Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wie laut hört ihr eigentlich so mit Kopfhörern?

+A -A
Autor
Beitrag
Tob8i
Inventar
#1 erstellt: 21. Jan 2013, 00:39
Mir ist natürlich bewusst, dass man so gut wie gar nicht vergleichen kann, wie laut wirklich gehört wird. Trotzdem würde es mich mal interessieren, wie laut andere so hören. Eine grobe Einschätzung ist ja meistens schon möglich. Viele hier scheinen ja eher leise zu hören. Ab und zu liest man in Kaufberatungen allerdings, dass die Lautstärke der Geräte teilweise nicht ausreicht und auch in der Bahn habe ich schon Leute gesehen, die trotz In-Ears am iPod auf voller Lautstärke gehört haben.

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich früher aucht etwas lauter gehört. Inzwischen versuche ich da drauf zu achten. Bei meinem iPod ohne Lautstärkebegrenzung höre ich mit empfindlichen In-Ears unterwegs meistens auf etwa ein Drittel bis 40 Prozent der maximalen Lautstärke. Bei leiseren In-Ears oder leiser abgemischter Musik auch mal etwas lauter. Zu Hause benutze ich vor allem den E10 auf Low Gain, wobei die Lautstärke bei Windows überall voll aufgedreht ist. Der E10 ist dabei bei In-Ears sehr niedrig eingestellt und mir wird es schnell zu laut, also unter 1. Selbst bei großen Kopfhörern wie dem DT880 komme ich mit Low Gain kaum über 2 hinaus. Wenn ich mal kurz lauter hören will vielleicht auch mal knapp über 3, obwohl der DT880 schon nicht der wirkungsgradstärkste Kopfhörer ist. Meine Musik ist allerdings auch nicht normalisiert oder so.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie laut ihr hört.
FlexBen
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2013, 00:49
Hi,

ich höre leise. Ich dreh so weit auf, dass ich alle Frequenzen höre (man ist ja im Bass und in den Höhen etwas weniger empfindlich als im Sprachfrequenzbereich) und das wars dann. Es gibt einige wenige Lieder, bei denen ich lauter drehe, so typische "Diskomusik", aber das höre ich eher selten. Bei Filmen und Spielen (am PC) drehe ich auch lauter. Wobei "laut" hier auch noch nicht viel ist - ich kann immernoch das geklapper meiner Tastatur hören (Durch offene KH).

Gruß
Ben
ruebyi
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2013, 00:51
Schwer zu vergleichen...
Am Fiio E7 mit dem AKG 701 je nach Musik zwischen 10 und 30 (von 60 Stufen) - kommt auch auf die Laune an
Mit den Shure SE530 und SE 215 versuche ich gerade darauf zu achten leise zu hören. Unterwegs ist das natürlich dann abhängig wo und wie ich unterwegs bin (spazieren im Wald oder Joggen in der Stadt).

Viel besser kann ich es gerade nicht beschreiben
H4pPY
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jan 2013, 00:54
Also ich höre am iPhone 4 mit meinen Westone 4 und Sennheiser HD 25 bis max Stufe 12/13. Abends im Bett dann eher Stufe 5-7
arpegi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jan 2013, 01:34
Bei mir steht der FiiO E10 (Low Gain) mit 'nem Sennheiser HD 600 meistens auf 2, selten darüber. Damals mit dem DT880 600 Ohm auf 2,5 - 3,5, mit dem Custom One Pro auf 1 und knapp darüber.
Wenn ich richtig gerechnet habe kann der Sennheiser am FiiO ca. 108 dB und der DT880 ca. 103dB laut werden (High Gain, Poti bis zum Anschlag aufgedreht).

Wie laut ich genau höre kann ich dir nicht sagen. Wenn ich schätzen müsste würde ich <80dB sagen.

Gruß

edit

Ich hab mal nach unten korrigiert. Wenn ein durchschnittlicher Rasenmäher/Staubsauger an die 70dB laut ist, höre ich nie im Leben mehr als doppelt so laut. Wobei Geräusche, die subjektiv als störend wahrgenommen werden, häufig lauter empfunden werden als z.B. Musik.


[Beitrag von arpegi am 21. Jan 2013, 01:49 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2013, 01:35
Also den Eindruck hab ich auch, dass hier viele Leise-Hörer sind (wenn man bedenkt, dass zB ein Markus den iPod auf Stufe 1 schon zu laut findet).
Ich hörte mit einem Beyerdynamic DT1350 Pro ohne EU Lautstärkenbegrenzung auf voller Lautstärke am iPhone, ab und zu eine oder zwei Stufen weniger.
Neuerdings mit der Accudio App auf höchster Stufe und ab und zu eine bis zwei Stufen weniger.

Gehöre damit wohl auch zu den Lauthörern unter allen
Gl0rfindel
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2013, 14:25
Mit den Westone UM3x am iPhone 4S immer auf der niedrigsten Stufe.
Mit den DT1350 auf der Niedrigsten oder Zweitniedrigsten.
Der DT880 @600Ohm am Dr. Dac Prime auf 14 Uhr (das Poti geht aber auf 13 Uhr los, umgerechnet wäre das also 8 Uhr) bei voll aufgedrehter Quelle (MacBook via USB).

Ja, ich bin Leisehörer.
Elhandil
Inventar
#8 erstellt: 21. Jan 2013, 14:38
Bin auch ein Leisehörer.

Wenn wir Besuch haben und jemand meine Kopfhörersammlung ausprobiert, kann ich über die gewünschten Lautstärken immer nur den Kopf schütteln.
frix
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2013, 14:52
ich höre so zwischen 70-85db
vanda_man
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2013, 14:54
Was seid ihr alle für Pussys?
Ne ich weiß ja nicht, wie ihr auf der niedrigsten Stufe überhaupt Musikhören könnt, selbst zum Einschlafen ist mir das zu gering, da bedarf es schon 4. oder 5. Stufe.
padua-fan
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2013, 15:13

Gl0rfindel schrieb:
Mit den Westone UM3x am iPhone 4S immer auf der niedrigsten Stufe.
Mit den DT1350 auf der Niedrigsten oder Zweitniedrigsten.


Wow, das ist ja mal echt leise... also Ich bin mit ATH-M50 oder K550 am FiiO E17 (Quelle iPhone 4S über LOD) zumeist im Bereich von 26 - 40 / 60 (mid gain)... also unterwegs. (Kommt immer auf die Aufnahme an... ) Ohne E17 mit ATH-M50 höchste oder zweithöchste am iPhone.
michael4321
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jan 2013, 15:22
Zune HD + SkullCandy Aviator - 10 von 30 - wegen Laerm von aussen
Zune HD + Custom InEarMonitor - 4 von 30

Meine Erfahrung gewoehnt sich das Gehoer an zu laute Musik. Schlechte Ausruestung fuehrt zu groesser Lautstaerke.
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2013, 15:40

frix schrieb:
ich höre so zwischen 70-85db

das ist sozusagen "norm"

in dem bereich arbeitet das ohr am linearsten und auch dynamisch am saubersten.

in der hörgeräteakustik spricht man von einem normalen lautheitsempfinden, wenn der kunde diesen bereich alle frequenzen als "angenehm laut" bezeichnet.
lautheitsskalierung

tontechniker hören bevorzugt in diesem pegelbereich ab, wenn sie lange arbeiten müssen bzw wollen.
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Jan 2013, 16:07
Für aufmerksames Hören empfiehlt es sich die Lautstärke runter zu regeln. Dadurch erhöht man die Aufmerksamkeit.

Wenn ich in Partystimmung bin oder auch gerne schon etwas Alkohol getrunken habe, lasse ich mich auch gerne schon mal von der Musik "überfahren". Das heißt aber 70% am EU iPhone ist absolutes Maximum was mein Gehör mit den meisten Kopf- und Ohrhörern aushält. Lauter und ich habe physische Schmerzen im Ohr und Töne werden von mir nicht mehr sauber wahrgenommen.

iPhone nicht laut genug? Absoluter Wahnsinn! Aber ich kenne Leute, die ihr iPhone (oder meines wenn sie meine Kopfhörer testen) tatsächlich auf Anschlag drehen.

Um die Musik demnach zu genießen, was wohl die meisten im HiFi-Forum möchten, ist geringere Lautstärke angebrachter. In der Kaufberatung, in der ich mich aus diesem Grund nur noch ganz selten hin begebe, wird eh nur noch nach Ghettoblastern für die Ohren gefragt. Mit Hifi hat da kaum etwas zu tun und deshalb reichen denen auch die Lautstärken von iPhones nicht mehr aus.

Edit:

vanda_man schrieb:
Was seid ihr alle für Pussys?
Ne ich weiß ja nicht, wie ihr auf der niedrigsten Stufe überhaupt Musikhören könnt, selbst zum Einschlafen ist mir das zu gering, da bedarf es schon 4. oder 5. Stufe.

Ich höre auch auf Stufe 1 zum Einschlafen. Tatsächlich habe ich mir an manchen Abenden Stufe 0,5 gewünscht.
Stufe 4 oder 5 ist für die Straßenbahn.


[Beitrag von HuoYuanjia am 21. Jan 2013, 16:10 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2013, 16:21
Ich finde darum die Extreme auch so .. extrem .. Lautstärke 1 ist mir tatsächlich zu laut und Maximallautstärke .. gut die ganze Zeit höre ich auch nicht damit, dann nur, wenn die Mukke Partylaune macht!
Wenn es aber dann akustischer zu Werke gehen soll, dann höre ich zwischen 5-8 (iPhone).
meltie
Inventar
#16 erstellt: 22. Jan 2013, 01:40
Normalerweise höre ich so laut, dass ich mich mit offenen Kopfhörern wie dem K701 oder dem DT880 noch normal unterhalten kann.
vanda_man
Inventar
#17 erstellt: 22. Jan 2013, 02:23
Ich höre Musik entweder, um mich gedanklich mit ihr auseinanderzusetzen oder um sie live zu erleben.
Ersteres wird auf mittlerer Lautstärke gehört, das Live-Erlebnis auf mittellaut bis laut.
audiophilanthrop
Inventar
#18 erstellt: 23. Jan 2013, 01:37
Ich hab's mal grob abgeschätzt - im Bett höre ich meist bei vielleicht um die 55 dB SPL, am Rechner auch mal 10 mehr. Und wenn ich mit dem HD420SL an der Straße langlaufe, packe ich wahrscheinlich nochmal 20-25 dB drauf - mit Dynamikkompressor allerdings.
vanda_man
Inventar
#19 erstellt: 23. Jan 2013, 01:39
Also in meinem Bett gehts auch schonmal mit mehr als 55dB Lautstärke zur Sache
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Jan 2013, 01:44
Wenn die Puppe platzt?
vanda_man
Inventar
#21 erstellt: 23. Jan 2013, 01:49
Jetzt hast du mich erwischt
H4pPY
Stammgast
#22 erstellt: 23. Jan 2013, 12:13
Also ich finde das der W4 am iPhone4 so ab Stufe 7 richtig gut spielt. Natürlich auch leiser, Auflösung is ja
Traumhaft, aber ich finde ab 7 kommt der Bass richtig zur Geltung. Meine Hauptmusikrichtung kennt ihr ja wahrscheinlich schon. Und da darf Bass nicht fehlen.
Habe hier noch einen FiiO Kilimanjaro von nem Kumpel zum testen rumliegen, aber den benötige ich keinesfalls für die Lautstärke.
Pepina584
Stammgast
#23 erstellt: 23. Jan 2013, 12:19
Wenn ich mit Kopfhörern höre, dann nur ruhige Musik zum runterkommen. Dementsprechend dann auch nur sehr leise!
outstanding-ear
Gesperrt
#24 erstellt: 31. Jan 2013, 15:20
Kommt darauf an. Meistens, zu 90% höre ich leise, sodaß auch ein K601 laut genug an einem Samsung Galaxy tönt. Der Klang wirkt dann aufgelöster und einfach "teurer". Kommt jedoch Alkohol ins Spiel, dann sind es, je nach Lied und emotionaler Erschütterung, fiepenindenohrenerzeugende Lautstärken.
huizamer
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jan 2013, 15:21
Also bei mir ist das abhängig von der jeweiligen Tätigkeit..
Beim Einschlafen (Hörbücher) immer so leise wie möglich (niedrigste Stufe am Player)
Bin ich normal unterwegs darf es je nach Außenlautstärke (Bus etc.) auch mal die Hälfte sein (höre mit den UE 200 unterwegs)
Beim Joggen lass ich es auch schon mal (ungesund) krachen...das pusht einfach
Mr.TNT
Stammgast
#26 erstellt: 31. Jan 2013, 15:23
Komm auf die Stimmung/Laune ,....auf die Musik an

gruss TNT
Tank-Like
Inventar
#27 erstellt: 31. Jan 2013, 15:31
Ich höre je leiser, je später es wird und je weniger Nebengeräusche ich habe. Komme ich nach hause und höre Musik, dann findet das so zwischen Stufe 10-16 beim E7 mit nem D2000 statt. Bei sehr leisen Aufnahmen auch mal bis 20. Wenn es auf 0 Uhr zugeht und alles ruhig ist, kann das auch schonmal auf Stufe 3 runtergehen.
Mit dem E10 auf Low Gain und nem SRH940 hab ich meist unter 1 von 8 gehört. Aber nie lauter als 2,5. Letztens hat mir nen Kollege das Poti auf 5 gedreht. Da hab ich den Kopfhörer vom Kopf gerissen...

Unterwegs am Samsung YP-M1 hab ich den auf 10/30 und regel dann nur mit dem Kabelpoti der günstigen AKG EarBuds (K301 oder wie die heißen).
Weil ich aber auch da noch leiser hören will, hab ich mir jetzt mal ein paar UE200 bestellt.


[Beitrag von Tank-Like am 31. Jan 2013, 15:33 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 31. Jan 2013, 16:17

meltie (Beitrag #16) schrieb:
dass ich mich mit offenen Kopfhörern wie dem K701 oder dem DT880 noch normal unterhalten kann.

Also dass Leute mit Tieren oder Pflanzen reden, hab' ich ja schon erlebt, aber mit Kopfhörern?

Ich bin ein ziemlicher Leisehörer. Eigentlich immer auf der niedrigsten Lautstärkestufe.

Viele Grüße,
Markus
beyondfake
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 31. Jan 2013, 16:31
Ich höre nur nachts zum Einschlafen (iPod Classic, SE215). Während ich bei Gesprochenem mit der niedrigst möglich Lautstärke (also offiziell lautlos) zufrieden bin, ertappe ich mich bei Musik oft dabei, wie ich den Lautstärkepegel nach und nach immer höher schraube (obwohl ich über Lautsprecher generell sehr leise höre).
meltie
Inventar
#30 erstellt: 31. Jan 2013, 16:35

Bad_Robot (Beitrag #28) schrieb:

meltie (Beitrag #16) schrieb:
dass ich mich mit offenen Kopfhörern wie dem K701 oder dem DT880 noch normal unterhalten kann.

Also dass Leute mit Tieren oder Pflanzen reden, hab' ich ja schon erlebt, aber mit Kopfhörern?


ZeeeM
Inventar
#31 erstellt: 31. Jan 2013, 16:35
Ipod 3gs mit HD25 .. die niedrigste Stufe die geht und das ist nicht mal leise.
vanda_man
Inventar
#32 erstellt: 31. Jan 2013, 16:36
Markus .. manchmal schlafe ich sogar mit meinen Kopfhörern neben mir
Tank-Like
Inventar
#33 erstellt: 31. Jan 2013, 17:05
Als einer, der in ner WG wohnt und nur ein Zimmer hat, steht meine Anlage ja auch noch im Raum. Wenn ich zum Einschlafen Musik hören will, hau ich leise Internetradio rein, stell den Sleeptimer auf 30 Minuten und geh ins Bett

Da der D2000 mein einziger Kopfhörer daheim ist und mir das Kabel zu sperrig, bleibt das die einzige Option. Musik höre ich nur direkt am Rechner oder ansonsten halt über die Anlage...


[Beitrag von Tank-Like am 31. Jan 2013, 17:06 bearbeitet]
Jestor
Stammgast
#34 erstellt: 31. Jan 2013, 18:14
Ich denke mal ich höre in Zimmerlautstärke. So dass man 2m von dem K701 entfernt sitzend die Musik noch hört, aber nicht mehr versteht und sie nicht mehr störend ist.
Bei meinem LittleDotMK3 (gain4) hoer ich so auf 10-12 Uhr, meistens so auf 11.
4choizz
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Feb 2013, 03:08
Im Zug dann doch gerne mal was der mp3-Player so hergibt
170V3R
Stammgast
#36 erstellt: 02. Feb 2013, 15:17
Also ich höre mit den Shure SE215 eignetlich fast immer auf anschlag (Ipod touch 4g eu). Aber das auch nur bei Elektronsicher Musik (80-100%). Den rest etwas bei 60-75% lautstärke.


[Beitrag von 170V3R am 02. Feb 2013, 15:20 bearbeitet]
PLOS
Inventar
#37 erstellt: 02. Feb 2013, 23:26
ich höre mit meinen pfe111 meist nicht lauter als 7 oder 8 von 16 (ipod touch 4g eu).
für alle mit "zu lautem" ios gerät - die max lautstärke in den eistellungen auf 50% oder so reduzieren, dann werden die stufen auf den rest verteilt. leiser als die niedrigste stufe bei 100% gehts damit aber wohl auch nicht...
Schlussmitlustig
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 03. Feb 2013, 00:14
Ich höre mit meinem B&O A8 am Iphone auf der Arbeit immer am Anschlag ( dürfte so um gefühlte 60-70 dB sein ) Ist eine laute Umgebung , daher sehe ich das als Gehöhrschutz
Zu Hause mit dem Denon AH D7000 am KHV meist auf geringe bis mittlere Lautstärke ( sollte dann auch so um 70 dB sein ) Einfach um etwas Musik zu hören
Wenn die Frau im Bett ist , oder ich das Haus für mich alleine habe, gebe ich mir dem LCD2 am KHV meist was die Ohren noch verkraften ( wird so um 100-110 db sein ) Der KH ist einfach so geil und spielt alles ohne Verzerrungen
Dann, wenn es ins Bett geht noch mal zum einschlafen/ entspannen mit dem A8 am Iphone , dann aber auf sehr niedriger Lautstärke ( ich denke so um 20-30 db )
vanda_man
Inventar
#39 erstellt: 03. Feb 2013, 00:44
Ich wurde umgeschult .. mittlerweile höre ich nur noch auf halber Maximallautstärke.
Gl0rfindel
Stammgast
#40 erstellt: 03. Feb 2013, 00:45
Sorry, aber da passt ja wirklich gar nichts zusammen.

1. Der A8 ist ein Earbud. Also offen. Also gar nix mit Gehörschutz.
2. Ich finde zwar keine Wirkungsgradangabe dazu, aber die Maximallautstärke dürfte deutlich über 60-70dB liegen.
3. Ich glaube nicht, dass irgendjemand irgendwann mit 30dB Musik hört. In Wikipedia heisst es als Vergleichswert für diese Lautstärke:


Sehr ruhiges Zimmer


lg
Schlussmitlustig
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 03. Feb 2013, 00:54
@Gl0rfindel
1. Ich benutze den A8 als Gehörschutz ( für mich ) in noch lauterer Umgebung , was gibt es daran nicht zu verstehen ?
2. Ich habe lediglich gesagt mit meinem AH D7000 nicht lauter als ca. 70 db zu hören ....was gibt es daran nicht zu verstehen ?
3. Ich schrieb , das ich im Bett ( sehr ruhiges Zimmer ) mit ca 30 dB Lautstärke an meinem A8 höre ....was gibt es auch daran nicht zu verstehen ?

LG
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 03. Feb 2013, 01:07
1. Ich benutze den A8 als Gehörschutz ( für mich ) in noch lauterer Umgebung
Geräusche addieren sich in der Lautstärke. Da der A8 keinen Ton blockiert, übertönst du die Lautstärke. D.h. du musst lauter als deine geschätzten 70dB sein.

2. Ich habe lediglich gesagt mit meinem AH D7000 nicht lauter als ca. 70 db zu hören

Du sagst dein iPhone auf Anschlag seien 70dB. Das glauben wir nicht. Es ist lauter. Somit sind auch deine geschätzten 70dB mit dem D7000 vermutlich falsch.

3. Ich schrieb , das ich im Bett ( sehr ruhiges Zimmer ) mit ca 30 dB Lautstärke an meinem A8 höre

Wenn ein ruhiges Zimmer - d.h. in der Küche brummt ein Kühlschrank und du kannst das wahrnehmen - 30dB sind, dann kannst du bei 30dB keine Musik "hören".


[Beitrag von HuoYuanjia am 03. Feb 2013, 01:09 bearbeitet]
don_wollo
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Feb 2013, 01:30
Also mit einem Ultrasone 900 pro via Corda Jazz dreh ich in etwa halb aufgedreht (weiss jemand wieviel dB das sein können?).
Darüber hinaus wird zwar der KH nicht krätschig aber der enorme Bass nervt bei einigen Stücken so sehr das ich freiwillig runter regel. Diese Logic-dings scheint da auch noch mal gefühlte Lautstärke drauf zu legen.
Würde ich das über den AX 700 am KH Eingang machen Verzerrt es schon extrem.
Gruss
vanda_man
Inventar
#44 erstellt: 03. Feb 2013, 01:33
Es haben die beiden ja schon gesagt, dem schließe ich mich an.
Schätzungsweise würde ich sagen, du kannst da 20-30 dB dazurechnen.

EDIT: 100-110 dB? Wenn du dich da nicht verschätzt, auf 110dB wirst du keine 30Sek hören können.


[Beitrag von vanda_man am 03. Feb 2013, 01:34 bearbeitet]
don_wollo
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Feb 2013, 01:45
Wenn du mich jetzt meintest: das glaube ich auch nicht. Ist ja mindestens eine 737 oder A320 die durch den Kopf fliegen. Aber Laut scheints mir tatsächlich zu sein...
vanda_man
Inventar
#46 erstellt: 03. Feb 2013, 02:00
War nicht auf dich bezogen, liest man aber doch aus dem Kontext heraus, wenn ich ja mich den Meinungen der zwei über mir anschließe

Schlussmitlustig, du kannst dich angesprochen fühlen
don_wollo
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Feb 2013, 02:08
ja bin etwas neben der spur. ist wie mit gebrauchsanleitungen, erst das gerät anmachen, dann die anleitung lesen. ist so eine unsitte von mir.
am ende weiss ich erst nachher wies wirklich sein muss oder sollte
KoRnasteniker
Inventar
#48 erstellt: 03. Feb 2013, 03:26
Also bei mir kommt das 1. auf die Umgebung an, wie laut ich höre und auch auf die Stimmung.

Unter Tags höre ich mit meinem DT880/600 auf Stufe 18 bis MAX 30 beim Fiio E17@Gain 0 (jenachdem, wie laut die Quelle ist).

Bei einem sehr coolen Lied zum Mitschwingen kanns dann schonmal leicht über die 35 rausgehen - ist aber sehr selten. Das ist aber mal das Höchste der Gefühle. Mit meinem Brainwavz M3 wäre das dann Stufe 7 bis MAX 12.

Im Bett mit Hörbuch höre ich wesentlich leiser. Wie schon gesagt, jenachdem wie laut die Umgebungsgeräusche sind. Wie viel das jetzt ca. in dB sind, kann ich leider nicht genau sagen. Aber ich denke mal Unter Tags so zwischen 60 und 80 dB und im Bett sicher nicht viel über 40. Geschätzt. ob das aber stimmt, weiss ich nicht.

Gruss, Thomas


[Beitrag von KoRnasteniker am 03. Feb 2013, 03:40 bearbeitet]
Lightless
Inventar
#49 erstellt: 03. Feb 2013, 03:36
eine Anmerkung:
von 70 auf 110db ist die 16fache lautstärke.
Wenn ich wirklich, wirklich gut drauf bin dannn liegt meine absolute spitze bei etwa 95 db. Und das finde ich tierisch laut und das mache ich etwa 2 songs lang. Sonst liegt meine Alltagslautstärke bei etwa 75-85 db.
vanda_man
Inventar
#50 erstellt: 03. Feb 2013, 04:06
Stimmt, grob kann man sagen, dass eine Erhöhung um 10dB eine Verdopplung der Lautstärke bedeutet.
80dB ist also doppelt so laut wie 70dB.
60-80dB kann bereits zu gesundheitlichen Langzeitschäden führen, ab 80dB droht bei Dauerbeschallung ein richtiger Hörschaden.
Mag jeder etwas anders interpretieren, ab 80dB wird es aber schon allgemein laut.
110 dB ist dann wirklich heftig.

siehe hier
KoRnasteniker
Inventar
#51 erstellt: 03. Feb 2013, 04:20
Wie gesagt, ich kann diese Dezibelskala noch nicht richtig interpretieren, sofern ich keinen Anhaltspunkt für meine Grundlautstärke habe, deshalb habe ich nur geschätzt. Ich weiss, aber, dass ein Raum in relativer Ruhe noch immer einen Geräuschpegel von ca 20dB hat und dass Straßenlärm meist wesentlich schädlicher für die Ohren ist, da der nicht als so laut empfunden wird, wie er wirklich ist (Stichwort Alltagsgeräusche). 80dB wären dann wohl meine Peaklautstärke bei Musik, die ohnehin nur sehr selten erreicht wird. keine Angst, ich bin kein Discopath (cooles Wort, ist mir gerade eingefallen:D ) Auf Konzerte gehe ich ohnehin nie ohne Gehörschutz.

Gruss, Thomas
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum hört ihr mit Kopfhörern?
JeeBee68 am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  136 Beiträge
Wie hört ihr Musik?
maduk am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  22 Beiträge
Wie hört ihr?
MusikGurke am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  10 Beiträge
probleme mit sennheiser kopfhörern!
niklas93 am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  9 Beiträge
perfekte Wiedergabe mit Kopfhörern möglich?
abcd... am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  26 Beiträge
untere Grenzfrequenz von Kopfhörern?
audiohobbit am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  4 Beiträge
Problem bei Musikwiedergabe mit Kopfhörern
Andi7737 am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  8 Beiträge
Abnutzungserscheinungen von Kopfhörern
EiF0hn am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  16 Beiträge
Erfahrungen mit gemoddeten Kopfhörern
astrolog am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  119 Beiträge
Wie hört ihr -ZUHAUSE- mit Kopfhörer?
AlexG1990 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  42 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitglied155Tasso
  • Gesamtzahl an Themen1.414.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.929.900