Neuer Behringer Digitalmischer X32: Pro/Contra

+A -A
Autor
Beitrag
Studio49
Stammgast
#1 erstellt: 17. Apr 2011, 17:30
So, seit dem DDX3216 hat Behringer mal wieder einen Digitalmischer auf den Markt gebracht.
Ich wollte mir ein digitales Pult für unser kleines Theater kaufen und da steh ich jetzt natürlich vor der Frage:

Behringer X32 und von allen ausgelacht werden, oder
YAMAHA 01V96 VCM und ein bisschen veraltete Technik haben.

Zum Behringer Mischpult:

Behringer X32


Daten und Fakten: X32

Leider auf Englisch :-(


Bitte einfach mal eine grobe Einschätzung von euch: Ist das X32 nur Chinazeug oder kann man damit arbeiten?

Gruß Richard
Bummi18
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2011, 17:43
na ausgelacht muß nicht , sein , wenns erst auf dem markt gekommen ist kann es noch keiner groß getestet haben , es sieht von der optik saubere verarbeitet aus.
Was soll das teil denn kosten?
Studio49
Stammgast
#3 erstellt: 17. Apr 2011, 18:26
Preis soll ca 2500$ betragen was bei uns dann also so ca 1700€ entspricht...
TerminX
Stammgast
#4 erstellt: 18. Apr 2011, 00:41
naja 1700 Euro spricht schonmal nicht für allerunterste Qualität.

Ausstattung ist schonmal ziemlich nice! allein mit den 16 XLR Outs kann man ne Menge mit anfangen!

Allerdings ist das 01V ein relativ erprobtes (und auch altes) gerät. Laufen tut das auf jeden Fall ohne Abstürze (jedenfalls bei mir nicht).

Bei dem Behringer weiss man halt noch nicht, wie die Software ist. Vielleicht ist sie total lahm und anfällig und stürzt oft ab.

Das DDX3216 ist bei uns auch ab und zu mal abgeschmiert.

Kann man nur hoffen, dass alles reibungslos funktioniert.
Sonst musst dus mal beim großen T bestellen und testen, wies läuft und bei Bedarf zurückschicken.
chrime
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2011, 09:04
http://www.behringer...32_P0AAQ_Rear_XL.png

Von der Rückseite her hat das Pult eine gewisse Ähnlichkeit mit dem LS9 von Yamaha.

-32 Inputs
-16 Outputs
-Fernsteuerung über Netzwerk
-Digitale Gaineinstellung (anscheinend speicherbar)
-Farbdisplay
-USB-Recorder
-Virtuelles FX-Rack




Die Oberfläche erinnert stark ans iLive / Vi

-Direkter Zugriff auf EQ und Dynamics mit LED Ketten um die Knöpfe



Ein bisschen M7cl scheint auch mit eingeflossen zu sein

-Eine Art "CenterLogic" unter dem Bildschirm mit DCAs




Die Ebenen lassen sich zwischen 1-16 und 17-32 umstellen (wie beim 01v), allerdings scheint das auch die maximale Kapazität der Pultes zu sein. Der Expansion-Slot scheint nicht dafür gedacht zu sein, noch mehr Kanäle ins Pult zu bringen.

"48-channel digital snake ready* via AES50 ports featuring KLARK TEKNIK’s SuperMAC networking capability for ultra-low jitter and latency" klingt brauchbar (48 ch = 32 ins + 16 outs ?)
smitsch
Stammgast
#6 erstellt: 18. Apr 2011, 22:38
sieht auf den ersten Blick bestechend aus, muss schon bald sagen: scaringly good - frage bleibt halt immer: wie billig sind die verbauten teile, taugt die software, klingt dass teil....und nicht zuletzt: macht der Wecker auch 2,3 Jahre später noch tadellosen Dienst, reparierbar?
DaRuLe2
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2011, 01:59
Wir haben seit knapp 4 Wochen das Presonus Studiolive 24.4.2

Ist ebenfalls ein Digitalpult und für den Preis unschlagbar.

Da würde ich über Behringer gar nicht nachdenken.

Selbst die Bedienung sowie die Aufnahmen über die Firewire Schnittstelle sind brachial.

Haben da erst am Freitag eine Live Band überrascht als wir beim Soundcheck mal kurz einen Mitschnitt gemacht und es anschließend wärend des gemeinsamen Essens mal abgespielt haben...den Blick hättet Ihr sehen müssen *g*

Insgesamt ist das Pult solide verarbeitet, tut was es soll, ist klein und handlich und hat bisher keinerlei Probleme gemacht.

Wir haben seitdem kein Siderack mehr dabei mit vielen HE´s, sondern nur noch 1 CD Player und 1 Effektgerät für die Snare, wobei das auch nicht zwingend erforderlich ist.

Ansonsten arbeiten alle Kompressoren, gates etc. sehr gut. Durch die Master Section ist die Bedienung fast wie bei einem analogen Pult...einfach gestaltet aber Funktionell!

Nachdem es immer mehr Firmen bei uns einsetzen wird es seinem Ruf wohl gerecht.

Ich habe für uns nun noch ein Zweites bestellt und mustere unser Yamaha GA 32 / 12 aus.

Wenn du Infos zu dem Behringer hast dann einfach mal durchschieben.
mix4munich
Stammgast
#8 erstellt: 27. Apr 2011, 02:13
In einem anderen Forum schrieb jemand, Behringer hätte auf der Messe gesagt, dass es noch knapp ein Jahr dauert, bis das Pult erhältlich ist. Falls Du also jetzt ein Pult brauchst, fällt das B. flach.

Viele Grüße
Jo
ElGaucho
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Mai 2012, 11:55
light-Green_Apple
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2012, 12:57

Da würde ich über Behringer gar nicht nachdenken.


Und warum?
Weil du für das doppelte ein Pult kaufst, was nicht wirklich mehr kann?

Behringer hat bei dem Pult wohl keinen Murks entwickelt.
Ich mein: Sie arbeiten nicht umsonst mit Midas zusammen.

Die Oberfläche sieht super einfach zu handhaben aus. Hast so gut wie alles drauf, was du benötigst.
Smiley2693
Stammgast
#11 erstellt: 09. Mai 2012, 18:07
Wir sind auch über das Pult am nachdenken, übrigends kostet es 2490€ beim T
nix mit 1700€

und ein Digipult ohne Motorfader? naja ich weiß ja nicht
light-Green_Apple
Inventar
#12 erstellt: 09. Mai 2012, 21:18


und ein Digipult ohne Motorfader? naja ich weiß ja nicht


Naja, beim PreSonus brauchst du sie ja wirklich nicht zwingend.
Der Fat-Channel ist schon gut durchdacht...
*xD*
Moderator
#13 erstellt: 12. Mai 2012, 01:38
Hi


light-Green_Apple schrieb:

Ich mein: Sie arbeiten nicht umsonst mit Midas zusammen.


Die Zussamenarbeit ist recht gezwungenermaßen. Die Marken müssen dem Mutterkonzern ja gehorchen...

Es ist so wie beim Ultradrive: Riesige Ausstattung, die bei anderen Pulten ein vielfaches mehr an Geld kostet. Bzw. in der Form auch nicht mit der Ausstattung angeboten wird. DIe lange Entwicklungszeit halte ich in dem Fall auch eher für positiv, ausgereifte Produkte, die auf sich warten lassen sind allemal besser als solche, wo alles schnell gehen muss. Firmen mit der Einstellung "Das Produkt reift beim Kunden" gibt es genug.

Stichwort übrigens zum 01V96:

http://de.yamaha.com..._neue_yamaha_01v96i/

Hat ein paar kleinere Features zugelegt und die Kiste ist nun schwarz statt blau, sonst hat sich nicht viel getan. So als Anmerkung, dass auch Yamaha wieder up-to-date ist

DaRuLe2
Inventar
#14 erstellt: 13. Mai 2012, 00:48
da hat ja jemand wieder ne halbe leiche ausgegraben...

Presonus tut das was es soll seit nem Jahr ohne Probleme in zweifacher Ausführung.

Das ILive T112 seit 3 Monaten ebenso....

Behringer? Keine Ahnung...bis jetzt waren die Livekisten nur Rauschkisten...will jetzt aber über das neue Digitale nix schlechtes sagen! Probierts aus und postet eure Erfahrungen!
Hallo1702
Stammgast
#15 erstellt: 24. Mai 2012, 15:10
Nur zur Info: Bei tools4music ist nun n Bericht drüber gekommen

MFG
slaytalix
Stammgast
#16 erstellt: 27. Mai 2012, 12:56
Vorstellung & Verfügbarkeit sind Ohringer eben 2 Paar Schuhe, das Pult ist noch nicht lieferbar

Wenn es schnell gehen soll, evtl. Phonic oder Presonus 24 über Hyperactive Vertrieb
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Behringer X32
java4ever am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  44 Beiträge
Behringer X32 und XLR INPUT Frage
NewSam am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 06.06.2015  –  8 Beiträge
Behringer?
Jackass89 am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  8 Beiträge
Behringer SL2442FX-Pro Eurodesk
Techniker50 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  3 Beiträge
Frage zur BEHRINGER CX2310 SUPERX PRO
Julian4094 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  3 Beiträge
Frage zur BEHRINGER CX2310 SUPERX PRO
Julian4094 am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  6 Beiträge
BEHRINGER CX2310 SUPERX PRO und die Peripherie
Julian4094 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  5 Beiträge
Behringer Mischpult übersteuert
Darkpain12 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  13 Beiträge
YAMAHA 01V96 VCM und BEHRINGER ADA8000 PRO-8 DIGITAL
Supernice14 am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  4 Beiträge
BEHRINGER DEQ2496 ULTRA-CURVE PRO - wie funktioniert der Feedback-Destroyer?
040soulman am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedfeisberg
  • Gesamtzahl an Themen1.376.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.097