Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Sony STR-7055

+A -A
Autor
Beitrag
UriahHeep
Inventar
#151 erstellt: 08. Sep 2010, 21:27
ich gebe auf
-Vintage-Fan-
Inventar
#152 erstellt: 08. Sep 2010, 21:35

UriahHeep schrieb:
ich gebe auf

Schade
Hab mir auch schon überlegt meinen in eine Fachwerkstatt zu geben...aber...
Kläävbutz
Inventar
#153 erstellt: 08. Sep 2010, 21:40
[quote="UriahHeep"]

Es gibt aber Modelle nicht jetzt beim 7055 da ist in der Tat so das der Dialpointer nur aufleuchtet wenn er einen Stereosender empfängt.[/quote]


Kann ich bestätigen


[Beitrag von Kläävbutz am 08. Sep 2010, 22:45 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#154 erstellt: 08. Sep 2010, 22:42
vielleicht sollten wir mal den Dialpointer definieren bevor wir aneinander vorbeireden.
Ich verstehe unter einem Dialpointer den beleuchteten beweglichen Senderzeiger, dieser leuchtet beim 7055 sobald er angeschaltet ist. Die Stereofunktionsleuchte des 7055 leuchtet wie alle Stereolämpchen erst wenn auch stereo empfangen wird.

Diese Senderzeiger werden vorsichtig mit einer Pinzette am Ende aufgebogen, man kommt dann an die mini Lämpchen, entfernt die alte und lötet eine neue an, ist eine fummelige, feinfühlige Arbeit.


[Beitrag von classic70s am 08. Sep 2010, 23:12 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#155 erstellt: 08. Sep 2010, 22:46

UriahHeep schrieb:
ich gebe auf


never give up a SONY STR-7055
semmeltrepp
Gesperrt
#156 erstellt: 08. Sep 2010, 22:52
Ich glaub, Volker meinte was anderes.
classic.franky
Inventar
#157 erstellt: 09. Sep 2010, 09:03

semmeltrepp schrieb:
Ich glaub, Volker meinte was anderes. ;)


und ich hab auch an das teil gedacht [beleuchteten beweglichen senderzeiger]!
UriahHeep
Inventar
#158 erstellt: 09. Sep 2010, 09:46

semmeltrepp schrieb:
Ich glaub, Volker meinte was anderes. ;)


Bin wieder einmal sehr überrascht das Du der einzige hier bist der mich versteht.


classic70s schrieb:
vielleicht sollten wir mal den Dialpointer definieren bevor wir aneinander vorbeireden.
Ich verstehe unter einem Dialpointer den beleuchteten beweglichen Senderzeiger, dieser leuchtet beim 7055 sobald er angeschaltet ist. Die Stereofunktionsleuchte des 7055 leuchtet wie alle Stereolämpchen erst wenn auch stereo empfangen wird.

Diese Senderzeiger werden vorsichtig mit einer Pinzette am Ende aufgebogen, man kommt dann an die mini Lämpchen, entfernt die alte und lötet eine neue an, ist eine fummelige, feinfühlige Arbeit.


Ich rede die ganze Zeit von nichts anderem.
Allein der letzte Satz lässt sich eben nicht so umsetzen.
95% aller Dialpointer sind von oben zugänglich,da kann man auch alles einfach und easy aufbiegen.

Beim 7055 ist es aber völlig anders.
Da wird man verm. den halben vorderen Bereich für auseinanderbauen müssen.

Und zur Richtigstellung:
Ich gebe den 7055 nicht auf,ich gebe auf mit Euch darüber zu diskutieren,denn ich spreche offensichtlich spanisch was hier keiner versteht.
armin777
Gesperrt
#159 erstellt: 09. Sep 2010, 10:07
Hallo Volker,

ich habe mir das SM von Franky mal angeschaut - die Lampe im Zeiger ist sehr wohl dort eingezeichnet. Du findest sie unten links auf der Seite 29 - dor sind vier Lampen eingezeichnet.
PL901 und Pl902, die Softten rechts und links der Skala, PL903 beleuchtet das Meter von hinten und die PL904 ist der so genannte Dial-Pointer, also der Skalenzeiger.

Die PL903 hat einen 22Ohm Vorwiderstand, dort dürfte also eine 8 Volt Lampe verwndet werden, der Vorwiderstand für die PL904 ist 110 Ohm 0,5W - diese Lampe ist also für sehr kleine Spannungen ausgelegt. Das ist aber nicht schlimm! Du kannst eine mechanisch passende Lampe bei Conrad kaufen (alte Lampe mitnehmen und vergleichen), Hauptsache sie hat weniger als 12 Volt, wieviel ist unwichtig. Sie sollte aber nicht zu viele mA haben, denn sonst entwickelt sie zuviel Wärme und das könnte das Gehäuse des Zeigers in Probleme bringen, brauchbare Werte sind alle bis maximal 50 mA. Wenn Du die eingebaut hast noch nicht anschließen, bzw. noch nicht einschalten. Zuerst den Lampenwert, den Du bei Conrad erfährst, in eine kleine Rechnung einbeziehen:

es stehen 11V vor dem Vorwiderstand an, hat die Lampe nun z.B. 8V 50mA, dann muss man mindestens 3 Volt abfallen lassen, besser ein wenig mehr, sagen wir mal 3,5 V, dan erhält die Lampe noch 7,5 Volt, dami leuchtet sie schön hell, hält aber recht lange. Die Rechnung lautet nun 3,5 Volt (das ist die Spannung, die wir in Wärme "vernichten" wollen) geteilt durch 50mA (das ist der gegebene Strom der Lampe) und errechnen 70. Das bedeutet 3,5 : 0,05 = 70.
70 Ohm müsste der Vorwiderstand groß sein, dann nehmen wir einen 68 Ohm Widerstand 0,5 W. Den löten wir an die Stelle wo der 110 Ohm Widerstand (R828 im Sony) sitzt und schon kann es los gehen.


Die Demontage des Zeigers ist auch nicht so schwierig, siehe Seite 10 im SM. Frontplatte abbbauen, Zeiger hinten vom Skalenseil abnehmen, Zuleitung ablöten und nach vorne heraus ziehen.

Kein Grund aufzugeben!

Beste Grüße
Armin


[Beitrag von armin777 am 09. Sep 2010, 10:23 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#160 erstellt: 09. Sep 2010, 10:20

UriahHeep schrieb:

semmeltrepp schrieb:
Ich glaub, Volker meinte was anderes. ;)


Bin wieder einmal sehr überrascht das Du der einzige hier bist der mich versteht.


classic70s schrieb:
vielleicht sollten wir mal den Dialpointer definieren bevor wir aneinander vorbeireden.
Ich verstehe unter einem Dialpointer den beleuchteten beweglichen Senderzeiger, dieser leuchtet beim 7055 sobald er angeschaltet ist. Die Stereofunktionsleuchte des 7055 leuchtet wie alle Stereolämpchen erst wenn auch stereo empfangen wird.

Diese Senderzeiger werden vorsichtig mit einer Pinzette am Ende aufgebogen, man kommt dann an die mini Lämpchen, entfernt die alte und lötet eine neue an, ist eine fummelige, feinfühlige Arbeit.


Ich rede die ganze Zeit von nichts anderem.
Allein der letzte Satz lässt sich eben nicht so umsetzen.
95% aller Dialpointer sind von oben zugänglich,da kann man auch alles einfach und easy aufbiegen.

Beim 7055 ist es aber völlig anders.
Da wird man verm. den halben vorderen Bereich für auseinanderbauen müssen.

Und zur Richtigstellung:
Ich gebe den 7055 nicht auf,ich gebe auf mit Euch darüber zu diskutieren,denn ich spreche offensichtlich spanisch was hier keiner versteht.



Machen , einfach machen .
-Vintage-Fan-
Inventar
#161 erstellt: 09. Sep 2010, 22:39
So,nu isser fertig (aber ohne Leuchtzeiger )


aber der Rest leuchtet


[Beitrag von -Vintage-Fan- am 09. Sep 2010, 22:40 bearbeitet]
michaelJK
Stammgast
#162 erstellt: 10. Sep 2010, 10:11
Hallo,

jetzt hab ich meinen mal von der Bühne geholt, es sogar ein 7055A.

Kurz mal angeschaltet: Die Skalenbeleuchtung funktioniert allerdings nicht mehr, nur der Leuchtzeiger und die Aussteuerungsanzeige.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ihn in der Vergangenheit nicht mehr so richtig wertgeschätzt habe, das hat sich durch das Verfolgen dieser Diskussion hier wieder verändert. Immerhin habe ich ihn aber ja nicht weggegeben, sondern bloß weggeräumt!

Michael
Kläävbutz
Inventar
#163 erstellt: 10. Sep 2010, 15:06
Hm, Volker?
-Vintage-Fan-
Inventar
#164 erstellt: 10. Sep 2010, 15:13

Kläävbutz schrieb:
Hm, Volker? :D


ja VOOOOOOLKER !!!!!
UriahHeep
Inventar
#165 erstellt: 10. Sep 2010, 22:54

-Vintage-Fan- schrieb:

Kläävbutz schrieb:
Hm, Volker? :D


ja VOOOOOOLKER !!!!!


Eure Durchlaucht haben geläutet,eh gerufen

Was gibts denn

Ich lese nur das es einen weiteren Glücklichen gibt dessen Dialpointer leuchtet.
Aber man nennt mich auch den "Pointerbezwinger".

Hier ist der Feind zu sehen (Bitte nochmals um Nachsicht wegen der mangelnden Quali der Fotos,aber meine Cam hat kein Macro und einhändig ist eh schwierig)



Die winzige Gummifassung



auf der man schon gut die winzig kleine Lamp sehen kann



An jenem Lämpchen harkt es jetzt. 3mm DM/Länge 5mm. Diese Grösse zu besorgen stellt sich bisher als unüberwindbares Hindernis heraus.
Das blaue C hat sowas jedenfalls nicht und das www hat bis jetzt nichts hergegeben obwohl wir mit 2 Mann suchen.

So habe ich wenigstens schonmal angefangen den zu reinigen.Hier mal zu sehen wie ich einen der 4 Kühlkörper draussen habe. Die lassen sich wegen dem Grad der Verschmutzung nur so richtig reinigen.An allen 4 habe ich 1,5 Std gesessen.



The Story goes on ....
-Vintage-Fan-
Inventar
#166 erstellt: 10. Sep 2010, 23:00
klasse Fotos !!
irgendwie nervt mich das mit dem Lämpchen auch tierisch
Freu mich auf Deinen weiteren Bericht...
killnoizer
Inventar
#167 erstellt: 11. Sep 2010, 08:38
Genau bei Conrad habe ich vor etwa einem Jahr ein ganzes Bündel dieser Lämpchen erworben , genau die ausführung und mit Kablen dran in versch. Spannungsausführungen von 3 - 20 Volt , zum ausprobieren , und richtig billig waren die auch !

Es wird ja wohl auch bei euch in der Gegend irgendwas halbwegs passendes zu kaufen geben ... ???!!

Für Modellbahnen ?
armin777
Gesperrt
#168 erstellt: 11. Sep 2010, 09:10
Morgen Volker, Du Dial-Pointer-Bezwinger!

Ein passendes Lämpchen ist mit der Bundespost unterwegs. Es ist schon ein Jammer, dass man bei der Auswahl von Leuchtmitteln - wenn es denn konventionelle Glühlampen sein sollen - sehr viel suchen muss, um die richtige zu finden. Auch habe ich mir ausgerechnet dass die Lampen für unsere Hifi-Klassiker im Jahre 2032 verboten werden, Ihr wisst ja, in diesem Jahr sind die 75Watt-Lampen dran, nächstes Jahr die 60W-Lampen... Dieses hat übrigens 8V 40mA.

