Pegelabsenkung durch Spannungsteiler....

+A -A
Autor
Beitrag
Tostan
Inventar
#1 erstellt: 18. Apr 2005, 13:29
Hallo

Ich hätte da mal ne Frage bezgl. der Pegelabsenkung mittels eines Spannungsteilers. An sich ist die Vorgehensweise klar. Jetzt habe ich hier aber in nem Thread gelesen, daß von Rainbow zur Absenkung des Pegels eines HT nur ein Widerstnad in Reihe empfohlen wird (siehe Thread)
http://www.hifi-foru...read=3325&postID=4#4

In dem Fall wird doch einfach nur der Widerstand des HT an sich erhöht, oder sehe ich das falsch? D.h. dann aber auch, das die Endstufe sich einem erhöhten Widerstand des Komposystems insgesamt gegenübersieht und somit auch der TMT leiser wird?? Oder liege ich da falsch?

Nebenbei: Den Pegelberechner habe ich im Netz gefunden....aber welchen Widerstand hat nun der eigentliche HT des SLX 265? Man muß den ja angeben, um die richtigen Widerstände berechnen zu können. Das Kompo hat ja insgesamt 4 Ohm, teilen sich HT und TMT den Widerstand und sind in Reihe geschaltet? Oder parallel geschaltet? Die Anleitung gibt dazu nix her. Oder wird der Gesamtwiderstand des Kompos zur Berechnung genommen?

Fragen über Fragen.....ein paar Antworten wären ganz nett....
muni-mula
Stammgast
#2 erstellt: 18. Apr 2005, 13:39
nimm den gesamtwiderstand zur berechnung (4 ohm).

mit der erhöhung des widerstands liegst du richtig, wenn man nur einen widerstand in reihe schaltet. aber genau deswegen wird ja bei einer pegelabsenkung im normalfall ein 2. widerstand parallel geschaltet.
dadurch kommt der ersatzwiderstand wieder auf 4 ohm.
lonelybabe69
Inventar
#3 erstellt: 18. Apr 2005, 14:42
lies mal hier. Sehr ausführlich erklärt
http://www.hifi-foru...259&postID=last#last

gruss lb69
Steve83
Stammgast
#4 erstellt: 18. Apr 2005, 14:47
Ihr solltet aber nicht Impedanz mit Resistanz verwechseln. Da ist doch ein "feiner" Unterschied.

Stephan
Tostan
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2005, 15:07
@lonelybabe:

Hab ich schon gelesen....deshalb fragte ich ja auch das mit de Reihenwiderstand, der von Rainbow laut dem anderen User empfohlen wurde. Kam mir halt ein wenig seltsam vor. Entweder hat der User nur die Hälfte der Anweisung von Rainbow gepostet oder Rainbow erzählt Mist...was ich nicht hoffen will. Denn der Reihenwiderstand dürfte dann ja nur eine Absenkung des kompletten Pegels von TMT und HT bewirken....oder sehe ich das falsch?
lonelybabe69
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2005, 16:54
So ganz genau hab ich das auch nicht verstanden
aber der Kollege hier hat folgendes geschrieben

Bytexivex schrieb:
Ansich brauchst du gleichviel Leistung (watt) hast aber eine geringere Lautstärke, dass kommt daher weil ein Teil des Stroms über den Parrallelwiderstand abfließt und somit den LS als widerstand weniger belastet. Den Reohe Widestand brauchst du nur um wieder auf die 4 ohm zukommen.


Und übrigens, die beiden Wiederstände muss du nur am HT-Kabel anlöten. Der TMT hat damit nichts zutun. Der kann für meinen Geschmack nicht laut genug spielen

gruss lb69
muni-mula
Stammgast
#7 erstellt: 18. Apr 2005, 17:04

Bytexivex schrieb:
Ansich brauchst du gleichviel Leistung (watt) hast aber eine geringere Lautstärke, dass kommt daher weil ein Teil des Stroms über den Parrallelwiderstand abfließt und somit den LS als widerstand weniger belastet. Den Reohe Widestand brauchst du nur um wieder auf die 4 ohm zukommen.


stimmt so. habs vorhin verwechselt (auswirkungen vom wochenende ;))
Tostan
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2005, 17:08
Yep, das mit dem HT-Kabel ist schon klar. Der Spannungsteiler an sich ist ja auch klar, der verheizt ja durch den Parallelwiderstand einen Teil der Leistung; der Reihenwiderstand ist dann dafür da, die ursrüngliche Gesamtimpedanz der LS wieder herzustellen.

Der Reihenwiderstand alleine (Rainbowanweisung) in der HT-Leitung dürfte aber doch die Gesamtimpedanz der LS anheben und somit doch auch die TMT vom Pegel her mit absenken?? Die Stufe "drückt" ja auf die Gesamtimpedanz, und wo dann die einzelnen Widerstände sitzen, dürfte der Stufe doch wohl egal sein, oder nicht??

Ich glaub, ich bin zu blöd dafür.....


[Beitrag von Tostan am 18. Apr 2005, 17:14 bearbeitet]
lonelybabe69
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2005, 17:15
Also ich kann nur sagen, die beiden Wiederstände sind dazu da um den HT im Pegel abzusenken. Und der Pegel des TMT bleibt davon unberührt.Punkt.
Hier kannst du deine Wiederstände ausrechnen wenn du weiss um wieviel dB du absenken willst.
http://www.visaton-bausaetze.de/tools/t_w_teiler.htm

gruss 69

Ich glaub, ich bin zu blöd dafür.....

Kann ich nichts genaues zu sagen. Kenn dich nicht gut genug
Tostan
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2005, 17:18
Yo, war klar, daß das jetzt kommt....

Ich werde das mit dem Spannungsteiler ja auch mal ausprobieren, sobald ich die Widerstände besorgt hab.

Trotzdem würde mich rein theoretisch mal die Auswirkung des einzelnen Reihenwiderstandes interessieren.....wird dabei jetzt nur der HT oder doch der HT und der TMT leiser......


[Beitrag von Tostan am 18. Apr 2005, 17:19 bearbeitet]
lonelybabe69
Inventar
#11 erstellt: 18. Apr 2005, 17:24
Um es dir im einzelnen zu erklären fehlt mir doch das Fachwissen. Wieleicht schaut ja der Steve83 hier wieder rein. Er hat mir in meinem Thread ganz dicke geholfen und ich glaube er weiss wovon er spricht.

gruss 69
muni-mula
Stammgast
#12 erstellt: 18. Apr 2005, 17:28
der hochtöner hat ja bei korrekter absenkung (paralleler und reihenwid.) wieder den gleichen widerstand wie vorher!
auf den mt hat das daher KEINE auswirkungen.

bei dem rainbow-vorschlag hingegen müsstest du recht haben.


[Beitrag von muni-mula am 18. Apr 2005, 17:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Widerstand bei Frequenzweichen
cebullka am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
spule in parallelschaltung integrieren zur anhebung des gesamtwiderstands?
fiessta'89 am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  15 Beiträge
Richtig Vorgehensweise
schakal80 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  7 Beiträge
anschluss eines doppelschwingspulen-subs
Ozmaker am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  3 Beiträge
Ab Volume 4 Endstufe aus wegen zu geringem Widerstand?
xXDoomsayerXx am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  7 Beiträge
NUR die HT an Headunit anschliessen ?
WarLock_StB am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  3 Beiträge
Widerstand für die Cinch Leitung?
PhalanX am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  5 Beiträge
Verstärker in Reihe ?
Haemisch am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  26 Beiträge
frage zur frequenzweiche
*voice* am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  18 Beiträge
Axton C500x4 an Rainbow SLX 265 Deluxe: Brücken oder nicht?
eTom am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedHephaistos1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.208

Hersteller in diesem Thread Widget schließen