strom für kondensator, verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
grandy
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mai 2005, 10:23
hi,
ich habe eine golf IV. im kofferraum ist der kondensator der verstärker und der sub.

die frage ist jetzt, wie mach ich das mit der stromversorgung. denn wenn ich das einfach so an die batterie anschließe zieht mit der kondensator und der verstärker die batterie leer(wenn der wagen steht). ich habe ein kabel welches etwa 11 volt liefert nur wenn der motor läuft bzw. zündung drinne ist. dies ist aber ziemlich dünn und ich glaub das es durchbrennen würde wenn ich dort das alles anschließe.

man könnte das auch durch einen schalter lösen, ich weiß jetzt aber schon das ich irgendwann einmal vergessen werde diesen umzulegen^^
gibt es relais(glaub schreibt man so) oder ähnliches mit denen man dies lösen könnte? wenn ja wo gibts sowas? evt. mediamarkt oder expert?

ach ja, was ist ein schaltausgang vom radio?

mfg
polosoundz
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2005, 10:26
? Ich glaube du hast da was noch nicht ganz verstanden...

Von der Batterie im Motorraum legst du ein Pluskabel nach hinten in den Kofferraum, die Dicke richtet sich nach der Leistung deiner Endstufe! Desweiteren musst du irgendwo im Kofferraum an der karosserie ebenfalls ein Kabel gleicher Dicke anbringen für die Minuskontakt... Am besten an einer Gurtschraube oder so, auf jeden Fall mit DIREKTEM Kontakt zum nackten Blech...

Daran schließt du dann Kondensator und Endstufe an (Kondi parallel direkt vor die Endstufe)! Die dünne Leitung ist nur die Steuerleitung welche die Endstufe anschaltet! Dieses Kabel kommt an die Remote-Klemme der Endstufe, wenn der Kondensator auch einen Remoteanschluß hat dann ebenfalls daran...
grandy
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mai 2005, 10:37
jaja, das is mir schon klar, das is ja soweit auch schon alles so angeschlossen, nur der kondensator hat eben keinen remoteanschluss, und ich dachte das der kondensator die batterie leer zieht
polosoundz
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2005, 10:41
Wenn er keine Remoteanschluß hat hat er eine Ein/Ausschaltautomatik...

Hat der ne Digitalanzeige? Daran siehst du ja ob er an oder aus ist...


[Beitrag von polosoundz am 27. Mai 2005, 10:56 bearbeitet]
grandy
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mai 2005, 10:44
ja, er hat eine digitalanzeige, und diese geht auch nach einiger zeit aus(wenn keine mukke läuft etc.) heißt das, das er dann sicher komplett aus ist?

wenn ja hab ich ja garkeine probleme mehr. hätte nicht gedacht das die sowas wie ne automatische ausschaltung haben.

hab das für 40,- € beim mediamarkt geholt ^^
polosoundz
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2005, 10:50
Wenn er aus ist ist er aus...
grandy
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mai 2005, 10:55
danke für die schnelle und kompetente hilfe, is nen echt super forum hier

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensator
MLT7 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  17 Beiträge
Strom?
Kc*Rage am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  10 Beiträge
Strom für Verstärker
dj-help am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  6 Beiträge
Kondensator gegen Störgeräusche?
MarkusK am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  8 Beiträge
Kondensator?
Zylinder84848 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  42 Beiträge
Genug Strom ,trotzdem Kondensator? Wirklich eine Klangverbesserung?
G11880 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  17 Beiträge
Kondensator
salamaftw° am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  3 Beiträge
Kondensator?
MLT7 am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  13 Beiträge
Verstärker-Strom Problem
Wisko am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  7 Beiträge
Kondensator
fordfiesta123 am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedSaturius
  • Gesamtzahl an Themen1.382.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.190