Bitte um Hilfe zur Beschallung eines schwierigen Raumes + Rat zum Mono Betrieb

+A -A
Autor
Beitrag
Mark_T
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2012, 23:39
Hallo allerseits!

Ich bräuchte mal wieder eure Hilfe!
Denn ich habe einen Musiktechnischen ungünstigen Raum zu beschallen, und bin mir noch ziemlich unschlüssig, wie ich des bewerkstelligen soll!
Als PA werde ich 4xRCF 8003AS Subs und 2xRCF 722A Tops aufstellen. Ob des reicht weiß ich net!?
Habe im Anhang noch eine Skizze von diesem Raum, dort habe ich jetzt mal die PA im Eingangsbereich blau skizziert, was meint Ihr??
Weil das Problem was ich denke ist, der Raum ist schon ziemlich lang. Also von den Dimensionen
21m x 7,5m. So dass ich Probleme bekomme, den Schalldruck bestmöglich in den Raum zu tragen, denk ich.
Natürlich befinden sich auf der linken Seite an der Theke noch Sitzmöglichkeiten, sodass die Tanzfläche nicht so groß ist, jedoch möchte ich natürlich den Sound bestmöglich wiedergeben. Hätte jemand bitte eine Idee? Zumal ich denke, es wäre am besten jeweils links und rechts vorm Eingangsbereich, oder an der Theke die Subs nebeneinander zu stellen. Mit einem Abstand von max. 1,2m von Chasie Mitte zu Chasie Mitte des anderen Subs. Denn je weiter ich die Bässe auseinander stelle, desto weiter wird der Druck getragen!?? Gibt ja da auch einen max. Abstand 343m/s geteilt durch 2 mal Trennfrequenz? Bin ich da richtig? Oder mal was anderes, wie verhält sich die Schallausbreitung, wenn man die Subs jeweils übereinander stellt? Also jeweils links und rechts 2 Subs übereinander, dann das Top drauf.
Habe mir außerdem schon überlegt noch 2 RCF 6001-A Tops zu besorgen. Denn ich glaube die PA ist ein bisschen zu schwach.
Natürlich bin ich mit dieser Aufstellung nicht gebunden, jedoch all zu viele Möglichkeiten gibts da nicht.

Hoffe ihr könnt mir helften!
Danke schonmal..

MFG


Skizze zu beschallender Raum
Patrick3001
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2012, 20:20
Zur Aufstellung kann ich nicht viel sagen, aber dein System sollte ausreichen. Die Tops schön hoch und gut is. Wäre schön, wenn du nach der VA ein paar Bilder hochladen könntest.
Bezüglich RCF, da kennst sich KST PA und Licht bestens aus.

Gruß Patrick
DB
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2012, 20:47

Patrick3001 schrieb:
Die Tops schön hoch und gut is.

Ja, und sich maximal über Doppelhören freuen, was die Beschallung des Raumes von der Stelle aus vermiesen wird. Wie hoch ist der Raum denn eigentlich?
Die Eingangstür wird zudem auch der Ausgang/Fluchtweg sein. Der muß unter allen Umständen frei bleiben. Irgendwie da Leitungen ringsrumzaubern ist keine gute Idee.
Man könnte doch das DJ-Zeugs exakt in die Mitte zwischen den beiden Turnhallentüren hinstellen, die Lautsprecher eingeschlossen.


MfG
DB


[Beitrag von DB am 26. Okt 2012, 20:47 bearbeitet]
Mark_T
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Okt 2012, 01:18
Danke für eure Antworten!

Ich weiß, dass dies nicht optimal positioniert ist. Hab ich halt mal proforma aufgestellt.
Dass der Eingangsbereich frei bleiben muss, ist ja schon klar.
Von der Deckenhöhe habe ich ca. 2,50m-3m. So in etwa.
Meinst du, dass es nachschallen wird. Also so Art Echo Effekt??

Wegen der Aufstellung, ja gut aber wenn ich das DJ Pult mittig zu den Türen stelle und die Boxen links und rechts neben dran stelle, dann beschalle ich den Raum in die Breite. Sag ich jetzt mal. Das heißt die Boxen strahlen gegen die gegenüberliegende Wand, die ja nur 7,5 Meter entfernt wäre. Gäbe es hierbei keine Probleme bezüglich Interferenzen (Glaube so heißt des ) oder gar Frequenzauslöschungen.
Oder habe ich des jetzt falsch aufgefasst?

Mach noch mal ne Skizze.

Meinst du so?

Vielen Dank!!
MFG

Veranstaltung 1 Alternative
DB
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2012, 09:51
Hallo,


Mark_T schrieb:
Meinst du, dass es nachschallen wird. Also so Art Echo Effekt??

eher Letzteres. Doppelhören tritt auf, wenn Schallwegsdifferenzen von mehr als 17m auftrefen.



Mark_T schrieb:
Wegen der Aufstellung, ja gut aber wenn ich das DJ Pult mittig zu den Türen stelle und die Boxen links und rechts neben dran stelle, dann beschalle ich den Raum in die Breite. Sag ich jetzt mal. Das heißt die Boxen strahlen gegen die gegenüberliegende Wand, die ja nur 7,5 Meter entfernt wäre.

Ich würde darauf verzichten, den ganzen Raum gleichmäßig beschallen zu wollen (vom Format her ist das in dem Raum so ohnehin nicht zu schaffen, außer man beschallt leiser und dezentral) und die beiden Boxen stark nach innen eindrehen.


MfG
DB
Mark_T
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Okt 2012, 18:12
Ja gut, hast recht. Dann werd ich des so bewerkstelligen.
Wie die Subs aufstellen. Jeweils 2 links und rechts vom DJ Pult nebeneinander, oder doch 2 übereinander und dann des Top drauf? Und zu guter letzt, welche Abstände bei den Subs? Gibt es in dieser Hinsicht auch was zu beachten?

Vielen Dank!

MFG
Mark_T
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Okt 2012, 02:55
Hallo!

Hätte nochmal ein dringendes und letztes Anliegen. Und zwar wäre es besser die Subs Mono zu fahren? Denn momentan hab ich sie auf Stereo laufen. Weil hab jetzt schon öfters gelesen, dass Subs auf Mono Betrieb besseren Schalldruck erzeugen!?

Momentan fahre ich folgendermaßen:
Mixer Output Links in linken Sub dann weiter zum nächsten Sub und schlussendlich zum Top
Mixer Output Rechts dann in den Rechten Sub dann weiter zum nächsten Sub und wieder zum Top
Also habe ich quasi in jeden Bass ein Signal.

Aber im Mono Betrieb wirds ja so gemacht:

Mixer Output Links und Rechts in den 1.Sub dann zum 2.Sub, zum 3.Sub, und zum 4. Sub dann weiter zu den beiden Tops.
Hätte also quasi auf jeden Sub 2 Signale L/R.
Müsste nämlich wissen, was besser ist. Da ich bei Mono Betrieb noch ein paar Kabel kaufen müsste

MFG
Big_Määääc
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2012, 16:05
wir haben eig in letzter Zeit alles Mono gefahren,
denn selten hält sich jemand auf ner Party exakt im Stereo-Dreieck auf

die Subs muß man nicht umbedingt Mono fahren,
denn viel Musikstücke sind im Bass schon Mono gemastert,
also Summierung funzt meist immer
(gibt nen paar fiese DubStep-Ausnahmen)

ob du jez die Sub links-rechts oder lieber zusammen stellst ist je nach Raum verschieden vor- oder nachteilig.

trennst du Sub und Top recht tief, dann stell die Subs zusammen unter ein Top nah zur Tanzfläche,
dann ist am Pult auch meist nicht so laut, als würdest du sie links-rechts oder vorm Pult zusammen stellen.
Mark_T
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Okt 2012, 23:57
Servus!

Danke für die Antwort,

Ich glaube, das probiere ich auch mal aus. Da ich meine PA bisher nur Stereo gefahren hab, werd ich mal Mono ausprobieren. Zeit für was "Neues"
Ich werde wahrscheinlich mal ein Monocluster ausprobieren.
Muss ich da außer der Verkabelung noch was machen? Manche nehmen einen Controller, brauch ich jedoch nicht? Oder? Die Aktiv Frequenzweiche sag ich mal, wird ja ein Mono Signal draus machen? Kann da auch nix einstellen.

Hab jetzt in der letzten Zeit verstärkt mir Threads/Informationen über Boxen Aufstellung und Schallausbreitung, sowie Frequenzauslöschungen durchgelesen, da hab ich mal gemerkt wie komplex dieses Thema ist. Echt der Hammer. Deshalb werd ich früh morgens schon aufbauen und anschließend mal rumexperimentieren.

MFG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung eines Messestandes
bbrown am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  16 Beiträge
Beschallung eines Tanzsaals - Benötige technische Hilfe
pempi am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  15 Beiträge
Frage zur Ausstattung für Beschallung 100qm
dido09 am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  5 Beiträge
3 aktivsysteme zur auswahl zwischen 900-1111? bitte um hilfe
REXkruemmel am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  23 Beiträge
Beschallung von 2 Tanzsälen
*Allegra* am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  4 Beiträge
Crown CE2000 defekt, bitte um Hilfe
SITD am 15.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  22 Beiträge
PA Abstimmung bitte um Hilfe
kurvenjaeger am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  4 Beiträge
Mehrpunkt beschallung im livebereich
rono am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  7 Beiträge
Theater Beschallung gesucht
MIchl1210 am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  8 Beiträge
Beschallung einer Aussenanlage
2001stardancer am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglieddalton1965
  • Gesamtzahl an Themen1.382.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.089

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen