Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

1. Tag mit Infinity Beta 50

+A -A
Autor
Beitrag
moepper
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2005, 20:09
Guten Abend, Leute!
Ich würde gern, wenn es interessiert, einen kleinen Bericht über den ersten Tag, mit meinen Infinity Beta 50 geben.
Ich besitze, als Receiver, den Harman/Kardon 7500. Und hatte, zum Glück, noch nie Schwierigkeiten, mit diesem Teil. Bis jetzt, waren Quadral Tribun Boxen im Einsatz. Hören tue ich vor allen Dingen Rockmusik - von Bryan Adams über Metallica bis hin zu Dream Theater und Threshold. Und vor allen Dingen Live-DVD's.
Als ich meine neuen Boxen angeschlossen habe, dachte ich erst - zu wummerig - etwas zu übertrieben bassig - nicht präzise genug. Ich hab' dann ein paar Einstellungen am Receiver vorgenommen ein bischen Bass weg und ein paar Höhen rein - schon viel besser. Dann habe ich mich erinnert, hier im Forum, auch etwas über die Aufstellung von Boxen gelesen zu haben. Ich rückte die Boxen ca. 1 Meter, von der Rückwand in den Raum (zur Seite habe ich sowieso über 1 Meter Platz) - das Ergebnis war, für mich jedenfalls, enorm. Präzise Bässe, super Mitten und seidige Höhen. Ich habe an die 10 DVD's reingelegt - für mich vollkommen überzeugender Klang - ohne auch nur einmal ein Bassloch, oder ähnliches zu bemerken. Hammergeil. Ich hörte auch Klänge, die ich vorher nie wahrgenommen hatte - das Keyboard, bei Dream Theater, spielte auf einmal Töne, das ich vor Staunen den Mund kaum noch zu bekam. Auch die "Bühne" ist sehr gut gestaffelt. Jedes Instrument an seinem Platz. Einfach schön - und gut.
Nun legte ich in meinen DVD - Player (H/K 22) eine CD. Hmmm ... irgendwie nicht das Wahre. Es fehlt Dynamik. Und es hörte sich nicht mehr so klar an. Mist, dachte ich. Dann kam mir der Einfall, aus der Küche einen alten Denon CD-Player anzuschließen - und siehe da, Dynamik, - präzise Bässe und seidige Höhen waren wieder da. Diese "normalen" DVD - Player schaffen es wohl wirklich nicht, CD's ordentlich abzuspielen.
Ich, für meinen Teil, werde mir demnächst den passenden Center (360) - und ein paar kleine Infinity für den Surround-Sound kaufen. Und gleich danach, steht ein CD-Player, auf meiner Wunschliste.
Das diese Infinity Beta 50 nichts für ein kleines Kinderzimmer sind - kann ich mir ja nun denken - aber wer etwas Platz hat - und keine Abneigung gegen Infinity hat, der sollte sich diese Boxen mal anhören - aber bitte von der Wand weg. Es könnte sein, das einige Leute es genau wie ich empfinden würden.
Und bitte nicht meckern - dieser kleine Bericht, ist natürlich subjektiv.
MfG
moepper
DerOlli
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2005, 01:47
Hi,

wozu meckern? Schöner und interessanter Bericht!

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Lautsprechern.
teite
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2005, 02:03
Hallo,

Hast du den DVD-Player analog oder digital an den ARV angeschlossen? Imho sollte sich beim digitalen Anschluss ein DVDP nicht viel schlechter schlagen als ein rein analoger CD-Player.
klaus968
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2005, 04:50
Hallo!
Ich halte im Moment auch Ausschau nach neuen Boxen. Die Beta 50 gehören zum näheren Kreis, aber die Nubert nuWave 100 interessieren mich auch. Schau mer mal, ich habe keine Eile.

Grüsse

Klaus
moepper
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jan 2005, 09:14
Hallöle,
ich habe den DVD - Player sowohl digital (koax) - als auch analog (cinch) angeschlossen. Ich habe auch auf diese beiden Ausgänge hin und her geschaltet. Immer das gleiche Ergebnis. Woran es liegt weiss ich nicht - aber DVD-Klang (auch über beide Anschlüsse) 100 Punkte. CD-Klang (über DVD-Player) 50 Punkte. Es ändert sich tatsächlich, wenn ich die CD's über einen CD-Player abspiele. Dann gebe ich dort auch 100 Punkte. Warum das so ist? - keine Ahnung!
Ach, noch was. Es gibt auch einen kleinen Wermutstropfen. Wenn Aufnahmen schlecht sind - so hört man es nun auch. Die Boxen stellen diese schlechten Abmischungen dann auch dar - ohne Verschönerung.
Ich, für meinen Teil, möchte sie aber nicht wieder hergeben - sie sind so, wie ich mir Boxen vorgestellt habe. Warm, Dynamisch - Bass, Mitte, Höhen - wie ich es mir vorgestellt habe. Und eine Power, - ich kann aufdrehen, ohne das die Höhen "piepzig" oder "schrill" werden. Auch die Mitten und Bässe halten ihren Klang. Da bebt die Stube - die Boxen scheinen zu sagen - "Junge - du kannst noch ne volle Schippe drauflegen". Ich wohne in einem Mietshaus (mit 5 anderen Mietern) - ein Glück sehr massiv gebaut. Darum hoffe ich, das mir niemand aufs "Dach" steigt. Laut hab' ich schon immer gehört - aber was jetzt abgeht - laut, lauter, power, ohne, das der Klang leidet - traumhaft.
Wie schon erwähnt - natürlich subjektiv, mein Gehör und mein Empfinden.
Es gibt wahrscheinlich Verstärker und Boxen, die hier und da nochmehr Feinheiten rausarbeiten - aber die kosten dann soviel Geld, wie ich es nicht übrig habe. Ich kann keine zehn - oder zwanzigtausend Euro ausgeben.
Ich bin zufrieden - und kaufe, in den nächsten Monaten, die restlichen Boxen auch - und den neuen CD-Player.
MfG
moepper
DerOlli
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2005, 17:52
Hi,

so soll es sein: ---> Eigene Zufriedenheit!
moepper
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Jan 2005, 19:24
Da gebe ich Dir Recht. Ich war eigentlich schon seit Jahren unzufrieden. Nun hat das endlich ein Ende
MfG
moepper
Ruddl
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jan 2005, 20:23
Hallo!

Da ich meine Infinity Beta 50 auch erst seit kurzem habe, kann ich die gemachten Erfahrungen teilweise bestätigen. Der erste Eindruck war ein leicht 'verschleierter' Sound. Ich habe auch diverse Positionen ausgetestet und teilweise recht deutliche Veränderungen bemerkt.
Da ich schon öfter mal was über Einspielzeiten von LS gelesen habe, liefen sie praktisch rund um die Uhr. Und was soll ich sagen, der Klang wurde von Tag zu Tag besser. Heute würde ich sie nicht mehr hergeben wollen, ich bin absolut zufrieden. Bei einigen CDs habe ich plötzlich Instrumente gehört, die mir meine alten Bose bisher vorenthalten haben.
Die LS sind auch hardwareseitig ein gelungenes Produkt, sehr robust und gut verarbeitet und dazu mit einem ordentlichen Metallgitter verkleidet. Wenn ich mich da bei anderen Herstellern der selben Preisklasse (650 €) umsehe, dann merkt man schon den Hang zu Sparen (Bsp. Wharfedale Bespannstoff).
Einen guten praxisbericht für alle Interessierten gibt es bei Hifi-Regler, die die Betas (zu recht) in den höchsten Tönen loben: http://www.hifi-regler.de/infinity/infinitybeta.php

Seit heute muss ich die Betas leider wieder mit meinem alten Carver CM-1065 befeuern, was aber dank der Holography-und Loudnesstaste (gibt´s das heute noch?) auch eine sehr ordentliche Räumlichkeit ergibt.

Gruß, Ruddl
anon123
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2005, 22:37
Hallo,

vielen Dank für Deinen Bericht.

Ich heb' das hier

Ich rückte die Boxen ca. 1 Meter, von der Rückwand in den Raum (zur Seite habe ich sowieso über 1 Meter Platz) - das Ergebnis war, für mich jedenfalls, enorm.

mal hervor. Man kann die korrekte Aufstellung und die Bedeutung der Raumakustik nicht genug betonen.

Beste Grüße.
taubeOhren
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2005, 10:41
Moin ....

Glückwunsch zur Beta50 ... kann auch nur bestätigen, eigene Zufriedenheit ist das erstrebenswerte Ziel ... klar holt man sich vorher Info´s und Berichte, aber HÖREN ist das A und O ...
zu den Berichten von Hifi-Regler, Areadvd ... ist wohl irgendwie daselbe (immer ein Herr C. Rampacher)... möchte ich nicht viel sagen ... irgendwie ist bei denen immer alles "suuuperguut" ... da funktioniert das Sponsoring wohl ziemlich gut ... aber wie gesagt, auch das ist nur ein persönlicher Eindruck



Gruß
taubeOhren
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Jan 2005, 10:47
Hallo,
auch von mir einen herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß mit den Betas
moepper
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jan 2005, 21:09
Hallo und einen schönen Abend!
Ich danke Euch, für den netten Zuspruch.
Nun habe ich diese Boxen ein paar Tage - und an meinen ersten Bericht hat sich nicht viel geändert. Diese Boxen, sind für mich, ein Hammer. Klar - sie brauchen Platz - aber den habe ich ja glücklicherweise.
Diese Betas arbeiten Effekte raus, die ich nie gehört habe. Auch die Bässe sind knackig - und dröhnen nie. Auch hier und da ein "Bassloch" ist nicht zu bemerken. Tadellos! Aber wieder der Hinweis - 1 Meter von der Rückwand entfernt.
Ich bin ja eher ein alter "Rocker". Aber meine Tochter hatte vorhin eine Scheibe von Xavier Naidoo mit (Sonst garnicht so mein Ding - nicht von den Texten, die sind gut - sondern von der Musik) was soll ich sagen, ich habe die CD zuende gespielt. Mit diesem Klang - eine Bühne, die perfekt schien, diese Stimme, die oft mehrfach - und aus mehreren Richtungen - zu hören ist. Diese Synthbässe und dann mal wieder Bassgitarre - wow. Die Musik klingt, für mich, real und greifbar. Ich höre nun endlich wieder stundenlang Musik - und das jeden Tag - wie früher. Und ich staune immer wieder.
Es gibt aber auch Enttäuschungen. Undzwar, wenn die Abmischungen - oder Aufnahmen - Mist sind. Das höre ich nun deutlich.
Im Endeffekt bin ich aber super zufrieden - und werde mich auch auf "neue" Musik einlassen - sie muss nur gut klingen
Seit gegrüßt
moepper
Peter_H
Inventar
#13 erstellt: 13. Jan 2005, 21:31
da kann man ja nur gratulieren!

Die Betas, hätte es diese vor eineinhalb Jahren schon gegeben, wären auch meine Wahl gewesen.

Damals konnte ich mir aber eine Zusammenstellung aus Infinity Alphas zulegen (liefen gerade aus und die Preise waren günstig), die Fronts sind bei mir zwar "nur" die Alpha 40 (die aber auf 25m² wirklich AUSREICHEND sind ;-) ), aber auch mit diesen kann ich mir Deinen Erfahrungen nur anschließen; war bei mir genauso; ein völlig neues "Musikgefühl".

Eben auch den "Nachteil": Gute Lautsprecher entlarfen schlechte Aufnahmen sofort, Aber da ich eh wenig Mainsteam bzw. Charts höre, sind das auch nur eine Handvoll CDs die mir da negativ aufgefallen sind. (Beim ersten Einlegen einer schlechten Aufnahme, dachte ich schon, daß was an der Anlage nicht stimmt - gleich mal mit Dire-Straits gegengecheckt und dann hatte ich's begriffen...

Nach ein bis zwei Wochen änderte sich der Klang nochmal leicht, da die C.M.M.D-Chassis scheinbar wirklich diese Einspielzeit benötigen. Mit der Aufstellung mal etwas zu spielen und diese zu optimieren, ist sowieso für ALLE Lautsprecheraufstellungen zu empfehlen, noch bevor man irgenwelche Maßnahmen mit teureren Kabel o. ä. in Betracht zieht. Die Alphas habe ich über Wochen hinweg alle paar Tage cm-weise immer wieder mal gedreht und verschoben, - man glaubt gar nicht, was man da, bezogen auf den Hörplatz, noch rausholen kann (abgesehn davon, "spielt" man doch auch gerne mal an der Anlage rum, und das schöne ist: das kostet nix!)

Daß die Betas etwas Abstand nach hinten brauchen, war zu erwarten, da deren Baßreflexöffnungen ja nach hinten gewandert sind (die Alphas hatten die noch vorn).

In diesem Sinne: Noch viel Freude mit Deinen Betas und warte mit der Ergänzung der restlichen LS nicht zu lange, nicht daß die dann bereits ausgelaufen sind ;-)


[Beitrag von Peter_H am 13. Jan 2005, 22:09 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2005, 22:33
Hi,


ja ich war auchmal zufrieden mit den Alpha´s ... habe die 50iger jetzt als Rear nach hinten "verbannt" ... vorn spielen jetzt JMLab Electra 926 und die sind noch ´ne Klasse besser ...


Gruß
taubeOhren
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Jan 2005, 06:39

taubeOhren schrieb:
Hi,


ja ich war auchmal zufrieden mit den Alpha´s ... habe die 50iger jetzt als Rear nach hinten "verbannt" ... vorn spielen jetzt JMLab Electra 926 und die sind noch ´ne Klasse besser ...


Gruß
taubeOhren

Hallo,
nur es wird immer etwas da sein, was letztendlich eine Nummer besser ist, die Frage ist nur, ob man es braucht, hört, will und auch bezahlen kann
In diesem Sinn
moepper
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Jan 2005, 23:42
Guten Abend!
Nun habe ich soviel gehört, und mittlerweile auch Filme über die Infinity Beta 50 laufen lassen - ich bin voll zufrieden
Was war das eine Zeit lang für gedrehe am Sub usw. Die hat nun ein Ende. Von DVD zu DVD oder CD zu CD mal eine kleine Höhen oder Basskorrektur - und die Welt ist für mich in Ornung. Die Betas machen, sogar bei Filmen, soviel Druck, das ich meinen A/R 30A Subwoofer abgebaut, und verkaufen werde. Das gleiche Schicksal erleidet mein Quadral Ascent Center. Er passt nicht in diesen Klang hinein - er klingt ja nicht schlecht - aber anders. Da hab' ich ihn kurzerhand auch schon abgebaut. Ich kaufe mir demnächst den Infinity C 360. Dann kann ich ja hier weiter berichten - aber nur, wenn es auch interessiert. Ich möchte nämlich nicht, das sich meine Schilderungen, wie eine Werbeveranstaltung anhören.
MfG
moepper
Roland04
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Jan 2005, 08:09
Hallo Moepper,
ich denke das sich alle Interessierten und Gleichgesinnten über Deine Eindrücke und Erfahrungen freuen werden !
Nur warum willst Du den Sub verkaufen
Die Betas sind genial, ja !!! Ich hatte sie selber auch schon bei mir, nur der richtige Kick und Durschlag im Film, kommt nur mit einem Sub auf! ?
moepper
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Jan 2005, 11:49
Hallöle
weisst Du, ich habe es vielfach ausprobiert. Action und Kriegsfilme, wie z.B. "Wir waren Helden", da böllern die Boxen bei Kriegsaufnahmen derart los, das es mir reicht. Hinzu kommt, das ich sowieso zu 90% Musik - DVD's höre.
Und wenn ich doch mal wieder ein Sub möchte, dann den von Infinity - nicht zuletzt, wegen der Quallität und des dazu passenden Aussehens.
Sei gegrüßt
moepper
Roland04
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Jan 2005, 12:38

moepper schrieb:
Hallöle
weisst Du, ich habe es vielfach ausprobiert. Action und Kriegsfilme, wie z.B. "Wir waren Helden", da böllern die Boxen bei Kriegsaufnahmen derart los, das es mir reicht. Hinzu kommt, das ich sowieso zu 90% Musik - DVD's höre.
Und wenn ich doch mal wieder ein Sub möchte, dann den von Infinity - nicht zuletzt, wegen der Quallität und des dazu passenden Aussehens.
Sei gegrüßt
moepper

Hallo,
oK kann ich nachvollziehen !
Und das mit dem Infinity Sub, jep die sind genial
taubeOhren
Inventar
#20 erstellt: 16. Jan 2005, 17:03
@cinema04

"nur es wird immer etwas da sein, was letztendlich eine Nummer besser ist, die Frage ist nur, ob man es braucht, hört, will und auch bezahlen kann
In diesem Sinn"


stimme ich vollends mit Dir überein ...!!!



Gruß
taubeOhren
Doubleyou72
Neuling
#21 erstellt: 30. Jan 2005, 16:29
Hallo,

ich habe eure Beiträge mit viel Intersse gelesen, da auch ich die Beta 50 seit ein paar Wochen betreibe.

Nur irgendwie hat mir persönlich immer etwas gefehlt.

Mir ist ein Punkt aufgefallen wo die Lautsprecherabdeckungen gelobt worden sind, weil sie aus Metall und nicht aus Lautsprecherbespannstoff hergestellt sind.

Ich persönlich finde das die Abdeckungen den Lautsprecher zu sehr dämpfen.

Bei den Bässen fällt das zwar kaum auf, aber die höhen sind irgendwie hinter der Abdeckung gefangen!

Erst seit ich die Abdeckungen von den Lautsprechern entfernt habe löst sich der Klang von den Lautsprechern und die Höhen sind bei weitem definierter und klarer.

Ich empfehle die Lautsprecher mal mit und ohne Lautsprecherabdeckung zu testen!

Was denkt Ihr???

Gruß Doubleyou72
moepper
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 31. Jan 2005, 21:08
Hallöle,
da gebe ich Dir Recht. Das ist ein Aspekt, der mir garnicht aufgefallen ist, da ich, von je her, Boxen ohne Frontbepannung betreibe. Ich habe es eben ausprobiert - Deine Analyse stimmt.
MfG
moepper
moepper
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Feb 2005, 11:51
Guten Morgen - und einen schönen Sonntag!
Nun habe ich, neben meinen Infinity Beta 50 Hauptboxen, auch den Infinity Center C360 bestellt - und angeschlossen. Er ist seit 4 Tagen, in meine Anlage integriert.
Mein Gefühl ist etwas zwiespältig - aber es ist nicht gar so schlimm. Denn bei 5.1 Musik - die ich ja zu 90% höre, reiht er sich tadellos und nahtlos in den Klang der anderen Boxen ein. Echt ein Erlebnis.
Aber bei einigen Filmen, schalte ich ihn ab - und lasse die Hauptboxen die Sprache übernehmen. Nicht bei allen Filmen - aber bei einigen. Irgendwie klingt er dann nicht optimal - zu stumpf, und etwas anders, als die Beta 50. Nicht ganz in das Klangbild passend. Bei anderen Filmen, passt er sich wieder super ein - keine Ahnung, woran es liegt.
Ich habe irgendwo mal gelesen, das es bei Centern andersrum sein soll - Filme passen immer - bei Musik gibt es Schwierigkeiten. Ich kann dies nicht bestätigen. Zum Probehören hatte ich, bis jetzt, ca. 25 Musik - DVD's drin. Es war keine dabei, die für meinen Hörgeschmack, nicht gepasst hätte. Wirklich alle wunderbar. Der Sound hat gepasst - und die Musik löste sich derart gut von den Boxen, das diese eigentlich nicht mehr da waren. Aber die Hälfte der Filme, die ich drin hatte, ca. 8, - da passt es nicht so - für meinen Höreindruck und meinen Hörgeschmack.
Vieleicht muss der Center noch ein paar Tage spielen - ich würde ihn aber auch so behalten, da bei mir die Musik den Ton angibt. Ich kann Euch ja auf dem Laufenden halten.
MfG
moepper
Barnie@work
Inventar
#24 erstellt: 21. Feb 2005, 18:44
Hattest du vorher keinen Center?! Kann sein, dass du dich noch generell an die Wiedergabe mit Center gewöhnen musst...
moepper
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Feb 2005, 11:17
Doch Barnie, ich hatte einen Center von Quadral. Den habe ich abgebaut, da er überhaupt nicht mit den Beta 50 harmonierte. Bis jetzt, kann ich meinen letzten Post noch voll bestätigen. Es hat sich nicht viel geändert - wobei ich die letzten Tage auch wenig Zeit hatte. Insgesamt bin ich ja auch super zufrieden. Die DVD-Live-Konzerte, klingen wie aus einem Guss. Und die Hälfte der Filme auch - und wenn es nicht so ist - schalte ich den Center halt ab. Die Hauptboxen übernehmen dann die Stimmen. Und dann passt es wieder. Bei diesem ausgereiften Klang, der Betas, ist das auch kein Problem - denn ausgelastet, sind sie ja eh nicht. Sie rufen sowieso nach "mehr"
MfG
moepper
Barnie@work
Inventar
#26 erstellt: 16. Mrz 2005, 17:16
Hi moepper,

und hat sich in der Zwischenzeit was geändert?!

Gruss
Barnie
moepper
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Mrz 2005, 11:04
Hallöle,
nach intensivem Hören, hat sich mein Eindruck nicht geändert. Es gibt Filme, da klingt mir der Center zu "stumpf". Vieleicht habe ich einen anderen "Hörgeschmack" - aber es ist so. Zum Glück, ist es kein größeres Problem, denn es passiert ja nur manchmal - und bei Musik garnicht. Und wie schon öfter erwähnt, ersetzen die Hauptboxen, auch wunderbar den Center. Mir ist es aber trotzdem lieber, wenn alle Boxen spielen. Einfach aus dem Gefühl heraus, das alles stimmt.
Die Betas habe ich noch 20cm weiter, von der Rückwand, verschoben - so das ich 1,20 Meter nach hinten Luft habe. Dadurch konnte ich den Bass nochmals um ein paar Prozent verbessern. Er klingt noch etwas "strukturierter". Es stimmt wirklich, das die Aufstellung der Boxen, eine außerordentlich wichtige Rolle spielt. Da kann ich den Usern hier im Forum, die dieses beschrieben haben, voll zustimmen.
MfG
moepper
Körmie
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Mrz 2005, 02:59
Hallo

@Moepper:

Ich will mir die Infinity Beta 50 kaufen, habe die Beta 40 aber noch nicht gehört...
Das Zimmer hat etwa 25m² könnte das für die 50er "zu wenig" sein?!
Das Problem ist, das ich nicht zweimal Geld ausgeben möchte und lieber gleich den Großen Bruder kaufen würde.
Sind die 100€ Aufpreis für die 50er auch wirklich angebracht?

Würde mich sehr über ne Antwort freuen! Danke!
malcolm.x
Neuling
#29 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:52
Hallo!

Besitze jetzt auch seit win paar Monaten zwei Infinty Beta 50, Center und zwei Beta 10 für hinten. Bis ich die komplett ohne Mängel hatte, mußte ich dreimal bestellen (siehe Thread Erfahrungsberichte). Aber hier gehts ja um die Erfahrung mit den Boxen. Ich betreibe sie an einem Harman Kardon AVR 330. Ich bin im Wesentlichen zufrieden. Das einzige, was mich stört ist der meiner Meinung zu starke Bass. Bestimmte Bässe (lange stehende Bässe, keine Kickbässe) klingen verzerrt. Ich habe alles probiert, Bass herunterregeln (natürlich nicht, bis gar kein Bass mehr da ist) und Boxen verschieben. Aber ohne Erfolg. Ich denke, der dröhnende Bass liegt einfach an den Boxen. Die können es nicht besser. Empfindet Ihr das ähnlich mit euren Infintys? Für ein parr Kommentare, sofern ihr die Boxen auch habt, wär ich dankbar. Ich denke momentan an einen Umstieg auf Canton Boxen nach (evtl. Karat oder Ergo). Vielleicht dröhnen di nicht so.

Gruß,

Malcolm
moepper
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Mrz 2005, 11:19
Hallöle,
ich kann mir nur vorstellen, das es irgendwie an Deiner Raumakustik liegt. Denn "Bassdröhnen" habe ich vorher gehabt - seit den Infinity Beta 50 - nicht mehr. Dann musst Du halt andere Boxen probieren. Die besser in Deine Räumlichkeiten passen. Ich bin voll zufrieden.
Und zum Vorredner: Grüß Dich,
bei 25 Quadratmetern kann ich mir vorstellen, das es zu wenig Platz, für die Beta 50 ist. Denn wie schon erwähnt, habe ich weit über einen Meter Luft nach hinten - und zu den Seiten.

Noch eine gute Seite, von der man was lernen kann (Raumakkustik)
http://www.audiophysic.de/info/aufstellung/index.html

Wenn Ihr Lust habt, könnt ihr ja mal dort stöbern. Ich kann diese Aussagen dort, nur bestätigen.
MfG
moepper
Körmie
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Apr 2005, 09:52
@Moepper:

Hast du schon mal die Canton LE109 gehört? Die gibts nämlich ab knapp unter 400€! Sind die Infinitys 40 oder 50 die 200-250€ mehrkosten, auch (tontechnisch) wert?!
moepper
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 05. Apr 2005, 10:48
Hallo Körmie,
nee, ich habe die Canton nicht gehört. Ich habe die Betas (mit 14 Tage Rückgaberecht) bekommen - und war und bin einfach voll mit zufrieden. An meinem Harman/Kardon klingen sie toll. Hör Dir doch zu Hause mehrere Boxen an. Ein guter Händler erlaubt das doch. Viel Glück, bei Deiner Auswahl. Ich denke mal, dass der passende Verstärker und der passende Raum zu diesen oder anderen Boxen gehören.
MfG
moepper
moepper
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Apr 2005, 16:50
Kleiner Nachtrag.
Übrigens bekommst Du die Beta 50 auch für weit unter 800,- Euro (das Paar wohlgemeint). Und da werden die Beta 40 noch weit drunter bleiben - denke ich jedenfalls.
Bis denne
moepper
madbass
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Apr 2005, 10:31

anon123 schrieb:
Hallo,

vielen Dank für Deinen Bericht.

Ich heb' das hier

Ich rückte die Boxen ca. 1 Meter, von der Rückwand in den Raum (zur Seite habe ich sowieso über 1 Meter Platz) - das Ergebnis war, für mich jedenfalls, enorm.

mal hervor. Man kann die korrekte Aufstellung und die Bedeutung der Raumakustik nicht genug betonen.

Beste Grüße.


...ich auch! Ich habe mir gerade neue LS zugelegt (Quadral ascent 660) und war für einen Moment von der Schlankheit des Sounds im Vergleich zu meinen äußerst bescheidenen Jensen Stand-LS etwas enttäuscht. Dann habe ich die An der Wand stehenden Jensen mit den Quadral vertauscht, und siehe da: der Bass war da! Da mir das dann doch etwas zu unsauber wurde, stehen die LS jetzt mit ca. 40 cm Abstand von der Wand weg. So gefällt´s mir.

Mensch, ich muss noch so einiges lernen!


[Beitrag von madbass am 13. Apr 2005, 10:31 bearbeitet]
saninat
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Mai 2005, 18:34
Hallo Leute,
Cool, dass ihr so zufrieden mit Infinity seit.
Ihr redet aber immer von den Beta 50. Da ich Schüler bin kann ich mir die aber nicht leisten!
Wisst ihr ob die Infinity Primus 250 was taugen?
grüsse sani
Körmie
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Mai 2005, 11:22
Hmm, wie sieht den dein Budget aus?
Die Beta 50 gibts für 670€ die 40er für knapp 100€ weniger...
Die sind der Primus-Reihe Welten voraus!
Bin jetzt stolzer Beta 50 Besitzer und ich würde sagen das sparen lohnt allemal!!!


[Beitrag von Körmie am 03. Mai 2005, 11:24 bearbeitet]
saninat
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Mai 2005, 12:53
@Körmie
Ist ne ganz andere Preisklasse
Liegt nich drinn. Hab aber ja auch einen anderen Anspruch:
höre bis jetzt mit einer wummernden Sony Kompaktanlage...
Also meinst du nich mir würden die Primus reichen?
grüsse sani
Barnie@work
Inventar
#38 erstellt: 03. Mai 2005, 13:36
Hi

Wenn du sehr aufs Geld achten musst und es nicht unbedingt Infinity sein muss, empfehle ich dir die Magnat Vintage 120. Momentan gibt es sie als Auslaufmodelle mehr als günstig bei www.hirsch-ille.de (59Eur p/Stück!). Die von dir erwähnten Primus kenne ich zu wenig bzw. ich hab sie nur einmal kurz in einem Grossmarkt angehört. Die Magnat hatte ich eine Weile selbst und kann sagen, dass sie mir sehr gut gefallen haben und sie den Vergleich auch mit deutlich teureren Boxen nicht scheuen müssen! Einer Empfehlung sind sie auf jeden Fall wert!

Gruss
Barnie
P.S. Du findest hier im Forum einige Threads wo die Magnats darin vorkommen...
saninat
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 05. Mai 2005, 18:30
@Barnie@work
och mann! Jetzt sind die Vintage 120 ausverkauft!!!

Es gibt aber noch die Vector 77...
Sind die ihr Geld (125.-)wert?
gruss und danke für die Antworten
sani
Barnie@work
Inventar
#40 erstellt: 06. Mai 2005, 08:49
Wohl Pech gehabt...

Die Vector kenne ich nicht. Mit der Suchfunktion müsstest du aber einiges zu der Box herausfinden können. Ich weiss nur soviel, die Vintage war grundsätzlich die "höhere" Serie als die Vector... Im ebay gibt es noch die Vintage 120 allerdings für 199Eur/Paar und B-Ware, was auch immer das heisst...

Gruss
Barnie

EDIT: Such mal ein Bisschen im Netz, vielleicht findest du irgendwo die Vintage 420. Müsste als Auslaufmodell auch günstig sein. Habe sie gerade letztens irgendwo um 159Eur/Paar gesehen, weiss aber nicht mehr wo...


[Beitrag von Barnie@work am 06. Mai 2005, 08:54 bearbeitet]
*JANES*
Neuling
#41 erstellt: 09. Mai 2005, 19:09
Hab auch seit ein paaar Wochen die Infinity Beta 50 bin auch voll zufrieden jetzt fehlt mir nur nohc ein was und zwar a guter Receiver/Verstärker dazu wüsste da vielleicht einer an guten dafür der net über viel über 400Euro oder billiger ist? Ich hätt jetzt z.B. an na Yamaha RX-V 750er gedacht wär der was oder gehert auch weniger ?
Körmie
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 25. Mai 2005, 08:38
Hab auch die Infinity Beat 50!
Und bis jetzt bin ich mehr als zufrieden!
@*Janes*
Den Pioneer 2014 gibts bei Ebay so um die 450€.
Mit dem dem hättestde dann die absolute "Highend" Wahl

Stephan
Khaosz
Neuling
#43 erstellt: 28. Okt 2005, 11:07
Hallo Zusammen,

Schuldigung, wegen dem meiner schlechten Grammatik, aber ich bin nicht Deutscher. Ich habe dieses Forum gefunden wo über den Infinity Beta Lautsprecher handelt sich.

Ich habe auch Infinity Beta 50 Lautsprecher fast 1 Jahre lang. Gestern habe ich mit ein Quadrall Lautsprecher vergleicht. Ich bin mit dem Lautsprecher zufrieden aber es hat mit immer etwas gefehlt. Ich denk die Beta-s haben ein Problem mit dem Hoch-Lautsprecher. Leider fehlt die Ganz obere tonen. Ich bind deswegen ein bisschen ungeduldig. Wie sieht es bei euch aus? Bei mancher Musik wie Lorenna McKennit ist es alles in Ordnung, aber bei Rock, Metallica hat man das Gefühl das der Hoch unkräftig, Stumpf ist.

Kann man gegen diese Problem etwas machen? Habt ihr den gleichen Gefühl auch da?

Bye
vitcoufal
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Mrz 2006, 00:37
Auch wenn der Thread schon einige Zeit "schläft" hier noch mal eine Meinung zu den Beta 50.
Ich habe mein Paar seit 1 Monat. Gekauft bei Hifi-Regler für etwas über 700 Euro das Paar inkl. Versand.
Ich kann die Erfahrungen mit den Boxen bestätigen. Ich hatte nach dem Aufstellen einen viel zu wummrigen Bass. Nach dem Abrücken von der Wand ist es viel besser geworden. Ich bin jetzt bei knapp 60 cm. Und bin noch am rumprobieren. Der Aufstellort ist wirklich enorm wichtig und man sollte sich die Mühe machen so lange zu testen bis die eigenen Vorlieben "befriedigt" werden. Auch die räumliche Abbildung ist fantastisch. Einige CDs hören sich an als ob ich sie noch nie gehört hätte. Und der Klang löst sich von den Lautsprechern. Man "sieht" die Bühne vor sich und die Musiker sind zum greifen nah.
Auch die Meinung bezüglich kein Sub kann ich nachvollziehen. Mit den Beta 50 kann man die Anschaffung eines Subs ganz nach hinten schieben. Sie schaffen auf jeden Fall genug Bass, um eine ganze Zeit ohne auszukommen. Zur Zeit betreibe ich die LS an einem Onkyo A-9211. Als CD/DVD nutze ich einen Loewe Xemix 5006 DD (Gebraucht bei Ebay).
Ich habe die Entscheidung für diese LS auf keine Fall bereut. Aus meiner Sicht ist das echtes "Value for Money"
Als nächstes Plane ich eine AV-Receiver. Ich liebäugle z.Zeit mit dem Yamaha RX-V 2600...

Ach ja, man hört wirklich enorme Unterschiede bei den CDs. Ein ganz besonders abschreckendes Beispiel ist eine Best Of CD von Robbie Wiliams meiner Frau. Die ist so grottenschlecht dass man sie kaum hören kann. Ich habe schon überlegt ob das eine "Raubkopie" minderer Qualität ist. Falls es so was gibt. Schon beim Gedanken schüttelt es mich.

Ich werde noch mal probieren ohne Abdeckungen zu hören. Bin gespannt ob ich auch eine Unterschied höre. Werde noch mal posten.

Gruß an alle

Vit
skua
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 01. Apr 2006, 19:01
Hallo,
ich habe die Infinity Beta 50 jetzt seit 14 Tagen im Einsatz und bei mir wollen die einfach nicht klingen. Ich habe schon mehrere Positionen ausprobiert und es hat nichts gebracht. Die Boxen scheinen ziemliche Probleme mit Kickbass zu haben. Der Bass ist außerdem nicht so rund und weich wie er eigentlich sein sollte eher hämmernd. Ich habe mir von den 2 20gern mehr erhofft.

Mein Zimmer in dem die Boxen stehen ist 25 qm groß. Die Höhe beträgt 2.20m und an einer Seite ist eine Dachschräge. Im Raum selbst steht nur ein Schreibtisch, Kleiderschrank und ein Bett sonst ist alles ziemlich leer.

Der Verstärker der Benutzt wird hat 2x100 Watt.

Wie Lange muß man die LS einspielen? Wird der Bass dann eventuell noch besser?

Bye


[Beitrag von skua am 01. Apr 2006, 20:24 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#46 erstellt: 02. Apr 2006, 21:26
Leistung ist nicht alles. Meine Cambridge P500 kicken mit den B&W 703 auch mehr obwohl die nur 2x65W an 8 Ohm haben im vergleich zum Alesis RA-500 mit 2x150W an 8 Ohm kommt nicht nur auf die Leistung drauf an. Die 2x150W beim Alesis glaub ich einfach mal mit 14kg Kampfgewicht.

MfG Christoph
vitcoufal
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Apr 2006, 08:38
Hallo skua,
ich hatte zu Anfang die gleichen Probleme. Der Bass war wummrig bis geradezu dröhnend. Es war kein Hörgenuss, eher eine Zumutung. Ich hatte schon Angst die falsche Wahl getroffen zu haben. Dann habe ich mit der Position der Boxen angefangen zu spielen. Ich habe die LS dann mal deutlich (ca. 60 cm) von der Wand abgerückt. Und siehe da, der Bass dröhnt nicht mehr. Bei mir hat das anwinkeln nach innen in Richtung Hörposition noch einiges gebracht. Ich glaube, weil die Bassreflexröhren nach hinten gerichtet sind, vertragen die LS eine wandnahe Aufstellung nicht gut. Das habe ich in anderen Threads auch schon von anderern LS gelesen. Wie gesagt habe ich für die Beta 50 z.Zt. einen Onkyo A-9211. Das ist ein 60 Watt Verstärker. Und ich bekomme die LS damit auch zum klingen. Mag sein, dass andere Verstärker noch mehr rausholen. Aber nach einigem Probieren mit dem Aufstellort der LS habe ich jetzt einen soliden Klang. Und bei guten CDs bekomme ich tatsächlich eine räumliche Abbildung der Musik.
Ich glaube nicht, dass die LS erst eingespielt werden müssen. Versuche wirklich mal die LS deutlich in den Raum reinzustellen, unabhängig ob Du sie dort auf Dauer stehen lassen kanst oder nicht und vergleich den Klang.

Ich hoffe es klappt bei Dir genauso gut wie bei mir.

Viel Erfolg
Vit


[Beitrag von vitcoufal am 03. Apr 2006, 08:39 bearbeitet]
hör_dich_dicht
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 25. Mai 2008, 12:14
hi leute,
interresante erfahrungsberichte habt ihr hier gepostet. ich selbst bin auch grad am überlegen zwei infinitys beta 50 anzuschaffen. DA stellt sich die Frage ob die für meinen 18 m*m grossen raum vllt nicht ganz passend sind und somit den Raum klanglich nicht aus- oder vllt sogar überfüllen?
Dazu hab ich noch die Frage was für einen verstärker ihr an den boxen hängen habt, ich selbst will nur zwei beta 50 betreiben- mir wurde schon ein marantz pm6002 empfohlen- passend oder nicht ?
http://www.hifi-regler.de/shop/marantz/marantz_pm_6002.php
Marantz PM 6002 (PM6002) - Vollverstärker

danke für die antworten,

leute mal so nebenbei, ich will mir zum erstenmal was klanglich hochwertigeres anschaffen und wenn jemand da so nebenbei was übrig hat, boxen wie verstärker dann könnte das interresant für mich sein!


[Beitrag von hör_dich_dicht am 25. Mai 2008, 12:16 bearbeitet]
bladiwadi
Stammgast
#49 erstellt: 08. Dez 2008, 15:27

hör_dich_dicht schrieb:
hi leute,
interresante erfahrungsberichte habt ihr hier gepostet. ich selbst bin auch grad am überlegen zwei infinitys beta 50 anzuschaffen. DA stellt sich die Frage ob die für meinen 18 m*m grossen raum vllt nicht ganz passend sind und somit den Raum klanglich nicht aus- oder vllt sogar überfüllen?
Dazu hab ich noch die Frage was für einen verstärker ihr an den boxen hängen habt, ich selbst will nur zwei beta 50 betreiben- mir wurde schon ein marantz pm6002 empfohlen- passend oder nicht ?
http://www.hifi-regler.de/shop/marantz/marantz_pm_6002.php
Marantz PM 6002 (PM6002) - Vollverstärker

danke für die antworten,

leute mal so nebenbei, ich will mir zum erstenmal was klanglich hochwertigeres anschaffen und wenn jemand da so nebenbei was übrig hat, boxen wie verstärker dann könnte das interresant für mich sein!


also falls du immernoch am suchen bist, ich persönlich habe einen pioneer vsx 916 und an ihm schätze ich besonders die schnellen einstellmöglichkeiten des advance surround, wenn ich ne live dvd einlege hört sich das ganze mit adv.surround Music nochmal um einiges besser an als wenn ich den Ton auf Standart DD5.1 oder DTS laufen lassen. Ich muss dazu sagen das ich im Moment keinen Sub habe weil mir der Bass vollkommen ausreicht. Die Frau meckert schon immer das es viel zu Laut ist, gerade bei Filmen mit explosionszenen, die Anschaffung des Centers hat da aber gut abhilfe geschafften, die Stimmen kommen jetzt klarer Rüber und ich kann allgemein den Sound etwas Leiser drehen...!
chily
Inventar
#50 erstellt: 03. Mrz 2009, 00:25
Weiß jemand vielleicht wo man die Beta 50 noch herbekommen könnte?
OldMansChild
Stammgast
#51 erstellt: 03. Mrz 2009, 03:13
Guenstiger.de hat 2 Anbieter gelistet an sonsten sehr große Mangelware. Bei Hirsch Ille gibts die 40er für 400
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 8.2 durch Dynaudio Focus 360 ersetzt
RHR am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  27 Beiträge
Infinity RS 3b HÖRBERICHT
dirkdual am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  10 Beiträge
Infinity und Defekte LS bitte um Erfar.
Sonyatze am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  4 Beiträge
Erfahrung mit T+A PA 1200 R + Infinity Kappa 7.1i + SONY APM 44 ESG
Livelink am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  6 Beiträge
Hörerfahrung mit Sascha Deutsch Nr.1 Aktivlautsprechern
Osyrys77 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  7 Beiträge
Playstation 1 Erfahrungsbericht
karbes am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  95 Beiträge
Erfahrung mit Vincent SP-T 100 & SA-T 1
funny001 am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  43 Beiträge
Test Subwoofer MJ Acoustics Pro 50 MK2, Aktiv mit KEF XQ10
Heule am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  29 Beiträge
was ist besser: 1 Subwoofer + 1 Antimode oder 2 Subwoofer
Hifi-Theodor am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  35 Beiträge
Musik hören mit aktiven 2.1 Systemen - Vergleich Bose 3-2-1 mit Syrincs m3-220
MadeinGermany1989 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbenemin
  • Gesamtzahl an Themen1.380.111
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.084