Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|

Pioneer M90 - C90 - F91

+A -A
Autor
Beitrag
DonFurioso
Schaut ab und zu mal vorbei
#501 erstellt: 28. Feb 2008, 20:34
hallo,
habe jetzt eine dvd in ntsc (USA) erstellt auf dvd+RW gebrannt.
das transcodieren dauert im 2-pass modus ca. 100 min für einen 90 min. film inkl. brennen.
die so erstellten DVDs sind auch in pal playern neuerer generation abspielbar.
die dvds werden ohne probleme von dem player gelesen .

hmm.. eigentlich wollte ich ja nur cds abspielen.
aber die bildqualität ist so genial.

lg
Sangohan
Hat sich gelöscht
#502 erstellt: 13. Mrz 2008, 20:50
Hallo Urushi Fans, ich suche dringend einen C-90 C-91 oder C-90a bitte um mithilfe.....
David.L
Inventar
#503 erstellt: 15. Mrz 2008, 16:51
Hallo,


Hallo Urushi Fans, ich suche dringend einen C-90 C-91 oder C-90a bitte um mithilfe.....


Da wirst du wohl nur bei ebay fündig werden.
Aber vorsicht, da gehört auch Glück zu das man was vernünftiges bekommt.
Mir ist es 2 mal passiert das ich Schlechte Geräte bekommen habe, seit dem würde ich nur noch von einem [/url]Händler kaufen (was ich auch getan habe) der dir eine Garantie gibt.
Aber das ist natürlich deine Sache was du machst und wo du kaufst

Gruß
David
Sangohan
Hat sich gelöscht
#504 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:14
Tja Leute so ist es, man Fragt öfters mal an wegen Preise oder reparaturen oder wegen Erfahrungen und was passiert.
man wird abgestempelt und raube so machen " die Zeit " was ist das für eine Situation....

Was ist mit den URUSHI-FANS alle Gerät Schrott oder was ????

Naja die USA hat ja welche da.... dank dem DOLLARKURS
EIN FAN
Nostradamo
Neuling
#505 erstellt: 27. Mrz 2008, 23:14
Guten Abend liebe Urushis!

Ich bin ganz neu hier und hofe daß ich das hier auch alles richtig mache und mein Artikel/meine Fragen hinterher nicht in der Abteilung für Aquarienzubehör landet.

Nun, ich habe hier sehr Aufmerksam heute mal in den Beiträgen gelesen und habe festgestellt, daß es hier wirklich sehr fachkundige Leute gibt. Da ist meine Hoffnung hier so ein oder anderen rat oder auch Hilfe zu bekommen merklich gestiegen.

Also, ich habe da ein Anliegen und eine Frage.
1. mein Anliegen: ich bin stolzer Besitzer eies A-91D, den habe ich mit anderen Komponenten von Pioneer irgendwann so 1988 denke ich niegelnagelneu erstanden, hat mich damals 2.500,-DM gekostet. Nun, der Verstärker ist klangmäßig, funktionsmäßig und nicht zuletzt vom Aussehen her 1.Sahne, allerdings mit einem kleinen Wehrmutstropfen::::: ab und zu fällt mal ein Kanal aus. Der Ausfall steht in direktem Zusammenhang mit der Vor-/-Endstufen Trennung, also dem Adaptor-Schalter, denn wenn ich den Adaptor ausschalte (ich hab nen Equalizier zwischen Vor und Endstufe eingeschleift.
Das Problem besteht schon seit vielen Jahren, ich denke es ist zu ersten mal so nach ca. 1 1/2 Jahren aufgetreten,da hatte ich noch Garantie, also ist das Ding zum Fachhändler zurück und dann bei Pioneer direkt nachgesehen worden, angeblich hat man da irgendwelche Digitalen Baugruppen ausgetauscht....ohne Erfolg, der Fehler tauchte nach kurzer Zeit wieder auf, ....also gleiche porozedur und gerät wieder zum Fachhändler und zu pioneer und dann kam das gute Stück nach irre langer Zeit wieder. Dann hatte ich echt lange Zeit keine Probleme, aber die kamen wieder. Dann hatte ich mich damit angefreundet den Schalter ab und zu mal zu betätigen wenn der Fehler auftrat und ihn damit für unbestimmte Zeit wieder ruhig zu stellen. Dann kam ein Umzug in eine andere Wohnung, wenig Platz und ich musste das gute Stück für ca. 2 Jahre einmotten. Als ich Ihn dann wieder aufstellen durfte hatte ich den Fehler immer noch im Hinterkopf, aber der Fehler hat sich bestimmt 6 oder 7 Jahre nicht mehr gezeigt, aber seit ca. einem halben Jahr tritt der Fehler wieder auf.

Ich hoffe ich werde jetzt hier nicht gleich gesteinigt, weil ich so viel und ausführlich geschrieben habe !?

Kann mir da jemend von Euch helfen ?

2. meine Frage: ich hätte gerne zu meiner Anlage einen passenden CD-Player, mir schwebt da ein PD 75 vor, allerdings weiß ich nicht ob der PD 75 mit Plattenteller ist, denn dann würde ich doch lieber auf den PD 91 schwenken, denn mit den Modellen mit Plattenteller hatte ich schlechte Erfahrungen, hab hier noch nen PD 7-oder-8000 liegen der die Linse veroren hat. Kann mir jemand von Euch da weiter helfen und mir evtl. einen PD 75 vermitteln?

Und da ich denke daß Ihr gerne darüber informiert seid, welche Kompos man so hat, hier mal ein paar Daten: A-91D, AM-75, CT-939, TA-2500, F-737, PD-7050, DTC-690, GE-85, CDP-M97, SL-BD33, SC-960 und Referenz 90.

So und nu muß ich erst mal nen Schluck . Bis dann Urushis.
Gruß, Nostra
Netman
Stammgast
#506 erstellt: 01. Apr 2008, 01:33
Hallo Nostra,

willkommen bei den Urushis.

Dein Problem ist nicht unbekannt. Der Fehler ist leider nur sehr mühsam zu lokalisieren, da der A-91 extrem komplex ist. Habe selber solch ein Gerät...unter anderem :D)

Auf jeden Fall kenne ich einen Urushi erfahrenen Technker der das wieder hinbekommen kann.

Dein CD-Player Wunsch ist mit dem PD-91 schon genau richtig. Der PD-75 ist klanglich für mich gar nicht zu vergleichen (jetzt werden mich einige PD-75 Liebhaber erschlagen ).

Man kann übrigens eine herausgefallene Linse wieder einsetzen. Falls der Laser noch genug Leistung hat läßt sich oft auch ein Abgleich vornehmen, das steht so 50:50.
Ein neuer Laser wird teuer, ist aber erhältlich.

Viel Freude mit Deinen Urushis!

Beste Grüße
Netman
Nostradamo
Neuling
#507 erstellt: 01. Apr 2008, 21:16
Hallo Netman,

hallo Urushis, ich dachte schon hier sei alles eingeschlafen oder ich hätte in den Beiträgen doch was falsch angeclickt bzw. das falsche Forum oder so gewählt, aber da war dann doch einer so nett_mann mir zu antworten !

Uihhhhh, wie sich der Nostra da gefreut hat hier zu diesem forum doch nicht zu blöd zu sein....

Na ja, jedenfalls freue ich mich hier willkommen zu sein und hoffe auch in Zukunft diese Runde der illusteren Herren (apropo...evtl. gibts hier ja auch Frauen die Urushi-Fans sind??) zu bereichern und das Ein oder Andere hier beizutragen!

So, nun aber zum Thema zurück, ich denke ich würde meinen A 91 schon ganz gerne mal auf den rechten Stand bringen lassen, zumal ich festgestellt habe das der Lautstärkepoti an einer kleinen Stelle etwas kratzt und wenn mich meine Ohren nicht täuschen (bin schließlich nicht mehr der Jüngste) ist der Linke Kanal auch etwas schwächer wie der Rechte, das kann aber auch am Raum oder an anderen Dingen liegen. Was würde denn wohl so eine "Begutachtung " sprich Reparatur durch diesen Techniker kosten und wo ist der Ansässig, ich wohne im Emsland. Netman, ich würde mich natürlich gerne mal am Telefon mit Dir unterhalten um ein paar Infos auszutauschen, sozusagen von A-91er zu A-91er !

Zu meinem PD-8700, da habe ich seinerzeit (bitte erschlagt oder verbannt mich nicht gleich) die Linse selbst wieder eingeklebt, zwar schon mit einem nicht ätzenden Kleber, aber anscheinend nicht fachmännisch genug, denn er liest einfach nicht ein. Aber vielleicht kann man da ja noch was retten!!??

So, dann habe ich da noch was, ichbesitze aus einem Kauf bei Ibäh noch zwei Urushi Komponenten die hier bei mir ein Karton/Dachboden Darsein fröhnen, nicht das ich Sie nicht gerne benutzen würde, aber....? Es handelt sich um einen C-90 (könnte sogar ein C-90a sen, weiß ich nicht genau) und ein CT-91. Ich habe damals die beiden Teile als "Kellerfund" gekauft, beide Teile defekt, ohne Seitenwangen und MS-Applikationen. Dem CT-91 konnte ich zwar nach mehreren mechanismuskorrekturen und instandsetzen der mech. Abläufe wieder leben einhauchen, aber der Gleichlauf ist völlig schwankend weil nur eine Capstanwelle Ihren dienst verrichtet, denn die Zweite musste ich totlegen (Andruckrolle hab ich zwangsentdruckt) weil die Welle nach Lageraustritt einfach eine zu sehr eiert. Da ist wohl mal jemandem was draufgefallen oder weiß was passiert. Ich habe zwar mit verschiedenen Mitteln versucht sie zu richten, aber das bekommt man einfach nicht genau genug hin!
Der C-90 ist für mich völlig aussagelos, denn von Elektronic habe ich keine Ahnung, der sagt keinen Mucks! Hab die Teile damals zusammen erstanden, weil ich dachte ich bau mir mal was auf -->> sind ja rar die Teile !

Hat für die Teile jemand eine Idee, kann man die evtl instandsetzen und lohnt sich so etwas....meine Kosten Nutzenwert etc., klar wegschmeißen würde ich da nix, ist halt Liebhaberei und ich bin halt stark "liebebedürftig".

Gestern war ich übrigens auch bei Ibäh und hatte mit einem PD-73 geliebäugelt, aber da war ne kleine Fraktion am Start (wart Ihr Urushis das evtl ?), die haben sich da ein kleines Stelldichein gegeben, die User hatten alle so komische Nicks, z.B. r***8, oder 3***b, b***4 oder so ähnlich....und die haben mir doch glatt den PD-73 vor der Nase weg geboten !

So, ich merke gerade ich habe hier schon wieder so einen ellenlangen Text verfasst......will ja nicht gleich als Quasseltante hier eingeführt werden.

Vielleicht ruft mich ja mal "Netman" an, ich ruf auch zurück ! Tel. 05961-6536

Ich wünsche Euch was, Gruß Nostra
Sangohan
Hat sich gelöscht
#508 erstellt: 03. Apr 2008, 16:11
Hallo Leute,
nun habe ich meine Urushie Flotte aufgestockt. habe jetzt dazu
Einen VSX-29tx DD-DTS Receiver
Einen DVD-dv38a
Einen PD-F 19

Das hat alles wunderbar geklappt.
Nostradamo
Neuling
#509 erstellt: 11. Apr 2008, 21:00
Hallo Urushis,

was ist denn hier nur passiert, alle noch im Winterschlaf???
Los, mal raus aus Euren Höhlen, werdet mal wieder aktiv!

Ich komme mir hier als "Neuer" ja richtig einsam vor, hoffe doch daß hier wieder etwas Leben rein kommt, oder sind hier alle hinter den Urushikomponenten beim Musikhören in den 7 jährigen Schlaf gefallen ?

Freu mich auf Info´s und neues geschriebenes von Euch.

Gruß, Nostra
Sangohan
Hat sich gelöscht
#510 erstellt: 17. Apr 2008, 16:59
Frage, wer kann mir weiterhelfen, habe den Pioneer DV-38A und brauche die Codefree Schaltung oder Software.

Danke
David.L
Inventar
#511 erstellt: 06. Jun 2008, 17:36
Hallo Urushi Freunde,

da hier überhaupt nichts mehr los ist, wollte ich meine neue Anschaffung mal hier zeigen/posten!!

Nach längerem habe ich nach einem vernünftigen CD Player gesucht.
Ich habe vorher einen Pioneer PD 73 gehabt und zwischen durch meinen Pioneer DV 989 Avi als CD Player mißbraucht.
Der PD 73 existiert nicht mehr, also habe ich mir vor 1 Woche ungefähr einen neuen gekauft.
Da ich auch ein absoluter Pioneer Fan bin, liegt es nahe mir auch wieder einen von dieser Marke (besonders die Urushiserie)zu kaufen.

Also mußte ich mir einen PD 91 gönnen.
Hier mal ein Paar Bilder, leider sind sie nicht so wirklich gut geworden
Aber egal!!!

http://img413.imageshack.us/img413/5070/sd530585zn9.jpg

http://img181.imageshack.us/img181/50/sd530586ci5.jpg

http://img181.imageshack.us/img181/3696/sd530587ge7.jpg

So keine Lust mehr, dauert heute ewig bis mal ein Bild hochgeladen ist.

Gruß
David
mazzz
Stammgast
#512 erstellt: 11. Jun 2008, 18:07
Hallo David,

superschönes Gerät, sieht ja aus wie neu.

Wo sind denn die anderen Urushis ?
Lang nix mehr los gewesen hier.

Grüsse
Werner
David.L
Inventar
#513 erstellt: 11. Jun 2008, 21:56
Hallo Werner,


superschönes Gerät, sieht ja aus wie neu.



Ja da habe ich Glück gehabt


Gruß
David
quarryman4ever
Stammgast
#514 erstellt: 14. Jul 2008, 15:15
Hallo Urushis,

ich bin auf der Suche nach einem CD-Player dieser Serie.

Ich dachte an einen PD-91!!!???

Hat jemand zufällig einen im Angebot!!!!

Würde mich freuen von euch zu hören!!!

Betrieben würde er an einer M90/C90 Kombi - ich denke da würde er sich sehr wohlfühlen.

Danke

Quarryman4ever
David.L
Inventar
#515 erstellt: 14. Jul 2008, 17:37
Hallo,

schön mal wieder hier von jemanden zu lesen


Ich dachte an einen PD-91!!!???



Warum möchtest du den PD 91?
Er ist in der Regel nicht billig, aber dafür gut
Hast du dir schon einmal die anderen Player angeschaut?
Pioneer PD 75

Pioneer PD 73

Gruß
David


[Beitrag von David.L am 14. Jul 2008, 17:39 bearbeitet]
quarryman4ever
Stammgast
#516 erstellt: 14. Jul 2008, 20:22
Hallo David,
hab ich beide auf der Beobachtung - wie sind die im Vergleich zum PD 91???

Sollte man nicht lieber das Geld in den PD91 investieren???

Hast du selbst einen davon???

mfg
Wolfgang
David.L
Inventar
#517 erstellt: 15. Jul 2008, 19:47
Hallo Wolfgang,


hab ich beide auf der Beobachtung - wie sind die im Vergleich zum PD 91???



Den PD 73 hatte ich selber auch mal, er klingt eher trocken und steril, so wie mein Pioneer DV 989 Avi.
Zu dem PD 75 kann ich leider nichts schreiben, ich behaupte mal, dass viele das Gerät wegen dem Plattenteller haben wollen.
Naja, eine geile Optikt hat der Player auch, für meinen Augen.
Den würde ich auch gerne haben wollen

Zu dem PD 91 (den ich zur Zeit selber habe) kann ich nur schreiben, dass er vom Klang her ganz anders spielt als der PD 73 und DV 989 Avi.
Er wirkt für mich räumlicher und etwas wärmer. Ein schönes breites Klangbild.

Wenn du ein Urushifan bist, dann ist es wohl eh egal welchen Player du dir kaufst, es sind alle drei gute Teile

Wenn es dir egal ist, kann ich dir auch den Pioneer DV 989 AViempfehlen.
Optisch passt er aber nicht so wirklich zu deiner C90 und M90.

Gruß
David
quarryman4ever
Stammgast
#518 erstellt: 16. Jul 2008, 14:48
Hallo David,

wichtig ist das Urushi Design - am liebsten ist es mir aber das beste von Urushi zu haben!!!!

Ich denke du verstehst was ich sagen will!!!

Habe als "Zweitanlage" die Esprit Serie von Sony!!!!

Auch echt "lecker"!!!!!

Da ich aber hauptsächlich "Vinyl" höre - muss der CD Player auch nicht schon da sein - ich hab also Zeit!!!!

Was hörst du so????

TCB

Wolfgang
Cobra71
Stammgast
#519 erstellt: 16. Jul 2008, 18:31
Du ich glaube Deine ! und ? Tasten haken, ich würde das mal überprüfen, nicht das das was schlimmeres am Rechner ist.

Ich habe mal gelernt das "alles in groß schreiben" und das verwenden von vielen !!! in Foren und Chats als SCHREIEN!!! gedeutet wird.


Marc
mazzz
Stammgast
#520 erstellt: 20. Jul 2008, 23:52
Hallo Wolfgang,

vielleicht bist du an so was interessiert ?


Gruß Werner
quarryman4ever
Stammgast
#521 erstellt: 21. Jul 2008, 14:42
Hallo Werner,

das ist ja ein Geschoss!!

So viel CD hör ich ja garnicht um das zu nutzen.

Ein einfacher genügt mir - danke.

Hauptsache er hat das Urushi Design - da bin ich nicht zwangsläufig bei PD 75.

TCB

Wolfgang
Bassum
Ist häufiger hier
#522 erstellt: 25. Aug 2008, 22:04
Hallo,

ich bin neu hier und würde mich über hilfe von euch sehr freuen.

Bei meiner M90a scheinen beide Led´s der Power Anzeige defekt zu sein.

Nun habe ich hier schon gelesen das man die Led´s bei Conrad bekommt.

Ich würde diese Reperatur sehr gerne selber durchführen, ich bin handwerklich recht begabt und habe auch schon so einige male ein Lötkolben in der Hand gehabt. Dennoch schreckt mich der Wert der Endstufe von einem eingriff noch ein wenig ab.

Da ich hier gelesen habe das schon einige diese Reperatur schon selber durch geführt haben nun meine Frage, muß ich irgendetwas beachten und muß ich besonderes Lötzinn nehmen ??
mazzz
Stammgast
#523 erstellt: 26. Aug 2008, 23:20
Hi -teletubbys-


Bei meiner M90a scheinen beide Led´s der Power Anzeige defekt zu sein.


Nö, die sind wirklich defekt

hier mal paar Tips:
Die vier Flachkabel abstecken:


Bei den beiden Äusseren höchste Vorsicht, man muss an dem Steckverbinder
die Verriegelung lösen d.h. etwa 1 mm hochziehen. Nicht mehr, sonst bricht die
Rastnase ab (die Teile sind schon ein paar Jahre alt und der Weichmacher ist
schon grösstenteils entwichen und das Material möglicherweise etwas porös)
Wenn dir das bricht hast du die Ar***karte:


Hier der Steckverbindersockel mal an einer alten Platine:


Front lösen und Platine von der Front abschrauben

Das sind übrigens keine LEDs sondern Glühlampen:


Einfach die beiden farbigen Schläuche von den alten Lampen abziehen und auf die neuen stecken:


0,5mm Elektronik-Lötzinn (heisst das so?) und ein 15-20 Watt Lötkolben.
Und schon ist es geschafft.

Die Lampen gibt es bei Conrad, hab die Nr aber gerade nicht zur Hand.
NICHT MIT LEDs ERSETZEN !!!
Die Nummer hab ich schon mal geposted, bitte mal suchen.
Wenn du sie nicht findest gib Laut.

Gruß
mazzz

PS:
Eigentlich gehört die Frage in den Reparatur- und Wartungs-Fred,
also nur ausnahmsweise die Antwort auch hier.
Weitere Hilfe gerne auch per PM

PS PS:
Eigentlich wäre es ganz interessant und oft auch hilfreich wenn
neue Mitschreiber in ihren Daten auch ihren Wohnort angeben würden.


[Beitrag von mazzz am 26. Aug 2008, 23:22 bearbeitet]
Bassum
Ist häufiger hier
#524 erstellt: 02. Sep 2008, 19:53
Hallo mazz,

DANKE für die schnelle und umpfangreiche Beschreibung.

Mit der Beschreibung werde ich es sicherlich schaffen.

Zudem habe ich noch eine alte M90 zum testen.
Bei der die Pegelanzeige nicht mehr richtig hell leuchtet.

Mein örtlicher Radio und Fernsehtechniker hat bei der Endstufe schon das Handtuch geschmissen.

Wenn von euch einer hierzu einen Rat hat, würde mich das auch sehr freuen.

Gruß
Alfons


PS:
Wie gesagt bin neu hier und wußte nicht das es auch noch ein Reparatur- und Wartungs-Fred gibt.

PS:
Gibt es einen mindest Bestellwert bei Conrad ??
Andyzz
Neuling
#525 erstellt: 20. Okt 2008, 21:01
Hallo,

bin auch ein Neuer hier.
Ich habe mir 1987/1988 die Pioneer Urushi Komponenten M90, C90 und F91 von der Erbschaft meiner Mutter gegönnt.
Da ich vor einigen Jahren auf einen Digitalverstärker umgestiegen bin, stehen die Geräte seither in ihren Kartons im Keller. Habe sie gestern wieder rausgeholt.
Der optische Zustand ist neuwertig. Bei der M90 waren schon zigmal die Aussteuerungselemente defekt. Momentan scheinen sie noch zu funktionieren. Beim C90 ist wohl der Lautstärkeregler etwas eingestaubt und, wenn ich mich recht erinnere, hängt ab und zu ein Relais. Tuner ist okay.
Zubehör, wie Originalkartons und Bedienungsanleitungen, sind alle vorhanden.
Es tut mir zwar im Herzen weh... aber was sind die Geräte noch Wert? Für den Keller zu schade... im Wohnzimmer kein Platz, da steht schon ein 5.1-Verstärker (der allerdings grottenhäßlich ist. Warum bauen die keine schönen Geräte mehr?)
Beim Funktionstest gestern, ließ sich alles ordentlich ein- und durchschalten. Hatte allerdings keine Lautsprecher dran.
Wer kann mir eine Preisindikation geben? Danke im voraus.
Andyzz
Neuling
#526 erstellt: 09. Nov 2008, 18:10
So Leute,

jetzt sind sie bei Ebay drin.
Würde mich über fleissiges Bieten sehr freuen.

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MESE:IT&ih=024

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MESE:IT&ih=024

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MESE:IT&ih=024

Gruß
AndyZZ
mazzz
Stammgast
#527 erstellt: 09. Nov 2008, 19:23
Hi AndyZZ,

is ja schade daß du die Anlage verkaufst, andererseits ist sie für den Keller wirklich zu schade.
Sie gehört halt in gute Hände
Mal sehen, momentan sollte sie schon einen vernünftigen Erlös bringen.

Werner
David.L
Inventar
#528 erstellt: 09. Nov 2008, 19:43
Hallo,

mist, da habe ich wohl was verpast.
Denn die M 90 würde mich schon Interessieren

Gruß
David
Andyzz
Neuling
#529 erstellt: 10. Nov 2008, 09:35

David.L schrieb:
Hallo,

mist, da habe ich wohl was verpast.
Denn die M 90 würde mich schon Interessieren

Gruß
David


Na dann fröhliches Mitbieten!
Oder mach mir ein Angebot.

Gruß
Andy
David.L
Inventar
#530 erstellt: 12. Nov 2008, 20:19
Hallo,


Na dann fröhliches Mitbieten!
Oder mach mir ein Angebot.

Gruß
Andy


Würde ich gerne machen, ist leider diesen und nächsten Monat nicht möglich

Gruß
David
c0rvette
Stammgast
#531 erstellt: 15. Nov 2008, 02:39
Ich bin ja immernoch auf der Suche nach einem Urushi CD-Player.. bloß die Dinger sind bei Ebay ja so exorbitant teuer :(. Wie stehts eigentlich mit den Lasereinheiten beim PD-91 z.B., sollten die in dem Alter schonmal gewechselt werden?
mazzz
Stammgast
#532 erstellt: 15. Nov 2008, 02:53

c0rvette schrieb:
Ich bin ja immernoch auf der Suche nach einem Urushi CD-Player.. bloß die Dinger sind bei Ebay ja so exorbitant teuer :(.

Hätte da was für dich: CLACK !


Wie stehts eigentlich mit den Lasereinheiten beim PD-91 z.B., sollten die in dem Alter schonmal gewechselt werden?

Da hab ich keinen Tip, aber ich denke wenn der Laser anstandslos arbeitet und der Klang ok ist sollte man nicht tauschen.
Oder weiß jemand hierzu konkret was Sache ist ?

Grüsse
Werner
c0rvette
Stammgast
#533 erstellt: 15. Nov 2008, 15:03
Hallo Werner,

ohje, was für ein Brocken :D. Hatte mir leider eher etwas in Richtung PD-73/75 oder auch PD-91 vorgestellt (PD-95 wäre natürlich das Non-Plus-Ultra, aber wohl nicht zu bekommen und in silber auch eher unpassend zur M90 / C90 ).

Bei der Lasereinheit bin ich mir eben unschlüssig. Es werden öfters welche bei Ebay für 180€ verkauft, und das Gerät ist ja nicht gerade taufrisch. Man liest viel von CD-Playern die die CDs nicht mehr richtig einlesen o.ä, da hätte ich nicht so die Lust drauf, gerade da es sicher allein nicht wirklich machbar ist, die Lasereinheit auszuwechseln.
dynaudiohörer
Neuling
#534 erstellt: 04. Jan 2009, 23:48
@David.L

Hast Du eigentlich den M 90 mit der verkratzten Frontblende noch?
hömi
Neuling
#535 erstellt: 07. Jan 2009, 20:03
Hi leute
hab ein problem mit dem hauptverstärker m 90
da funktioniert der linke ausgang nicht richtig
nach ungefähr ne stunde läuft er und dann schaltet er links ab und man hört nur noch auf der rechten box
an was liegt es denn bzw was kama daran machen
ich bitte um antwort
danke
gruß andi
David.L
Inventar
#536 erstellt: 07. Jan 2009, 20:49
Hallo,


@David.L

Hast Du eigentlich den M 90 mit der verkratzten Frontblende noch?


Nein leider nicht mehr, habe meine komplette Anlage verkauft.


Gruß
David
Nikoma
Stammgast
#537 erstellt: 08. Jan 2009, 11:17
Hallo Urushi Anhänger,

ich habe ene C-90 & M-90 Kombie die nun auch wie alle anderen in die Jahre kommt. Nach rund 20 Jahren Spiellzeit, mit sehr viel Freude am Klang & an der Optik, treten nun die ersten Mängel auf. Aus Vor und Endstufe kommt ein leichtes aber gut zu hörendes Netzteil/Trafobrummen aus dem Gehäuse, aber Gott lob nicht aus den Lautsprechern!

Ich habe nun ein paar Fragen dazu:

Wie sieht das mit den Netzteil Elkos aus, steht nach diesen vielen Jahren eine Revision an?

Nach dem Einschalten (nur Kaltstart) vom C-90 schnarrt wohl ein Relais. Dauert so ca. 3-4 Min. dann ist das Schmarren weg und sie läuft ohne Ausfälle. Kennt einer von euch dieses Problem?

Bei der MM/MC Phonostufe habe ich den Eindruck, dass das Rauschen mehr geworden ist und es hat sich auch ein leichtes Brummen eingeschlichen. Was kann ich dagegen unternehmen?

Ich hoffe es gibt einen unter euch, der sich bei diesen Geräten gut auskennt und vom Fach ist!

Vielen Dank im Voraus!
dynaudiohörer
Neuling
#538 erstellt: 09. Jan 2009, 01:20
Hi,

Du ich glaub ganz vorne im Forum steht was über`s Traffobrummen, glaub da hat einer was mit nem Gummi unterlegt, dann ist`s weg!
Gruß
dynaudiohörer
Neuling
#539 erstellt: 23. Jan 2009, 21:38


Hallo, könnte mir jemand ein ordentliches Angebot machen über meine evt. 5te m90 alternativ M73 und zusätzlich c90 im Paket, würd auch evt. nen Tuner glaub f91 dazunehmen??? Würd auch Spezialkartons zum Versand schicken!! Aber wehe ihr verheimlicht mir irgendwelche Mängel wie auf Ebay In Liebe und Zuneigung an Urushi/Dynaudio Axis und Co. Fans
Ps.: Weiß irgend jemand von Euch was Schallschutz im Altbau Kostet? Zumindest weniger als meine Nerven!!
dynaudiohörer
Neuling
#540 erstellt: 23. Jan 2009, 21:55
Möcht jemand ein Bild meiner Lieblings- Dynaudios mit selbst(Nicht von von mir aber von einem "Künstler") zumindest neu verlöten durft ich- zusammengestellter Frequenzweiche von Später min. 8 Kg Eigengewicht sehen???? Die Farbe der Gehäuse sind der Urushi Reihe einfarbig in Klavierlack angepasst, ich sag nur besser wie Sex! Die Letzte stellte mich vor die die Wahl: SIE oder Urushi/Dynaudio?!? Ich empfehle zu so einem solchen vor Leidenschaffft protzenden Beitrag: Fleiner Riesling und oder Sauvignon Blanc (oder so),und Klang aus einem Schallplattenspieler egal aus welcher Epoche(Entstört muss er sein mit ordentlichem Tonabnehmer) bussi und tschüss.
charlymu
Inventar
#541 erstellt: 30. Jan 2009, 23:22
Hallo liebe Urushi Fans,

erst mal ein Dankeschön an die sehr schönen Stunden die Ihr mir beim lesen dieses Mega-Threads beschert habt.

