tropfen auf dem heißen Stein.

mfg Karl


[Beitrag von lombardi1 am 17. Dez 2011, 20:40 bearbeitet]
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Dez 2011, 15:26
ja oke macht sinn^^
aber sind meine 2 kondensatoren da wirklich so wirkungslos?^^
und wie ist es nun besser so ich den helix dpc1000 für die spxl1000 laufen lassen udn den dietz für meine a6, oder soll ich beide für die spxl paralell laufen lassen. wie soll ich sie am besten( die kondensatoren) anschließen?
mfg eddie
`Jens`
Stammgast
#11 erstellt: 18. Dez 2011, 16:44
Na wenn überhaupt würde ich sie vor die Stufe fürs FS hängen. Kondensatoren Puffern den Strom nur, sie speichern in also um ihn möglicst schnell abgeben zu können. Aber zum Speichern muss der Strom erstmal vorhanden sein. Das schafft nur eine Batterie, die eben deutlich größere Mengen speichern kann.

Wenn dein adventskranz brennt, hilft dir ein eimer wasser. Wenn dein haus brennt, bringt der eimer wasser rein gar nichts.
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Dez 2011, 00:49
wäre so ne powerstation von helix auch eine option? http://www.ebay.de/i...&hash=item3a6ddc0d5f
oder ist das nicht das ware?
mfg eddie
LexusIS300
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2011, 13:10

`Jens` schrieb:
Aber zum Speichern muss der Strom erstmal vorhanden sein. Das schafft nur eine Batterie, die eben deutlich größere Mengen speichern kann.


Wieso ziehst Du so ein Teil um 500 Eier in Betracht und nicht eine Zusatzbatterie zu der Dir hier jetzt schon zum 10. mal geraten wurde um 100,- ?
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Dez 2011, 21:11
ja des mit der powerstation war eig nur so gefragt weil ich hab von sowas noch nichts gehört und kann mir darunter auchnicht wirklich was vorstellen wie des teil funktioniert etc..
ja zusatzbatterie weiß ich doch mittlerweile;)
war nur noch aus interesse gefragt!
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Dez 2011, 22:55
ja so okee hab noch ne fast neue batteie daheim!
blos jetzt stellt sich die frage ich habe momentan eine 60a sicherung und ich brauch ja von starterbatterie zu zusatz batterie dann 2 stück (aber welche größe) eine nach der starter und eine vor der zusatz batterie und eine nach der zusatzbatterie zu den verstärken sprich noch vor meinem strokverteiler dann. Aber wie grpß sollen die sicherung jeweils sein) ??
Ich muss ja jeweils 1 + kabel zur zusatz batterie und ein - kabel zur zusatz batterie legen.
25mm ofc kupfer kabel( und die leitungen für die verstärker 35mm² ofc). wie viele und was für sicherung bräcuhte ich dort? 1 oder 2 ? im forum steht 2 aber eig ja nur eine weil ich ja kein trennrelais verbau?!
und was für ne sicherung brauch ich dann nach der zusatz batterie und noch vorm stromverteiler?
und dann nach den versterken kommt ein 2 stromverteiler für masse und hinter dem werde ich dann auch noch eine sicherung verbauen (aber welche größe)
Stimmt des ales so wie ich mir des überlegt habe??
Ich nehm nur deshalb keien sicherungs verteiler weil ich bzw mein dad daheim noch sehr viele stromverteiler rum liegen hat.
Müsste doch stimmen ich müsste jetzt nur noch wissen welche größe ich nehmen muss von den sicherungen?!

mfg eddie


[Beitrag von eddie__93 am 20. Dez 2011, 23:59 bearbeitet]
`Jens`
Stammgast
#16 erstellt: 21. Dez 2011, 00:01
passt soweit, ausser:
nach der zusatzbat eine sicherung, vor dem verteiler keine. nach dem verteiler nur, wenn sich der kabelquerschnitt ändert. in der masseleitung muss keine sicherung sein.

was für eine batterie hast du denn noch zu hause? eventuell ne bezeichnung da?

wegen der sicherungen, es gibt hier ne tabelle im forum, da stehen die empfehlungen. ich würde ein 25er mit 80A absichern, 35er mit 100-125A.
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 21. Dez 2011, 00:07
ich bin mir garde net sicher aber ich glaub 12v 60ah oder 54ah ich glaub 60ah die batterie.
also dann ich hätte noch ne 60a sicherung da könnt ich die für meine ladeleitung nehmen? (in plusleitung)
dann nach der zusatzbatterie änder ich den querschnitt auf 35 mm² für die verstärker und setzt denk ne 125a sicherung rein. dann kommt mein strom verteiler der lenk den strom dann zur spxl 1000 und zur a6 und zum helix powercap.
dann kommen meine minusleitungen in nen anderen stromverteiler und gehen dann zur zusatz batterie auf masse dan von de rzusatz batterie wieder zurück auf meine starterbatterie.
alles so richtig dann?

mfg eddie
`Jens`
Stammgast
#18 erstellt: 21. Dez 2011, 00:10
kleiner kann man immer absichern. also sollte das schon so passen.
bei der batterie meinte ich eher, ob es eine säure- oder eine gelbatterie ist.
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 21. Dez 2011, 00:22
achsoo em ne wartungsfreie säure batterie.. ja oke dann werd ich in die ladeleitung meine 60a sicherung eibauen und nach der zusatz batterie 125a verbauen in der plusleitung, und in den minusleitungen mach ich dann nichts?
spielt das ieg ne rolle was für eine batterie ich da benutz?
und müsste die sicherung in der ladeleitung net genau so groß sein wie die andere da wenn der sub mal viel strombraucht bzw die ganze anlage muss ja dort auch mehr strom fließen?
ich hab hal kb dass wenn ichs 1.mal aufdreh die sicherung druchbrennt und ich gleich ne neue kaufen muss
mfg eddie


[Beitrag von eddie__93 am 21. Dez 2011, 00:55 bearbeitet]
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 21. Dez 2011, 00:58
achja und danke jetzt schon für die tipps und die hilfe!
`Jens`
Stammgast
#21 erstellt: 21. Dez 2011, 12:41
Säurebatterien haben im Innenraum nichts verloren. Auch wenn sie Wartungsfrei sind, sind sie nicht zwangsweise auslaufsicher. Desweiteren können die Batterien ausgasen, weshalb der Betrieb im Fahrzeug verboten ist.

Die Sicherung ist nicht abhängig von dem was dran hängt, sondern vom Kabelquerschnitt und der Länge des Kabels.

Mit der Ladeleitung würde ich mir da keine Gedanken machen. Selbst wenn der Sub mal richtig Leistung zieht, zeiht er den Strom aus der Zusatzbat.

Bis eine 125A sicherung fliegt, welche in diesem Fall auch noch als träge ausgelegt ist, bedarf es schon einiges an Leistung was da durch geht.

Lies dich doch erst nochmal bitte in die Grundlagen hier im Hifi-Wissen ein (unter Verkabelung und Anschluss glaube ich zu finden). Da wird einiges erklärt, auch mit Schaubildern wie sowas aufzubauen ist.
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 21. Dez 2011, 18:45
okee danke alles klar..
also darf ich diese batterie nicht ins auto verbauen?! Gesetzlich verboten? :O
ja gut dann werde ich in der ladeleitung meine 60a sicherung verbauen und dann nach der zusatz batterie die 125a sicherung verbauen..
Danke


[Beitrag von eddie__93 am 21. Dez 2011, 18:48 bearbeitet]
eddie__93
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 21. Dez 2011, 20:14
achja de swollt ich noch fragen, undzwar wie groß sollte die gelbatteri eim kofferaum dan sein? also ah..
un dkann ich da irgennt eine gelbatterie nehmen oder auf was muss ich alles achten?
( http://www.ebay.de/i...&hash=item415c2019df ) wäre diese geignet und zugelassen?
mfg eddie


[Beitrag von eddie__93 am 21. Dez 2011, 21:26 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#24 erstellt: 22. Dez 2011, 00:44

LexusIS300 schrieb:
eine Zusatzbatterie, mindestens z.B: Kinetic HC600


Die SPV20 kannst auch nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
helix a4 problem
smawuascht am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  21 Beiträge
Clipping an Helix HXA 400mk2.
zychokinese am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  22 Beiträge
Fehler bei Helix HXA 400
dirtye am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  8 Beiträge
Eingangsempfindlichkeit bei Helix
px-racer am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  4 Beiträge
Problem mit Helix HXA40
DaBunnyripper am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  22 Beiträge
Helix A4 Competition
BigB am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  5 Beiträge
Helix AAC Active Analog Converter Defekt?
*JL* am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  5 Beiträge
HELIX A4 COMPETITION richtig einstellen
bk69 am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
Helix XXL Competition oder 2 Bat?
vzepv am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  18 Beiträge
Problem mit Helix DXP-6 Frequenzweiche
maau_90 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Helix

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.430