Beste Grüße
Armin


[Beitrag von armin777 am 11. Sep 2010, 09:29 bearbeitet]
-Vintage-Fan-
Inventar
#169 erstellt: 11. Sep 2010, 10:37
Hallo Armin,bräuchte auch so ein Lämpchen,bitte !!
UriahHeep
Inventar
#170 erstellt: 11. Sep 2010, 10:38

killnoizer schrieb:
Genau bei Conrad habe ich vor etwa einem Jahr ein ganzes Bündel dieser Lämpchen erworben , genau die ausführung und mit Kablen dran in versch. Spannungsausführungen von 3 - 20 Volt , zum ausprobieren , und richtig billig waren die auch !

Es wird ja wohl auch bei euch in der Gegend irgendwas halbwegs passendes zu kaufen geben ... ???!!

Für Modellbahnen ?


Kaum vorstellbar aber hier in Düsseldorf gibts nur den C.
Ich war mit dem Lämpchen vor Ort - nichts, gleichzeitig hat Dirk online gesucht ausser bei Reichelt wo nichtmal gesichert ist ob passend weil die Längenangabe fehlt - nichts

Und das Du ein ganzes Bündel in der Hand hattest glaube ich sogar, allein, ich bin zutiefst davon überzeugt es waren normale Subminiaturlämpchen mit 4mm DM und 10mm Länge.



Gottseidank ist ja das richtige Lämpchen von Armin unterwegs.
Dafür meinen grössten Dank lieber Armin.
classic70s
Inventar
#171 erstellt: 11. Sep 2010, 10:54
würden diese nicht gehen?

MICRO-GLÜHLÄMPCHEN KLAR 6 - 12 V - 20 - 40 mA - 3.1 mm x 6.5 mm zumindest die Größe dürfte passen
armin777
Gesperrt
#172 erstellt: 11. Sep 2010, 11:48

-Vintage-Fan- schrieb:
Hallo Armin,bräuchte auch so ein Lämpchen,bitte !! :prost


Tut mir Leid - Volker hat das letzte von der Sorte abbekommen. Diese Sorte gibt es nicht mehr. Nur noch solche mit blanken Drähten, diese dann in 6, 9, 12 oder 14 Volt - alle ca. 40mA und in 3mm Durchmesser, rund 8mm lang (der Körper).

Beste Grüße
Armin


P.S. Solche Anfragen bitte möglichst per PM und nicht im Forum!
charlymu
Inventar
#173 erstellt: 11. Sep 2010, 14:16
Schöne Hochrechnung Armin, in 22 Jahren sind unsere Klassiker dann Museumsstücke mit LED-Beleuchtung..

Ich weiß net..

Dirk
classic70s
Inventar
#174 erstellt: 11. Sep 2010, 15:27

charlymu schrieb:
Schöne Hochrechnung Armin, in 22 Jahren sind unsere Klassiker dann Museumsstücke mit LED-Beleuchtung..

Ich weiß net..

Dirk


...und wer dann noch eine historische "echte Lampe" im Skalenzeiger hat bekommt automatisch 100,- EUR mehr dafür
Toni_
Hat sich gelöscht
#175 erstellt: 11. Sep 2010, 18:17
Hallo zusammen,


ich denke das die heutigen Glühlämpchen alle China-Mist sind !

Auf der Arbeit warte ich CNC Bohr- und Fräswerke, alle Nas'
lang werden die Birnchen getauscht.
Die Birnchen sind für 28 Volt ausgelegt und werden max mit
24 AC bzw. DC Volt versorgt.

Das ist dann besonders mühsam wenn man die HiFi Geräte aufwendig
zerlegen muß, um an die Glühlämpchen ranzukommen.

Bei den LED's muß man auch aufpassen, hatte schon 2 Stk. mit
Kurzschluß und so unsere größte Maschine lahmgelegt.

Für die Gewerbetreibende :

http://www.scharnberger-hasenbein.de/

Ich bestelle da über unseren Elektrogroßhandel, man kann
als Selbstständiger auch direkt da bestellen.

Vorsicht vielleicht hat die Fa. Mindermengenzuschlag !


Gruß
Toni
oldsansui
Inventar
#176 erstellt: 11. Sep 2010, 18:22
Danke für den Tipp, die scheinen gut sortiert. Aber vermutlich haben die auch überwiegend China-Funzeln am Lager
Toni_
Hat sich gelöscht
#177 erstellt: 11. Sep 2010, 20:48
Hallo,

Du wirst wohl nix anderes mehr bekommen,
ich habe den ganzen china Mist so satt,
das kannste Dir nicht vorstellen !

Wenn das nicht so aufwendig wäre,
würde ich mir die Birnchen selber
herstellen.


Gruß
Toni
semmeltrepp
Gesperrt
#178 erstellt: 11. Sep 2010, 21:57

UriahHeep schrieb:

semmeltrepp schrieb:
Ich glaub, Volker meinte was anderes. ;)


Bin wieder einmal sehr überrascht das Du der einzige hier bist der mich versteht.




Manchmal ticken wir ja recht ähnlich. Manchmal muß man sich aber wohl etwas komplizierter und verklausulierter ausdrücken, damit man verstanden wird. Liegt wohl auch daran, daß die meisten hier nicht wirklich lesen, sondern nur überfliegen.

Da sind Mißverständnisse ja vorprogrammiert. Ich sach mal so: Auf klare Fragen gibt es klare Antworten, auf dumme Fragen.....bla bla bla....
-Vintage-Fan-
Inventar
#179 erstellt: 12. Sep 2010, 00:53
Frage,bitte : welche genaue techn. Daten muss dat Dialpointerlämpchen nu haben
killnoizer
Inventar
#180 erstellt: 12. Sep 2010, 08:41
gehen sie zurück auf post Nr.168
armin777
Gesperrt
#181 erstellt: 13. Sep 2010, 09:44
Hallo,

der "richtige" Wert wird bei SONY nicht angegeben, da als Ersatzteil für den Receiver nur der komplette Skalenzeiger inkl. Lampe angegeben ist - ohne Strom/Spannungswerte, leider.
Daher mein Vorschlag mit dem Vorwiderstand etwas zu "spielen".

Beste Grüße
Armin


[Beitrag von armin777 am 14. Sep 2010, 09:31 bearbeitet]
/Zauberer/
Neuling
#182 erstellt: 13. Sep 2010, 17:16
Hallo zusammen
Entschuldigt,wenn ich Eure interessante Diskusion um die richtigen Birnchen mit einer anderen Frage unterbreche.
Ich habe jetzt so viel Gutes über den STR 7055 gelesen,das ich mich mit der Absicht trage auch einen zu erwerben.Jetzt ist es so,das ich z.Zt.einen STR 5800 benutze und mich nun frage,ob es einen wirklichen Klang - oder Verarbeitungsunterschied zwischen beiden Receivern gibt.
Also lohnt sich ein Wechsel? Hat jemand Erfahrung mit beiden
Geräten? Mit freundlichen Grüßen Willi
Kläävbutz
Inventar
#183 erstellt: 13. Sep 2010, 21:50
Der 7055 ist wesentlich hübscher...
UriahHeep
Inventar
#184 erstellt: 13. Sep 2010, 22:17
Sodele, das Lämpchen von Armin ist heut gekommen.
Leider total zerbröselt. Weiss der Geier was die auf der Post damit gemacht haben.



Also wieder zum C getigert und mir das Lämpchen aus Classic70's Link geholt.
Macht zwar insgesamt mehr Arbeit aber es geht gut. das ist übrigens eine Universallampe. Die deckt 6-12V bei max 20-40mA ab. Ist dann je nach V halt heller o. dunkler. Das kann dann aber mit entsprechendem Widerstand wie Armin schon schrieb,reguliert werden.
Leider habe ich vor Aufregung (auch aus anderen Gründen) keine Fotos von der Entstehung gemacht,aber immerhin vom Ergebnis.




Wenn man den Trick erstmal gefunden hat geht der Dialpointer problemslos von der Schiene. Da wo er drauf läuft ist am Ende ganz rechts unterhalb des Tuninggehäuses eine hochgestellte Nase. Diese muss runtergebogen werden. Zugegeben eine Ecke in der nicht viel Platz für Zangen und ähnliches ist.




Innen jetzt sauber,hinten auch. Morgen dann noch Front/Knöpfe/Gehäuse.
Knöpfe machen noch etwas Kopfzerbrechen weil keiner mehr die schwarzen Skalierungen aufweist aber ich werd den schwarzen Lack schon da reinbringen.








charlymu
Inventar
#185 erstellt: 13. Sep 2010, 22:27
Na prima Volker, Ende gut alles gut! Schade mit dem Lämpchen von Armin, sind die da mit dem Gabelstapler drüber...???

Das Birnchen merke ich mir, ist ja quasi ein Allroundtalent.



Dirk
classic70s
Inventar
#186 erstellt: 13. Sep 2010, 22:30
Kompliment Volker, du machst das alles sehr penibel und ordentlich, so schön würde ich das alles nicht hinbekommen, da muss ich noch einiges lernen.
Ich bin gespannt wie er zusammengebaut strahlt und hoffentlich dann auch in deinen Ohren gut klingt damit sich das alles gelohnt hat

Gruß Dirk


[Beitrag von classic70s am 13. Sep 2010, 22:31 bearbeitet]
-Vintage-Fan-
Inventar
#187 erstellt: 13. Sep 2010, 23:03
Volker mal wieder
was hast Du denn für einen Widerstand vorgelötet ??
Gruss
UriahHeep
Inventar
#188 erstellt: 13. Sep 2010, 23:13
Dadurch das die Lampe von 6-12V alles mitmacht habe ich den originalen drin gelassen,da liegen lt SM ja vorher 11,5V an.
Von daher...
killnoizer
Inventar
#189 erstellt: 14. Sep 2010, 09:23
@URIAHHEEP:

Zitat: "Also wieder zum C getigert und mir das Lämpchen aus Classic70's Link geholt."


Kannst du vielleicht nochmal die genaue Artikelnummer dazu geben ? Die wären dann ja für alle möglichen Geräte zu verwenden , ich habe hier welche auf Lager mit der Nr. 728802 , grüne Anschlussdrähte, aber überhaupt keine Angaben auf dem Tütchen .

Let there be LIGHT ! and it was light . (AC/DC)
armin777
Gesperrt
#190 erstellt: 14. Sep 2010, 09:36
Die Lampe in dem Tütchen mit den grünen Anschlussdrähten ist die, die ich Volker geschickt hatte - aber leider zerbröselt angekommen ist. Diese Lampe gibt es nicht mehr, leider.

Als Ersatz habe ich mir jetzt T1- Glaslampen mit Lötanschlüssen, in den Spannungen 3,5,6,9,12 und 14 Volt hingelegt - alle haben 40mA und 3mm Durchmesser.

Beste Grüße
Armin
charlymu
Inventar
#191 erstellt: 14. Sep 2010, 09:54
@ killnoizer

Hier der Link zum großen C mit allen Angaben und den Birnchen in verschiedenen Farben.

http://www.conrad.de...-GLUeHLAeMPCHEN-KLAR

Gruß
Dirk
-Vintage-Fan-
Inventar
#192 erstellt: 14. Sep 2010, 13:30
die hab ich mir heut (nach dem Zahnarzt ) geholt,bin gespannt ob ich`s schaffe....


[Beitrag von -Vintage-Fan- am 14. Sep 2010, 13:31 bearbeitet]
charlymu
Inventar
#193 erstellt: 14. Sep 2010, 14:15
Klar schaffst Du das, sei nur vorsichtig beim Löten der Drähtchen und bau da keinen Kurzschluß. Schrumpfschlauch benutzen!

Daumendrück!

Dirk
UriahHeep
Inventar
#194 erstellt: 14. Sep 2010, 23:04
Ich habe fertig.

Bin soweit zufrieden, optisch für mich vom Design eine der schönsten Fronten überhaupt.
Mich beschleicht aber immer mehr das Gefühl das der mich wieder verlassen wird.

Abschliessend einige Fotos, hier im Fachthread traue ich mich noch.







valvox
Ist häufiger hier
#195 erstellt: 15. Sep 2010, 09:05
Sehr sehr schön. Warte sehnsüchtig auf meinen 7055er, der zur Zeit in Reparatur ist.

Desweiteren suche ich schon lange einen 7065er, leider sind die jedoch anscheinend wirklich rar.

Viele Grüße
valvox
armin777
Gesperrt
#196 erstellt: 15. Sep 2010, 09:27
Glückwunsch, Volker! Sieht sehr, sehr gut aus. Der 7055 ist wirklich ein weit verbreiteter Geselle, zumal er 1975 in allen Hifi-Fachblättern absoluter Testsieger bei den Receivern unter 1000 DM war. Risenstückzahlen waren die Folge, SONY musste sogar einen STR-7055A nachlegen...

Ich habe im Moment einen STR-6065 zur Restauration hier, wen er fertig ist, werde ich auch Fotos einstellen. Das war die Vorgängerbaureihe, nur eine Nummer größer. Warum diese Baureihe nicht auch so gute Tests bekommen hat, weiß nur der Geier...

Dann kommt mein Ersatzlämpchen wohl zu spät!

Beste Grüße
Armin
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#197 erstellt: 16. Sep 2010, 00:17
It´s not a trick, it´s a (blue) Sony!

Ein Sony STR-7055 in blau.

Sticht jeden 22xx Marantz in Sachen Optik und Haptik aus. Zumal der Sony Glas- anstatt Kunststoffscheiben besitzt.











P.S. Wie bekomme ich das hin dass die Bilder direkt in groß und nicht in thumbnail-Größe angezeigt werden?
-Vintage-Fan-
Inventar
#198 erstellt: 16. Sep 2010, 00:20
Du musst bei abload auf 640 x 480 verkleinern und dann den Bildlink einkopieren..



[Beitrag von -Vintage-Fan- am 16. Sep 2010, 00:22 bearbeitet]
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#199 erstellt: 16. Sep 2010, 00:32
Ah, jetzt gehts! Dankeschön.



Ups falsches Bild. Den hatte ich mal aber blöderweise verkauft...


[Beitrag von 50EuroKompaktanlage am 16. Sep 2010, 00:33 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#200 erstellt: 16. Sep 2010, 10:13

50EuroKompaktanlage schrieb:
...Zumal der Sony Glas- anstatt Kunststoffscheiben besitzt...



die knöppe sind aber auch nicht aus dem vollen
TomBe*
Inventar
#201 erstellt: 16. Sep 2010, 10:40

50EuroKompaktanlage schrieb:

Ups falsches Bild. Den hatte ich mal aber blöderweise verkauft...

So einer steht seit kurzem bei mir...muß aber evtl. überholt werden

@Franky...die runden Knöppe sind bei dem (6060) aber so was aus dem Vollen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PROBLEM mit Sony STR 7055
vichti am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  6 Beiträge
Sony STR 7055 Netzspannung?
Bügelbrett* am 31.03.2018  –  Letzte Antwort am 07.06.2018  –  38 Beiträge
SONY Receiver STR-7055 gegen Abholung
HP_Sorglos am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Sony STR-7055?
Zischga am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2014  –  7 Beiträge
Boxen zum Sony STR-7055?
apogasse am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  21 Beiträge
Sony STR-7055 rauscht/brummt leicht
Zischga am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  2 Beiträge
Sony STR 7055 Bedienungsanleitung, technische daten gesucht
drops125 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  4 Beiträge
Blöde Fragen zu Sony 7055
iM@c am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  9 Beiträge
Was ist mit meinen Sony STR 7055 los?
policar am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  4 Beiträge
Sony STR-7055, 7055A, 7065, 7065A - Eine Gegenüberstellung
Eric_P am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedAndyWall
  • Gesamtzahl an Themen1.419.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.034.946

Hersteller in diesem Thread Widget schließen