Ich habe auch seid fast 20 Jahren die Kombi C 90a und M 90a und bin damit mehr als zufrieden. Ich hatte bis heute nur einen kratzenden Balanceregler an der C 90a sonst nichts.
Der Zustand ist immer noch prima, auch optisch nichts zu bemängeln.Als ich mir die Kombi damals gekauft habe, habe ich schon immer gesagt, Über das Thema Verstärker mache ich mir keine Gedanken mehr..und bis heute habe ich meine Meinung nicht geändert.

Als Zuspieler habe ich einen Sony X339ES mit Holzwangen und ein Pioneer CT-959 - leider ohne Holzwangen und bin auch damit sehr zufrieden. Allerdings, wenn ich hier so einige Bilder sehe -dann könnte ich mich sehr mit einem CD-Player, ein Tapedeck und einen Tuner aus der Urushiserie anfreunden.
Allerdings ist das natürlich eine Frage der Kosten, aber mal abwarten was für Gelegenheiten sich ergeben, jetzt wo ich mal ein wenig suche.

Als Alternative zum C 90a benutze ich auch einen Röhrenvorverstärker 8020 von Velleman den ich als Bausatz mal bei Conrad erstanden habe und der richtig viel Spaß macht. Als Lautsprecher hängen "nur" ein Paar Canton Regalboxen unterstützt von einen Selbstbau Subwoofer daran.
Klingt aber sehr schön, solange man es mit dem Pegel nicht übertreibt - die M90a halt..
Aus Platz und Geldgründen sind zur Zeit leider keine anderen Lautsprecher drinn.

Ich habe damals für die Kombi zusammen ca. 1500DM bezahlt, als Neugeräte. Ich habe zu dieser Zeit gerade eine Ausbildung zum RadioFernsehTechniker gemacht und habe die Geräte sehr günstig zum Einkaufspreis bekommen.

Ich hätte später dann auch den passenden Tuner als Ausstellungsstüch für ca 400 DM haben können und habe nicht zugeschlagen..war ein Fehler.

So das wars dann erst mal von mir.

Gruß aus Düsseldorf
Altmetall-Liebhaber
Ist häufiger hier
#542 erstellt: 01. Feb 2009, 19:59
Moin,

nachdem ich von der kürzlich gekauften "Überbrückungslösung" Pioneer PD-8500 ausgesprochen positiv überrascht wurde, überlege ich jetzt einen Urushi-Player zu kaufen (rein optisch geht der PD-8500 leider überhaupt nicht). Dann würde sich mein M-90 auch nicht so alleine fühlen ...

Wegen der klanglichen Qualitäten, die durch bessere Materialqualität der Umgebung zu erwarten sind, hätte ich gerne einen Player mit Burr Brown PCM63 als D/A-Wandler.

Nach meinen Informationen kommen da der PD-73 und der PD-93 in Frage. Der PCM65 im PD-91 soll vom Schaltschema her dem PCM63 entsprechen
(Quelle: http://www.diyhifi.org/forums/viewtopic.php?t=972 ). Also könnte der PD-91 auch noch in die engere Auswahl kommen (obwohl dieses unsägliche Achtzigerjahre-Design (80 % der Gerätefront müssen von Displäy oder Bedienelementen bedeckt sein) eher abschreckend ist. ;-)

Eigentlich hatte ich den PD-93 in die engere Wahl gezogen, aber der Player soll eher aus Sammlersicht interessant sein. Akustisch soll er eher nicht das halten, was Aufbau und Material versprechen.

Rein optisch tendiere ich zum PD-73. Wenn er klanglich nochmals gegenüber dem PD-8500 zulegt (was ich sehr stark annehme), wäre das ein optischer und akustischer Hochgenuss.

Hat jemand Erfahrungs- oder Vergleichseindrücke von PD-73 oder PD-91 mit dem PD-93

Dann habe ich noch eine Frage zum Plattentellerlaufwerk in den Urushi-Playern: War das des selbe Laufwerk wie es bei Wadia verwendet wurde oder waren die bei Wadia verwendeten Pioneer-Plattentellerlaufwerke modifiziert/hochwertiger (im Vergleich zu den Urushi-Playern)?
althuriak
Stammgast
#543 erstellt: 14. Feb 2009, 21:58
Holla

Ich bin nachwievor noch auf der Suche nach einen gescheiten Zuspieler für meine Standlautsprecher (gehobenes Segment der Visaton-Selbstbaulautsprecher) und ich stolpere dabei immer wiede rüber die M90 von Pioneer.

