kaufberatung Funkmicrofon

+A -A
Autor
Beitrag
lauflicht
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2011, 17:47
Hallo liebe User, ich habe eine kleine PA-Anlage die ich ausschlieslich im kreise der Familie verwende.
es sind ca. 5-6 Geburtstage im Jahr. Nun suche ich für kleines geld ein gutes, preiswertes funkmicro um die 150 euronen.
ich habe im moment ein billigteil für 50 euro. sobald ich zu nahe an den boxen stehe, da springen mir die dinger fast vom ständer.
bekommt man in dieser preisklasse etwas einigermasen vernünftiges?
ich dachte da an das AKG WMS 40? könnt ihr mir ein paar vorschläge bringen?

desweiteren suche ich noch ein kleines lichtset mit steuerung, auch um die 150 euro. wie schon gesagt ich nutzte es nur für familien va. und möchte aus diesem grund nicht so viel geld ausgeben.

bitte bringt mir ein paar vorschläge

vielen Dank
Mike
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Jan 2011, 18:00
Hallo,

kauf Dir am besten das hier Sennheiser Freeport Funk

Ich nutze es selber als DJ und Sprachbeschallung und bin hochzufrieden damit.
Wird sicherlich auch was für Dich sein

Gruß
*MaxK*
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jan 2011, 18:07

sobald ich zu nahe an den boxen stehe, da springen mir die dinger fast vom ständer.

Das nennt man Rückkopplung und da hilft auch das beste Micro nichts solange Du Dich nicht hinter den Boxen positionierst
lauflicht
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Jan 2011, 18:16
vielen dank für den hinnweis, das man das rückkopplung nennt weis ich aber ich dachte halt das die etwas höherwertigen micro,s besser abgeschirmt sind und keine rückkopplung verursachen.

die kaufberatung für das funkmicro finde ich super, das passt in mein budget und ich hoffe es ist besser als mein billigteil

vielen dank
DaRuLe2
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2011, 19:26
Alles was ich empfehlen würde kostet mehr und kann über 2015 hinaus verwendet werden. bei allem drunter hast du keine Garantie und mit einer festen Frequenz hast du sowieso ein Problem.

Achso @Sanchez: mit deinem Sennheiser hast du das gleiche Problem.
lauflicht
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jan 2011, 20:06
was wüedest du denn empfehlen? ich würde max 200 eus ausgeben und auch etwas gebrauchtes nehmen.
DaRuLe2
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2011, 20:08

lauflicht schrieb:
was wüedest du denn empfehlen? ich würde max 200 eus ausgeben und auch etwas gebrauchtes nehmen.


Kriegst du nicht.

2015 gibts ne Änderung und alle Konsorten die dann noch 100% störungsfrei funktionieren kosten mehr.
kst_pa&licht
Inventar
#8 erstellt: 31. Jan 2011, 20:28
Zur Rückkopplung:
Wenn man hochwertige Mikrofone hat, dann gibt es auch nahe einer Lautsprecherbox normal keine Rückkopplung.

Wenn ich Systeme wie Freeport und Co habe, oder Teile von dB Technologies, Omnitronic, IMG stageline, AKG... in der gleichen Budgetklasse gehört die Rückkopplung aufgrund der doch eher durchschnittlichen Mikrofonkapseln zum "guten Ton". Die unter 100 Takken Systeme mal ausgenommen, die sind von Vorne herein schon Schrott.

Ein sauberes System das auch in nem FQ Bereich arbeitet der "zukunftssicher" ist ist das Shure PGX System mit dem PG Handsender. Gibts für knapp unter 300 Euronen.

Andere Systeme in der Preisklasse 250 aufwärts sind in der Regel auch ok.
*MaxK*
Stammgast
#9 erstellt: 31. Jan 2011, 20:51
Der Bereich von 863-865MHz in dem z.B. das Sennheiser Freeport arbeitet bleibt meines Wissens nach unangetastet und darf auch weiterhin anmelde- und gebührenfrei genutzt werden.
LTE (Drahtloses DSL) ist von 790-862MHz vorgesehen.
DaRuLe2
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2011, 02:50

*MaxK* schrieb:
Der Bereich von 863-865MHz in dem z.B. das Sennheiser Freeport arbeitet bleibt meines Wissens nach unangetastet und darf auch weiterhin anmelde- und gebührenfrei genutzt werden.
LTE (Drahtloses DSL) ist von 790-862MHz vorgesehen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Long_Term_Evolution

790-791 ist frei sowie 822-832 und 863-865.

Die Frage ist, ob die Frequenzen nicht evtl. zu nah bei einander sind.

Ansonsten könnte ich meine Funkis ja auch noch von 790-791 nutzen, sprich 790 + 790.5 oder dergleichen :-)

Wäre natürlich praktisch!
*MaxK*
Stammgast
#11 erstellt: 01. Feb 2011, 03:11
Jau, bloss kost alles ausserhalb der EU-weiten 863-865MHz Zone Gebühren wenn ich unsere "Freunde" der Bundesnetzagentur richtig verstehe. Link
DaRuLe2
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2011, 09:50

*MaxK* schrieb:
Jau, bloss kost alles ausserhalb der EU-weiten 863-865MHz Zone Gebühren wenn ich unsere "Freunde" der Bundesnetzagentur richtig verstehe. Link


Die Frage ist, ob das wirklich so viel kostet...man funkt ja nicht über einen kilometer hinweg.

Was mich weiter interessiert ist der Hilfsfonds oder was das war wo die Regierung einrichten wollte um den Kauf der NEUEN Geräte zu subventionieren.

Da stellt sich dann die Frage, ob es sich lohnt, die alten Geräte (was heißt alt, meine Funkis sind 2 Jahre alt grml) vorher zu verscherbeln oder abzuwarten und sich an den Hilfsmitteln zu bedienen???
lauflicht
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Feb 2011, 13:18
erst mal vielen dank für die hilfreichen antworten aber ich meine das sich bei mir eine investition von 300 euronen für ein funkmicro nicht lohnt da ich halt nur ein hobby dj und nur im kreise der familie tätig bin.
aber darauf verzichten möchte ich auch nicht da man sich mit solch einem teil besser bewegen kann.
wir machen viel spiele und da muss ich mich im ganzen saal bewegen.
aber da stellt sich jetzt für mich die frage ob ich mit dem sennheiser besser fahre als mit meinem schon vorhandenen 50 euroteil.
Was sagt ihr, wenn ich versuche hinter den boxen zu arbeiten, würde mich das sennheiser zufriedenstellen?

und nun bitte noch ein paar vorschläge für ne kleine lichtanlge mit par-scheinwerfern, inkl. steuerung für ca. 150 euronen. es soll wirklich nur was kleines sein.

vielen dank
lauflicht
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Feb 2011, 14:12
ich dachte da eher an 4x par-scheinwerfer mit stativ und einfache steuerung, kein dmx. hab da ein bissel was bei ebay gesehen für 160 euro.

taugt das was ? oder eher billigschrott was schon kaputt ankommt. ich würde auch 200 ausgeben, aber das ist dann schon die grenze.

mfg
Kassenführer.
Stammgast
#15 erstellt: 01. Feb 2011, 14:31
Das hierist ein Komplett-Angebot!

Ob es was taugt, weiß ich nicht!

Aber wer hier die SUFU bemüht, der wird schnell merken, daß 150-200€ für vier PARs nicht viel ist!
Oder wie sieht das mit nicht LEDs aus?
Ob das hier zu empfehlen wäre.
PAR-Set
*MaxK*
Stammgast
#16 erstellt: 01. Feb 2011, 18:45

Was sagt ihr, wenn ich versuche hinter den boxen zu arbeiten, würde mich das sennheiser zufriedenstellen?

Das Sennheiser Freeport ist schon ganz ordentlich für das Geld, da kannst Du beruhigt zugreifen.
lauflicht
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Feb 2011, 11:32
vielen dank erst mal für die hilfreichen antworten, ihr seit super jungs.

mfg Mike
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für kleine PA für ein Partygelände
itfriend am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  14 Beiträge
PA-Boxen für elektronische Musik im Freien
lilchilla am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  15 Beiträge
Kaufberatung für PA-Anlage!
möller@olfen am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  7 Beiträge
PA Anlage für den kleinen Mann!
iL.ger am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  7 Beiträge
PA Anlage für Alleinunterhalter
Sonnenschein11 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  28 Beiträge
Welches PA System brauche ich?
jimbeam79 am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  19 Beiträge
Kaufberatung PA-Anlage bis ca. 2500,00 EUR
Maddin1b am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  6 Beiträge
PA für kleines Theater
niggo04 am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  5 Beiträge
Wo finde ich PA gebraucht
Griffins am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  12 Beiträge
PA-System im selbstbau
psydrohne am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSatanos
  • Gesamtzahl an Themen1.382.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.335.609

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen