Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

XTZ 99 W12.16 Subwoofer Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
litchblade
Inventar
#1 erstellt: 05. Dez 2009, 14:22
Hey, ich habe diese Woche die ersten Berichte über den XTZ 99 W12.16 aus Schweden gelesen und habe mir dann ganz spontan am Donnerstag um 15:00 den Subwoofer mal bestellt.
Bestellt wurde das ganze in den Niederlanden bei intosurround.nl, ein wirklich nur zu empfehlender Online Shop. Ich habe dort per Email nach einem Guten Preis inklusive Versand nach Deutschland gefragt und mir wurde der Sub dann für 420 inklusive Versand nach Deutschland angeboten, was wie ich finde ein wirklich guter Preis ist.

Ich habe als System einen Marantz SR 6004 und ein Jamo S 606 HCS 3 Set. EIGENTLICH hat mir der Subwoofer bisher immer ausgereicht, da in den Jamo Fronts jeweils ein 20mm Tieftöner drinsteckt, aber ich habe meine Lautsprecher auch noch NIE mit einem Sub zusammen gehört, deswegen habe ich mir gedacht wage ich es einfach mal.
Donnerstag Nachmittag bei Intosurround bestellt und am nächsten Tag stand das Ding schon bei mir zu Hause..., dank UPS! Spitzen Service, intosurround hat sich aber auch wirklich sehr bemüht dass der Sub noch am selben Tag abgeholt wird. Sowas erlebt man wirklich selten...

Ich hatte gestern bis 18:00 Uni, nachdem ich zu Hause war habe ich das Ding dann direkt die Treppe ins 2. Geschoss hochgeschleppt, 30 kg..., ich sage euch das war ein Akt... :-D
Dann das ganze Ding ausgepackt und an die richtige Position gestellt, was gar nicht so einfach war, denn der Sub ist RIESIG! Unglaublich.., ich habe in einem anderen Thread den kleineren W10 gesehen neben den Jamos, der sieht im Vergleich zu meinem irgendwie winzig aus...

Das ganze Ding angeschlossen, am AVR die Fronts auf Small gestellt, Crossover auf 60 und dann direkt erst einmal Musik abgespielt.
Mein 1. Eindruck war "wooowwwwwwwww"... Ich war einfach Platt, hab den Sub bei Volume auf 3/4 stehen und im AVR auf 0, wärend die anderen LS auf +4 bis +5 stehen. Das ganze harmoniert bei Musik (Foo Fighters, David Guetta, Kings of Leon, HipHop) seeeeehr gut. Der Bass ist sehr klar aber auch nicht zu aufdringlich mit der Einstellung. Ich war jetzt schon mehr als zufrieden!
Dann habe ich mal meinen BluRay Player angeschmissen und Narnia abgespielt, den ich sowieso mal zu Hause auf meiner Anlage schauen wollte, dazu gesellte sich dann auch meine Freundin. Und jetzt hörte mein Staunen gar nicht mehr auf..., es gab echt Szenen wo ich einfach den Mund nichtmehr zu bekommen habe... Wenn Aslan (Der Löwe) anfängt zu brüllen und das Zimmer vibriert, und das ganze so dass man sich wirklich erschreckt so wie es sollte, kein Drönen, nichts... Einfach nur ein Wow effekt

Ich werde mir gleich das ganze nochmal bei Call of Duty Modern Warfare 2 anschauen und eventuell noch einen Film gucken nachher und meine Erfahrungen danach nochmal niederschreiben. Werde auch später irgendwann das ganze System mal automatisch einmessen lassen vom Marantz und dann gucken wie es sich anhört. Denke ein bisschen Fein Tuning wird da noch mehr aus den Reserven rausholen können.

Und ich werde nachher auch nochmal ein paar Bilder machen und reinstellen. Bis jetzt kann ich auf jeden Fall sagen dass ich es unter keinen Umständen bereue mir das Ding bestellt zu haben. Auch wenn der Bass vorher schon gut war bei Musik fehlte bei Filmen irgendwie was, aber das merkt man auch erst wenn man den direkten Vergleich hat. Die Filme habe ich in Source Direct geguckt, so dass der LFE Kanal nur über den Subwoofer wiedergegeben wird.

Ich melde mich später nochmal.

Gruß Nils
litchblade
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2009, 19:57
Kann ein Admin das ganze vielleicht in den Eest-/Erfahrungsberichte Thread verschieben?

Gruß
Niko-RT
Stammgast
#3 erstellt: 05. Dez 2009, 23:12
... sehr interessant. Bin auf Deine Bilder + weitere Erfahrungen gespannt.

Gruß
Niko
litchblade
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2009, 11:34
So, nochmal ein kleines Update bevor es heute Abend auch ein paar Bilder zum Subwoofer gibt.
Ich habe inzwischen noch ein paar weitere Filme mit dem Subwoofer geschaut und Musik gehört. Außerdem habe ich das ganze System mit Audyssey mal einmessen lassen und dann nach meinen persöhnlichen Bedürfnissen noch ein wenig angepasst.

Als Filme haben mir "Der Mann der niemals lebte" und "Blood Diamond" gedient, also auch Filme wo es auch mal ein bisschen Action gibt, und es macht echt Spaß...

Musik hören macht jetzt wirklich noch mehr Spass, obwohl ich vorher wirklich auf den Pure Direct Modus geschwört habe bei meinem System, habe ich den Subwoofer jetzt immer aktiviert.
Da die Fronts auf Small gestellt sind wird der Bass jetzt komplett vom Subwoofer übernommen, ich werde aber sicher noch ein bisschen rum experimentieren müssen bis ich die perfekte Einstellung für Subwoofer + Fronts gefunden habe.

Heute Abend folgen dann endlich Bilder, ich habe nämlich gestern nach über einem Jahr meine Digitalkamera wieder gefunden ;P

Gruß
submann
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2009, 14:54

Niko-RT schrieb:
... sehr interessant. Bin auf Deine Bilder + weitere Erfahrungen gespannt.

Gruß
Niko


ja geht mir auch so
litchblade
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2009, 15:23
Sorry dass immer noch keine Bilder online sind, bin im Moment im Klausurstress. Aber hab heute um 18:00 Feierabend und dann nen Stündchen Zeit ein paar Bilder zu machen und sie euch zu zeigen

Bis später.
litchblade
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2009, 20:54
Also wie versprochen gibts nun ein paar Bilder. Ich habe inzwischen aber die beiden Dinger die man in die Bassreflexrohre steckt reingesteckt.











osscar
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2009, 22:44
Danke für deine Bilder und deinen Erfahrungsbericht !

Jeder der der jetzt vielleicht sagt: Ja, aber das Schwarz hätte besser etc. aussehen können, der soll erstmal selbst versuchen als Leihe schwarz-hochglanz zu fotographieren !

Ist wirklich nicht einfach !!!!!!

@litchblade

Wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Baby !!!!
litchblade
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2009, 23:42
Hey!

Danke Ja es ist halt wirklich schwer schwarz hochglanz zu fotografieren. Live sieht das ding echt ziemlich geil aus...

Und der Sound ist einfach eine Wucht, ich hoffe er hört sich in meiner neuen Wohnung auch genauso gut an!

Gruß
black_eagle
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2009, 01:04
Hey danke für den Tip mit intosurround.nl..

wollte mal deine Einschätzung hören. Fügt sich ein 10er oder zwei 8er zu iQ10 gut ein?

denke der 12er ist für das Komplettset und den Raum (14qm) ein wenig überdimensioniert.

2 8er mit Versand bestimmt acu so um die 420€!
litchblade
Inventar
#11 erstellt: 09. Dez 2009, 10:26
Ich denke dass 2 8er auch gute Dienste leisten würden und irgendwo hier im Forum betreibt einer den 10er auch mit den KEFs, denke also dass es keine schlechte Wahl wäre...
trinytus
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2010, 11:50
Hi Leute.
Grabe den Thread mal aus, wenns recht ist.
Habe da paar Fragen.

1. Kann man den XTZ wandnah aufstellen?
2. Inwievern kann ich den Sub dürch die beiden verstopfbaren Bassreflexöffnungen an den Raum anpassen, oder wie verändert sich der Klang?
3. Muss er frei stehen? (Bei Mir würde er vielleicht unterm massiven Tisch hocken, wo er praktisch von allen Seiten zu wär)

Das wars erstmal.
Gruß
-Riddick-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jan 2010, 21:43
Hast du an die auf der SEite angegebene Mail Adresse geschrieben, da krieg ich meine Mail immer wieder zurück
Flowson
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jan 2010, 09:28

titansausage schrieb:
Hi Leute.
Grabe den Thread mal aus, wenns recht ist.
Habe da paar Fragen.

1. Kann man den XTZ wandnah aufstellen?
2. Inwievern kann ich den Sub dürch die beiden verstopfbaren Bassreflexöffnungen an den Raum anpassen, oder wie verändert sich der Klang?
3. Muss er frei stehen? (Bei Mir würde er vielleicht unterm massiven Tisch hocken, wo er praktisch von allen Seiten zu wär)

Das wars erstmal.
Gruß


Würde mich auch interessieren. Habe vor mir den 10" zu holen
hollomen
Stammgast
#15 erstellt: 12. Jan 2010, 11:41
mich interessiert der bass auch, wenn die leistung stimmt ist das gute stück ja fast ein schnäpchen. das finish gefällt mir sehr gut, vor allem das er vorn keine plastik reflex-rohre besist. das gehäuse soll ja aus 25mm MDF bestehen!? hast du mal reingeschaut? da ich selber auch boxen baue würde mich das innenleben mal sehr interessieren (bilder;).!?für 420€ bekommt man jedenfalls gerade die bauteile, selber bauen lohnt da nicht..
HiFi-Selbstbau
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2010, 15:27
Hi hollomen,

hier gibt es Messungen mit verschiedenen BR-Öffnungs-Konstellationen:
http://www.mindaudio...ad=22_25&items_id=77

Und vom DSP-Subwoofer 99W12DSP gibt es auch ein Photo vom "Innenraum":


Mit 4 verschiedenen Frequenzgängen durch die BR-Öffnungen und mittlerweile 2 unabhängig zuschaltbaren Bassanhebungen (= nochmal 4x mehr Frequenzgänge) ist der 99W12.16 (oder auch sein kleinerer Bruder 99W10.16) sehr flexibel auf unterschiedliche Raumeinflüsse und Aufstellungsvarianten anpassbar.

Gruß Pico


[Beitrag von HiFi-Selbstbau am 18. Feb 2010, 15:28 bearbeitet]
Matthi007
Gesperrt
#17 erstellt: 22. Feb 2010, 15:38
Echt geiler Kasten,glänzt auch wie verrückt.
litchblade
Inventar
#18 erstellt: 22. Feb 2010, 17:01
Passt farblich perfekt zu meinen Monitor Audio Radius HD Alle in schwarz glänzend

Wobei ich sagen muss dass ich die MA erst danach gekauft habe ;P
schpongo
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jun 2010, 22:53
hab mir heute auch den sub bestellt bei mindaudio.de dem deutSchen importeur von xtz habe dort 423 € mit versand gezahlt hoffe dass er am mittwoch da ist..

mfg
Flowson
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jun 2010, 13:44

Flowson schrieb:

titansausage schrieb:
Hi Leute.
Grabe den Thread mal aus, wenns recht ist.
Habe da paar Fragen.

1. Kann man den XTZ wandnah aufstellen?
2. Inwievern kann ich den Sub dürch die beiden verstopfbaren Bassreflexöffnungen an den Raum anpassen, oder wie verändert sich der Klang?
3. Muss er frei stehen? (Bei Mir würde er vielleicht unterm massiven Tisch hocken, wo er praktisch von allen Seiten zu wär)

Das wars erstmal.
Gruß


Würde mich auch interessieren. Habe vor mir den 10" zu holen :)


Kann da keiner was zu sagen?
trinytus
Inventar
#21 erstellt: 20. Jun 2010, 18:47
Ich würde mal sagen.. Das muss man selbst ausprobieren. Hört sich doof an, ist aber so.
Flowson
Stammgast
#22 erstellt: 20. Jun 2010, 18:49
Klar ... Allerdings hab ich ehrlich gesagt keine Lust das Teil hin und her zu schicken nur weil ich mit der Aufstellung nicht hinkomme
schpongo
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jun 2010, 23:14
n abend
habe meinen xtz 12.16 am freitag abend bekommen danach ein wenig mit den stopfen für die rohre und den rglern rumexperimentiert und betreibe ihn nun auf volume halb phase halb und frequenz ganz runter außerdem eq2 an also plus 7db bei 25hz und einem stopfen im rechten rohr
und ich muss sagen alter schwede xDDD da geht was . präzise und pegelfest bus zum abwinken kann ihn nur empfehlen
mfg jan
aKeshaKe
Inventar
#24 erstellt: 21. Jun 2010, 07:45

Flowson schrieb:
Klar ... Allerdings hab ich ehrlich gesagt keine Lust das Teil hin und her zu schicken nur weil ich mit der Aufstellung nicht hinkomme :(


da hast du bei den anderen subs eher die gefahr, dass etwas nicht in ordnung geht.
der xtz bietet in der preisklasse als einziger die möglichkeit, durch verschließen von br rohren und einstellen der eqs, flexibel zu sein.

das ist auch der grund, warum ich mich dafür entschieden hab ihn zu kaufen.
die einzige (notfalls bessere) möglichkeit wäre halt sich 2 gleiche subs zu kaufen, bzw ein antimode/dsp sub, um ihn "perfekt" in den raum zu integrieren.


ich will dich nicht überreden aber das war letzendlich die schlussfolgerung für mich.
wenn der xtz stress macht, wird es ein anderer sub in gleicher größe auch tun.


du brauchst halt mehr stellmöglichkeiten für den sub... sich nur auf eine festzulegen geht nicht.
ich zb hab 4 plätze für den sub... durch ein wenig möbel verrücken sogar 1 mehr. eins davon muss in ordnung gehen

mein sub sollte hoffentlich die nächsten stunden ankommen...


[Beitrag von aKeshaKe am 21. Jun 2010, 07:47 bearbeitet]
Flowson
Stammgast
#25 erstellt: 21. Jun 2010, 12:52
Ja verstehe ... Die Überlegung war auch zuerst auf 2 8" zurückzugreifen, jedoch blieb es dann bei 1x 12".

Aufstellungsmöglichkeiten gibt es eigentlich nur 2 Positionen. Muss ich halt probieren und schauen wie das ganze funktioniert...

Bei mir um die Ecke in Mannheim scheint es die Woofer auch zu geben, allerdings nur auf Bestellung so wie ich es gesehen habe.
vitel09
Stammgast
#26 erstellt: 21. Jun 2010, 13:43
Hallo,

ja bei Kochaudio in Mannheim, dort habe ich meinen 8“er innerhalb von einer Woche bekommen.

Man muss halt erst mal eine Mail zusenden, entweder hat er welche oder er bekommt welche.

Werde mir demnächst noch einen zweiten Kaufen, bin mit der Musik Performance sehr zufrieden.

Natürlich geht mit dem 8“er keine Pegel Orgien doch für mich ausreichend.
Besonders für die KEF, ist der kleine ein perfekter Begleiter.

Bei Heimkino ist es, naja man kann sagen es reicht. So ein WOW wie mit meinem Jamo Sub550 ist es nicht.

Denke da braucht man schon mindestens 10“ oder besser 12“er.

Selbst da habe ich die Vermutung die Stärke der XTZ liegt in der Musik.

Gruß
Flowson
Stammgast
#27 erstellt: 21. Jun 2010, 14:11
Eben, deswegen ja 12" da der Subwoofer für 80% Filme/Zocken verwendet wird
aKeshaKe
Inventar
#28 erstellt: 21. Jun 2010, 14:50
jap ich hätte auch zwischen 2 8ern oder einem 12er entscheiden können.
habe den 12er genommen, in der hoffnung, ihn unterbringen zu können.

2 subs sind da schon idealer, stichwort auslöschung - raummoden ^^


tja dhl hat bisher nie so spät geliefert, mal schauen ob die noch kommen
schade, dass mindaudio keine dhl-tracker nummer zur verfügung stellt.
das teil wurde angeblich samstag versendet. köln -> berlin sollte ja nicht sooo lange dauern
trinytus
Inventar
#29 erstellt: 21. Jun 2010, 14:53
mindaudio versendet den 12er nicht mit DHL sondern mit GLS. Und weil er Samstag versendet wurde, kannst du froh sein, wenn er morgen kommt. Könnte eher Mittwoch werden.

Ohhh..... Ich habe es verwechselt. Ich meinte Kochaudio und nicht mindaudio. Der Fehler liegt auf meiner Seite.


[Beitrag von trinytus am 21. Jun 2010, 17:41 bearbeitet]
aKeshaKe
Inventar
#30 erstellt: 21. Jun 2010, 14:57
DHL Paket bis 31,5 Kg




und warum sollte es so lange dauern ?
2-3 tage lieferzeit haben dann wohl nicht ganz hingehauen (wenn man samstag mitrechnet)


trotzdem... für einen händler sollte es schon pflicht sein, die tracker id bekannt zu geben. und sooo groß ist mindaudio nun auch nicht ^^
litchblade
Inventar
#31 erstellt: 21. Jun 2010, 15:24
Also ich habe meinen XTZ aus Holland bestellt und er wurde um 15:00 bezahlt ca, am nächsten Tag wurde er schon von UPS geliefert :-P
mfortpied
Neuling
#32 erstellt: 27. Aug 2010, 15:12
Hi everybody,

I am in search of a subwoofer and am in principal doubting between 3 models:

1.XTZ 99W12.16 from Sweden (12”, 300 RMS)
2.Jamo 650 (12”, 300 RMS) from Denmark
3.BK electronics, XLS300 /PR UK

You may have guessed that budget is aprox 500€.
Any experience and comments of any user of these is most welcome. I have read some good reviews about them but not enough to make a final decision.

It is meant to complete the following setup: YAMAHA AV Receiver RX-V3800, Focal Chorus Jm Lab 716 V, Jm Lab 807 V, source is original music/film files stored in a hard disk and played for music through aLogitech Squeeze Box playing almost exclusively FLAC music or SACD files of all genres (with bit more emphasis on Classical, Rock, CHillout) but generally at medium sound levels. Looking for a clear bass subwoofer but not too dry. Focal Chorus speakers provide me great pleasure in medium and high frequencies with a clear, spacious and crispy sound but the bass is not as clearly defined. My room is about 6 x 4 m x 2,50 high, with marble flooring, little upholstery. I use the system also for movies but I don’t aim at playing movies nor loud or I am not looking for earthquaking effects but rather an involving high quality, spacious, deep yet clearly defined sound.

I believe DF subwoofer is not ideal for my room as it may have some too high low frequencies reverberation. Also any comments on Sealed (Jamo 650, BK XLS 300)boxed sub vs. Reflex (XTZ) is welcome.

You may write your comments and or experience in any of the following language: English, French, German or Spanish whatever you feel most comfortable with.ç

Thank you for your comments and suggestions. Sunny regards from HOT Barcelona!
Fanboi
Stammgast
#33 erstellt: 13. Sep 2010, 12:43
Ich trage mich mit einer ähnlichen Kaufentscheidung. Nachdem meine Frau befunden hat, der DIY Sub "BugetSub18" sei viel zu groß :(, werde ich mir nun einen fertigen kaufen und habe die Auswahl auf Jamo Sub 650 und XTZ 99W12.16 eingegrenzt.

Bei beiden Subs sprechen mich unterschiedliche Dinge an. Bedauerlicherweise gibt es keinen mir bekannten, guten Testartikel oder Erfahrungsbericht zum Jamo; Beim XTZ sieht es da schon anders aus.

Ich denke, ich werde mir kurzfristig Preise zu beiden Geräten einholen und die Kaufentscheidung vom Kurs abhängig machen. Bei gleichem Preis vorzugsweise der XTZ. Sollte der gekaufte Sub nicht meinen Vorstellungen entgegen kommen, kann man immernoch den anderen wählen.
litchblade
Inventar
#34 erstellt: 14. Sep 2010, 08:54
Also ich habe den Jamo 650 schon gehört bei einem Freund und war eher enttäuscht...
mksilent
Inventar
#35 erstellt: 25. Okt 2010, 00:38
Hi litchblade!

Ich schwanke momentan stark zwischen dem genannten XTZ und dem Canton AS 125 SC (kosten beide um die 400€).

- Bist Du nach wie vor mit dem Sub zufrieden? Gerade was den Tiefgang bei Filmen angeht...

- Bereust Du Deine Entscheidung bezüglich der Oberfläche (Hochglanz)?

Beste Grüße & vielen Dank für die Hilfe!
Silent
litchblade
Inventar
#36 erstellt: 25. Okt 2010, 09:08
Zu deiner ersten Frage:

Ich bereue die Entscheidung kein Stück. Der Subwoofer ist gerade mal zu ein viertel aufgedreht (wenn überhaupt) und wenn ich Filme gucke dann rummst es so richtig in meinem Zimmer...

Und ich finde ihn perfekt für Filme + Musik!

Dazu muss man sagen dass der Subwoofer alle tiefen Töne ab 80 Hz übernimmt da ich als Fronts nur 2 kleine Regallautsprecher habe.

Zur zweiten Frage:

Der Subwoofer sieht nach wie vor total schick aus und ist nen Blickfang, vorausgesetzt man putzt ihn regelmäßig mit einem Mikrofasertuch... Da meine Monitor Audios auch in schwarz Hochglanz sind bleibt mir aber eh nichts anderes übrig

Gruß
mksilent
Inventar
#37 erstellt: 22. Nov 2010, 12:17
Guten Morgen!

Ich besitze den XTZ W99 12.16 auch seit ein paar Tagen und bin begeistert. Wirklich ein klasse Subwoofer. Eine echte Bereicherung für mein LS-Setup. Tiefgang ist mMn sehr gut. Er lässt sich ausserdem perfekt an den Raum anpassen... und das zu dem Preis, TOP!

Hier ein paar Bilder von meinem Sub, diesmal in der Ausführung "matt":



Beste Grüße
Silent
Bassoptimist
Stammgast
#38 erstellt: 04. Mai 2011, 21:01
hi
habe ihn auch schon länger und bin begeistert
hab mich sogar gegen den nubert nuline aw 1000 und den klipsch rw 12d entschieden
kann jedem raten ihn zu kaufen

mfg
tom
Kistenwesen
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Aug 2011, 18:30
Es wird ja überall von der Pegelfestigkeit des XTZ 99W12.16 gesprochen. Kann er es mit einem Nubert AW-991 aufnehmen? Musikalisch sollte der XTZ ja schon besser sein.

Kistenwesen
Bassoptimist
Stammgast
#40 erstellt: 01. Sep 2011, 19:11
hallo,

ja im musikbetrieb auf jeden fall, aber bei heimkino weiß ich das nicht.

mfg
tom
AMGPOWER
Inventar
#41 erstellt: 01. Sep 2011, 20:51

Kistenwesen schrieb:
Es wird ja überall von der Pegelfestigkeit des XTZ 99W12.16 gesprochen. Kann er es mit einem Nubert AW-991 aufnehmen? Musikalisch sollte der XTZ ja schon besser sein.

Kistenwesen


von der pegelfestigkeit ja, allerdings kommt der xtz "nur" auf 30hu bei -3db und der nubert auf 20hz bei -3db.
ingo74
Inventar
#42 erstellt: 02. Sep 2011, 08:54
besser, schlechter ist gerade bei subwoofern extrem vom raum und der aufstellung abhängig, zudem geschmacksabhängig, generell ist der xtz nicht auf extremen tiefbass abgestimmt, dafür hat xtz den 12.18 ice im programm.
jedoch gehören der 991 und der 12.16 in die gleiche klasse, von der optik und von der ausstattung und vor allem vom preis unterscheiden sich beide schon sehr, welcher nun der "bessere" ist, kann man seriös so nicht beantworten.




allerdings kommt der xtz "nur" auf 30hu bei -3db und der nubert auf 20hz bei -3db.

und schon wieder, diese werte sagen NICHTS aus, da sie unterschiedlich zu stande gekommen sind und sie deswegen nicht vergleichbar sind..!

hier zb eine messung des 991 von hifitest, zwischen 30hz und 20hz hat der einen abfall von um die 10db, wie soll er da seinen -3db punkt bei 20hz haben..?!
nubert

und hier die von video homevision:
nubert 2
man beachte das unterschiedliche ergebnis, untere grenzfrequenz hier übrigens 29hz


[Beitrag von ingo74 am 02. Sep 2011, 09:45 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#43 erstellt: 02. Sep 2011, 16:48
wie schon gesagt, ich rede von den herstellerangaben. und wenn beide hersteller jeweils einmal 30hz und einmal 20hz angeben, hat das schon seinen grund. wenn dich das so stört, lass dir doch die daten von nubert schicken, und sag denen das du nicht glaubst das ihr sub bei -3db 20 hz schafft. wie kann man nur so misstrauisch sein.
ingo74
Inventar
#44 erstellt: 02. Sep 2011, 17:09
nein amg, sorry - du weigerst dich standhaft der wahrheit ins gesicht zu sehen, warum..?
AMGPOWER
Inventar
#45 erstellt: 02. Sep 2011, 21:32
nein ich verlass mich auf hersteller aussagen, und gewisse hersteller haben auch ihr gesicht zu wahren. und irgendwie werden die von nubert es auch geschafft haben, die 20 hz bei -3db. aber bitte bitte, ich werde dir nachgeben. hast recht der xtz ist dem nubert deutlich überlegen. in dem sinne bitte alle thread leser kauft niemals den nubert, sondern immer den xtz. denn der geht genauso tief, genauso pegelfest, und ist auch noch günstiger...

ich hoffe du bist zufrieden.
ingo74
Inventar
#46 erstellt: 02. Sep 2011, 23:31
da du es anscheinend überlesen hast, hier noch mal meine antwort zu dem thema:

besser, schlechter ist gerade bei subwoofern extrem vom raum und der aufstellung abhängig, zudem geschmacksabhängig, generell ist der xtz nicht auf extremen tiefbass abgestimmt, dafür hat xtz den 12.18 ice im programm.
jedoch gehören der 991 und der 12.16 in die gleiche klasse, von der optik und von der ausstattung und vor allem vom preis unterscheiden sich beide schon sehr, welcher nun der "bessere" ist, kann man seriös so nicht beantworten.


dann zu den "daten" - beide haben etwa gleich große chassis, der 991 hat etwas mehr volumen, der 12.16 eine etwas kräftigere endstufe, der 12.16 ist zudem etwas massiver aufgebaut.
der 991 ist fernbedienbar, dafür hat der möglichkeiten der anpassung an den raum, bzw möglichkeiten zum verschieben des tiefgangs durch verschluss der br-rohre und 2 schaltbare bassanhebungen bei 25hz und 50hz.

letzendlich wird da der raum und die aufstellung entscheidend sein..
Bassoptimist
Stammgast
#47 erstellt: 06. Sep 2011, 21:27
mensch Leute,

jedem das seine
Das sind alles beide super Woofer, der XTZ ist aber auf jeden Fall musikalischer, wie schon gesagt.
Bei Film kucken wird der Nubert bestimmt tiefer klingen, dass weiß ich, jedoch ist der XTZ vollkommen ausreichend.
in der verarbeitung hat der Nubert auf jeden Fall die Nase vorn, jedoch ist die Verarbeitung des XTZ für den Preis ausgesprochen gut
Würde mir den XTZ jederzeit wieder kaufen.
Bei Kino machen die Nubert Subs eine wahnsinns Figur, d.h., wenn ich nur ein Heimkinozimmer hätte bzw. nur Filme schauen würde, dann würde ich mir warscheinlich die nubert subs nehmen.

mfg
tom
pravasi
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 26. Sep 2011, 12:26
Die Teile sind zur Unterschiedlich,um sie 1:1 miteinander zu vergleichen.
Bassoptimist
Stammgast
#49 erstellt: 26. Sep 2011, 19:21
es ist eben jeder sub auf ein bestimmtes gebiet getrimmt

mfg
tom


[Beitrag von Bassoptimist am 26. Sep 2011, 19:25 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#50 erstellt: 26. Sep 2011, 19:23

Die Teile sind zur Unterschiedlich,um sie 1:1 miteinander zu vergleichen.

worin sind sie denn zu unterschiedlich bzw. bzw welche subwoofer sind denn vergleichbar bzw. wie vergleicht man denn subwoofer..?


[Beitrag von ingo74 am 26. Sep 2011, 19:23 bearbeitet]
pravasi
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 27. Sep 2011, 19:18
Eben zum Beispiel weil der XTZ musikalischer und der Nubert mehr Heimkinoqualitäten hat.
Man muss halt wissen was man will oder braucht.
Diese zwanghafte runtermachen oder z.T.auch das Vergleichen müssen,dient meistens nur der Verdrängung der Tatsache,dass es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglied#Sebastian987#
  • Gesamtzahl an Themen1.500.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.534.428