Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Harman Kardon Klassiker - der Liebhaber Thread

+A -A
Autor
Beitrag
tomkaeptn
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Mrz 2019, 17:09
Hallo, ich habe und kenne leider nur den A402 und liebe ihn. Meiner ist laut Stempelung BJ 1969 und hat immer noch die Originalbauteie drin. Ich hab ihn mal vor 25Jahren durch Zufall für 120 DM defekt gekauft und repariert (war nur eine Lötstelle).

viele Grüße
VinMAC
Stammgast
#52 erstellt: 21. Mrz 2019, 20:01
Danke für die Info!

Dann stimmt die Angabe auf https://www.hifiengi...an-kardon/a402.shtml wohl nicht, dass der A402 nur von 1976-1977 gebaut wurde?

Hey citation-fan, hast du denn zufällig neben deinen A401 auch schon mal einen A402 gehört?
tomkaeptn
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 21. Mrz 2019, 20:22
Weiß ich nicht, mein Chassis ist mit 1969 gestempelt.
VinMAC
Stammgast
#54 erstellt: 22. Mrz 2019, 12:22
Wie würdest du das Klangbild des A402 beschreiben: eher heller und transparent oder mehr voller und klangfarbenstark?
tomkaeptn
Ist häufiger hier
#55 erstellt: 22. Mrz 2019, 12:57
Ich würde ihn eher als voller und Klangfarbenstark bezeichnen. Vor kurzem hatte ich z.B. einen
alten Kenwood KA 5500 da den ich eher als klar und transparent bezeichnen würde aber mein
A 402 hat mir dann doch viel besser gefallen.
ist natürlich alles sehr subjektiv.
VinMAC
Stammgast
#56 erstellt: 22. Mrz 2019, 14:57
Danke für die Info. Wie ist denn so der Hochton? Hochauflösend und mit fein verästelten Strukturen?
tomkaeptn
Ist häufiger hier
#57 erstellt: 22. Mrz 2019, 15:29
Hallo, das ist mir dann doch zu schwierig zu beantworten, da
-ich nicht so der Hifi-Freak bin
-es auch sehr von den Lautsprechern abhängt (ich hab z.B 4 Teilweise auch sehr alte und unterschiedliche
Boxen angeschlossen).
-mein Gehör wahrscheinlich auch nicht mehr so besonders ist
-ich mir mit deiner Beschreibung schwer tue.

Aber du kannst dir im Netz problemlos sämtl. techn. Daten, Schaltpläne etc. dazu runterladen.


viele Grüße
VinMAC
Stammgast
#58 erstellt: 25. Mrz 2019, 15:49
Hat jemand zufällig schon mal einen HK730 und einen HK330c gehört und kann über die klanglichen Unterschiede was sagen?
VinMAC
Stammgast
#59 erstellt: 29. Mrz 2019, 11:26
Weiß jemand zufällig, ob man beim Netztrafo der US-Modelle von HK730/A402 und HK330C/A401 umstellen kann auf 220V?
tomkaeptn
Ist häufiger hier
#60 erstellt: 29. Mrz 2019, 15:49
hallo, ich hab heute mal in meinen A402 US-Schaltplan geschaut. Eigentlich geht es nicht weil die beiden
Netztrafos nur jeweils eine 120V Eingangswicklung haben. Sie sind aber parallel geschalten, d.h wenn
du die Eingangswicklungen der Netztrafos in Reihe schaltest müßte es funktionieren.

Viele Grüße
VinMAC
Stammgast
#61 erstellt: 29. Mrz 2019, 19:47
Vielen Dank für die Info. D. h., dass müsste dann ja jede fachkundige Werkstatt hinbekommen.
VinMAC
Stammgast
#62 erstellt: 18. Apr 2019, 09:52
Hat jemand zufällig schon mal den A402/HK730 und den 930er gehört und kann etwas zu den klanglichen Unterschieden sagen?
udokarl
Ist häufiger hier
#63 erstellt: 10. Mai 2019, 23:38
Hallo,

ich hatte einmal einen HK 505 Vollverstärker. Vorher hatte ich eine Sony F-VET Vor-/Endstufenkombination und einen Sony Tuner. Die Anlage war eine Show. Danach habe ich den nüchtern aussehenden HK 505 Vollverstärker und den HK 500 Tuner angeschlossen. Da ging das Fenster auf und der Bühnenvorhang ging nach oben. Die Sony´s hatten nicht die geringste Chance.

Leider habe ich den phänomenal gutklingenden HK 505 für 300 DM verkauft. Das tut mir noch heute in der Seele weh.

Der Tuner HK 500 war zwar nicht besonders trennscharf. Bei guter Antenne war der Klang jedoch für einen Tuner beeindruckend. Irgendwie merkte man die breitbandige Auslegung der Harmänner. Mit meiner Tannoy Windsor hatte das sehr gut harmoniert. Ich habe immer wieder mal Verstärker getestet, auch die neueren Harmänner. Es konnte kaum einer mit dem HK 505 mithalten, bis auf den alten Creek 4040 S3, das unscheinbare, kleine, schwarze Schuhkästchen. Der klang fast noch etwas besser, allerdings fehlte ihm die Leistung. Die alten Creek´s klangen wirklich sehr gut, auch der Tuner T-40. Leider lief mit zunehmender Erwärmung immer die Frequenz weg.

Danach hatte ich eine Linn LK1 Vorstufe und eine LK280 Endstufe. Die war klangmäßig schlechter als der HK 505. Auch manche Röhrenverstärker klangen nicht besser.

Mich würde interessieren, wie der Harman Kardon A 402 gegen den HK 505 klingt und ob die neuen Creek Evolution 50A oder 100A da mithalten können?
VinMAC
Stammgast
#64 erstellt: 11. Mai 2019, 10:58
Der HK 505 scheint nicht nur gut zu klingen sondern sieht ja auch toll aus! Richtige Vintage-Optik vom feinsten! Klangunterschiede zwischen a 402 und HK 505 würden mich auch interessieren?
udokarl
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 11. Mai 2019, 13:42
Hallo,

ein Bekannter von mir hat den großen Harman Kardon Receiver HK 670, auch Baujahr ca. 1980 (im gleichen "Bauhaus-Stil").
Er schwärmt auch von den sagenhaften Klang dieses Receivers und hat sich mit mehreren Gebrauchten eingedeckt.
Soviel ich weiß, hat er den Verstärker vom HK 505, nur kein Twin-powered-Netzteil (1 Trafo mit 2 Sekundärwicklungen und 2 getrennten Netzteilen).

Mein Bruder hatte früher in seinem Hifi-Geschäft Harman Kardon verkauft. Es sagte mir, alles was nach dem HK 505 gekommen wäre, hätte schlechter geklungen. Ich weiß nicht, ob das stimmt. Manche behaupten auch, der HK 505 hätte besser geklungen als die großen Citations zur gleichen Zeit.

Nur das unscheinbare Creek Holzkistchen 4140 klang an meinen Tannoy Windsors mindestens ebenso gut.


[Beitrag von udokarl am 11. Mai 2019, 13:43 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#66 erstellt: 11. Mai 2019, 20:22
Ja - interessanter Amp, dieser HK-505 - und:
"(1 Trafo mit 2 Sekundärwicklungen und 2 getrennten Netzteilen)"
Diese Info habe ich auch - und insofern ist's dann doch ein kanalgetrenntes Netzteil, da es sich, so wie bei der letzten Marantz Receiver-Serie (2285B, 2330B, 2385, 2500 und 2600), um einen Netztrafo mit kanalgetrennten Wicklungen handelt - Marantz nannte das damals 'Dual-Secondary-Power-Supply'. Das hat der HK-505 dann auch.

