Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

InEar ProPhile-8: Premiere auf der CanJam Europe 2016

+A -A
Autor
Beitrag
YMaxP
Stammgast
#51 erstellt: 18. Dez 2016, 15:22
Danke für die schnelle Zusammenfassung.
Der PP8 rückt auf meiner Wunschliste immer weiter nach oben


Die Klarheit im Treble ist einfach unfassbar und was ich bei Percussions raushören kann, überwältigt mich jeden Tag.

Ist das die selbe Airiness und überwältigende Klarheit wie beim UERM?
Huo
Stammgast
#52 erstellt: 18. Dez 2016, 16:46
Speziell auf den Hochton bezogen? Der alte UERM hatte doch einen ziemlichen Peak im Hochton. Beim UERR schien der mir ausgebügelt zu sein, bin mir aber nicht mehr so sicher da ich beide nicht nebeneinander verglichen habe. Ich habe auch keinen der beiden UEs. Sonny vom oben verlinkten Review aber schon. Vielleicht hilft dir seine Beschreibung etwas:

It doesn’t have either of Ultimate Ears Reference models analytical flare. It still has this obvious and pristine treble, it just never grates or goes beyond the mark, one of the biggest complaints for some with the original UERM.
YMaxP
Stammgast
#53 erstellt: 18. Dez 2016, 19:14
Das Review von Sonny hatte ich schon gelesen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann schreibt er:
Der PP8 ist nicht ganz so analytisch wie der UERM, hat aber dennoch einen überwältigenden Hochton. Der PP8 schießt aber beim Hochton nicht über das Ziel hinaus, wie das beim UERM der Fall war.

Auch wenn mir der Peak beim UERM zu stark war und mich vom Kauf abgehalten hat. Ich habe nie wieder einen IEM gehört mit so einer Klarheit (Besonders Stimmen!) und Luftigkeit
Kommt der PP8 da annähernd ran?
Huo
Stammgast
#54 erstellt: 18. Dez 2016, 23:52
Ich sag mal "Luftigkeit" hat der PP8 sehr viel. Ich schreibe es bewusst in Anführungszeichen, denn eigentlich kommt dieser Teil der Soundinformation erst ab 16 kHz. Das ist der Superhochton der für "Luft" und Abstand zwischen Instrumenten sorgt. (Ab 15 kHz verlasse ich mich übrigens sehr ungern auf meine eigenen Ohren.) Ich habe öfter gelesen, dass jenseits 10 kHz nicht viel passiert. Obertöne der Oboe können 12 kHz erreichen, die vom Piccolo und der Violine sogar 16 kHz. Das sind Bereiche wo eigentlich allen IEMs die Puste ausgeht. Ich würde sagen der PP8 verliert ab 12 kHz sogar schneller Pegel als mein Jomo6 V2, aber trotzdem klingt der PP8 luftiger.

Es gibt noch ein paar Möglichkeiten diese Luftigkeit zu imitieren. Gerade in den Stimmen sind das meiner Erfahrung nach die 4-6 kHz die nicht merklich den Klang verfärben, aber ordentlich "Frische" mit sich bringen. Damit tendiert ein Hörer allerdings mindestens zu einem analytischen Klang und meistens auch zu Schärfe. Was eine Anhebung in dem Bereich nicht kann, ist für eine bessere Tiefenstaffelung zu sorgen, glaube ich. Als Beispiel fällt mir der ER4SR ein, der halt trotzdem sehr flach klingt (doppelt flach: neutral aber auch von der Bühne her).
Aber auch das macht der PP8 nicht.

Ich bin leider weder Musiker noch Toningenieur, ich kann dir keine Erklärung geben warum, aber ich kann dir sagen: "Ja, der ProPhile-8 spielt klar und luftig (im besten Sinne unaufgeregt)!" So sehr, dass ich mich im Moment frage, was nach dem PP8 noch kommen soll. PP9? PP10? PP16? Was sollen die noch besser können wenn nicht grundlegend etwas an der heutigen multi-BA Systemen verändert werden soll? Der 8er wird erstmal bleiben, denke ich. Bis sich so ein Produkt behauptet hat, vergeht im Profi-Bereich für gewöhnlich auch etwas Zeit. So kurzlebig wie andere Hifi-Produkte darf und wird der ProPhile nicht sein.
Dennoch ist der PP8 auch "nur" ein weiterer IEM und kein Wunderwerk das in magischem Wasser gekocht wurde. Es hilft nicht den PP8 als Ultimatum hinzustellen. Ich kenne im Moment jedoch keinen anderen IEM, der so viel so richtig macht. Da spielt subjektive Präferenz sicherlich auch eine Rolle. Ist wie immer Geschmacksache, dem Argument versucht InEar aber mit den zwei Schaltern entgegenzuwirken. Für mich ist die neutrale Stellung ein totaler Volltreffer.

Jetzt halte ich mich bis zum Review aber etwas zurück, sonst habe ich ja nichts mehr zu schreiben.
YMaxP
Stammgast
#55 erstellt: 19. Dez 2016, 01:55
Vielen Dank für deine Worte


So sehr, dass ich mich im Moment frage, was nach dem PP8 noch kommen soll.

Ich denke in Zukunft wird es immer mehr IEM wie den PP8 geben, die so gut wie alles richtig machen.
Wenn man sich nur den UERM anschaut, der bei Instrumententrennung und Detailwiedergabe immernoch zu den TOP CIEM gehört weil man damals schon eine Grenze gekommen ist (und das mit 3 BA-Treiber). Allerdings hatte er ein paar Minuspunkte, wie zB den Höhenpeak.

Der Harmony 8.2 zeigt ja wie wenig heutige CIEM falsch machen. Der einzige Kritikpunkt war für mich die leichte Badewanne, was aber rein subjektiv ist.
theVan
Stammgast
#56 erstellt: 19. Dez 2016, 14:15
Von den Beschreibungen her (auch wenn ich beide noch nicht gehört habe) denke ich da auch an den Stage3. Der riesen Vorteil des PB8 ist, dass er ein Universal ist und eben kein Custom! Mein Interesse wächst und wächst
Hat schon wer eine Ahnung, ob es ihn auch in kleinerem Gehäuse geben wird wie die SD-Serie?
Beste Grüße
bartzky
Inventar
#57 erstellt: 19. Dez 2016, 14:18

theVan (Beitrag #56) schrieb:
Hat schon wer eine Ahnung, ob es ihn auch in kleinerem Gehäuse geben wird wie die SD-Serie?

Wohl nicht, da das größere Gehäuse schon bis zur Oberkante voll mit Technik ist. InEar musste ja sogar das normale StageDiver Gehäuse leicht vergrößern, um alles unterbringen zu können.
YMaxP
Stammgast
#58 erstellt: 19. Dez 2016, 15:14
Anscheinend wird es vom PP8 eine Custom Version geben.
Sonny schreibt in seinem Review:

If you really are set on this model but prefer custom fit, I’d wait until say… April! Trust me.




denke ich da auch an den Stage3

Ich denke der Stage3 und der PP8 haben nicht so viel gemein. Laut Head-fi soll der PP8 ziemlich dem UERM ähneln, welchen ich von der Abstimmung her um einiges neutraler als den Stage 3 in Erinnerung habe.

Auf Head-fi schreibt einer

Bass and mids are somewhat comparable to the UERM, but treble is definitely different. The UERM's is brighter and peakier, with more sparkle. The P8's is more laid-back and smoother.
theVan
Stammgast
#59 erstellt: 21. Dez 2016, 00:31

bartzky (Beitrag #57) schrieb:

Wohl nicht, da das größere Gehäuse schon bis zur Oberkante voll mit Technik ist. InEar musste ja sogar das normale StageDiver Gehäuse leicht vergrößern, um alles unterbringen zu können.


Klingt plausibel. Allerdings recht schade, da die "großen" SDs bei mir zwar ins Ohr passen, einen bequemen Sitz erreiche ich allerdings nur mit den kleineren Varianten...
John22
Inventar
#60 erstellt: 21. Dez 2016, 00:55
Könnte man durch den Wegfall der 2 Schalter Platz sparen und somit das Gehäuse kleiner machen.
score_P.O
Stammgast
#61 erstellt: 21. Dez 2016, 02:16

Provisorium (Beitrag #46) schrieb:
Ich kann den InEar ProPhile 8 wirklich absolut empfehlen.

Hi Daniel,
ich bin überrascht. Dich hätte ich beim PP8 nicht auf der Liste gehabt.
Das "Tuning" habe ich zwar nicht ausprobiert, weil er mir schon in der Neutralstellung perfekt gefallen hat.
Naja, der Preis ist leider nicht meine Kragenweite...
YMaxP
Stammgast
#62 erstellt: 21. Dez 2016, 02:49
Die normale SD Version passt zwar bei mir ins Ohr, schmerzt aber nach 30min.
Mit der SDs Version habe ich keine Probleme.

Für mich würde deshalb auch nur die Custom Version (außer es gibt natürlich eine s-Version) in Frage kommen.

Dabei hoffe ich, dass Inear sich an dem Harmony 8.2 orientieren kann. Die Demo Version war sowohl in der Dicke, als auch von der Länge deutlich kleiner als mein SD2s!
Obwohl im 8.2 auch 8 BA-Treiber verbaut sind.
Huo
Stammgast
#63 erstellt: 21. Dez 2016, 09:25
Treiber sind nicht alle gleich groß. Die im Stage 3 Custom verbaute Technik braucht mehr Platz als im Stage 5. Den Stage 7 als Universal kann man ja auch fast verschlucken.
Ich denke aber viel Platz geht hauptsächlich dadurch verloren, dass InEar das Gehäuse 3D-druckt. Ein gegossenes Acryl-Gehäuse kann man vermutlich dünner bauen.

Ich bin auch gespannt ob noch eine S-Version ohne Schalter kommt. Falls das immer noch nicht passt, muss man gegebenenfalls das Material wechseln und vielleicht die Gehäuseproduktion outsourcen und anders herstellen lassen. Das ist aber nicht InEar's Style, behaupte ich mal und deswegen würde ich vorerst nicht damit rechnen.

Ich denke vieles hängt von der Kundschaft und dem generellen Feedback ab. Bis jetzt scheinen alle mit der neutralen Stellung begeistert zu sein, aber wenn sich nach paar Monaten zeigt, dass Japaner unbedingt mehr Hochton wollen oder man in China mehr Bass will, dann wird der PP8 wohl genau so (nur mit Schalter) bleiben.


[Beitrag von Huo am 21. Dez 2016, 09:29 bearbeitet]
S0und
Stammgast
#64 erstellt: 21. Dez 2016, 10:58
Ich würde InEar da noch etwas Zeit geben für eine s-Version. Bei den Stagediver kamen die ja auch einige Monate später. Denen fällt bestimmt was ein und wie viel Platz da drinnen tatsächlich noch ungenutzt ist, weiß ja nur InEar genau. Scheinbar gibt es ja auch noch nicht so viele "normale" PP8 auf dem Markt vlt. will man auch erstmal die Nachfrage etwas einschätzen bevor man überlegt, die Technik/Gehäuse noch weiter zu komprimieren.
bartzky
Inventar
#65 erstellt: 22. Dez 2016, 15:22
Haben das Review mit Messungen upgedated: http://headflux.de/inear-prophile-8/
Vergleichsmessungen gibt es hier: http://headflux.de/messungen/

InEar-ProPhile-8-default-web

Bedenkt bitte, dass die Messungen unkompensiert sind; also neutral ist nicht eine gerade Linie, sondern eher eine Kurve von dieser Form:
variousDF

Außerdem möchte ich noch anmerken, dass die Messung nur mit einer 1/48 Oktaven-Glättung versehen sind, was die Messung deutlich "zackiger" erscheinen lässt, als die häufig angewendete 1/6 Glättung.

Der ProPhile misst sich definitiv sehr schön. Tatsächlich trifft er neutralen Klang auch messtechnisch ziemlich genau mit einem Hauch mehr Bass und einem etwas entspannterem Präsenzbereich.
XperiaV
Inventar
#66 erstellt: 22. Dez 2016, 15:38
Mhhh, interessant. Wahrscheinlich kommt es drauf an mit welchen Treibern man so abstimmt?!
Wenn ich an den CL1 denke der ebenso in den unteren/mittleren Höhen betont ist .... das klingt bei dem Schotten mMn echt unnatürlich, und nervig spitz!
Die meisten IEM's sind in dem Bereich eher sehr zurückhaltend mit Betonungen.
bartzky
Inventar
#67 erstellt: 22. Dez 2016, 16:18

XperiaV (Beitrag #66) schrieb:
Mhhh, interessant. Wahrscheinlich kommt es drauf an mit welchen Treibern man so abstimmt?!
Wenn ich an den CL1 denke der ebenso in den unteren/mittleren Höhen betont ist .... das klingt bei dem Schotten mMn echt unnatürlich, und nervig spitz!
Die meisten IEM's sind in dem Bereich eher sehr zurückhaltend mit Betonungen.

Da muss ich dir direkt mal widersprechen. Der ProPhile hat in dem Bereich definitiv keine Betonung, sondern sogar eine leichte Senke. Korrekt ist aber, dass viele andere Inears tatsächlich eine tiefere Senke als der ProPhile haben.

Man muss sich die fehlende oder geringe Senke in dem Bereich einfach technisch leisten könnten. Wenn die Auflösung nicht stimmt, tun viele Inears gut daran das mit einer starken Präsenz-Senke zu kaschieren. Andernfalls fallen technische Fehler direkt auf.
S0und
Stammgast
#68 erstellt: 22. Dez 2016, 17:02
Sieht sehr spannend aus. Wenn er nur nicht so teuer wäre...
Was ich mich aber gerade frage: Warum hat man wohl keinen Schalter für Midboost verwendet? Der SD2 ist ja trotz seiner leicht angehobenen Mitten relativ beliebt. Dann hätte man noch ein paar Klangcharakter mehr abdecken können. Das wäre wohl zu viel des Guten gewesen.
Huo
Stammgast
#69 erstellt: 22. Dez 2016, 18:35
Hier das Harman-Ziel (schwarze Linie) drüber gelegt, das laut Olive und Welti durch wissenschaftlicher Beobachtung und Dokumentation als ideal empfunden wird.

InEar ProPhile 8 default harman


[Beitrag von Huo am 22. Dez 2016, 19:22 bearbeitet]
S0und
Stammgast
#70 erstellt: 22. Dez 2016, 19:39
Die Leute von InEar haben wohl auch schon Mal was davon gehört. Die ist ja schon recht nah dran.
Ich glaube ich muss da doch mal Probe hören, wenn ich wieder in Darmstadt bin. Diese 4in1 Option finde ich echt genial und dann in einem so super Gehäuse.
marty.wap
Stammgast
#71 erstellt: 16. Jan 2017, 14:22
Überraschend still hier...

Keinen neuen Erkenntnisse mehr zu Prophile 8 ? Oder neue stolze Besitzer mit Erfahrungen?

Oder liegt es an der mangelnden Verfügbarkeit?

Ich würde ja gerne was beitragen nur leider konnte ich bisher keinen Prophile 8 bekommen.


[Beitrag von marty.wap am 16. Jan 2017, 15:04 bearbeitet]
SotF1971
Stammgast
#72 erstellt: 16. Jan 2017, 14:28
Bin am Verfassen eines Ersteindrucks. Habe den PP8 am Samstag bekommen und seitdem so knapp 15 Stunden gehört.
S0und
Stammgast
#73 erstellt: 16. Jan 2017, 14:36

Ich würde ja gerne was beitragen nur leider konnte ich bisher einen Prophile 8 bekommen.

Hmm... Hast du da ein "k" vergessen oder wolltest du uns damit sagen, dass du vor lauter hören nicht zum Schreiben kommst
marty.wap
Stammgast
#74 erstellt: 16. Jan 2017, 15:05

S0und (Beitrag #73) schrieb:

Ich würde ja gerne was beitragen nur leider konnte ich bisher einen Prophile 8 bekommen.

Hmm... Hast du da ein "k" vergessen oder wolltest du uns damit sagen, dass du vor lauter hören nicht zum Schreiben kommst :?


Danke für den Hinweis. Editiert. Damit es keine Missverständnisse gibt.
S0und
Stammgast
#75 erstellt: 16. Jan 2017, 15:16
Hehe, hatte schon gedacht du willst uns hier neidisch machen
Exploding_Head
Inventar
#76 erstellt: 16. Jan 2017, 15:34

marty.wap (Beitrag #71) schrieb:

Oder liegt es an der mangelnden Verfügbarkeit?

In meinem Fall mangelt es derzeit an der Verfügbarkeit monetärer Mittel, die mich das Wagnis eines Probehörens eingehen liesse... ganz getreu dem Motto: Wecke keine Begehrlichkeiten, die Du dann nicht befriedigen kannst
SotF1971
Stammgast
#77 erstellt: 16. Jan 2017, 15:41
Laut Marko Rämisch/InEar derzeit 4 Wochen Lieferzeit. Session hatte letzte Woche sofortige Verfügbarkeit, da habe ich dann zugeschlagen.
S0und
Stammgast
#78 erstellt: 16. Jan 2017, 15:44

In meinem Fall mangelt es derzeit an der Verfügbarkeit monetärer Mittel, die mich das Wagnis eines Probehörens eingehen liesse... ganz getreu dem Motto: Wecke keine Begehrlichkeiten, die Du dann nicht befriedigen kannst

Willkommen im Club!
Huo
Stammgast
#79 erstellt: 16. Jan 2017, 15:56
Ich halte mich absichtlich zurück. Ich sage nur, dass ein IEM genau so klingen würde wenn ich mir selber einen designen dürfte.
YMaxP
Stammgast
#80 erstellt: 16. Jan 2017, 16:49
Bei mir fehlt zum einen die Zeit zum Probehören, aber auch das Geld um ihn zu kaufen. Als Student hat man es eben nicht leicht.

Glücklicherweise kann man davon ausgehen, dass man in den nächsten 2-3 Jahren auch noch die PP8 kaufen/anhören kann.
Bleibt also noch ein wenig Zeit


Ich sage nur, dass ein IEM genau so klingen würde wenn ich mir selber einen designen dürfte.

BartSimpson1976
Inventar
#81 erstellt: 16. Jan 2017, 16:53
In zwei bis drei Jahren gibt es sicherlich bereits die PP12...
YMaxP
Stammgast
#82 erstellt: 16. Jan 2017, 17:41
Siehe JH-Audio
Huo
Stammgast
#83 erstellt: 16. Jan 2017, 18:01

BartSimpson1976 (Beitrag #81) schrieb:
In zwei bis drei Jahren gibt es sicherlich bereits die PP12...

Rechne ich nicht mit. Der ProPhile wird eher versuchen der neue UERM zu werden und zur Standardempfehlung im professionellen Bereich zu werden.
bartzky
Inventar
#84 erstellt: 16. Jan 2017, 18:04
Schätze auch, dass der eine ganze Weile das Flaggschiff von InEar bleiben wird. Denke man darf eher auf Zuwachs unterhalb des PP8 hoffen
S0und
Stammgast
#85 erstellt: 16. Jan 2017, 19:11
Glaube ich auch. Zu mal man mir vor drei Jahren sagte, dass der SD2 so lange eigtl. nicht auf dem Markt bleiben soll. Aber der läuft scheinbar besser als erwartet. Zurecht muss man allerdings sagen.
XperiaV
Inventar
#86 erstellt: 16. Jan 2017, 19:20
Ist das Gehäuse eigentlich identisch von der Größe her wie das des SD2, SD2s?
Es soll zwar eine Custom Variante geben aber 1700 Glocken ist dann schon ein Bereich wo ich mir kein In Ear kaufe
Probehören wäre auch mal spannend ... leider wohne ich hier in der Pampa zwischen Nüscht und Nirgendwo
S0und
Stammgast
#87 erstellt: 16. Jan 2017, 19:30
Es soll etwas dicker sein als die normalen SD, sonst identisch.
XperiaV
Inventar
#88 erstellt: 16. Jan 2017, 20:08
Schade. Macht hier jemand bei der AKG N40 Tour mit der den ProPhile-8 besitzt? Würde mich echt interessieren wie groß die Unterschiede sind.
OberstHorst
Stammgast
#89 erstellt: 17. Jan 2017, 10:47
Ja, steht etwas weiter nach außen als das des SD4 / SD2. Bei mir hat er aber besser gesessen - möglicherweise wegen der matten Oberfläche.
Tom_Yum_Goong
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 21. Jan 2017, 15:44

OberstHorst (Beitrag #89) schrieb:
Ja, steht etwas weiter nach außen als das des SD4 / SD2. Bei mir hat er aber besser gesessen - möglicherweise wegen der matten Oberfläche.

Ging mir genau so. Hätte nicht gedacht das mir mal ein IEM unterkommt der noch besser sitzt als der SD4.
Klingen tun sie zudem auch noch besser!
Nur im Bereich "Preis/Performance" sind die PP8 für MICH leider nicht so der Knüller. Würde dann doch lieber den SD4 nehmen.
YMaxP
Stammgast
#91 erstellt: 22. Jan 2017, 01:07
Wie hoch sind eigentlich die Chancen auf eine Rundreise mit dem PP8?
Allgemeiner68er
Inventar
#92 erstellt: 22. Jan 2017, 02:38
Da wäre ich auch dabei
YMaxP
Stammgast
#93 erstellt: 22. Jan 2017, 13:43
Ich würde ihn echt gerne Probehören.
Aber ihn von InEar extra eine Woche ausleihen, obwohl ich genau weiss, dass ich den PP8 im Moment sowieso nicht kaufen kann (1300€>Studentenbudget), finde ich nicht ok.
Schließlich gibt es im Moment viele ernsthafte Interessierte, die ihn Probehören wollen und keinen Demo Hörer bekommen.


Anstehend: InEar ProPhile8, Beyerdynamic DT 1990 Pro, Lake People Reference Series, Benchmark DAC3 HGC, Noontec Zoro II VR, NF-Audio NF6i

@Huo Ich hoffe das ist keine einfache Auflistung, sondern eine Reihenfolge


[Beitrag von YMaxP am 22. Jan 2017, 21:05 bearbeitet]
legogg
Ist häufiger hier
#94 erstellt: 25. Jan 2017, 13:50
Bei mir auch.
Ganz toller und ausführlicher Bericht von "Provisorium"
Danke dafür.
BartSimpson1976
Inventar
#95 erstellt: 31. Jan 2017, 15:14
Hatte heute 10 Minuten zum Ausprobieren. Das langt natuerlich nicht fuer ein ausfuehrliches Urteil und ich
konnte auch nicht alle Einstellungen ausprobieren. Also nur ein kurzes Anhoeren. Mit der Ergonomie war
ich aber nicht so zufrieden.

Aber man uebertreibt wohl nicht wenn man feststellt dass das ein halbwegs vernuenftiger IEM ist.
SotF1971
Stammgast
#96 erstellt: 31. Jan 2017, 16:23
Was war dein Problem mit der Ergonomie? Bei mir flutschen die rein, halten, nichts rutscht, einfach perfekt.
BartSimpson1976
Inventar
#97 erstellt: 31. Jan 2017, 16:30
Fuer meine Ohranatomie duerften die Schallroehrchen ruhig etwas laenger sein, so dass man
sie etwas tiefer in den Ohrkanal schieben koennte. Ist aber vielleicht auch eine Sache des Rumprobierens
mit den richtigen Aufsaetzen. Mit meinen JH13v2 probiere ich auch seit Wochen und habe noch nicht
das Nonplusultra gefunden.
Huo
Stammgast
#98 erstellt: 31. Jan 2017, 16:44
Das bleibt leider nicht aus. Ich habe auch einige Zeit rumprobieren müssen. Das war damals beim StageDiver der Fall und mit dem ProPhile nochmal von vorne. Hat sich aber gelohnt und mittlerweile flutscht es bei mir ebenfalls.

Hat Vor- und Nachteile gegenüber einem Custom. Zum einen kann man sich beim CIEM das Herumprobieren sparen, zum anderen ist die Isolation nochmal besser. Dafür hat man beim IEM nicht das Problem mit einem Refit (bei Gewichtsverlust, z.B.) und auch kann man den Klang nochmal in geringem Maße nachjustieren. Gehört halt mit zum Hobby
BartSimpson1976
Inventar
#99 erstellt: 31. Jan 2017, 16:58
ja, das gehoert dazu und soll die Qualitaeten des PP8 natuerlich nicht schmaelern.
Manche Hoerer passen auf Anhieb perfekt, manchmal muss man halt experimentieren.
Man bekommt auch sehr interessante Ergebnisse und Vergleiche mit verschiedenen Aufsaetzen.

Beim Vorfuer-PP8 waren SpinFits in Groesse M drauf. Eventuell wuerden mir da Tripleflanges gut
gefallen. Beim JH13v2 gehen die mir zu weit ins Ohr weil die Schallroehrchen schon sehr lang sind.
Koennte beim PP8 passen. Ansonsten halt Schaumaufsaetze, die gehen immer. Bin ich halt nur
kein richtiger Freund von weil man die jeden Monat neu kaufen muss.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 31. Jan 2017, 16:58 bearbeitet]
Wolf352
Stammgast
#100 erstellt: 31. Jan 2017, 17:01
An einer Rundreise wäre ich auch sehr interessiert!

Das mir dem "Fit" hatte ich bei meinem IEM auch und nach wochenlangem ausprobieren dann die richtigen gefunden. Puh.
SotF1971
Stammgast
#101 erstellt: 31. Jan 2017, 18:12

BartSimpson1976 (Beitrag #99) schrieb:
Beim Vorfuer-PP8 waren SpinFits in Groesse M drauf. Eventuell wuerden mir da Tripleflanges gut
gefallen. Beim JH13v2 gehen die mir zu weit ins Ohr weil die Schallroehrchen schon sehr lang sind.
Koennte beim PP8 passen. Ansonsten halt Schaumaufsaetze, die gehen immer. Bin ich halt nur
kein richtiger Freund von weil man die jeden Monat neu kaufen muss.


Beim PP8 die Aufsätze eine Nummer kleiner wählen, als bei anderen In Ears. Wurde hier im Faden auch mal erwähnt. Ich habe jetzt die Spinfit in S drin - ein Traum.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
CanJam Europe 2016 - Ideensammlung für den Communitybereich
sepinho am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.09.2016  –  85 Beiträge
CanJam Europe - wer ist dabei?
sofastreamer am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  43 Beiträge
CanJam Europe 2017
BadPritt am 26.04.2017  –  Letzte Antwort am 08.05.2017  –  16 Beiträge
CanJam Europe 2014 - Teilnehmer
MrHamp am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  102 Beiträge
CanJam Europe 2013: Unsere HiFi Community, Teilnehmerliste
HuoYuanjia am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2014  –  147 Beiträge
CanJam Europe 2014 ? Kopfhörer-Messe und Community-Treffen in Essen
HiFi-Forum am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2015  –  66 Beiträge
CanJam Europe 2015 ? Kopfhörer-Messe und Community-Treffen in Essen
sepinho am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  341 Beiträge
CanJam Singapore 2017
BartSimpson1976 am 11.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  11 Beiträge
CanJam Singapore
BartSimpson1976 am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  12 Beiträge
wireless inear
Stefferson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Etymotic
  • Noontec
  • Fiio
  • IBASSO
  • beyerdynamic
  • Shure
  • Sony
  • ASTELL & KERN

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedVincboy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.803