Rechenproblem ???

+A -A
Autor
Beitrag
CyborgG2000
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2005, 21:43
Hi !!!

Hab schon seit ner ganzen Weile meine Anlage im Auto in PLanung. Nun wo ´s´lagsam in die Umsetzung geht tauchen einige Problemem in Punkto Absicherung und Stromversorung auf.

Also ich versuch ma mein Problem verständlich dar zu stellen :-D.

Das Primaäre Problem liegt in der Hauptsicherung hinter der Batterie um genau zu sein stellt sich mir die Frage wie groß ich absichern muss und welchen Querschnitt ich nehmen sollte.

Die Endstufen die betrieben werden sollen sind eine Rodek R1500A2 (555R MS) und ein 4 Kanaler mit 95 RMS pro Kanal.

So um nun den Richtigen Querschnitt und den richtigen Absicherungswert zu berechen habe ich folgenede Formeln:

Kabelquerschnitt:

Leistung:Spannung=Ampere

Monoblock
etwa 1100Watt (Musikleistung da Sinusleistung etwa mal 2) : 12V = 92A

4-Kanaler
etwa 760Watt (4x 190Watt Musikleistung) : 12V = 63A

zusammen etwa 155A???
Ganz schöön Holz wa ..

Nun gut, laut Tabelle müsste ich bei 126-150A und 500-600cm Länge stolze 50mm² verlegen. Irgendwie kommt mir das zu viel vor oder ?

Najaj egal weiter gehts nun zur Hauptsicherung. Bei den Strömchen is nur noch NML-Sicherung drin also los gehts.

Gesamt-Leistung (Watt) :12V = .... A + 20%
1290Watt :12V = 155A +20% (31A) = 186A ... umpff das is echt derb !!! also nächst größerer Sicherungswert is meines wissens nach 200A

Also wenn jeman dne andere rechung zu bieten hat :-p her damit !!! So allerdings is bei der Rechnung kein Powercap berücksichtig. Fragt sich nur ob der Powercap überhaupt zu beachten ist wenn es um Querschnitt und Hauptsicherung geht ?? So weit ich weis ja nich ...

Wo wir auch schon beim Cap wären. laut tabelle sagt ma ja 0,1µF pro 100Watt Leistung (wobei ich einfach mal von Musik und nich Sinus Leistung ausgehe)

0,1µF bei 100Watt
2F bei 1860Watt !?

Tja .. also da bin ich ja ma gespannt was ihr so dazu sagt, ob ich richtig gerechnet hab und ich das wirklich rinn hauen sollte oder ob ich nich doch bissle weniger rinn legen soll.

mfg
Cyborg
Passat
Moderator
#2 erstellt: 15. Okt 2005, 00:44
Die Rechnungen stimmen so schon, allerdings kommst du mit einer 150A-Sicherung hin. So eine Sicherung reagiert nämlich rel. träge und hält kurzfristig auch höhere Ströme aus, ohne das die durchbrennt.

Ein Cap ändert nichts am Kabelquerschnitt und am Sicherungswert der Hauptsicherung.

Und wo du noch in der Planugsphase bist:
Schließe das Radio auch direkt an der Batterie an und gönne ihm einen Querschnitt von mindestens 2,5 qmm, besser 4 qmm. Das macht sich klanglich positiv bemerkbar, auch dann, wenn du die Radioendstufen nicht benutzt.

Grüsse
Roman
CyborgG2000
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2005, 00:48
hmm hab ich auch schon öfter gehört mitm radio .. das lässt sich sicher einrichten .....
peter_f.
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2005, 03:21
Na, ist ja auch viel Leistung für die Sicherungen und Kabel...

Theoretisch solltest Du auch mit ´nem 35er-Kabel hinkommen. Allerdings, wenn der Querschnitt zu gering wird, verlierst Du auch an Verstärkerleistung. Also lieber zu dick als zu dünn. Das nächste ist, daß die Sicherung in der Tat etwas träger ist und Du ja wahrscheinlich auch nicht permanent full power fährst. Vor allem wirst Du ja auch sicher keinen Sinuston auf dem Sub laufen haben... von daher sollten dir 150A schon langen, da Du den maximalen Strombedarf ja nur bei Peaks brauchst. Im schlimmsten Fall geht halt die Sicherung hops, das ist aber besser als Anlage oder Auto...

Den 2F-Cap würd ich aber nicht weglassen (lieber noch größer), da die Anlage ja schon einen entsprechneden Strombedarf hat, den Du kurzfristig auch schnell decken können solltest.
CyborgG2000
Stammgast
#5 erstellt: 15. Okt 2005, 11:41
hmm jo also doch lieber 50² .. hmm ajajdem sicherungshalter isses geal .. hab hier mal nen link .. den würd ich mir holen wollen schein ganz ordentlich zu sein ..

http://www.hifi-zube...Zx6&sessionid=335134

is der anl-sicherungshalter .. bis 140A is hja nur der eine .. lässt sich nich anders verlinke sry ....

von der leistung her müsste der doch genau ausreichen .... oder ??


[Beitrag von CyborgG2000 am 15. Okt 2005, 11:44 bearbeitet]
Passat
Moderator
#6 erstellt: 15. Okt 2005, 12:02
Ja, der Sicherungshalter reicht aus.
Noch etwas, was oft vernachlässigt wird:
Wenn du das Massekabel nicht direkt an der Batterie anschließt, sondern an der Karosserie, dann solltest du auch das serienmäßige Massekabel von der Karosserie zur Batterie austauschen oder mit einem 2. Kabel verstärken.

Grüsse
Roman
CyborgG2000
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2005, 14:48
jo das is mir bekannt ... thx trozdem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen querschnitt und absicherung?
sally1004 am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  16 Beiträge
absichern?
bruce_will_es am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  8 Beiträge
frage zur absicherung
the_big_lebowski am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  6 Beiträge
Wo liegt das Problem bei diesem Auto? .
Doenerschaaf am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  6 Beiträge
150 mA Ruhestrom; Radio saugt die Batterie leer!!!
RhinoLux am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  18 Beiträge
Auto Anlage in Wohnung installieren?
BB-K am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  6 Beiträge
Endstufen absichern
chrisXdream am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  10 Beiträge
Auto Endstufen problem wegen EQ
MichaelF. am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  8 Beiträge
Fiepen in der Anlage!
Cassius am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  3 Beiträge
2 Batterie im Auto???
L300 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied*deMaddin*
  • Gesamtzahl an Themen1.382.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.975