Beste Grüße
Bernhard
Jeremy
Inventar
#67 erstellt: 13. Mai 2019, 21:41
Ganz interessant:
Das damalige Hifi-Studio 'Lange' aus Stuttgart warb in der Audio vom Juli 1979 mit dem HK-505, resp damit, daß er sich bestens als Antrieb für die damaligen Magnepan MG-1 eignen würde, die ja auch damals schon leistungs- und stabilitätsseitig keine Kostverächter waren, also ordentlich Leistung zogen.
Sicher auch ein Qualitätsbeweis für den HK-505.

BG
Bernhard
pedi
Stammgast
#68 erstellt: 13. Mai 2019, 22:04
der PM 665 hat auch 2 Trafos.
VinMAC
Stammgast
#69 erstellt: 15. Mai 2019, 10:03
Der A 402 und der 505er haben halt schon eine richtig tolle Vintage-Optik! In den US-Foren wird übrigens beiden ein herausragender Klang attestiert!
udokarl
Ist häufiger hier
#70 erstellt: 15. Mai 2019, 21:47
Hallo,

anbei noch die technischen Daten des HK 505.
Den ebenfalls klangstarken passenden Tuner HK 500 habe ich noch originalverpackt in neuwerigem Zustand.

HK 505

HK 505 (2)
Jeremy
Inventar
#71 erstellt: 15. Mai 2019, 23:11
Hallo Udo-Karl,

danke für das Einstellen des 505-Datenblattes.
Hätte ich nicht schon die beiden Receiver: 630 und 930 (am 930 wird grad noch eine Kleinigkeit nachüberholt) - ich würde mir so einen 505er zulegen.
So aber wird's leider zuviel - dann stehen die Geräte nur rum und das wäre schade.
Aber vielleicht schnappt sich hier ja jmd. die Kombi: https://www.ebay.de/...a4ffc3f27d%7Ciid%3A1
Schöne Geräte und Klassiker, allemal!

Beste Grüße
Bernhard
VinMAC
Stammgast
#72 erstellt: 17. Mai 2019, 14:22

udokarl (Beitrag #63) schrieb:


Mich würde interessieren, wie der Harman Kardon A 402 gegen den HK 505 klingt und ob die neuen Creek Evolution 50A oder 100A da mithalten können?


Hab ein bisschen in den US-Foren gestöbert. Da gibt es dann doch eine Mehrheitsmeinung, dass der A 402 über dem HK 505 spielen soll: Er soll sonorer und wärmer spielen als der 505er, dessen Klang im Vergleich eher in Helle gehen würde mit eher scharfen Höher etwas weniger Bass...

https://audiokarma.o...eiver-survey.475275/

Zu Beginn des threads erwähnte ja auch citation-fan, dass 670/505 nicht mehr die Klangqualität hätten wie die Modelle davor. Besessen hat er u. a. 630, 401 und 670/505.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood Klassiker/ Liebhaber Thread
Monkey_D._Ruffy am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  1138 Beiträge
Harman / Kardon Klassiker
tim_timsen am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  4 Beiträge
Wangine-Liebhaber-Thread
dcmaster am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.05.2019  –  1074 Beiträge
Echt schmutzige Klassiker Thread
hifibrötchen am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  27 Beiträge
Der Kirksaeter-Liebhaber-Thread
Friedensreich am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  106 Beiträge
Zeitreisen für Hifi Klassiker Liebhaber
Vinyl_Tom am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  45 Beiträge
Thread für OHM Liebhaber
SharPei1 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  2 Beiträge
Alte HiFi-Klassiker - Zukunft und neue Liebhaber?
classic70s am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  2 Beiträge
Rotel Liebhaber Thread
stefan_4711 am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2017  –  101 Beiträge
BRAUN-Liebhaber-Thread
Claus-Michael am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  39 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.084 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedreini63
  • Gesamtzahl an Themen1.441.030
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.421.259

Hersteller in diesem Thread Widget schließen