PA für wieviele Leute bzw. Raumgröße

+A -A
Autor
Beitrag
Bonusbox
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2010, 22:08
Schönen guten abend,
ich habe mir eine kleine PA gekauft und wollte nun gerne wissen für wieviele Leute bzw Raumgröße ich diese System verleihen kann und was ich dafür verlangen kann, ohne das es zu teuer ist aber nicht geschenkt ist.

Die PA besteht aus:

Endstufe IMG Stageline STA-1000
Lautsprecher Sirus S-400
Mischpult Behringer VMX-1000
Doppel CD-Player aber Noname


MfG Bonusbox
XTJ7
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2010, 22:13
Die Endstufe 300 Euro, die Tops 2x 140 Euro, VMX 1000 ca. 170 Euro, Doppel CD Player vielleicht 100 Euro, kommst du auf insgesamt: 850 Euro.

Nehmen wir mal 2,5% als Ausgangswert (unterscheidet sich je nach Region, ist aber ein ganz guter Anhaltspunkt), dann wären das 21,25 Euro für einen Tag.
Nicht vergessen, du machst das somit gewerblich, brauchst also einen Gewerbeschein!


[Beitrag von XTJ7 am 17. Mai 2010, 22:14 bearbeitet]
Bonusbox
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mai 2010, 22:39
Danke für die Antwort

Also die
Endstufe ca. 320€
CD-Player ca. 200€
Mischpult ca. 200€
Lautsprecher 2st. 270€

Aber bnoch ne frage für wieviele Personen oder welche Raumgröße kann man die PA anbieten ohne sich lächerlich zu machen ?
EDIT: Es soll keine live Musik sein sondern Musik aus der Konserve also auch quer durchn Garten



Danke im Voraus
Mfg Bonusbox


[Beitrag von Bonusbox am 17. Mai 2010, 22:42 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2010, 22:59
Also als alter ehemaliger L400, S400 User senfe ich da Mal was dazu:

40-50 Mann gehen, Locations mit 50-100 qm.

Mietpreis pro Tag komplett 30-35 Euro.
dj_suki
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2010, 23:12
Wenn das für Tanzveranstaltungen sein soll, muüsste auch noch irgendwas an Licht dazu. Nur PA ist eigentlich unüblich.

Was du verlangen kannst, hängt hier eher davon ab, wie groß dein (Arbeits)-Aufwand bei der Geschichte ist. Der Mietwert hält sich wohl eher in Grenzen.
Bonusbox
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Mai 2010, 23:19
OK vielen dank für die Antwort
aber noch ne frage ist die anlage für Hintergrundmusik nutzt und hin und wieder für durchsagen ist das überhaupt möglich und wenn ja wie groß in geschlossenen Räümen und wieviele Personen Open Air. eigentlich ist die Anlage gedacht rein für Hinergrundmusik hin und wieder durchsagen z.B. bei kleineren Veranstaltungen

MfG Bonusbox


[Beitrag von Bonusbox am 17. Mai 2010, 23:24 bearbeitet]
dj_suki
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2010, 23:34
Für Ansagen braucht es wohl noch ein Micro.
Personen und Fläche hängen stark davon ab, was die Personen machen und wie Laut die Hintergrundmusik sein soll.
Ein Fußballspiel in der Kreisklasse bekommt man damit, denk ich mal, kommentiert.
Bonusbox
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Mai 2010, 21:46
Nabend,
ich dachte so für die durchsagen und sonsttiges so an das micrufonset von thomann http://www.thomann.de/de/sennheiser_e_822_s_live_bundle.htm
Ist dieses brauchbar hat es schon mal jemand getestet oder ist es zu teuer?

MfG Bonusbox
Dadl
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2010, 00:39
wahnsinn seit wann gibts sennheiser so günstig?

naja müsste eigentlich passen... du hast ja nun auch nicht die PA wo du hören würdest ob du da nen 50 oder 500,- mikro anschließt...

mir reicht ein Shure PG-48... zerrt nicht... rückkopplungen kommen erst recht spät... sollte man aber nicht mit in der hand rumspielen wenn es an ist weil dann hört man die geräusche über die LS dürfte aber klar sein...

wenn du was haben willst was gut klingt und womit du dich wirklich direkt vor die box stellen kannst ohne das es ne rückkopplung gibt (kein scherz mein kollege und ich haben das wirklich ausprobiert)
AKG WMS40 Pro mit dem Handmikro dabei... kostet natürlich mehr... kann man aber wenn man irgendwann mal umrüstet auch weiterverwenden weils auch was vernünftiges ist...
eBill
Inventar
#10 erstellt: 20. Mai 2010, 08:16

Bonusbox schrieb:

Ist dieses [Mikrofon-Set] brauchbar, hat es schon mal jemand getestet oder ist es zu teuer?

Wenn Du mich fragst, ist es in jeder Hinsicht zu billig! Ich würde kein Sennheiser Mikrofon unterhalb E-835, besser E-840 kaufen!
Bei diesen Millenium-Mikrofonständern (auch Lautsprecherstativen) sollen die Feststellschrauben schnellstens ausleiern! Und auch nur einen einzigen Tritt auf ein Bein des Dreibeinfußes sollen die auch nicht aushalten. Markenstative von K&M, Tama usw. kosten nicht umsonst das 4- bis 5-fache im Preis! Ich würde mal sagen, nichts in diesem Set einschließlich Mikrofonklemme und Kabel taugt etwas (erst Recht nicht für Verleih!) ...

Sämtliche Billigmikrofone neigen sehr viel früher zu Rückkopplungen ("Pfeifen"), auch muß man mit starken Griff- und Kabelgeräuschen rechnen.

Ein gutes Mikrofon (und das gilt auch für Moderation!) ist nicht unter 80,-€ zu bekommen. Deshalb wird immer wieder das Beyerdynamic TG-X58 (TG-X88 ohne Schalter) als unterste Einstiegsklasse empfohlen.

Ich habe gute Erfahrungen beim Mikrofonkauf 2. Hand bei eBay gemacht ... solide dynamische Mikrofone bekommt man etwa zum halben Neupreis (mit Glück auch neu bzw. kaum benutzt). Besser also ein Sennheiser E-845 für 50,-€ über ebay als irgendwelcher Billigkram! Ein Shure SM58 würde ich allerdings nicht 2. Hand kaufen, da massenhaft China-Fälschungen im Umlauf sind!


eBill
chrime
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2010, 08:49
Ich muss als Millenium-Boxenstativnutzer auch mal hier reinsenfen (schönes Wort, direkt geklaut :P)


Durchaus nutzbar und für Lautsprecher mit 25kg je Seite (auch unzentrisch durch Neigung) habe ich damit bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

Vor kurzem ist mir an einem Stativ ein Klemmmuttergriff gebrochen. Die Nachfrage, wie teuer ein Ersatzteil ist, wurde von Thomann mit einer Versandbestätigung beantwortet. Und das obwohl ich die Stative schon länger habe.



Nun zum Mikrofon:
Wieso soll ein billiges Sennheiser nicht reichen ? Fehlender Popschutz und fehlende Dämpfung gegen Griffgeräusche sowie ein grottiger Klang ist (aus meiner Sicht) bei Durch-/Ansagen doch unwichtig. Solange dadurch nicht gesungen wird reicht, das ja.


[Beitrag von chrime am 20. Mai 2010, 08:52 bearbeitet]
Dadl
Inventar
#12 erstellt: 20. Mai 2010, 10:36
also wie gesagt das shure pg-48 ist auch was griffgeräusche betrifft etwas anfällig... aber man soll mit dem mikro nicht rumspielen sondern da reinsprechen...

spätestens mitm ständer ist das ja behoben...

hab K&M boxenstative und flansche in meinen boxen... bin etwas unzufrieden mit der passgenauigkeit der flansche zu den eigenen distanzstangen... (das top steht durchaus mal 2 bis 3 grad schräg...)

grüße djdadl
Schüler12345
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2010, 18:18
Hi,
ich mache mich jetzt mal unbeliebt:
Wir haben hier spaßeshalber einen Satz t.bone MB-60 rumliegen.
Also ein SM58 Klon.

Was soll ich sagen. Die Kopie ist gut gelungen. Etwas feedbackempfindlicher als das Original, aber optimal für solche günstige Anlagen, wo das Mikrofon nicht den Gesamtpreis der PA übersteigen soll

Mix4Munich hat das auch mal im Vergleich zum SM58 und Beta 58 getestet. http://www.musiker-b...bone-mb-85-beta.html


Super Mikro für den 0815 DJ und als Durchsagen/Moderationsmikrofon auf low Budget Veranstaltungen.
Ggf. noch als Gesangsmikrofon zu verwenden.

Für alle anderen Anwendungen muss man sowieso tiefer in die Tasche greifen.

Mikrofonstative: Nur K&M. Gibt nichts peinlicheres, als wenn während der Rede das Mikrofon immer weiter nach unten sackt, nur weil die Feststellung vom Ständer nicht mehr greift.
Insbesondere dann interessant, wenn man das Stativ weit nach vorne ausziehen muss.


[Beitrag von Schüler12345 am 21. Mai 2010, 18:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviele PA Vertsärker brauche ich für eine Kneipe?
grobbfischer am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  13 Beiträge
Brauche beratung für PA-Anlage für bis zu 250 Leute
recon21 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  14 Beiträge
PA für 2000 EUR
Wumms am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  23 Beiträge
PA 30-90 Leute
FOGGER-! am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  35 Beiträge
Profi-Pa bis 300 Leute
DJ_Insectoid am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  171 Beiträge
Konzert PA für ca.200 Leute
SoupUDR am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  4 Beiträge
PA Anlage für 500-1000 Leute
Sqarky am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  25 Beiträge
PA für 600 leute in Halle? Kaufberatung
flex_eizo am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  44 Beiträge
PA Anlage für 300m² Party Halle
wwjokerk am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  11 Beiträge
Mobiles, wetterfestes PA für Schulhofbeschallung gesucht
kickers am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedQuakespeare
  • Gesamtzahl an Themen1.376.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.215.304