Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Problem Auflistung JVC DLA Projektoren ( JVC ONLY )

+A -A
Autor
Beitrag
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Feb 2014, 00:39
Nabend,

Die Moderation hat mich gebeten ein seperaten Thread dazu zu eröffnen.

Es gab ein Posting eines Händlers, welches ich und andere kommentiert haben.

Ein Auszug des Händler Kommentars



Ich beurteile Geräte anhand von Verarbeitungsqualität, Bauteilgüte, Langlebigkeit, Reparaturanfälligkeit und natürlich der Bildleistung. Da hat man über Jahre einen Überblick über den Markt, den der Endkunde vermutlich nicht hat. Das muss er auch nicht, dafür gibts ja Fachleute ;-)


Mein Anliegen, man sollte aktuelle Kunden oder Neu Kunden fair beraten.


Achtung, dieser Thread dient nicht die Marke JVC ins schlechte Licht zu Rücken oder andere Firmen zu pushen, für alle heimkino Fans.

Ich bin selber Besitzer einer schwarzen Gruft und hatte auch schon mehrere Dilas und besitze auch aktuell noch einen.

Auch andere Firmen haben Probleme mit der Qualität, darüber kann ich aber nichts schreiben.

Es geht darum vorhandene Probleme oder etwas ältere zu besprechen, und Kauf Interessierte zu informieren.


Mein Posting.....


  1. Jvc-Dla 100 Übersetzungsfehler im Menü (ob das im Nachhinein gefixt wurde keine Ahnung, bei mir stand immer Buiken bereik, wie beim cine4home Test)
    *selber von betroffen*

  2. Jvc-dla 350,750,550,950....nach meist 900Std optischer block Defekt (pinker oder Magenta Streifen)
    *selber von betroffen*

  3. Jvc dla 350,750,550,950 Kleber Ausdünstungen die das Waben Panel verschmutzen und man putzen muss (Anleitung davon hat George Lucas damals in Deutsch gegeben)
    *selber von betroffen*

  4. Jvc dla X3,x7,x9,x30,x70,90 Lampen Probleme...starker helligkeits Verlust (ab Lampen Serie 3 wohl verbessert worden,neue Kühlung Käfig,Lens Memory und Lens Shift verstellt sich manchmal um paar cm)

  5. Jvc dla x35,x75,x95 die Lampen halten nun....dafür gibt es unterschiedliche Geräusche die die Lampe ab gibt, Lens Memory und Lens Shift verstellt sich manchmal um paar cm, Haar Risse 3D Brille
    *selber von betroffen*

  6. Jvc Dla x500,x700,900 Banding Artefakte bei FI, Software Hänger, Probleme mit anamorphot mod



Diese Fehler sind weltweit in Foren besprochen worden, nicht nur hier

Weitere Fehler oder Eigenschaften Bauart Bedingt

Pixel Fehler, Haar Risse (Funk 3D Brillen) Mitte Nasenflügel

Wenn man den Lens Shift nutzt kann es zu Halos kommen die in ganz dunklen Szenen zu sehen sind, so eine Art Taschenlampen Effekt .
Nicht die aufgehellten Ecken

Nun ja ich hätte dein Beitrag gerne in dem zugehörigen Thread belassen.

Wenn jemand einen Projektor besitzt der Firma jvc und weitere Probleme bekannt sind kann er diese gerne posten (neutral)

Lösungsvorschläge natürlich auch (andere Marke wählen , ist in Beobachtung da die Konkurrenz aufgeholt hat)

Händler sind auch willkommen


[Beitrag von *AbsolutBlue* am 14. Feb 2014, 07:15 bearbeitet]
DasDing)
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Feb 2014, 01:19
Mir ist jetzt 2 mal aufgefall3n das ich mal ein hochfrequenz piepen? Sagt man das so? Aus der hdmi schnittstelle, warscheinlich vom board gehört, einmal beamer aus und wieder an, und seit dem nicht mehr.
leon136
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Feb 2014, 04:30
Na dann , mein x35 hat jetzt 105h runter und nach dem die Lampe jetzt "eingebraten" war, hab ich ihn kalibriert ging recht einfach und es sind immer
noch 26ftl im Eco Modus wie bei 0h.
Kontraste sind wirklich klasse, neutrale Farben und scharf wie Pepperoni,Lens,Zoom u.s.w. alles per Knopfdruck,... Ende Lobhudelei
Jetzt zu meinem Problem Nr.1 die Zwischenbildberechnung, egal in welcher Stufe ich kann sie nicht leiden endweder Artefakte oder Soap Effekt
also Pest oder Cholera. Mag sein das andere sich damit (FI) anfreunden können, ich reagiere höchst empfindlich auf jede Art von Bildgezuckel oder Soap Opera.
Es ist mir unbegreiflich wie lange JVC jetzt schon an einer vernünftigen FI umherbastelt, so ein Konzern könnte so etwas doch auch bei der Konkurenz einkaufen wenn sie es selber nicht hinbekommen, genug Kohle muss doch wohl da sein
Wenn ich mir überlege was für ein toller Projektor der X35 sein könnte und das zu den aktuell aufgerufenen Straßenpreisen, tja da könnte man wirklich
in der Klasse bis 3000,-€ alles erschlagen
Ich habe deshalb an den JVC-Support eine Anfrage gestellt, ob da noch etwas kommt (neue Firm oder was auch immer) beim X500 geht`s doch auch.