Die Frage ist, was diese gebraucht noch Wert ist bzw. was ich ausgeben muss.
Beispiel: normaler Zustand (kleine Kratzer) vom Händler ... voll funktionstüchtig.

Gruß
althuriak
mazzz
Stammgast
#544 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:51
Zugeschlagen !
Der PL-90, das letzte Teil auf meinem Urushi-Wunschzettel gehört mir

Seltener als Beamtenschweiß

CLACK !

Leider noch in USA, ich kann es kaum erwarten.
five-years
Inventar
#545 erstellt: 22. Mrz 2009, 22:25
Booaaahhh,das ist ja ein Hammerteil.

Ich kann nur gratulieren

Ich freu mich jetzt schon auf BILDER.

Bassum
Ist häufiger hier
#546 erstellt: 22. Mrz 2009, 22:41
Hallo Werner,

Herzlichen Glückwunsch das Deine Sammlung komplett ist.
Ein sehr beeindruckender Dreher.
Freut mich echt sehr für Dich .... ich kenne das wenn man ein passendes Teil für seiner Sammlung dazu bekommt ;-)

Weist Du schon was Du mit Deinem Golden One machst ??

Leider liegt der Marktwert für einen Golden One so hoch, das er für mich kaum erschwinglich ist. Oder andres gesagr dafür höre ich einfach zu wenig Schalplatte.

Gerade ist einer bei E-Bäh für 416 Euro ausgelaufen.

Ich denke ich werde mir doch das Gehäuse von meinen Akai Ap 306 aus MDF nachbauen und auf Hochglanz schwarz Lackieren. (Bin Tischler).
Son-Goku
Inventar
#547 erstellt: 29. Mrz 2009, 21:35
hallo

hat jemand bilder vom innenleben der m73 endstufe?

gruss
mario
Son-Goku
Inventar
#548 erstellt: 31. Mrz 2009, 17:14
hallo

na.sind hier alle im urlaub??

also folgendes.
ich suche ein paar fotos vom innenleben der m73 endstufe und der c73

dann brauch ich noch einen tip welchen cd player ihr für die 73 nehmen würdet.

dann bräuchte ich noch die gesamthöhe inkl der füsse.

und zu guter letzt.kann ich eigentlich mit den 2x25 watt im class a betrieb meine vulkan´s laufen lassen?

ein dankeschön von einem bald urushi besitzer
mario


[Beitrag von Son-Goku am 31. Mrz 2009, 17:23 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#549 erstellt: 02. Apr 2009, 16:34
www.gidf.de


Pioneer M73 Abmaße

Als CD-Player wäre ein Urushi-Player passend, aber wegen des Alters wahrscheinlich wenig ratsam. Vielleicht einen modernen Klavierlackplayer ala Pioneer DV-LX50? Hat nur keine Holzseiten.

Hier ein PD-91


[Beitrag von outofsightdd am 02. Apr 2009, 16:47 bearbeitet]
maktub77
Ist häufiger hier
#550 erstellt: 02. Apr 2009, 16:53
Würde dir zu dem PD-91 raten wenn er nicht zu teuer weg geht. Habe selber einen seit ein paar Monaten und bin sehr begeistert.
Son-Goku
Inventar
#551 erstellt: 02. Apr 2009, 17:34

outofsightdd schrieb:
www.gidf.deimages/smilies/insane.gif


Pioneer M73 Abmaße

Als CD-Player wäre ein Urushi-Player passend, aber wegen des Alters wahrscheinlich wenig ratsam. Vielleicht einen modernen Klavierlackplayer ala Pioneer DV-LX50? Hat nur keine Holzseiten.

Hier ein PD-91


hallo
also erstmal vielen dank
aber das ist kein foto vom innenleben der M73 (urushi) und zweitens sind manchmal die abmasse ohne füsse angegeben.

p.s
wer interesse an einer M73 hat in einem neuwertigem zustand optisch wie auch technisch bitte per pm bei mir melden

gruss
mario
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer Reference C90 und M90
lordofwar83 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  8 Beiträge
pioneer m90
hömi am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  9 Beiträge
Technische Daten Vom Pioneer M90
Johnny_Rotten am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  3 Beiträge
Pioneer M90 rechter Kanal defekt
Ohrenpfeifen am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  6 Beiträge
Pioneer m90 Alternativer Amplifier-Anschluss
jack-the-ripper am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  2 Beiträge
Akai GX-F91
51IST31DE am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  3 Beiträge
Akai GX-F91 "D-COMP"
wolf_ohne_golf am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  2 Beiträge
Welche Vor und Endstufe für meine QuadralMk3 !!!
HiFi_OPA am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  2 Beiträge
Pioneer Reference merkwürdig.
pioneerfan am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  9 Beiträge
Pioneer C90a Upgrade
pioneerfan am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedwla-hi
  • Gesamtzahl an Themen1.419.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.035.181