Auto LS- Kabel im PA Bereich einsetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
felihifi
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mrz 2013, 20:35
Hallo zusammen,

für die Verkabelung meiner PA habe ich lange nach günstigen Kabeln gesucht und jetzt heute einfach mal hier zugeschlagen, da der Sofortkaufen-Preis einfach unglaublich günstig war ( http://www.ts-audio....s_2x33mm%FD_50m.html ). kann sich natürlich auch um einen Fehler des Verkäufers handeln.
Jedenfalls bin ich noch etwas skeptisch, ob die Kabel auch robust genug für den PA-Einsatz sind, hat damit schon jemand Erfahrungen ( qualitativ ist monacor ja generell nicht ganz am unteren Ende anzusiedeln)?
Also, spricht irgendwas gegen den Einsatz dieses Kabels, werden noch mit Neutrik XLR-Stecker konfektioniert?



[Beitrag von felihifi am 04. Mrz 2013, 20:36 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2013, 20:46
hast du noch so alte boxen mit XLR ?
für den Preis machst sicher nichts verkehrt
weißt du den aus was die Isolierung ist ?
felihifi
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mrz 2013, 21:43
Ja, alles schon ein wenig älter, aber dennoch ganz ordentlich und wird auch nur einmal im jahr für ein kleines open-air benötigt!
Wegen der Isolierung, keine Ahnung aus was die ist, aber wie gesagt, wird die Anlage nur selten eingesetzt, also sollten sich die Abnutzungsspuren an den Kabeln sowieso in Grenzen halten. Klangliche Nachteile wird es wohl kaum geben, oder?

SDIM0032-2

scauter2008
Inventar
#4 erstellt: 04. Mrz 2013, 22:06
Klangloch werden die genau wie andere sein wen nicht noch ein Stück besser.
Durch das Silber ist der Widerstand noch geringer was beim Subs nicht verkehrt ist (Dämpfungsfaktor)

Verdrillte Leitungen sind bei hochfrequent Anwendungen gut ob das aber bei Lautsprecher was bringt, denke weniger
DB
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2013, 16:27
@felihifi:

Mit XLR als Lautsprecheranschluß machst Du nichts verkehrt.
Interessant ist aber, wie sich der Querschnitt in dem Angebot verändert. Oben sind es noch 3,3mm² (AWG12), unten plötzlich nur noch 2,0mm²(AWG12).

MfG
DB
felihifi
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2013, 20:38
Ist mir auch aufgefallen, aber wenn es sich um die SPC-20 von Monacor handelt, sollten die 3,3mm² korrekt sein. Falls nicht, halb so wild, es werden max 10m Kabel am Stück benötigt, dafür sollten auch 2,0mm² ausreichen. Dennoch, das gebe ich zu, ein etwas verwirrendes Angebot, nicht nur wegen des Preises.



[Beitrag von felihifi am 05. Mrz 2013, 20:47 bearbeitet]
mix4munich
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2013, 01:28
Dieses Kabel ist zum Verlegen innerhalb des Autos gedacht. Ich weiss nicht, was passiert, wenn da jemand mit einem harten Absatz drauflatscht. Und eigentlich muss ein Kabel für den PA-Bereich so etwas locker abkönnen. Aber vielleicht muss man erst die Erfahrung machen, dass ein professionelles Kabel was anderes ist als HiFi-Bastelware. Für professionelles Kabelmaterial von Klotz. Cordial, Sommercable o.ä. hättest Du jedenfalls kaum mehr bezahlt.

Viele Grüße
Jo
Patrick3001
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2013, 01:42
Und die 2 Adern werden sich auch bald von einnander lösen....
Auf Zug kann man die auch nicht belasten.

Gruß Patrick
Smiley2693
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mrz 2013, 04:28
so wie es ausschaut sind die beiden Adern doch von einem zusätzlichen "durchsichtigen" Isoolationsmantel umgeben.(zumindest laut "Bild" )
Sollte also für gegelgentliche Verwendungen vollkommend ausreichend sein, ohne die genauen Kabel-Eigenschaften zu kennen.

die 3,3mm² oder auch "nur" 2,0mm² sollten fuer diese Lautsprecher auch ausreichend sein.


dazu sei noch gesagt:
ich habe noch nie bei einer Zwillingslitze gesehen, dass sich diese bei Zug von einander lösen.
(ausgenommen natürlich der Fall dass man sie trennen will (z.B beim Befestigen eines Speakon Steckers)).
Beim "normalem" Zug vom einem Kabelende zum anderen würde ich das gerne mal sehen, wie die sich von einander lösen ;-)

Verwenden wuerde ich sie dennoch nicht da es einfach "billig" auschaut, ich würde eher zum H07 RN-F mit passender Adernanzahl greifen.
Patrick3001
Inventar
#10 erstellt: 06. Mrz 2013, 13:04
Zu H07RN-F würde ich auch nicht greifen, weil die Litzen nicht so fein sind, wie bei bei Lautsprecherkabeln.

Gruß Patrick
Smiley2693
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mrz 2013, 13:38
und das, falls es überhaupt so ist, hörst du, ja?

das "F" steht übrigens für feindrähtig
Lukas-jf-2928
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2013, 15:33

Patrick3001 (Beitrag #10) schrieb:
Zu H07RN-F würde ich auch nicht greifen, weil die Litzen nicht so fein sind, wie bei bei Lautsprecherkabeln.

Gruß Patrick



Was nur der Flexibilität zu gute kommen sollte, ansonsten ist Kupfer = Kupfer
felihifi
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mrz 2013, 17:29
Die Trommel ist angekommen und das Kabel macht erstmal einen robusten Eindruck, die Adern haben 3,3mm², mit nochmal 3mm Ummantelung drum und sehen mMn. auch nicht billig aus ( schlichtes Schwarz hätte ich gegenüber dem Tuning-Look natürlich auch bevorzugt, aber was solls, bei 50ct/m kann die Optik ruhig mal in Hintergrund treten!).
Für einen Einsatz im Jahr wohl vollkommen ausreichend.


felihifi
Stammgast
#14 erstellt: 07. Mrz 2013, 00:09
Für LS-Kabel liegt die Pinbelegung von XLR-Steckern bei 1=Masse und 3=plus, richtig?
Lukas-jf-2928
Inventar
#15 erstellt: 07. Mrz 2013, 10:56

felihifi (Beitrag #14) schrieb:
Für LS-Kabel liegt die Pinbelegung von XLR-Steckern bei 1=Masse und 3=plus, richtig?



1 & 2:
cptnkuno
Inventar
#16 erstellt: 07. Mrz 2013, 14:36
Wobei ich da vorsichtig wäre. Es ist nicht gesagt, daß deine Lautsprecher so angeschlossen sind. Daher am besten in die Boxen reinschauen, wie das da drinnen verkabelt ist.
Ich spreche im Übrigen aus eigener leidvoller Erfahrung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Frequenzweiche im Hifi Bereich einsetzen
Caligula am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  36 Beiträge
Sind Digital-Endstufen im PA-Bereich zu gebrauchen?
Mr.Stereo am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  6 Beiträge
Was benutzt man im PA-Bereich als Vorverstärker / PreAmp?
dD1210 am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  30 Beiträge
Günstige PA Endstufe für Zuhause
Zaianagl am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  44 Beiträge
PA Anlage
BastiAC am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  32 Beiträge
Club PA
Monsi99 am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  11 Beiträge
Lieber einen 2Kanal PA Verstärker oder 8Kanal
killroy0815 am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  25 Beiträge
100mm PA Mitteltöner
GHOST_KING88 am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  5 Beiträge
welche PA hochtöner ???
b3nn1_@_PA am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  6 Beiträge
Komplettes PA System Kaufen
maniac! am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDrSherota
  • Gesamtzahl an Themen1.382.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.846

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen