Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 Letzte |nächste|

Sony VPL-VW300 (4K)

+A -A
Autor
Beitrag
blaufichte
Inventar
#963 erstellt: 09. Feb 2015, 21:35
Hi,

so, Angebot liegt vor und ich hab zugeschlagen, ging ja zügig !

Grüße Fichte
Projektormann
Hat sich gelöscht
#964 erstellt: 09. Feb 2015, 22:11
Hallo,
gehört zwar nicht unbedingt in diesem Thread, aber ich vermute die meisten VW300ES Besitzer haben auch den FMP-X5 zu Hause. Und für diesem habe ich heute endlich ein Firmware Update herunterladen können.
Weis Jemand hier was dieses Update beinhaltet?
Gruß,
Richard


[Beitrag von Projektormann am 09. Feb 2015, 22:12 bearbeitet]
Rodger
Inventar
#965 erstellt: 10. Feb 2015, 01:52

blaufichte (Beitrag #963) schrieb:
Hi,

so, Angebot liegt vor und ich hab zugeschlagen, ging ja zügig !

Grüße Fichte


Ich will auch son Angebot.....
leon136
Hat sich gelöscht
#966 erstellt: 10. Feb 2015, 02:13

Rodger (Beitrag #965) schrieb:

blaufichte (Beitrag #963) schrieb:
Hi,

so, Angebot liegt vor und ich hab zugeschlagen, ging ja zügig !

Grüße Fichte


Ich will auch son Angebot.....


- welches Angebot, du weißt doch garnicht was "Fichte" hinblättern muss
blaufichte
Inventar
#967 erstellt: 10. Feb 2015, 10:07
Moin,



Ich will auch son Angebot.....


du musst erstmal ein Bericht schreiben !


Hi,

ich finde den VW 300 klasse !


Ohne Bericht, kein Angebot !

Grüße fichte
*Mori*
Inventar
#968 erstellt: 10. Feb 2015, 10:25
@Blaufichte / Moderation
Ich verstehe nicht, ob das jetzt ernst gemeint ist oder "Ironie". Falls Du Dir einen VW300 anschaffen willst bzw. bekommst (wie zu lesen ist !), schreib doch bitte, was Dich dazu bewogen hat. Dies wäre doch lesenswert. Falls es "Ironie" ist, bitte ich Dich, solche Spielchen zu unterlassen und die Moderation, derartige Beiträge, die nichts zur Sache beitragen, umgehend zu löschen.

@ Nudgiator
Was Nudgiator angedeutet hat, werte ich als Korruptionsvorwurf. Ich bitte ihn, klar zu sagen, was Sache ist und wen er genau meint. Damit man weiss, welche Beiträge, man wie zu bewerten hat. Anderenfalls ist es Unruhe stiftendes Waschweiber Geschwätz, das IMO hier nichts verloren hat. Besten Dank !
Nudgiator
Inventar
#969 erstellt: 10. Feb 2015, 22:08
@Mori
Ich hab hier alles dazu geschrieben: > Klick ! <
speedy7461
Gesperrt
#970 erstellt: 10. Feb 2015, 22:38
Naja, wenn das für einen positiven Bericht so üblich ist, will ich erst gar nicht wissen was erst beim unermüdlichen missionieren und bashing gegen den Mitbewerber so alles rausspringt! ! ?

Jetzt kennt man wenigstens die Motivation dahinter....


[Beitrag von speedy7461 am 10. Feb 2015, 22:56 bearbeitet]
Rodger
Inventar
#971 erstellt: 10. Feb 2015, 23:54
Also der VW300 gehört ungeachtet des Preises zu den begehrenswertesten Geräten am Markt.
Klassengerechter Schwarzwert, überragende Bildschärfe und klar überdurchschnittliche Bild-Plastizität sind klare Kaufargumente.
Sucht man noch bessere Bildeigenschaften wird man zwangsläufig zu höherpreisigen Geräten greifen müssen.

Ich würde mich glücklich schätzen einen mein Eigen nennen zu können.
George_Lucas
Inventar
#972 erstellt: 11. Feb 2015, 02:10

speedy7461 (Beitrag #970) schrieb:
Naja, wenn das für einen positiven Bericht so üblich ist,

Nein, das ist nicht üblich. Mir wurde so ein Angebot von Sony nicht unterbreitet. Für 2500 Euro hätte ich mir diesen Projektor sofort gekauft.
Vielleicht war mein Testbericht aber nur zu kritisch...
Nudgiator
Inventar
#973 erstellt: 11. Feb 2015, 02:17

George_Lucas (Beitrag #972) schrieb:
Nein, das ist nicht üblich.


Da hat mir der "Händler" aber was anderes erzählt ... scheint aber auch bei anderen Herstellern durchaus gängige Praxis zu sein.


[Beitrag von Nudgiator am 11. Feb 2015, 02:19 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#974 erstellt: 11. Feb 2015, 10:05
Das liest sich 'übel'. Ich denke mir meinen Teil, und werde ab sofort nicht mehr (unbezahlt oder ohne Bonus) positiv über VW300 und VW500 schreiben. Andere Mütter haben manchmal auch schöne Töchter. Mahlzeit.
RealJEDI
Stammgast
#975 erstellt: 11. Feb 2015, 10:59

ebi231 (Beitrag #974) schrieb:
Das liest sich 'übel'. Ich denke mir meinen Teil, und werde ab sofort nicht mehr (unbezahlt oder ohne Bonus) positiv über VW300 und VW500 schreiben. Andere Mütter haben manchmal auch schöne Töchter. Mahlzeit.


Schade. Gerade Du bist doch einer der wenigen, der ohne Bias und im direkten Vergleich die Top-Gerate von JVC und Sony begutachten und bewerten kann (zu sehen in Deiner Sig).

Aber ich denke, das "Rezensenten-Beeinflussung" nicht nur bei Sony gaengige Praxis ist...

Ciao,
Alex
*Mori*
Inventar
#976 erstellt: 11. Feb 2015, 12:26

Nudgiator (Beitrag #973) schrieb:

George_Lucas (Beitrag #972) schrieb:
Nein, das ist nicht üblich.


Da hat mir der "Händler" aber was anderes erzählt ... scheint aber auch bei anderen Herstellern durchaus gängige Praxis zu sein.

So, so ... der Händler hat Dir was gesagt ... und der Händler 'weiss' es von wem ? Offensichtliches Waschweibergeschätz ! Wer hat hier im Forum einen 'positiven' Bericht verfasst und dafür einen VW300 zu stark reduzierten Konditionen von wem bekommen ?
skratchy
Stammgast
#977 erstellt: 11. Feb 2015, 13:58
Also ich habe die letzten Seiten mit grosser Erheiterung zur Kenntnis genommen....

Mehr als das werde ich auch nicht mehr tun, sondern meine kostbare Zeit mit sinnvolleren
Dingen widmen, nämlich Filme schauen... Übrigens das kann man mit dem VW300 richtig gut....
Nudgiator
Inventar
#978 erstellt: 11. Feb 2015, 15:24

*Mori* (Beitrag #976) schrieb:
So, so ... der Händler hat Dir was gesagt ... und der Händler 'weiss' es von wem ?


Dem Händler selbst wurde in diesem Fall ein nagelneuer VW300 für 2500€ angeboten. Nochmal: > Klick ! <
bono9999
Stammgast
#979 erstellt: 11. Feb 2015, 16:44
Recht viel mehr (ohne MWSt.) wird der Händler ohnehin nicht dafür bezahlen!
surbier
Inventar
#980 erstellt: 11. Feb 2015, 22:55
Es dürfte jedem klar sein, dass der Preis eines VW300/500 nicht nur technisch bedingt ist. Die Monopolstellung Sonys und die Emotionen, die bei nativem 4K geschürt werden, dürften einen wesentlichen Anteil ausmachen. Falls man sich für den Kauf entschliesst, sollte man den bezahlten Preis deshalb auch in Zukunft ausblenden können und sich nicht über Preisspekulationen den Kopf zerbrechen. Wer es tut, zeigt letztlich auf, dass er befürchtet, doch zu viel dafür bezahlt zu haben ...

2500 Euro kann ich zwar nicht bestätigen, jedoch verwies ich unmittelbar bei Einführung dieses Gerätes in der Schweiz auf ein offizielles Angebot um 4000 Euro herum hin. Der Händler wird schon gewusst haben, wieso er es nach wenigen Tagen sang- und klanglos zurückzog.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 11. Feb 2015, 23:43 bearbeitet]
*Mori*
Inventar
#981 erstellt: 12. Feb 2015, 01:54

surbier (Beitrag #980) schrieb:

2500 Euro kann ich zwar nicht bestätigen, jedoch verwies ich unmittelbar bei Einführung dieses Gerätes in der Schweiz auf ein offizielles Angebot um 4000 Euro herum hin. Der Händler wird schon gewusst haben, wieso er es nach wenigen Tagen sang- und klanglos zurückzog.

Ich hasse diese Preisdiskussionen, aber hier muss ich doch jetzt das eine andere kommentieren, um die Geschichte ins rechte Licht zu rücken.

Surbier, Du liegst nämlich gleich mehrfach falsch !
Es war erstens kein offizielles Angebot. Zweitens stand ein Preis von 5700 CHF (damals ca 4700 Euro und nicht 4000 Euro) im Raum und drittens wurde damals kein einziges Gerät hier in der Schweiz zu diesem Preis "offiziell" verkauft.
Warum ich das weiss ? Weil ich kürzlich mit diesem Händler gesprochen habe. Interessanterweise hat er selber diese Episode angesprochen, ohne dass ich ihn auf diese Geschichte ansprach. Er sagte, dass ihm damals ein Fehler passiert sein, als er diesen erstaunlich tiefen Preis auf toppreise.ch setzte. Er hätte schlicht seinen Einstandspreis dort gesetzt. Kurz nachdem Du hier im Forum den Preis genannt hast, ist das Angebot ja auch verschwunden (nachdem es fast 2 Wochen online war). Ich hatte damals vermutet, dass allenfalls Sony Schweiz eingeschritten sei, was er aber klar verneinte. Es hätte schlicht eine Anfrage / Bestellung gegeben, worauf er den Fehler umgehend bemerkte und korrigierte. Das erklärt auch, warum auf seiner Homepage damals ein "normaler" , sprich offizieller Preis war. So klärt sich so manches im Leben

Durch den Eurozerfall und die damit einhergehende Stärke des Frankens wurde der Preis für Schweizer Kunden übrigens aktuell bei diesem Händler allerdings in einen wie ich fand sehr attraktiven Bereich gelenkt, wovon auch ich profitieren konnte. Andere Händler wie Digitec, hier im Forum - dem einen oder anderen noch bekannt für die damals sehr tiefen Preise für die JVC X35 - sind im Vergleich zu D preislich aktuell überhaupt nicht attraktiv und haben ihre Preise (noch) nicht angepasst.

Beim ersten Teil Deines Posts gehe ich allerdings mit. Ich setze mir im Vorfeld eine Marke, was mir das Gerät und der Service wert ist. Ich gönne dem Händler auch explizit einen gute Marge - schliesslich will ich, dass er auch nächstes Jahr noch für mich da ist. Wie ich immer sage: bei einem guten Geschäft soll es für alle stimmen.
surbier
Inventar
#982 erstellt: 12. Feb 2015, 08:53
Guten Morgen Mori

Danke für Deine Abklärung.

Punkto 4000 Euro habe ich mir nicht mehr die Mühe gemacht, im Forum die alten Posts nach zu sehen. Aus der Erinnerung heraus wusste ich noch, dass der damals publizierte Preis deutlich tiefer war als bei allen anderen Händlern.

Die UVP des VW300 liegt ansonsten auch der Schweiz kaum unter dem deutschen Preisniveau, auch das habe ich damals bestätigt.

Mir geht es letztlich nicht darum, auf einem bestimmten Preis rumzureiten, sondern darzulegen, dass der Preis eines VW300 zu einem guten Teil von Emotionen getragen und nicht ausschliesslich von der guten technischen Performance getragen wird. Von daher werden wir über kurz oder lang durchaus mit entsprechenden Preisschwankungen rechnen dürfen / können / müssen.

In Japan zum Beispiel wird das Gerät offenbar nicht angeboten, wo ich auch keinen "vernünftigen" Markt über 3000 Euro sähe, da der VW500 ja schon seit Markteinführung um 6000 Euro angeboten wurde. Regionale Unterschiede und den Umstand, wonach auch andere Hersteller von Land zu Land eine verschiedene Preispolitik verfolgen können, möchte ich hier ausblenden ...

Um auf Deinen Kauf zurück zu kommen. Rein auf Deiner Beschreibung aufbauend - Kompliment für die sehr objektive Berichterstattung, sie hat mir sehr gut gefallen! - hätte ich spontan auf einen anderen Schweizer Händler getippt. Viel Spass mit dem Gerät, ich meine, dass es für Deine Umgebung (spezielle Leinwand) keine grosse Steigerung mehr geben könnte, trotz fehlender Blende.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 12. Feb 2015, 08:56 bearbeitet]
*Mori*
Inventar
#983 erstellt: 12. Feb 2015, 11:44
@Surbier
Danke für Dein nettes Feedback !


surbier (Beitrag #982) schrieb:

Mir geht es letztlich nicht darum, auf einem bestimmten Preis rumzureiten, sondern darzulegen, dass der Preis eines VW300 zu einem guten Teil von Emotionen getragen und nicht ausschliesslich von der guten technischen Performance getragen wird. Von daher werden wir über kurz oder lang durchaus mit entsprechenden Preisschwankungen rechnen dürfen / können / müssen.


Ich bin der Meinung, dass es beim Hobby immer um Emotionen geht und das ist auch gut so. Die sind dann nicht wirklich rational - das liegt an der Natur der Sache. Ich beobachte eigentlich immer die gleichen Phänomene: man kauft auf Grund einer emotionalen Basis und begründet diese dann rational. Oder man hat aus irgendeiner Emotionalität (Angst vor Fehlkauf, Angst vor der Auseinandersetzung mit der Frau, Angst vor dem Blick auf's Konto ) sich gegen ein Gerät entschieden, schaut es im Extremfall nicht mal an und begründet dies dann "rational". Diese Phänomene durchziehen ganze Foren und liefern Stoff für heisse Diskussionen.

Für mich persönlich war 4k als technische Neuerung per se ziemlich unwichtig. Geausowenig wie irgendwelche Auflösungen bei Kameras. Entscheidend ist, was ich am Schluss für eine Qualität erhalte und was es mich kostet. Deshalb hatte ich schon seit Anbeginn der Diskussion über 4k immer die Frage im Kopf: Kann ich bei 2k Zuspielung von diesem Gerät profitieren Ja/Nein. Ich habe sämtliche Reviews aus diesem Winkel betrachtet. Die Ansichten liessen mich stark zweifeln, ob sich ein Kauf für mein Heimkino und meine bescheidenen Verhältnisse lohnen würde. Die Message, die bei mir ankam: bei 2k Material eher nicht, bei 4k definitiv. Die Empfehlung von Abständen für 4k war sogar abschreckend. Erst bei der Sichtung habe ich gemerkt, dass ich mit meiner Vermutung ein grosses, um nicht zu sagen riesiges Stück danebenlag. Dass ich mit der Draper React 2.1. auch eine ausgezeichnete Leinwand habe, die den Sony seine ausgeprägten Stärken bei mir ausspielen lassen und seine (kleinen) Schwächen kaschieren, muss explizit betont sein.

Ungeachtet der Aussicht, dass sicherlich bald neue und noch günstigere und "zukunftstauglichere" Geräte auf den Markt kommen, bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung. Das Gerät lässt mich meine BD jetzt auf extrem hohem Niveau geniessen und wenn dann einmal (eventuell und idealerweise in 2-3 Jahren) Ultra HD Disk massentauglich sind, sage ich auch nicht nein und bin gerüstet. Der aufmerksame Leser bemerkt natürlich , wie ich den Kaufentscheid (provoziert durch die Sichtung) inzwischen rational zu begründen suche

Auslöser war natürlich etwas ganz anderes: die Begeisterung für das Bild !


DSC03281DSC03274


[Beitrag von *Mori* am 12. Feb 2015, 11:50 bearbeitet]
skratchy
Stammgast
#984 erstellt: 12. Feb 2015, 18:41
So, meiner hat jetzt auch seine endgültige Position gefunden...

image
Rodger
Inventar
#985 erstellt: 12. Feb 2015, 19:21
Was mich an der Sache stutzig macht, ist....wie soll ich einen so hoch positiven Bericht über ein Gerät verfassen, wenn ich erst noch eines kaufen will?!
Wenn ich in der Lage bin das Gerät so ausgereift testen zu können, dann habe ich das Gerät schon und brauche kein Angebot mehr um eins zu kaufen.



Aber wir sollten wirklich wieder zurück zum Thema!

Ich schmeisse dann mal die Frage in die Runde für die Besitzer des SONY....
wie läufts denn so mit 3D
?
Wie läufts mit den Funk-Brillen?

- Sind nur Sony Brillen kompatibel?
- Sind qualitative Unterschiede bemerkbar? (Bessere Verbindung, Farbgebund optimal(er) für Sony-Bild ect.)
- Wie sind die Sony Brillen im Vergleich mit der Konkurrenz (Tragekomfort, Helligkeit ect.)
DrWhy
Inventar
#986 erstellt: 12. Feb 2015, 19:47
Da die 3D Leistung des VW 300 mit dessen des VW 500 zu vergleichen ist, erlaube ich mir ein Statement:
Ich bin nicht begeistert. Wer mal einen 144Hz DLP gesehen hat wird trotz der relativ hohen Helligkeit nicht glücklich mit SXRD oder DILA ... Da fährt man sogar mit einem günstigen BenQ Beamer besser...
*Mori*
Inventar
#987 erstellt: 12. Feb 2015, 20:30

Rodger (Beitrag #985) schrieb:
Was mich an der Sache stutzig macht, ist....wie soll ich einen so hoch positiven Bericht über ein Gerät verfassen, wenn ich erst noch eines kaufen will?!
Wenn ich in der Lage bin das Gerät so ausgereift testen zu können, dann habe ich das Gerät schon und brauche kein Angebot mehr um eins zu kaufen.

@Rodger
Sehr berechtigte Fragen, die mir zeigen, dass Du ein anständiger Kerl bist !
Am besten Du wendest Dich direkt an Blaufichte und Nudgiator, die wissen offenbar, wie es geht. Falls Sie es nicht für nötig erachten sollten, Deine Fragen hier zu beantworten - ich schätze nämlich, sie sind nicht ganz so anständig wie Du - schreibe ihnen doch eine persönliche Nachricht. Ich hoffe, Du lässt nicht locker, bis Dir alles klar ist !

Bezgl. 3D:
Ich habe die original Brillen von Sony. Diese haben auf Anhieb funktioniert, und ich finde sie recht angenehm. Auch welche von Epson funktionieren (diese hatte ich beim Händler getestet). Das Funksystem hat bisher (bzw. damals) bei beiden zuverlässig und ohne Signalabbruch funktioniert und die Helligkeit finde ich ausreichend. Allerdings bin ich überhaupt kein Fan von 3D, und ich habe auch noch nicht ausreichend Erfahrung sammeln können und wollen, so dass ich zur Zeit leider nicht viel mehr dazu sagen kann.
Ich finde, der Sony liefert mir in 2D genug Dreidimensionalität und eine viel natürlichere und ungekünstelte Tiefenwirkung. Hier offenbart sich übrigens auch mein grösster Kritikpunkt am Sony: der Lärmpegel im hohen Lampenmodus ist mir definitiv zu hoch. Er ist zwar nicht penetrant, aber IMO nicht wirklich wohnzimmertauglich.
Nudgiator
Inventar
#988 erstellt: 12. Feb 2015, 20:44

*Mori* (Beitrag #987) schrieb:

Am besten Du wendest Dich direkt an Blaufichte und Nudgiator, die wissen offenbar, wie es geht.


Sorry, aber Du hast das Prinzip anscheinend nicht verstanden: das gilt natürlich nur für Leute, die ein großes Publikum erreichen und dementsprechend gewichtig im Beamerbereich sind. Ein positiver Testbericht eines "kleinen Wichtes" spielt keine Rolle.
Sigbert79
Ist häufiger hier
#989 erstellt: 12. Feb 2015, 20:55
Entschuldigt bitte, aber könnt ihr diese Teil separat klären?
Diese Sticheleien bzw. dieses Anschwärzen von Usern finde ich ziehmliches Kindergartenniveau und mehr als grenzwertig. Im öffentlichen Raum hat das imho nichts verloren....
Danke
Rodger
Inventar
#990 erstellt: 12. Feb 2015, 21:14
Dann hat das GANZE THEMA hier im Forum von uns "kleinen Wichten" nichts verloren und gehört in die "PM" Abteilung, die wir nicht lesen können/brauchen.

Unpassenderweise würde ich dann nur noch wissen wollen, wo ich den Bericht von Blaufichte lesen kann.
Link bitte per PM, da wird wirklich zurück zum Thema sollten...und das ist das Gerät selber und die Technik drumherum und nicht das Ausdiskutieren von theoretischen Rabatten/preisen und welcher User welchen Preis bekommen hat.
Kommt nur Neid und damit böses Blut auf.
Wer würde schon bei 2.500€ oder 4.000€ Nein sagen zu einem VW300?

Daher bitte ich alle das Thema umgehend fallen zu lassen und jeglichen Gesprächsbedarf per PM abzuwickeln bevor hier noch einer einen MOD aktivieren muss.


[Beitrag von Rodger am 12. Feb 2015, 21:16 bearbeitet]
*Mori*
Inventar
#991 erstellt: 23. Feb 2015, 12:57

*Mori* (Beitrag #918) schrieb:

Bei Gelegenheit werde ich das Ganze noch ausmessen und wohl die Gewissheit bekommen, etwas mehr Ftl auf die Leinwand zu bekommen als mit dem HW50. Vielleicht etwa. 10 bis 20% mehr. Auch der Scharzwert ist eindeutig besser. Dies zu quantifizieren wird mir schwerfallen - seitdem ich die Draper React habe, konnte ich diesen mit meinem Sensor gar nicht mehr bestimmen.

Ich muss gestehen, dass das Bedürfnis nach messtechnischer Bestätigung des Seheindruckes bei mir sehr in den Hintergrund getreten ist. Ausgedehnte Sessions und der Spass mit dem Gerät stehen absolut im Vordergrund.
Vorgestern bin ich zusammen mit meiner Freundin in die unendlichen Weiten des Weltraumes eingetaucht: wir haben uns Star Trek und Star Trek into Darkness in einem Stück hintereinander angeschaut

Gestern habe ich den Sensor dann der Vollständigkeit doch noch hervorgeholt. Ich kann vermelden, dass ich ganz knapp über 19 Ftl gemessen habe (niedriger Lampenmodus), gegenüber 16 Ftl mit dem HW50. Was in etwa 19% mehr Helligkeit bedeutet und was die obige Schätzung bestätigt. Da die Draper das Bild dunkler macht, war es wie schon angesprochen insbesondere wichtig, Helligkeit und Kontrast anzupassen. So habe ich die Helligkeit seit Beginn auf 52 (plus 2) und den Kontrast auf 98 (2 Einheiten weniger als Werkseinstellung). Niedriger Lampenmodus in der Einstellung User.

Wie überall zu lesen ist (und auch zu sehen ist), sind die Farben out of the box schon bemerkenswert stimmig. Die Fehlerwerte für Farben und Grauskala waren meist 3-7 %. Interessant fand ich, dass bei der Grauskala der Wert für Grün praktisch immer perfekt getroffen wurde (fast immer 100%). Nur Rot und Blau lagen meist wenige Prozente daneben. Auf die Schnelle habe ich dann die Fehlerwerte mit kleineren Anpassungen auf 2-5% gedrückt. Mehr brauch ich nicht, und wie gut mein Eye one Lt ist, weiss ich auch nicht … in diesem Zusammenhang denke ich, dass es wichtig ist, Messwerte nie isoliert zu betrachten und blind zu vertrauen, sondern mit dem Seheindrücken abzugleichen. Umgekehrt ist es ähnlich.

Ich plane, den Sensor erst wieder in einem Jahr hervorzuholen, um dann allfällige Veränderungen zu untersuchen. Filme geniessen ist angesagt


[Beitrag von *Mori* am 23. Feb 2015, 13:05 bearbeitet]
DrWhy
Inventar
#992 erstellt: 23. Feb 2015, 18:01
Ich habe auch beim VW500er seit längerem die Fernbedienung aus der Hand gelegt und mich aufs Filme gucken konzentriert. So soll es doch eigentlich sein.
Rodger
Inventar
#993 erstellt: 23. Feb 2015, 19:29
Ich habe noch nicht mal einen Sensor. Ich habe kürzlich mit dem Gedanken gespielt und tat es schnell ab, da mit 180€ einfach entschieden zu viel sind.
Zumal man dann noch ein "TV HD" Zusatzpaket kaufen müsse, um auch TVs einmessen zu können. Da habe ich dann nur noch abgewunken.
Vor Kurzem habe ich dann gesehen, das es bei Amazon gleich das Fertig Vollpaket Spyder 4 TV HD für 105€ gibt. Schon deutlich interessanter.
Mir aber immer noch zu teuer.
Ich muss wohl gestehen, das ich von Calibrieren mit solchen Sensoren keinen Raller habe.

Da mir aber die Super genaue Farbdarstellung nicht so wichtig ist, wie andere Dinge, weigere ich mich mehr als 60€ auszugeben.
Jeder Hollywood Film-Techniker hat seine eigenen Vorstellungen von realen Farben, das man dem unmöglich generell Rechnung tragen kann und wenn ein techniker dann wieder Augenkrebs hat und von der Wahrheit/Realität mal wieder Meilen über Meilen entfernt ist, macht das bischen, das von meinem Projektor noch dazu kommen einfach nichts mehr aus.

HCFR ist kostenlos und richtig gut und ich wäre auch bereit einiges zu Lernen, aber noch einen brauchbaren Sensor für um die 60€ suchte ich dann noch.
Am liebsten wäre mir ein Spyder4 Elite ohne die teure Software dabei. Die braucht man gar nicht habe ich schon gelesen.

Also her mit euren SparTipps für einen günstigen Sensor
Sigbert79
Ist häufiger hier
#994 erstellt: 23. Feb 2015, 20:06
Die kostengünstigste Variante, mit der auch im übrigen der TV einmessbar ist (vorausgesetzt du nutzt HCFR) ist der Spyder Pro. Alle anderen Sensoren sind teurer, wenn du sie neu haben möchtest. Aber selbst gebraucht liegen die Priese im Moment immer so um die 100€ und je nach Sensor drüber. Von daher gibts wohl keinen super duper Megaschnapp....

Edit: den Pro gibts gelegentlich bei Amazon für 99€


[Beitrag von Sigbert79 am 23. Feb 2015, 20:08 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#995 erstellt: 23. Feb 2015, 20:47

Rodger (Beitrag #993) schrieb:
Ich habe noch nicht mal einen Sensor. Ich habe kürzlich mit dem Gedanken gespielt und tat es schnell ab, da mit 180€ einfach entschieden zu viel sind.


Du hast das Geld übrig, Dir einen VW500 zu kaufen, machst Dir dann aber ernsthaft Gedanken, 180€ für einen Messkopf auszugeben
Rodger
Inventar
#996 erstellt: 23. Feb 2015, 20:49
Da es hier immer noch um den Sony geht und nicht Sensoren sei mir noch die kurze Frage nach den Sensoren Generationen gestattet.

Ein Spyder3 Elite ist "wie gut" im Vergleich zu einem Spyder 4Pro oder Spyder4 Elite.
Wobei ich eigentlich der Meinung bin, das die Sensoren Pro oder Elite dieselben sind und die Software den Unterschied macht.

@Nudigator: Nein, ich habe NICHT das Geld übrig einen VW500 zu kaufen. Nicht mal das Geld einen VW300 für 7000 zu kaufen.
Ich warte etwas ab, bis sich Epson und Sony gegeneinander (so hoffe ich zu mindest) die Preise kaputt machen.
Die Veröffentlichung des 10000er Epson sollte auswirkungen haben. Vergleichbar sind die Geräte allerdings nicht so einfach...das ist mir klar.


[Beitrag von Rodger am 23. Feb 2015, 20:52 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#997 erstellt: 23. Feb 2015, 20:54
Du willst meine ehrliche Meinung zu den Spyder-Sensoren? Nun: Light-Illusion unterstützt diese Sensoren nicht mehr, SpectraCal bietet diese auch nicht mehr an. Warum? Die Teile streuen wie blöd und die Reproduzierbarkeit ist nicht gerade mustergültig.
Kauf Dir einen i1 display pro für 180€. Da paßt das Preis-/Leistungsverhältnis !
Rodger
Inventar
#998 erstellt: 23. Feb 2015, 21:11
Warum nicht eine Ehrliche Meinung? Spinner sind wir hier doch alle...die einen mehr, die anderen weniger.
Eine Ehrliche (eigene) Meinung ist mir allemal lieber als etwas nachgeplappertes aus dem Netz.

Deine Meinung über die Spyder Sensoren habe allerdings ich schon wiederholt im Forum gelesen und respektiere diese.
Du wirst es nicht müde nicht dich negativ über diese zu äußern.
Kann deine Meinung mangels eigener Kenntnisse aber nur schwerlich einschätzen wie weit das zu überkandidelt (wenn es denn überhaupt so ist) ist.
Ist es der Vergleich zwischen 1.Porsche/Ferrari, 2.Mercedes, BMW, Audi 3.Fiat,Kia, ?
Wenn ein Spyder4 Express Gruppe 3. wäre, würde es mir einer aus Gruppe2 schon klar reichen. Ich brauche keine NonPlusUltra Ausgabe.
Preis/Leistung lasse ich allerdings selten/nie aus dem Auge. Und da sieht ein Spyder4 Elite/TV HD für 105€ schon sehr gut aus für mich.

Das du das anders siehst und auf Calibration großen Wert legst, lässt dein Profil und deine Äußerungen dazu klar erkennen.
George_Lucas
Inventar
#999 erstellt: 23. Feb 2015, 22:57
Der Sony VPL-VW300 besitzt eine vorzügliche Werkseinstellung. Viel korrigiert werden muss da nun wirklich nicht mehr.
Allenfalls "Perfektionisten" können hier noch etwas herausholen.
Eine einfache Einstellung von Helligkeit und Kontrast hat beim VW300 eigentlich ausgereicht, den ich hier zum Testen hatte.

Da der VW300 keine automatische Kalibrierungsfunktion implantiert hat, so wie sie der große Bruder (VW500) besitzt, muss nach einigen 100 Stunden sicherlich nachgebessert werden. Der Farbtemperatur wird sich garantiert ein wenig verändert haben.

Ob nun ein Spyder 4- oder i1 Display Pro-Sensor zum Einsatz kommt, um die Farbtemperatur auf 6504 Kelvon zu bringen, halte ich nicht für "Kriegsentscheidend". Besser wird das Bild höchstwahrscheinlich nach der Kalibrierung aussehen, im Vergleich mit der "heruntergebrannten" Lampe.
Wer sich eine Kalibrierung selbst nicht zutraut, der kann sich auch an einen Dienstleister wenden, der diese Einstellungen durchführen wird. Allerdings gibt es auch hier viele Händler, die mit einem iOne den Projektor kalibrieren...

Meiner Meinung nach sind die Spyder 4 und i1 Display Pro ideal, um den Projektor im Heimbereich gelegentlich zu kontrollieren. Wer höhere Ansprüche an die Bildqualität des Sony stellt, weil er Farbabmusterungen mit diesem Projektor durchführen will, sollte in der Tat zu einem höherwertigen Sensor greifen.
Aber wie eingangs bereits geschrieben, ab Werk ist der Sony VPL-VW300 bereits so gut einestellt, dass hier gar nicht mehr viel korrigiert werden muss.
Nudgiator
Inventar
#1000 erstellt: 24. Feb 2015, 02:28

Rodger (Beitrag #998) schrieb:

Deine Meinung über die Spyder Sensoren habe allerdings ich schon wiederholt im Forum gelesen und respektiere diese.
Du wirst es nicht müde nicht dich negativ über diese zu äußern.


Nun, da ich so ziemlich jeden Sensor auf dem Markt besitze / besessen habe, kann ich das recht gut beurteilen Ich unterhalte auch enge Kontakte zu SpectraCal und Light-Illusion, da erfährt man dann so manches aus erster Hand


[Beitrag von Nudgiator am 24. Feb 2015, 02:30 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#1001 erstellt: 24. Feb 2015, 15:18

Nudgiator (Beitrag #1000) schrieb:

Rodger (Beitrag #998) schrieb:

Deine Meinung über die Spyder Sensoren habe allerdings ich schon wiederholt im Forum gelesen und respektiere diese.
Du wirst es nicht müde nicht dich negativ über diese zu äußern.


Nun, da ich so ziemlich jeden Sensor auf dem Markt besitze / besessen habe, kann ich das recht gut beurteilen Ich unterhalte auch enge Kontakte zu SpectraCal und Light-Illusion, da erfährt man dann so manches aus erster Hand :)



Zu den Spyder Sensoren kann ich leider auch nicht viel gutes berichten. Nach meinen Erfahrungen ein ziemliches Glücksspiel, einen "guten" zu erwischen.
Rodger
Inventar
#1002 erstellt: 25. Feb 2015, 19:28
So! Habe dann Nudgiator beim Wort genommen und die günstige Gelegenheit ergriffen und einen i1display pro geschnappt.
Mit dem Guthaben, das ich noch bei Paypal hatte, war es ungefährt so teuer wie eine Spyder4 TV HD



Also ich hoffe ich kann auf eure Unterstütung hoffen, wenn ich probleme habe.
Sauge grade schonmal i1Profiler 1.5.6.
gernewieder
Gesperrt
#1003 erstellt: 27. Feb 2015, 09:01
Verstehe nicht, warum die immer solche lange Röhren produzieren? Warum nicht mal mehr in die Breite?

Wie ist das eigentlich? Hat der Beamer nun Lens-Memory oder nicht? Lese da Unterschiedliches.


[Beitrag von gernewieder am 27. Feb 2015, 09:04 bearbeitet]
skratchy
Stammgast
#1004 erstellt: 27. Feb 2015, 09:29
Nein hat er nicht.
suikoden007
Ist häufiger hier
#1005 erstellt: 02. Mrz 2015, 12:26
Hallo zusammen,

ich habe seit Samstag auch den 300er.
Kennt jemand das "Problem", dass alle zugespielten Quellen ein zu kleines Bild machen?
Ich habe den 300er am Raster pixelgenau ausgerichtet, und komme nur mit den Zoom Funktionen auf eine optimale Bildbreite.
Die Menü-Bilder von z.B. PS4 oder Mede8er oder dem Sony 4k Player (inkl. Netflix) sind rechts / links ca. 10 cm zu klein und oben/unten fehlen ca. 5cm.
Ich habe eine 244cm 16:9 Leinwand.

Was mache ich falsch?
Cine4Home
Gesperrt
#1006 erstellt: 02. Mrz 2015, 14:04
Das native Bildformat des VW300 ist nicht 16:9 sondern 17:9 (nahe am Kinoformat 1.85:1)
Die 16:9 Seitenlinien sind im Zoom-Testbild aber ebenfalls markiert.

Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 02. Mrz 2015, 14:11 bearbeitet]
suikoden007
Ist häufiger hier
#1007 erstellt: 02. Mrz 2015, 14:21
Ja, das im Raster entsprechende Formate abgebildet sind habe ich gesehen.
Dann scheint es ja alles normal zu sein, was ich da sehe bzw. nicht sehe kann.
Sind halt die Zoom-Tasten ab sofort meine Lieblingstasten.

Danke erstmal
skratchy
Stammgast
#1008 erstellt: 02. Mrz 2015, 18:18
Bei mir steht auch das Bild etwas über, geht aber in den schwarzen Samtrahmen der Leinwand.....

Ist kein Problem......

Habe gestern "Heat" gesehen und mir ist ein teilweise sehr unscharfer Hintergrund aufgefallen (L.A. die Nachtlichter etc.)
Mir ist das über das normale Maass aufgefallen. Hat auch schon jmd den Film über den Sony gesehen und ist das auch
aufgefallen oder hab ich vielleicht was noch nicht richtig eingestellt?

Gruss C
Cine4Home
Gesperrt
#1009 erstellt: 02. Mrz 2015, 18:23

suikoden007 (Beitrag #1007) schrieb:
Ja, das im Raster entsprechende Formate abgebildet sind habe ich gesehen.
Dann scheint es ja alles normal zu sein, was ich da sehe bzw. nicht sehe kann.
Sind halt die Zoom-Tasten ab sofort meine Lieblingstasten.

Danke erstmal :prost


Ok,
aber wenn Du ihn mit vollen 4096 Pixeln Breite nutzt, skaliert er halt etwas ungünstiger als im reinen UHD (3840) Modus.

Gruß,
Ekki
suikoden007
Ist häufiger hier
#1010 erstellt: 02. Mrz 2015, 19:09
Was mir brutal aufgefalle ist:

Auf Netflix gibt es ja Braking Bad in 4K. Die erste Staffel hat ganz schlimm "flackern" im Schwarz in manchen Szenen. Gerade auf Kleidungsstücken extrem. Ich hoffe das liegt am hochgerechneten Bild. Ich glaube nicht, dass die ersten Staffeln in 4K produziert wurden.

Marco Polo sieht da ganz anders aus...
dirk45
Stammgast
#1011 erstellt: 02. Mrz 2015, 19:49
Zu Heat, ich ihn noch nicht auf BR gesehen es gibt sogar eine Petition zum Remastern zum 20. Jubiläum...
https://www.change.o...-anniversary-edition

@Ekki was heisst das praktisch ?
Mit der Zoomvariante verliert man in der Breite bei RC Scalierung also Auflösung und in der Einstellung "Normal" nicht ?
Rodger
Inventar
#1012 erstellt: 02. Mrz 2015, 23:21
Sorry für OT Leute,

aber kennt sich einer aus mit i1Display pro? Und evtl. in Verbindung mit HCFR?
Ich krieg nichts gepeilt. Die Hersteller-Software erkennt den Sensor erst garnicht und HCFR platzt mir nach der Sensorwahl mit der Fehlermeldung "Don´t know unlock code for device".

Was verliere ich eigentlich, wenn ich dieses scheinbar/offenbar defekte Teil zurückschicke und einen ColorMunki Display nehme?
Habe gelesen die sind Baugleich?!
Nudgiator
Inventar
#1013 erstellt: 02. Mrz 2015, 23:48

Rodger (Beitrag #1012) schrieb:

Was verliere ich eigentlich, wenn ich dieses scheinbar/offenbar defekte Teil zurückschicke


Das Teil ist nicht defekt


und einen ColorMunki Display nehme?
Habe gelesen die sind Baugleich?!


Nein, die sind nicht baugleich.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
***TEST: Sony VPL-VW300ES***
George_Lucas am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  4 Beiträge
Brauche dringend Hilfe beim Sony VPL VW300es
discostu23 am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2015  –  10 Beiträge
Neue Sony Modelle VPL-VW270ES, VPL-VW570ES und VPL-VW870ES
Holzwerk am 26.08.2018  –  Letzte Antwort am 11.10.2019  –  4820 Beiträge
Sony VPL-HS51 / VPL-HS50??
ATM am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  28 Beiträge
SONY VPL-HW65, VPL-VW320 und VPL-VW520 IFA 2015
kraine am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  2066 Beiträge
Sony VPL-HW20 vs Sony VPL-HW15
ipman81 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  2 Beiträge
***TEST: Sony VPL-VW520ES***
George_Lucas am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  51 Beiträge
Sony VPL-VW500ES
George_Lucas am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2019  –  5035 Beiträge
Sony VPL-VW5000ES
predator4k am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  319 Beiträge
Sony VPL-VW70/80
celle am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  69 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFreeJohnson
  • Gesamtzahl an Themen1.451.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.526