Na viel Hoffnung habe ich aber nicht mehr, warum noch Entwicklungsarbeit in ein altes Gerät stecken, jetzt wo die neuen Spielzeuge raus sind und die Kasse wieder klingelt
moviestar3000
Stammgast
#4 erstellt: 14. Feb 2014, 04:52
Nach dem Update läuft mein X500 noch immer mit HDMI Problemen!
Bei 5 Filmen ist mir 3x das Bild komplett Dunkel geworden und nach ca. 5 Sekunden war alles wieder i.O.
Der Ton war nicht betroffen! Jetzt weiß ich auch was manche immer mit dem klasse "Schwarzwert" wollen. Späßle

Achja, das 3D Bild ist meiner Meinung nach unter aller Sau!
Hatte vorgestern World War Z in 3D im Player, man kann nur sagen Grottig, habe 2x sogar die Brille abgenommen weil ich nicht glauben konnte daß sie funktioniert.
Bin aber noch am Einstellen, vl. wird es noch besser. (Hoffentlich)
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Feb 2014, 07:20

DasDing) (Beitrag #2) schrieb:
Mir ist jetzt 2 mal aufgefall3n das ich mal ein hochfrequenz piepen? Sagt man das so? Aus der hdmi schnittstelle, warscheinlich vom board gehört, einmal beamer aus und wieder an, und seit dem nicht mehr.


Dieses Pfeifen wird gerne auf das E-Shift Device geschoben.

Da mein X35 dieses aber nicht besitzt, aber ich schon die 3te Lampe verbaut habe aus Kulanz gründen kann ich dir sagen das jede Lampe anders geklungen hat.
Lampe 1 kein pfeifen egal welche Zuspielung, Lampe 2 Pfiff bei 24p, Lampe 3 aktuell pfeift bei 50/60 Hz nicht penetrant
Es kann auch sein das dieses Problem mit der neusten Lampen Generation nicht mehr auftritt.

Die neuen User x500 Serie berichten großteils von leisen Geräten, gab aber auch schon Postings bzgl. Pfeifen
Ravenous
Stammgast
#6 erstellt: 14. Feb 2014, 10:54
Das mit dem HD100 ist sicherlich ein Fehler, aber doch recht sinnlos sich drüber aufzuregen.

Und weder mein HD350, noch mein X3 oder X30 hatten oder haben eines dieser Probleme, die hier aufgeführt sind.

Der HD350 und X3 erfreuen sich auch nach Jahren beim Käufer immer noch bester Gesundheit.

Wenn man will, kann man so eine Liste für jeden Hersteller aufmachen.

Epson: Paneldefekte (pinker Streifen), Staub, ratternde Autoiris, Softwarebugs
Sony: VW100 kein 24p Support (auch nicht als Update), VW100/200 Schnelle Lampenalterung, VW50/60 Tearing in unteren Bildzeilen, aufgehellt Ecken, WV500 große Serienstreuung
Panasonic: Shading und Staub
Benq: Lampendefekt (7700), kein 24p Support (W9000/10000) Diverse Totalausfälle der Elektronik (W5000/20000)

Und nun ? Keine Beamer mehr kaufen ?

Sicher nicht. Soll halt jeder sehen, was für ihn der beste Kompromis ist. Und zugegebner Maßen schwanke ich auch noch ob ich jetzt vom X30 auf den X500 oder VW500 wechseln soll. Aber momentan warte ich dann mal noch ab, was sich da in Sachen Nachbesserung der Software bzw. Stabilisierung der Serienstreuung tut.


[Beitrag von Ravenous am 14. Feb 2014, 10:55 bearbeitet]
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Feb 2014, 11:16

Und nun ? Keine Beamer mehr kaufen ?


Darum geht es doch gar nicht.

Wenn ein Händler und mehrere "neutrale" User ständig hier im größten Forum Deutschlands kund tun das es keine Probleme mit den Geräten gibt Stimmen diese Aussagen einfach nicht.

Die Produkte sind genauso Fehlerbehaftet wie der ;der Konkurrenz.
Nur kosten die Produkte von JVC auch deutlich mehr wie die der Mitbewerber

Es fiel sogar mal das Wort "Premium Produkt" dann darf man doch mal auf die Missstände Hinweisen die Generationsüberweisend immer wieder auftreten.

Glückwunsch das dein HD350 bisher fehlerfrei ist.
Da du aber auch Moderator in einem anderen großen Forum bist kennst du die Probleme wahrscheinlich auch von deinen Usern.
George sein Thread zum Lamellen Glas gibt es auch bei euch zum nachlesen.

Unsere Beiträge hätten in dem Thread ausdiskutiert werden können, dies wollte aber der Moderator nicht.

Gruss
mpinky
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Feb 2014, 11:38
Danke Ravenous ...
Das Panasonic Staubproblem kann ich bestätigen, ebenso wie 2 (!) Acer H5360BD Totalausfälle.
ZORRO_MX
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Feb 2014, 12:25
Ich hatte 35 Stunden einen JVCx30 und war mit dem Beamer nicht zufrieden.
Zwischenbildberechnung war für mein Empfinden absolut inakzeptabel.
Mein HC9000 macht das zum Vergleich perfekt, zumindest sehe ich keine Artefakte.
Ich habe auch schlechte Erfahrungen bei einem Händler
aus dem Norden bezüglich Beratung gemacht.
Ich ziehe mittlerweile eine Recherche im Netz einer Beratung eines Händlers vor.


[Beitrag von ZORRO_MX am 14. Feb 2014, 12:26 bearbeitet]
surbier
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2014, 12:38
Die Zwischenbildberechnung beim X700 läuft einwandfrei. Auf Stufe 1 sind mir keine Artefakte aufgefallen, auf Stufe 2 sieht man ab und an eine „Aura“ um die Charaktere / Buchstaben. Die sah ich aber auf der höchsten Stufe auch beim HW50.

Banding kann ich überhaupt nicht bestätigen. Der letzte Beamer, der leichtes Banding verursachte, war ein Panasonic PT-AE2000.

Ich sehe die beiden FI’s der beiden Geräte X700 und HW50 auf Augenhöhe.

Beim X500 habe ich die FI nicht gross getestet, ich habe sie damals in der Standardeinstellung belassen.

Gruss
Surbier
Nudgiator
Inventar
#11 erstellt: 14. Feb 2014, 14:29

*AbsolutBlue* (Beitrag #7) schrieb:

Unsere Beiträge hätten in dem Thread ausdiskutiert werden können, dies wollte aber der Moderator nicht.


In besagtem Thread geht es eben um den X500/700/900 und nicht um Probleme bei der kompletten X-Serie von JVC. Das war letztendlich Off-Topic. Daher finde ich es gut, wenn solche Postings in einem eigenen Thread ausgelagert werden.
leon136
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Feb 2014, 14:40

surbier (Beitrag #10) schrieb:

Banding kann ich überhaupt nicht bestätigen.
Ich sehe die beiden FI’s der beiden Geräte X700 und HW50 auf Augenhöhe.
Gruss
Surbier


Das ist auch das was ich beim Händler (X500) gesehen habe, und bei dem "Banding" bin ich der Meinung das es ein Zusammenspiel von einigen
Filtern ist je nach Constellation, aber getestet hat das wohl noch keiner. Alle schauen bei JVC zuerst immer "na wie Schwarz kann er den" und vielleicht
noch auf die optische Schärfe.
Eine ganz fein abgestimmte FI in mehr als nur 2 bis 3 Stufen ,z.B. 1 bis 8 wäre super, dann kann jeder nach Geschmack von dezent bis Soap
seinen Vorlieben freien Lauf lassen.

leon
Nudgiator
Inventar
#13 erstellt: 14. Feb 2014, 14:42

leon136 (Beitrag #12) schrieb:
Eine ganz fein abgestimmte FI in mehr als nur 2 bis 3 Stufen ,z.B. 1 bis 8 wäre super, dann kann jeder nach Geschmack von dezent bis Soap
seinen Vorlieben freien Lauf lassen.


Diesen Vorschlag sollte JVC mal aufgreifen !
Jogitronic
Inventar
#14 erstellt: 14. Feb 2014, 16:34
Als Vielgucker mit ca. 1500-2000 Stunden pro Jahr kaufe ich mir (momentan) keine JVCs mehr.
Ich hatte einen HD350 und X3 jeweils mit den im Eingangsposting genannten Problemen.
Ist ja schön und gut das die Probleme immer kostenlos behoben wurden, aber zum Schluss saß ich irgendwie auf heißen Kohlen, da nutzte auch kein „ jetzt ist das Lampenproblem wirklich gelöst“ vom Händler/Vertrieb mehr und ich habe den X3 verkauft.

Wenn ich nun bezogen auf die aktuelle Serie wieder von Softwareproblemen (HDMI und FI) lese und vor allem defekte Pixel akzeptieren soll/muss denke ich mir einfach nur „lass die Finger davon, die haben es nicht im Griff“.
DasDing)
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Feb 2014, 16:48
punkt
Faulkner
Inventar
#16 erstellt: 14. Feb 2014, 16:54
Die negativen Langzeiterfahrungen wären auch für mich ausschlaggebend.
Ich möchte nicht wissen, wie oft ich schon die Lampe hätte wechseln müssen.

Irgendwie schade denn ich wollte mir ja auch mal einen JVC kaufen, aber so nicht.


[Beitrag von Faulkner am 14. Feb 2014, 16:54 bearbeitet]
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Feb 2014, 17:26
Nun ja ich weiß nicht wie der Kundenservice im Rest der Welt aussieht, aber in Deutschland heißt es immer "sie sind ein Einzelfall" natürlich sendet man mehrere Links oder druckt sie aus.

Interessiert leider niemanden
Ravenous
Stammgast
#18 erstellt: 14. Feb 2014, 17:46

Extremstubenhocker (Beitrag #14) schrieb:
Wenn ich nun bezogen auf die aktuelle Serie wieder von Softwareproblemen (HDMI und FI) lese und vor allem defekte Pixel akzeptieren soll/muss denke ich mir einfach nur „lass die Finger davon, die haben es nicht im Griff“.

Du wirst lachen, aber aus genau dem Grund bin ich letztes Jahr nicht vom X30 auf den X35 umgestiegen, als ich von lautem Lüfter, geringerer Helligkeit und fehlerhaftem 3D gelesen habe. Jetzt hatte ich mir vorgenommen dieses Jahr auf den X500 zu wechseln und bin wieder an genau dem selben Punkt zu zögern, weil das Produkt zumindest im Moment noch einen deutlichen Bananeneindruck vermittelt.

Auf "reift beim Kunden" habe ich nämlich gar keinen Bock mehr.

Dazu kommt dann noch, dass ich im direkten Umfeld jetzt bereits mehrfach von eher mittelmäßiger Serviceperformance seitens JVC gehört habe, wo teilweise die Mängel mit "innerhalb der Tolleranz" nicht behoben wurden. Das kenne ich eigentlich nur von Audi, da ist immer alles "Stand der Technik"

Blöde nur, dass man aber auch beim VW500 von Serienstreuung, merkwürdigen Fusseln und unpassender Gammakurve liest und das Ding dann auch noch doppelt so teuer ist, sonst hätte ich den längst bestellt.
Matzinger_P3D
Inventar
#19 erstellt: 14. Feb 2014, 21:42

surbier (Beitrag #10) schrieb:

Banding kann ich überhaupt nicht bestätigen. Der letzte Beamer, der leichtes Banding verursachte, war ein Panasonic PT-AE2000.


Vielleicht ist es dir nur noch nicht aufgefallen.
Schau dir mal mit eingeschalteter FI z.B. den Anfang von Avatar an, ca. bei Minute 2:30 das Raumschiff mit dem Planet im Hintergrund. Dort sieht man vertikale Streifen im Bild und das ist mit dem Banding gemeint.
surbier
Inventar
#20 erstellt: 14. Feb 2014, 21:44
Ich weiss, was Banding ist. Ich verwende keine Fachausdrücke, wenn ich deren Bedeutung nicht kenne.

Ich werde die besagte Stelle prüfen. Gilt dies für beide Einstellungen mit FI oder nur auf Stufe "hoch"?

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 14. Feb 2014, 21:47 bearbeitet]
Matzinger_P3D
Inventar
#21 erstellt: 14. Feb 2014, 22:13
Sieht man auch mit FI auf niedriger Stufe. Die hohe Stufe nutze ich nicht, ist mir zu soapig

Nachtrag: Die genannte Filmszene geht exakt los bei Minute 2:32 und dauert nur paar Sekunden. In einem der beiden JVC Threads hatte dazu auch mal jemand ein Bild gepostet.


[Beitrag von Matzinger_P3D am 15. Feb 2014, 01:35 bearbeitet]
max25game
Stammgast
#22 erstellt: 15. Feb 2014, 11:24
Hallo,

was ich beim meinem X500 hatte, ich konnte ihn jetzt schon 2x nicht einschalten.
Er reagierte nicht auf den "ON"-Befehl der FB, da half nur Stromstecker raus, warten bis die LED erlischt und wieder einstecken. Dann ging´s wieder.

Den "FI-Banding-Bug" sehe ich eher sehr selten, aber von mir da auch +1
Ohne FI kann ich nicht mehr schauen, obwohl ich ein Gegner von solchen Schaltungen bin, die arbeitet so gut das ich sie gar nicht bemerkte (außer wenn sie mal kurz zuckt - sehr selten, oder halt das Banding - bei mir auch sehr selten), wenn ich sie dann mal ausschalte sehe ich erst wie alles anfängt zu "zuckeln", echt extrem wie man sich an eine gute FI gewöhnt...I LIKE IT!!!

Auch wenn der X500 noch so seine Macken hat, bild-technisch ist das Teil einfach super, d.h. er macht einfach viel richtig (Schwarz, Bewegung, Farben, Schärfe), all´ das lässt einen einfach tief in den Film tauchen, wenn denn das Quellmaterial passt

Gruß
surbier
Inventar
#23 erstellt: 15. Feb 2014, 12:00
Hi Matzinger

Ich habe die besagte Stelle in Avatar (Extended version, dort, wo das Raumschiff aus mehreren Blickwinkeln und Perspektiven vor dem Planeten Pandora dargestellt wird) speziell beobachtet, einmal in Stufe "low", einmal in Stufe "high". Ich konnte hier kein Banding erkennen. Sogar die "Aura" die sich in der Stufe "high" da und dort ergeben kann, habe ich hier nicht gesehen.

Ich belasse die FI alles in allem auf der Stufe "low".

max25game
Dieses Phänomen (Beamer friert mitten drin ein, kann weder manuell noch per RC bedient werden) habe ich bisher erst einmal beim X700 erlebt. Da ging nichts mehr ausser Stromstecker ziehen. Die kurzen "Testphasen" beim X500 haben hingegen geklappt. Mal sehen, ob solkche Hänger später bei meinem Kumpel auftreten, ich werde ihn danach fragen.

Ich geniesse, wie Du schon erwähnt hast, den super Punch ansonsten ebenfalls, der in dieser Form seinesgleichen sucht. Es ist schon eindrücklich, wie intensiv etwa die rote Farbe oder leuchtende Lampen klar dargestellt werden können, obwohl die Scene bei Nacht oder Dunkelheit bei generell "dunkelblauem" Hintergrund spielt.

Ich habe für die Gammakurve die Einstellung für eine optimale Durchzeichnung gewählt, da sieht man jedes Detail auch bei dunklen oder mittelhellen Bildinhalten. Gut erkennbar auch an der Darstellung der augenscheinlichen Bildtiefe ohne 3D Brille.

George
Ich habe die von Dir empfohlenen Farbeinstellungen getestet. Sie gefallen mir generell sehr gut, weshalb ich sie - abgesehen von HighLevel für die Lampe - abgespeichert habe. FI auf "low", Iris auf Stufe 2. Auch habe ich eine etwas höhere Kontrastanhebung, da ich die Gammakurve mit Blick auf die Durchzeichnung eingestellt habe.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 15. Feb 2014, 12:06 bearbeitet]
Danizo
Inventar
#24 erstellt: 15. Feb 2014, 12:21
Gute Idee dieser Thread...sollte auch für die Sony´s erstellt werden (oder gibt´s den schon?)

@moviestar3000
<<Bei 5 Filmen ist mir 3x das Bild komplett Dunkel geworden und nach ca. 5 Sekunden war alles wieder i.O>>

Das ist ein HDMI Kabel (Signal zu schwach) Problem. Hatte ich auch vor ein paar Wochen im System.
Lösung war Austausch eines 1 Mtr. HDMI Kabel zwischen AV Receiver und Darbee. Danach waren alle
Bildausfälle (Schwarzbild) sofort verschwunden.

Nach dem Update am X500 funktioniert die Signalerkennung
am X500 einwandfrei, leider aber immer noch relativ langsam (5-10Sek. teilweise).

So long...
max25game
Stammgast
#25 erstellt: 15. Feb 2014, 13:48

surbier (Beitrag #23) schrieb:
max25game
Dieses Phänomen (Beamer friert mitten drin ein, kann weder manuell noch per RC bedient werden) habe ich bisher erst einmal beim X700 erlebt. Da ging nichts mehr ausser Stromstecker ziehen. Die kurzen "Testphasen" beim X500 haben hingegen geklappt. Mal sehen, ob solkche Hänger später bei meinem Kumpel auftreten, ich werde ihn danach fragen.


Hi Surbier,

das das Bild/Beamer im Betrieb einfriert hatte ich seit dem Update nicht mehr.
Ich meinte damit, das ich den JVC aus dem Standby NICHT einschalten konnte.

Wenn Dein X700 wieder mal einfriert, kannst Du ihn trotzdem (so war es bei mir) mit der FB ausschalten, denn obwohl das OSD nicht mehr dargestellt wird, reagiert er intern meist noch....so Stecker ziehen bei heißer Lampe ist nicht so gut für Selbige.


Was mich beim JVC noch stört: warum zum Teufel kann ich den JVC nicht mehr mit meiner Universal-FB (Philips SRT9320) bedienen, X30 u. X55 gingen problemlos. Hat da noch jemand Probleme mit?
Ich kann die IR-Codes auch von der Original-FB erlernen, aber auch das geht nicht.

Gruß
Markus
*Peter911*
Stammgast
#26 erstellt: 15. Feb 2014, 16:00
Hi Markus,

JVC hat mit der aktuellen X Serie einige ir Codes geändert. Ich msste auch erst die neuen Befehle für meine RTI FB besorgen (direkt von JVC über meinen Händler).
Nudgiator
Inventar
#27 erstellt: 15. Feb 2014, 16:03
@Peter

Mich wundert nur folgende Aussage von Markus:


Ich kann die IR-Codes auch von der Original-FB erlernen, aber auch das geht nicht.


Das sollte eigentlich immer funktionieren !
surbier
Inventar
#28 erstellt: 15. Feb 2014, 16:39

max25game (Beitrag #25) schrieb:

Wenn Dein X700 wieder mal einfriert, kannst Du ihn trotzdem (so war es bei mir) mit der FB ausschalten, denn obwohl das OSD nicht mehr dargestellt wird


Ich muss präzisieren: Ich konnte den Beamer mit der RC ausschalten. Ich war daran, den LS mittels Gittermuster zu justieren, da konnte ich alle anderen Funktionen nicht mehr ausführen. Weder am Gerät selbst noch mittels RC.

Das Ganze ist einmal passiert.

Gruss
Surbier
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Feb 2014, 17:33
Hat man die Software Entwicklung eventuell ausgelagert oder sonstige Bauteile von Fremdanbietern dieses Jahr bezogen?
Solche Software Hänger gabs eigentlich zuvor nie, außer den von mir erwähnten Übersetzungsfehler!?
Oder Buffer zu knapp kalkuliert?


[Beitrag von *AbsolutBlue* am 15. Feb 2014, 17:34 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#30 erstellt: 15. Feb 2014, 17:38
Gewisse Komponenten (z.B. die FI) wurden zugekauft. Das ist vollkommen üblich.
Andreas1968
Inventar
#32 erstellt: 15. Feb 2014, 21:30
Mein JVC350 hatte auch den Defekt mit dem Rosa Streifen.

Da die Garantie schon abgelaufen war konnte ich damals nur eine Teilkulanz durchsetzen.


Ich finde das schon sehr erstaunlich. Das war ein JVC bekannter Defekt in der Serie und JVC ist nicht bereit gewesen das kostenlos zu reparieren.
sp3ct3r
Stammgast
#33 erstellt: 16. Feb 2014, 13:31
Die Sache m it den Geräuschen ist ja mal interessant. Ich hatte selber das 24p Piepen. Da ich den X35 wegen dem 3D Upgrade eh einschicken musste wurde das Problem geprüft und nichts gefunden. Das Geräusch war danach aber trotzdem weg. Jetzt habe ich nur noch ein leichtes Geräusch beim Einschalten oder beim Auflösungswechel.
max25game
Stammgast
#34 erstellt: 16. Feb 2014, 14:31
@surbier
Ok, alles klar

@Peter
dann ging bei Deiner RTI (so eine will ich schon länger ) auch nichts mehr?
Die RTI kann doch sicher auch IR-Befehle erlernen oder? ging das auch nicht, das Du von JVC die Codes bekommen hast?

@Nudgiator
eben, das mit dem Erlernen geht auch nicht, ich kenn´ mich eigentlich gut aus mit der FB, viele Bekannte haben die, ich "darf" da immer alles programmieren, zwar kein Ausstattungsbomber, aber eine sehr angenehme FB für den täglichen Gebrauch.
*Peter911*
Stammgast
#35 erstellt: 17. Feb 2014, 01:19
@Markus:

Ich habe die aktuellen Hex Codes von JVC nun auf der RTI. Das hat den Vorteil, dass man somit auch die einzelnen Inputs und Bildmodi zB direkt auswählen kann. Funzt jetzt wieder alles prima! Die RTI ist die kompletteste/ professionelste FB, die ich jeh hatte. Allerdings warte ich schon länger auf die Hardware zum Anlernen von Befehlen.
*Peter911*
Stammgast
#36 erstellt: 17. Feb 2014, 01:22
Ach ja, wenn ich an der Akt. Hardware was bemängeln müsste, so wäre das mit Sicherheit diese Art vertikales Banding. Ich bin nicht sicher, ob das ausschließlich an der aktuellen FI liegt. Am besten zu sehen in horizontalen Schwenks über Gesichter oder ähnliche Flächen.
Steff81
Stammgast
#37 erstellt: 17. Feb 2014, 01:54
Ich war eigentlich gerade wieder begeistert vom X500, aber nun kam mal wieder ein schwerer FEHLER:

beim Lens Memory Wechsel hat sich der Beamer komplett aufgehangen. Hat immer wieder hin un her gezoomt und keine Endstellung gefunden.

BEamer hat auf nix mehr reagiert und da half nur noch stromlos machen, aber das kann ja nicht gut sein auf Dauer für Beamer und Lampe.

hattet ihr schon mal so einen lens Memory Absturz??
Kann man den anderes lösen?

Natürlich sind jetzt auch die ganzen 5 Lens Memory Speicherplätze total verstellt und ich muss von vorne einstellen!

Erst die Sache mit den 1-3 cm und nun das?!

Anamorphot Modi gehen ja auch nicht richtig, zuminest für 3D.

Da muss sich was ändern bei JVC!
max25game
Stammgast
#39 erstellt: 17. Feb 2014, 11:44
Hallo

@Peter
Aber Du steuerst den JVC schon über IR? nicht RS-232?
Was hast Du für eine RTI, die Marke interessiert mich schon länger, leider hab ich noch keine RTI gesehen die mir von der Größe und Tastenanordnung (Hard-Keys) zusagte.
PS: hab deine Antwort bei beisammen gelesen, wollte antworten, wäre aber zu sehr in OT abgedriftet

@Steff81
Hast Du die neue Firmware drauf? Das klingt sehr nach alter Firmware...

Gruß


[Beitrag von max25game am 17. Feb 2014, 12:11 bearbeitet]
Steff81
Stammgast
#40 erstellt: 17. Feb 2014, 12:03
Neue Firmware ist drauf.
Wie gesagt der Lens MEmory hatte schon so oft gut geklappt, bis auf die paar cm Verschiebung ab und zu.

Aber eine kompletter Beamer Absturz?!

Hatte das schon mal jemand bei einem JVC?

Gibt es so was wie einem RESET Knopf beim Beamer oder eine Tastenkombination?

Stromlos machen ist doch ziemlich heftig. Oder?
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 17. Feb 2014, 12:07

Neue Firmware ist drauf.
Wie gesagt der Lens MEmory hatte schon so oft gut geklappt, bis auf die paar cm Verschiebung ab und zu.

Aber eine kompletter Beamer Absturz?!

Hatte das schon mal jemand bei einem JVC?

Gibt es so was wie einem RESET Knopf beim Beamer oder eine Tastenkombination?

Stromlos machen ist doch ziemlich heftig. Oder?


Wieso gibst du das Gerät nicht einfach ab zum Service?
max25game
Stammgast
#42 erstellt: 17. Feb 2014, 12:10
Ich nutzt die Lens-Memory auch oft, hatte da noch keine Probleme, auf Holz

Vielleicht mal die Optik zentrieren und die Positionen Neu abspeichern.
Steff81
Stammgast
#43 erstellt: 17. Feb 2014, 12:21

Ich nutzt die Lens-Memory auch oft, hatte da noch keine Probleme, auf Holz

Vielleicht mal die Optik zentrieren und die Positionen Neu abspeichern.


Ja werde die Positionen neu einstellen und abspeichern, aber also oft sollte das nicht passieren.
Wollte nur mal wissen, ob es dieses Problem schon mal gab. Alte Generationen usw?


Wieso gibst du das Gerät nicht einfach ab zum Service?


Wenn es dann öfter passiert bestimmt, aber bei einmal scheue ich den Aufwand mit abbauen und einsenden.


Habt ihr schon Rückmeldung vom JVC zu euren Problemen erhalten?

MfG
Danizo
Inventar
#44 erstellt: 17. Feb 2014, 12:48
Wie du nun siehst hat hier bis jetzt (mich eingeschlossen) niemand diesen
Fehler (Absturz) gehabt. Ich würde vorschlagen erst einmal den Fehler zu
dokumentieren und die Frage im Forum zu stellen.
Erst dann würde ich dein Anliegen als "schweren Fehler" formulieren.
Das wird sonst wieder als "gegeben" hingestellt...und drei Seiten weiter
steht fest...das der X500 beim Lens Memory Wechsel abstürzt.

Ergänzend möchte ich feststellen...das der X500 in den Menü´s "relativ"
träge reagiert. "Klick"..."Springt"...man zu schnell durch die Menü´s,
hat sich bei mir schon zweimal der Focus total verstellt. Ich war also
laut Bild bereits in einem anderen Untermenü (Punkt)...doch die Aktion
wurde im Focus ausgeführt.

Das ist mir ganz am Anfang passiert.
Nun...da ich weis...das man das Menü lieber langsam bedient, ist es nicht
mehr vorgekommen und ich konnte alle Einstellungen problemlos durchführen.
Geduld war hier der Schlüssel zum Erfolg

So long...
Steff81
Stammgast
#45 erstellt: 17. Feb 2014, 12:59
Ein komplettes einfrieren des Beamers finde ich schon einen "schweren" Fehler.
Wollte ja nur Feedback, ob es das schon mal gab. Ich hatte ja schließlich 5 Minuten gewartet, aber das Bild hat immer weiter und weiter hin und hergezoomt.
Das ist hier doch der richtige Thread.


Es hatte sich ja auch herausgestellt das die 1-3cm Verschiebungen beim LensMemory Wechsel schon bei älteren Generationen aufgetreten sind.

Ansonsten funktioniert LensMemory schon sehr gut.

MfG
leon136
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 17. Feb 2014, 14:30
Die Sache mit dem Lensmemory hab ich beim X35 auch sind ab und an mal 1-2cm, das sehe ich aber sportlich, Fernbedinung zack 2sek erledigt.
Bedenklicher finde ich die sporadischen Abstürze beim X500, nicht gut für die Lampe das "Stecker ziehen" ohne Nachkühlung.
Noch mal zum Anamorph Modus bei 3D (nur bei 3D), das ist kein Fehler, das wurde einfach nicht implementiert hat z.B. der HW50/55 auch nicht, da muss man einen Oppo 103 (und selbst da können es nicht alle Typen z.B. der 93) oder einen Mediaplayer bemühen für "Vertical Strech".

mfg leon
*Peter911*
Stammgast
#47 erstellt: 17. Feb 2014, 18:08
@Markus:

ja, Steuerung noch über ir, da der XP8s noch nicht geliefert wurde...

Guck mal hier wg. der RTI: RTI T2x

Sorry für OT:-)
*Peter911*
Stammgast
#48 erstellt: 17. Feb 2014, 18:11

...das der X500 in den Menü´s "relativ"
träge reagiert.


Dem muß ich mich leider anschließen. Das Menü an sich ist zwar übersichtlicher geworden, aber die Navigation innerhalb desselbigen ist wirklich vorsintflutlich...:-(

Zusammenfassend also meinerseits 3 Kritikpunkte:

- vertikales Banding
- HDMI Handshakedauer
- Arbeitsgeschwindigkeit des OSD/ Menü
Nudgiator
Inventar
#49 erstellt: 17. Feb 2014, 21:49

*Peter911* (Beitrag #48) schrieb:

- HDMI Handshakedauer


Bei 2k-Zuspielung hält sich das in Grenzen. Da man nicht ständig neu pairen muß, kann ich damit leben. Bei 4k-Zuspielung dauert es recht lange, bis ein Bild erscheint. Das könnte aber auch an meinem Kabel liegen. Wird morgen getauscht, dann schaue ich mir das noch einmal an.



- Arbeitsgeschwindigkeit des OSD/ Menü


In der Tat, die Steuerung funktioniert langsamer, als beim X35. Aber nach zwei Weinschorlen werde auch ich träger, dann paßt das wieder
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 17. Feb 2014, 23:48

In der Tat, die Steuerung funktioniert langsamer, als beim X35. Aber nach zwei Weinschorlen werde auch ich träger, dann paßt das wieder


Ja ne is klar,aufgewacht es ist 2014.
max25game
Stammgast
#51 erstellt: 19. Feb 2014, 16:28
Hallö,

so...da schon fast 2 ganze Tage nicht mehr über die JVC gemeckert wurde, hier noch ein Film der sehr den FI-Banding-Bug hervorruft, ja schon richtig heimtückisch und hinterlistig...dazu passt auch der Titel :

INSIDIOUS: Chapter 2

also so oft und lang hab ich das FI-Banding noch nicht gesehen, vielleicht ein guter Film für die Entwicklungsabteilung der FI.
Kann ja vielleicht an JVC weiter gegeben werden, liebe Händler, Insider o.ä.

Da der Fehler, wie auch in diesem Film, eigentlich nur in einfärbigen Flächen auftaucht, die für die FI rein rechnerisch eigentlich keine große Herausforderung darstellen dürfte, wird das hoffentlich überarbeitet und uns in Form einer neuen Firmware serviert.

Gruß
Danizo
Inventar
#52 erstellt: 19. Feb 2014, 17:04
Vielleicht auch zu verbessern bzw. als Fehler zu melden.

In der Optik-Option Fokus, ist eShift als Standard aktiviert.
Das macht es deutlich schwieriger, den Fokus 100% einzustellen.
Sollte unbedingt geändert werden.

So long....
Nudgiator
Inventar
#53 erstellt: 19. Feb 2014, 18:14
@Danizo

Das hat mich auch genervt, da man dann immer erst das eShift manuell deaktivieren muß. Mit aktiviertem eShift ist es sehr schwer, den Fokus sauber einzustellen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  4146 Beiträge
JVC DLA-X5000
George_Lucas am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  32 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
JVC DLA-HD100
celle am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
JVC DLA-X3 Einstellungesthread
nolimithardware am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  29 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge
JVC DLA-X70R Schaltpan
si-X am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedChristoph13
  • Gesamtzahl an Themen1.449.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.933

Hersteller in diesem Thread Widget schließen