Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 . Letzte |nächste|

Sony VPL-HW30 Erfahrungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Herrle
Inventar
#656 erstellt: 11. Aug 2012, 15:32
Zum Thema selbstgebaute Lainwand. Wenn ich es drauf hätte ware das meine erste Wahl. Wenn du es drauf hast kannst du gleich eine motorische Maskierung mit einbauen. Ich überlege gerade wie ich bei meiner Leinwand (16:9) die verscheidenen Maskierungen für die Breitbildformate realisieren kann. Da habe ich auch im Internet nachgschaut wie andere das gemacht haben. Wirklich gute Realisierungen von Maskierungen haben gerade die selbsgebauten Leinwände. Die fertigen Leinwände mit motorisierter Maskierung kosten echt richtig viel Geld. So 3000 Euro sind da schnell weg.
audiohobbit
Inventar
#657 erstellt: 12. Aug 2012, 00:22

Herrle schrieb:

Herrle schrieb:

audiohobbit schrieb:

Von wieviel cm reden wir hier denn?


Werde ich nachmessen


Ganz oben wo es am meißten ist sind es 5 mm. Drücke ich die Leinwand etwas nach hinten in Richtung Wand werden es 3mm. Tatsächlich, so ein bisschen drücken am Rahmen macht einen Unterschied. Krass.

genau das meinte ich. 5 mm sind ja fast nix. einen tick aufzoomen und ein bisschen in den Kasch projizieren, fertig. Bei einem guten Kasch fällt das nicht auf.
Mit einem guten Schwarzwert fallen aber auch 5 mm Lücke nicht wirklich auf.

Eine Rahmenleinwand mit Keilrahmen selbst zu bauen ist nicht schwer. Das würder hier jeder schaffen.

Folien gibts jede Menge und wer eine ganz normale mattweiße LW mit Gain um 1.0 braucht ist mit den gängigen Folien wie Opera, Gammalux, blackout etc. gut bedient. Wer meint eine ach so teure Rahmenleinwänd hätte eine so viel bessere Folie soll halt mal den Direktvergleich machen.
Herrle
Inventar
#658 erstellt: 12. Aug 2012, 10:21

audiohobbit schrieb:

Herrle schrieb:

Herrle schrieb:

audiohobbit schrieb:

Von wieviel cm reden wir hier denn?


Werde ich nachmessen


Ganz oben wo es am meißten ist sind es 5 mm. Drücke ich die Leinwand etwas nach hinten in Richtung Wand werden es 3mm. Tatsächlich, so ein bisschen drücken am Rahmen macht einen Unterschied. Krass.


Mit einem guten Schwarzwert fallen aber auch 5 mm Lücke nicht wirklich auf.




An dieser Stelle wird kein Bild auf die Leinwand projiziert. Daher hilft ein guter Schwarzwert hier auch nicht weiter. Aber eigentlich ist mir die Lücke beim Filmeschauen nie aufgefallen.


[Beitrag von Herrle am 12. Aug 2012, 10:25 bearbeitet]
Herrle
Inventar
#659 erstellt: 12. Aug 2012, 10:27

audiohobbit schrieb:
Eine Rahmenleinwand mit Keilrahmen selbst zu bauen ist nicht schwer. Das würder hier jeder schaffen.


Ich leider nicht.
Herrle
Inventar
#660 erstellt: 13. Aug 2012, 07:20
Gestern habe ich zum ersten mal Color HCFR verwendet. Wenn ich ColorHCFR verwende und mein X-Rite i1Display Pro in dieser Software auswähle, kommt als nächstes ein Abfragefenster wo ich weitere Konfigurationseinstellungen vornehmen muß:

ColorHCFR Konfigurationseinstellungen

Im Feld Display Type gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten:
1) i1d3: Non-Refresh display (Default)
2) i1d3: Refresh display

Wenn ich "i1d3: Non-Refreh display (Default)" auswähle ist das doch richtig, weil der Sony HW30 ein Non-Refresh display hat, oder?


[Beitrag von Herrle am 13. Aug 2012, 07:45 bearbeitet]
Cart297
Stammgast
#661 erstellt: 13. Aug 2012, 09:29

Herrle schrieb:
Wie breit war die? Ich denke bei 240 passiert da noch nichts. Ab 260 ist die Spannung halt sehr hoch.


300cm und der Alurahmen ist 6cm breit und ca. 3-4 cm dick. Also absolut stabil.
Herrle
Inventar
#662 erstellt: 14. Aug 2012, 08:55

Herrle schrieb:
Gestern habe ich zum ersten mal Color HCFR verwendet. Wenn ich ColorHCFR verwende und mein X-Rite i1Display Pro in dieser Software auswähle, kommt als nächstes ein Abfragefenster wo ich weitere Konfigurationseinstellungen vornehmen muß:

ColorHCFR Konfigurationseinstellungen

Im Feld Display Type gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten:
1) i1d3: Non-Refresh display (Default)
2) i1d3: Refresh display

Wenn ich "i1d3: Non-Refreh display (Default)" auswähle ist das doch richtig, weil der Sony HW30 ein Non-Refresh display hat, oder?



Ich hätte nicht gedacht, dass diese Frage so schwer zu beantworten ist. Ich habe folgendes ergoogelt:

Refresh displays:
- CRT (Cathode Ray Tube)
- Single chip DLP (Digital Light Processing)
- Plasma

Non-Refresh display: LCD
Daher gehe ich jetzt davon aus, dass LCOS -displays (D-ILA und SXRD) Non-Refresh displays sind.

(Eigentlich erstaunlich, wo man doch bei LCD-Monitoren die Bildschirmaktuallisierungsrate einstellen muß.) Kopfkratzmännchen.
Cart297
Stammgast
#663 erstellt: 15. Aug 2012, 08:16
Ja du musst Non-Refresh auswählen oder hast du schon gemessen?
Herrle
Inventar
#664 erstellt: 15. Aug 2012, 08:28
Guten Morgen winsoftware,

muss dich leider enttäuschen, weiter bin ich nicht gekommen. Ich war zu müde. Ab dem 25 August habe ich Urlaub. Da werde ich mir mal eine oder zwei Nächte um die Ohren schlagen und messen, messen, messen und kalibrieren.


[Beitrag von Herrle am 15. Aug 2012, 08:29 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#665 erstellt: 16. Aug 2012, 22:40
Bei Plasma-TVs mußt Du z.B. zwingend den Auto-Sync (so wird es in CalMAN genannt) einschalten. Andernfalls kann der EODIS3 keine sinnvollen Meswerte erfassen.

P.S. Einen Keilrahmen kann wirklich jeder zusammenbauen. Ich hab das sogar allein geschafft
Herrle
Inventar
#666 erstellt: 17. Aug 2012, 08:03
Auf was bezieht sich deine Antwort? Wie kommst du jetzt auf Plasma TV's?
Hast du zuviel gefeiert?
Cart297
Stammgast
#667 erstellt: 17. Aug 2012, 08:38
Er will nur sagen, dass du die Refresh-Display Option bei der Kalibrierung von Plasma TVs nutzen musst. Beim HW30 allerdings nicht.
oto1
Inventar
#668 erstellt: 17. Aug 2012, 11:52

Nudgiator schrieb:
P.S. Einen Keilrahmen kann wirklich jeder zusammenbauen. Ich hab das sogar allein geschafft ;)

...richtig, du kannst sogar auf einen gekauften keilrammen verziechten, ein paar zusammen geschraubte dachlatten werden auch duch dem zug der LW zusammengehalten
Nudgiator
Inventar
#669 erstellt: 18. Aug 2012, 00:24

oto1 schrieb:
...richtig, du kannst sogar auf einen gekauften keilrammen verziechten, ein paar zusammen geschraubte dachlatten werden auch duch dem zug der LW zusammengehalten ;)


Da wäre ich etwas vorsichtig, da normale Dachlatten sehr häufig heftigen Verzug aufweisen ... zumindest bei uns im Baumarkt Ich hab meinen Keilrahmen komplett konfektioniert im Internet bestellt. Das Zusammenstecken war in ein paar Minuten erledigt.
Nudgiator
Inventar
#670 erstellt: 18. Aug 2012, 00:25

Herrle schrieb:
Hast du zuviel gefeiert? :P


Nö, keine Sorge winsoftware hat Dir ja bereits geantwortet
audiohobbit
Inventar
#671 erstellt: 20. Aug 2012, 10:46
Man kann auch (Dach-)latten nehmen, es würd ja auch nix machen wenn der Rahmen schief ist solang die Maskierung gerade ist, aber Keilrahmen sind halt genau für den Zweck, kosten nicht viel, und man kann sie im Falle eines Falles mit Keilen nachspannen (daher der Name).
16ewald
Ist häufiger hier
#672 erstellt: 21. Aug 2012, 11:32
habe mal eine Frage zur Vergleichsmessung
wollte eingentlich nur die kalibrierten Werte meines Beamers für zukünftige
Kalibrierungen nachmessen. Leider kam ich mit dem Spyder3 meines Freundes zu
keinen vernüftigen Messwerten. Habe mir deshalb den i1 Display Pro gekauft.
Leider leifert er in Zusammanspiel mit HCFR 3.0.4 ähnliche Werte (immer zuviel Blau).
Nun meine Frage. Kann ich die RGB Werte von cine4home bei z.B. Farbtemperatur Mittel
als Vergleich heranziehen. Da liegt Blau bei ca. 130%. Ich messe mitSpyder3 u.i1 immer
150-160%, alla Regler 0,Farbraum Normal.
Was mache denn nur falsch? Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.
Herrle
Inventar
#673 erstellt: 21. Aug 2012, 12:52
Wenn ich dich richtig verstehe ist:

1) Dein Beamer fachmännisch kalibriert worden
2) Diese kalibrierten Einstellungen verwendest du auch
3) Deine Sensoren (zwei verschiedene) sagen dir, dass die Werte falsch sind (Blau)

Verstehe ich das richtig?

Was meinst du mit 130% bzw. 150%?? Den RGB Level? Ist das nicht jenseits von gut und böse?


[Beitrag von Herrle am 21. Aug 2012, 12:58 bearbeitet]
16ewald
Ist häufiger hier
#674 erstellt: 21. Aug 2012, 13:40
@Herrle

ja das hast du richtig verstanden, wobei ich den von mir gemessenen Blauüberschuss im
Bild nicht sehen kann, deshalb Messfehler von mir ?

die ca.130% Blau hat cine4home mit Preset Farbtemperatur Mittel gemessen (Grautreppe) ,guter Ausgangspunkt für Kalibrierung der Farbtemperatur, da Rot u. Grün schon sehr gut liegen, schau dir mal
den Testbericht auf cine4home an
ich habe ca 150% Blau bei Graustufenmessung mit HCFR und Anzeige RGB Niveau bei 30%Grau bis
100%Grau
ich freue mich übrigens auf deine Messwerte, da du ja den den gleichen Sensor und HFCR ver-
wenden willst
DrWhy
Inventar
#675 erstellt: 21. Aug 2012, 13:53

16ewald schrieb:
@Herrle

ja das hast du richtig verstanden, wobei ich den von mir gemessenen Blauüberschuss im
Bild nicht sehen kann, deshalb Messfehler von mir ?

die ca.130% Blau hat cine4home mit Preset Farbtemperatur Mittel gemessen (Grautreppe) ,guter Ausgangspunkt für Kalibrierung der Farbtemperatur, da Rot u. Grün schon sehr gut liegen, schau dir mal
den Testbericht auf cine4home an
ich habe ca 150% Blau bei Graustufenmessung mit HCFR und Anzeige RGB Niveau bei 30%Grau bis
100%Grau
ich freue mich übrigens auf deine Messwerte, da du ja den den gleichen Sensor und HFCR ver-
wenden willst


1.aktiviere im HCFR 'Dauermessung' und projeziere Graustufenbild z.B: 80%
2. Menu Sony RGB B- Regler nach unten korrigieren und mit RG- Regler alle auf 100% justiern
3. alle Graustufen durchmessen und schauen wie es mit der Linearität ausschaut.

P.S. Ist doch wurscht was cine4home gemessen hat. Die Geräte unterliegen alle einer Serienstreuung

Lg


[Beitrag von DrWhy am 21. Aug 2012, 13:54 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#676 erstellt: 21. Aug 2012, 13:55
Also solltest du wirklich 130 bis 150% Blau haben und das NICHT sehen, solltest du dir dringend mal kalibrierte Geräte ansehen. Das entspräche einer Farbtemperatur von ca. 13.000 K, doppelt so hoch wie die D65-Norm verlangt. (Und ja: je höher die Farbtemperatur desto blauer das Bild).

Du kannst aber die 130% con cine4home nur als sehr grobe Richtschnur verwenden. Serienstreuung kann da recht groß sein und cine4home bildet lt. eigener Aussage immer gemittelte Werte von mehreren Geräten ab. Insofern mag es da auch Ausreißer so weit nach oben geben.

Aber was ergibt sich denn bei Nachmessung des kalibrierten Zustands? Und hast du Protokolle der Kalibrierung? Wieviel h sind seither mehr auf der Uhr?

PS: bin nicht der HCFR-Experte, aber irgendwo in den Optionen lassen sich gewünschter Farbraum und Weißpunkt einstellen. Farbraum Rec709 und Weißpunkt D65 bzw. 6500 K hast du schon eingestellt oder?


[Beitrag von audiohobbit am 21. Aug 2012, 13:58 bearbeitet]
Herrle
Inventar
#677 erstellt: 21. Aug 2012, 14:16

16ewald schrieb:
@Herrle

ja das hast du richtig verstanden, wobei ich den von mir gemessenen Blauüberschuss im
Bild nicht sehen kann, deshalb Messfehler von mir ?



Wenn du noch unerfahren bist siehst du das womöglich wirklich nicht. Das kommt aber!

Ich würde da auf die Messwerte der beiden Sensoren vertrauen. Beide machen bestimmt nicht denselben Fehler. Kalibriere einfach neu mit deinem i1 Display Pro. Du kannst dir ja deine kalibrierten Einstellungen zuvor abfotografieren. So kannst du jederzeit wieder zurück.

PS während der Kalibrierung solltest du im Raum sonst kein Licht haben. Auch das Notebookdisplay sollte gedimmt sein.


[Beitrag von Herrle am 21. Aug 2012, 14:26 bearbeitet]
16ewald
Ist häufiger hier
#678 erstellt: 21. Aug 2012, 14:46
@audiohoppit

habe mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt
das kalibrierte Bild vom Händler sieht sehr gut aus, doch die von mir gemessenen Werte in Blauüberschuss
müßte ich doch sehen(ca.20%mehr), deshalb Vermutung falsche Messung, Messung in vollkommen abgedunkelten Raum
Messkopf ca. 30cm von der Leinwand entfernt, Messung indirekt mit kleinen und größen Graustufenbildern gemessen.HCFR hatte ich wie du gesagt eingestellt, Lampe 102h
als Anhang einige Bilder vom Messprotokoll des Händlers

Sony VPL-HW30 1001598 2D 01
Sony VPL-HW30 1001598 2D 02
Sony VPL-HW30 1001598 2D 03
Kalibrierung-Grobi

von mir gemessen

mit Spyder3 gemessen-Grobi -Preset
Herrle
Inventar
#679 erstellt: 21. Aug 2012, 14:46

16ewald schrieb:
@Herrle


ich freue mich übrigens auf deine Messwerte, da du ja den den gleichen Sensor und HFCR ver-
wenden willst


Ja ich weiß. Ich sollte da jetzt mal loslegen.

Gerade hat mein Notebook eine SSD bekommen, das geht so nebenher. Vor dem kalibrieren habe ich aber schon etwas Respekt. Aber nächste Woche mache ich das. Da habe ich Urlaub. Versprochen!
Herrle
Inventar
#680 erstellt: 21. Aug 2012, 14:55
Die von dir gemessenen Werte. Sind das die Werte, welche mit den kalibrierten Einstellungen des Händlers gemacht wurden? Wenn ja, dann ist das bei rot und blau nicht so toll. Da würde ich auf jeden Fall selbst neu kalibrieren. Soviel zum Thema gute Farben schon ab Werk

Was mir gleich auffällt ist, dass das Benutzerdef. 3 bei mir wesentlich verkurbelter aussieht wie bei dir. Bei dir ist nur blau verkurbelt.

Ich habe schon richtig Angst meinen durchzumessen. Bibber!

Die erweiterte Blende würde ich übrigens unbedingt auf "niedrig" oder "Auto1" betreiben. Bin gerade nicht sicher wie das heißt. Sonst hast du keinen guten Schwarzwert. Ggfs. solltest du die Autoiris auch schon während der Kalibrierung anschalten. Laut Georges Erfahrunswerten ergibt das ein besseres Ergebnis wenn man danach beim Filmeschauen die Autoiris angeschaltet hat.


[Beitrag von Herrle am 21. Aug 2012, 15:16 bearbeitet]
DrWhy
Inventar
#681 erstellt: 21. Aug 2012, 15:15
Dein Graustufenverlauf ist alles andere als linear...
George_Lucas
Inventar
#682 erstellt: 21. Aug 2012, 15:25

16ewald schrieb:

Kalibrierung-Grobi
von mir gemessen


Hallo Ewald,

handelt es sich bei dem Messchart um den Originalmessschrieb, den dir Grobi zugesendet hat?


[Beitrag von George_Lucas am 21. Aug 2012, 15:26 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#683 erstellt: 21. Aug 2012, 15:47
Diesen Messschrieb hatten wir doch schon mal gesehen. Jemand, ich glaub es war sogar Master468 meinte dass die Delta E-Werte nicht zu den RGB-Verläufen passen würden, kann das sein?

PS: wenn ich bspw. 50 IRE nehme so sehe ich dort ca. R .97 G 1 B 1.04 und falls ich die Rechner von Lindblom richtig bediene, käme ich auf ein dE1976 von knapp 6, nicht 2.


[Beitrag von audiohobbit am 21. Aug 2012, 15:52 bearbeitet]
16ewald
Ist häufiger hier
#684 erstellt: 21. Aug 2012, 17:36
@George Lucas
ja
wie gesagt bin Neuling auf dem Beamergebiet
der Graustufenverlauf ist doch im Beriech von max 4%, ist das nicht o.k ?
andere Charts verwenden doch andere Messbereiche, die nicht so genau sind
z.B. als cine4home den HW30 getestet hat,20% pro Scalentielung, Messschrieb 5%
oder verwechsle ich da Äpfel mit Birnen
habe nur einen Rückpro von Sony(55Zoll) der einen deutlichen Blaustich hat
das Bild vom HW30 finde ich sehr gut, keine Farbstiche ect.
mich wundert halt nur der Messunterschied zum Messschrieb,da ich nicht davon Ausgegangen bin,
dass die Abweichuhg so groß sein würde

@audihobbit
nein, die Aussagen von Master468 beziehen sich auf Post #87, Bild mit Grünschleier
hatte das Bild zwar auch schon gepostet, jedoch wurde nicht darauf eingegangen
audiohobbit
Inventar
#685 erstellt: 21. Aug 2012, 18:02

16ewald schrieb:


@audihobbit
nein, die Aussagen von Master468 beziehen sich auf Post #87, Bild mit Grünschleier
hatte das Bild zwar auch schon gepostet, jedoch wurde nicht darauf eingegangen

Stimmt, aber das sieht bei dir ganz ähnlich aus und die dE-Werte der Graustufen passen meiner Meinung nach auch nicht zu den angezeigten RGB-Levels wie in dem Post weiter oben.
Dan_B.
Stammgast
#686 erstellt: 21. Aug 2012, 19:56
Hi,

hat der HW30 eigentlich einen Trigger Ausgang?

Grüße
Herrle
Inventar
#687 erstellt: 22. Aug 2012, 12:49
Es gibt an der Seite, wo auch die HDMI-Eingänge sind, einen Eingang mit der Bezeichnung IR-IN. Bilder dazu kannst du ergoogeln.

Cine4home schreibt hierzu:
Stattdessen wurde der HW30 neben den obligatorischen digitalen HDMI Eingängen und dem (noch) verwendbaren Komponentenanschlüssen um eine sinnvolle IR-IN Buchse zur Erleichterung vernetzter Steuerungssysteme erweitert.

Bei Sony in der Produktbeschreibung steht:
IR IN (Control-S): JA

Im Handbuch steht:
IR IN connector: Inputs signals to control the projector

Einen Ausgang habe ich nicht gefunden.

Was genau möchtest du denn machen können?


[Beitrag von Herrle am 22. Aug 2012, 12:53 bearbeitet]
Dan_B.
Stammgast
#688 erstellt: 22. Aug 2012, 13:59
Herrle,

ich möchte, dass beim einschalten des Projektors, die Leinwand runter fährt.
Herrle
Inventar
#689 erstellt: 22. Aug 2012, 14:23
Ich kenne mich mit Leinwandsteuerung nicht aus. Vermutlich wird das aber wohl nicht gehen. Der einzige Anschluß den ich nicht 100% zuordnen kann ist dieser IR IN-Anschluß. Da es aber ein IN und kein OUT - Anschluß ist wirst du damit vermutlich kein Signal an eine Leinwand schicken können.


[Beitrag von Herrle am 22. Aug 2012, 14:24 bearbeitet]
Herrle
Inventar
#690 erstellt: 23. Aug 2012, 11:36
@16ewald

hat sich bei dir etwas neues ergeben? Kannst du uns informieren?
16ewald
Ist häufiger hier
#691 erstellt: 23. Aug 2012, 14:51
@Herrle

habe bis jetzt nichts weiter unternommen, da ich eigentlich mit dem Bild sehr zufrieden bin und nur
das Messergebnis der beiden Sensoren mit HFCR nicht zum Messschart des Händlers passen.
Da von den Experten nichts so richtig Konkretes kam warte ich mal auf Deine Kalibrierung.
Bin auf deine Ergebnisse sehr gespannt, da Du ja auch einen i1 hast.
Viel Spaß und veil Zeit
Nudgiator
Inventar
#692 erstellt: 23. Aug 2012, 19:30
@16ewald

Mich wundert bei Deiner Messung, daß sich bei 20 und 80 IRE die RGB-Kurven noch nicht einmal annähernd schneiden. Dein Beamer wurde definitiv bei 20 und 80 IRE Zweipunkt-Graustufen-kalibriert. Daher würde ich mal Messungen von Herrle abwarten. Der i1 display pro liefert sehr gute Messwerte. An dem kann es nicht liegen. Hast Du auch mal direkt im Lichtweg des Beamers (mit Filtervorsatz am i1 display pro) gemessen ? Das ist die bevorzugte Kalibriermethode bei vielen Händlern.
16ewald
Ist häufiger hier
#693 erstellt: 23. Aug 2012, 19:46
@Nudgiator
danke für deine Antwort
habe nur indirekt bei 30cm Abstand gemessen.(bei Grauskala IR100 Sensor auf maximale
Helligkeit justiert)
werde die Messungen von Herrle abwarten,da im Moment wenig Zeit
Nudgiator
Inventar
#694 erstellt: 23. Aug 2012, 20:19

16ewald schrieb:
@Nudgiator
danke für deine Antwort
habe nur indirekt bei 30cm Abstand gemessen.(bei Grauskala IR100 Sensor auf maximale
Helligkeit justiert)
werde die Messungen von Herrle abwarten,da im Moment wenig Zeit


Hast Du eine normale Gain 1.0-Leinwand ? Wie sind Deine Raumbedingungen (helle Wände / Decke ?) ?
16ewald
Ist häufiger hier
#695 erstellt: 23. Aug 2012, 22:50
@Nudgiator

habe einen selbstgebauten Heimkinoraum unterm Dach
-maskierbare Rahmenleinwand 2,00m mit Gain 1.0
-Wände sind schwarz (Moltonvorhänge)
-Decke ist dunkelgrau
Nudgiator
Inventar
#696 erstellt: 23. Aug 2012, 23:52
Ok, das macht die Sache einfacher. Dann solltest Du bei einer der beiden Methoden (reflektiv von der Leinwand bzw. direkt im Lichtstrahl mit Filtervorsatz) annähernd die Kalibrierwerte ermitteln, die auf Deinem Messprotokoll angegeben sind.

Bist Du Dir auch sicher, daß Du exakt den Modus bei Dir eingestellt hast, der auch kalibriert wurde ?
Cart297
Stammgast
#697 erstellt: 24. Aug 2012, 08:29
@ewald: Ich habe auch reflektiv gemessen. Zwar mit einem anderen Messkopf, aber das hat
gut geklappt (s.u.). Kalibrier deinen Beamer doch einfach mal unter einem anderen Preset, so
dass die Werte mit deinem Messkopf perfekt sind und dann schalte bei Testszenen und Bildern
zwischen deiner Einstellung und der Händerleinstellung hin und her.


winsoftware schrieb:
Wie versprochen poste ich jetzt noch meine kalibrierten Messergebnisse. Für mich sehen die
Ergebnisse nicht schlecht aus und mit dem Bild bin ich auch zufrieden. Über ein Feedback von
den Experten hier würde ich mich aber trotzdem freuen. Es gibt ja immer was zu verbessern

Meine Einstellungen:

Bildmodus: Kino 1
Kontrast: 89
Helligkeit: 52
Farbe: 50
Farbton: 50
Farbtemperatur: mittel (als Ausgangsbasis)
Schärfe: 20
Gamma 3
Farbraum normal
Blende Auto 1

Gemessen mit Spyder4 und HCFR vor der Leinwand 3m breit (Gain 1.0). Beamer gut 5m entfernt.
Raum: schwarzer Heimkinokeller

Ohne Blende habe ich einen perfekten Gammaverlauf gemessen, aber da ich die Blende auch nutzen
will, habe ich mit Blende kalibriert. Als Testpatterns habe ich Vollbilder genommen.

werte

rgb

helligkeit

gamma
16ewald
Ist häufiger hier
#698 erstellt: 24. Aug 2012, 17:44
@Nudgiator
ja
hatte doch noch ein wenig Zeit und habe nochmals mit den Einstellungen von Post 678
mit Spyde 3und i3 die Graustufen gemessen.Direkt ging mit i3 nicht?Mit Spyder3 waren Werte von direkt
und indirekt fast gleich. Bis auf das RGB Niveau sehen die Werte von Spyder3 und i3 auch
sehr ähnlich aus.Der i3 misst 5%bis8% zu wenig rot,was wohl noch an den Treibern liegen soll.
(habe ich glaube im Beisammen.de Forum gelesen).Wenn dem so ist,ist dann mit dem i3+
HCFR eine Messung überhaupt o.k.?
Bin sehr gespannt was Herrle so misst.
oder ist HCFR mit Schuld ? gibt es noch andere Freeware zum Vergleich ?

Spyder3

spyder-graustufe

alle anderen Messwerte i3

1
0
[234
Nudgiator
Inventar
#699 erstellt: 24. Aug 2012, 17:53

16ewald schrieb:
Direkt ging mit i3 nicht?


Ich arbeite hier mit CalMAN. Da funktioniert es problemlos. Man muß allerdings ZWINGEND den Filtervorsatz des i1 display 3 nutzen !



gibt es noch andere Freeware zum Vergleich ?


Ich kenne keine andere frei verfügbare Software.
Herrle
Inventar
#700 erstellt: 25. Aug 2012, 16:18

Nudgiator schrieb:

16ewald schrieb:
Direkt ging mit i3 nicht?


Ich arbeite hier mit CalMAN. Da funktioniert es problemlos. Man muß allerdings ZWINGEND den Filtervorsatz des i1 display 3 nutzen !



Wenn du vom Filtervorsatz des i1 display 3 sprichst.

Meinst du da den Standfuß=Schutzkappe die man herunterklappen kann? Oder muß man den Filtervorsatz extra hinzukaufen?


[Beitrag von Herrle am 25. Aug 2012, 16:19 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#701 erstellt: 25. Aug 2012, 17:21

Herrle schrieb:

Meinst du da den Standfuß=Schutzkappe die man herunterklappen kann? Oder muß man den Filtervorsatz extra hinzukaufen?


Diese "Schutzkappe" ist der Filtervorsatz
audiohobbit
Inventar
#702 erstellt: 25. Aug 2012, 17:52
Ja und ein Standfuß ist sie erst recht nicht und sollte auch nicht als solcher missbraucht werden. Dafür hat der id3 einen Stativanschluss bereits eingebaut was eine tolle Sache ist.
Herrle
Inventar
#703 erstellt: 25. Aug 2012, 23:58
Nun habe ich als ersten Schritt die bereits kalibrierten Einstellungen nachgemessen (Graustufen in 10% Schritten):

Mein HW30 kalibrierung nachgemessen 1
Mein HW30 Kalibrierung nachgemessen 2
Mein HW30 Kalibrierung nachgemessen 3
Mein HW30 Kalibrierung nachgemessen 4
Mein HW30 Kalibrierung nachgemessen 5
Mein HW30 Kalibrierung nachgemessen 6

PS: Der Beamer hat jetzt 255 Lampenstunden.


[Beitrag von Herrle am 26. Aug 2012, 00:12 bearbeitet]
16ewald
Ist häufiger hier
#704 erstellt: 26. Aug 2012, 10:41
Hallo Herrle

dein Messschart sieht ja auch nicht besonders aus
hast du direkt oder reflektiv mit dem i3 gemessen ?
sind das auch die Orginaleinstellungen vom Händler ?
bei RGB Level kannst Du noch ca.10% Rot dazurechnen(habe ich glaube bei
Besammen.de gelesen,die Treiber mit HCFR 3.0.4 stimmen noch nicht)
würde gern mal mit Calman vergleichen, da ich aber mit den Einstellungen vom
Händler zufrieden bin, ist mir der Preis zu hoch
Herrle
Inventar
#705 erstellt: 26. Aug 2012, 10:58

16ewald schrieb:
Hallo Herrle

dein Messschart sieht ja auch nicht besonders aus
hast du direkt oder reflektiv mit dem i3 gemessen ?
sind das auch die Orginaleinstellungen vom Händler ?


Ja
Ja reflektiv
Ja
Herrle
Inventar
#706 erstellt: 26. Aug 2012, 11:22

16ewald schrieb:
da ich aber mit den Einstellungen vom
Händler zufrieden bin, ist mir der Preis zu hoch


Anhand deiner Messwerte hast du keinen Grund zufrieden zu sein.

Poste mal deine color temperature!

Du hast zuviel blau.

Dein Gamma sollte nicht so weit unterhalb von 2.2 verlaufen

Dein deltaE sollte unter 10 verlaufen, ist aber auf deinem Chart nicht mal sichtbar.


[Beitrag von Herrle am 26. Aug 2012, 12:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Official Sony VPL-VW95ES Owners Thread
DrWhy am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  110 Beiträge
Sony VPL HW30 Projektionsabstand
mejong am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  24 Beiträge
Sony VPL GT100 ?
Projektormann am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  3 Beiträge
Sony VPL-HW30 Beamer wird nicht als 3D-fähig erkannt
groucho_m. am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.05.2017  –  3 Beiträge
Sony VPL-VW 760ES Laserprojektor, Owner´s Thread/Erfahrungsaustausch
espny am 04.01.2018  –  Letzte Antwort am 22.05.2018  –  110 Beiträge
Sony VPL HW50 Erfahrungen und Einstellwerte
friedrich.55 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  15 Beiträge
Acer H5370BD --Thread--
PowerhouseD2 am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  8 Beiträge
Suche für SONY VPL-HW10 Einstellungstipps
joe999 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
SONY VPL-HW65 ES
speedy7461 am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2018  –  2677 Beiträge
Sony VPL-HS51 / VPL-HS50??
ATM am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.485 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Simonis
  • Gesamtzahl an Themen1.410.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.999