Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Samsung QLED TVs 2019 | 8K Q950R | 4K Q60, Q70, Q80, Q90 Serie | HDMI 2.1 | Wide Viewing Angle

+A -A
Autor
Beitrag
eishölle
Inventar
#1 erstellt: 01. Nov 2018, 13:27
Im Januar 2019 startet die CES. Also Zeit, um mal die neuesten Gerüchte und Spekulationen zusammen zu tragen bezüglich des 2019er Samsung Line-Up´s.

Vorweg ein paar Infos was man erwarten kann und was man nicht erwarten kann:

Was kann man nicht erwarten:

Nein, es wird keinen QD OLED TV in 2019 zu kaufen geben
Nein, es wird keinen preislich interessanten MicroLED geben (auch nicht die spekulierte 75" Variante) - eine 8K Auflösung ist auch hier sehr unwahrscheinlich


Was ist noch unsicher?


Vielleicht kommt ein High-End Modell mit MiniLED Backlight (80 Zoll + X) Das hat ja Samsung schon auf der CES gezeigt
Vielleicht zeigt man ja doch mal einen LCD TV mit QDCF?
HDMI 2.1 - es gibt immer noch keinen fixen Termin


Was man erwarten kann:

Preislich interessante 8K TV Modelle
QDOG Technologie (Quantum Dot on Glas) für den Endverbraucher eher nicht so spannend, da hier hauptsächlich eine Kosteneinsparung möglich ist und vielleicht eine etwas geringere Bautiefe


Vor kurzen wurden diverse Bezeichnungen und Features von Samsung per Trademark registriert:

Samsung Q Wide Angle
Ultra Processor
Color Expert
Dynamic Black Equalizer
Super Size TV
The Window
Samsung XR
Samsung The Space


Link: https://www.trademar...ltd-1070788-page-4-2

Bereits Mitte diesen Jahres hat man angekündigt was man nächstes Jahr so an Größen kaufen kann:


The second series of Samsung 8K TVs won’t be launching until an unspecified date in 2019. This range is currently only confirmed as having two screen sizes: 65 inches, and 75 inches. And they’re apparently going to drop down to native 60Hz refresh rates.


Aber auch mit dem Hinweis, dass sich die Bildwiederholrate noch ändern kann. Kann also gut sein dass es 120Hz werden. Ebenso ändern können sich auch die Zollgrößen

https://www.forbes.c...v-tech/#2eefcbd27caa


[Beitrag von eishölle am 01. Nov 2018, 13:31 bearbeitet]
celle
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2018, 14:59
LCD mit QDCF wird es m.E. nicht geben. Das wird QD-OLED vorbehalten sein, weil das Produktionsverfahren aus einem Guss erfolgen kann. Die Pilotlinie soll 25000-27000 Substrate verarbeiten können. Vielleicht zeigt man 2019 zumindest mal einen Prototyp.

Das Problem an Mini-LED ist der Preis. Damit es mehr als nur Kosmetik wird (die man mit herkömmlichen LEDs und QDOG auch erreichen kann), wird der TV teurer als OLED:

http://www.hifi-foru...read=1060&postID=4#4

Hisense als vom Image angesehener "Billigheimer" will ja für seinen 75" mit 5000 Dimmingzonen schon 8000€ haben. Was soll da solch ein TV von den etablierten Marken wie Samsung und Sony kosten und bis auf Samsung setzen diese im Premiumsegment auch auf OLED? Das wird dann wirklich eher ein reines Prestigeobjekt ab 82"+.

Man darf sich hier auch nicht von den reinen Zahlen blenden lassen. Wenn die LEDs in Form von miniLEDs kleiner werden, muss natürlich auch deren Anzahl erhöht werden um eine vergleichbare Ausleuchtung zu erreichen. Auch werden 40000 Mini-LEDs nicht zwingend einzeln dimmbar sein (Gefahr des Rastereffektes steigt, da punktuelles Licht), sondern in Zonen mit entsprechenden Reflektoren und Diffusoren zur homogeneren Lichtstreuung und -lenkung angeordnet werden. Es ist wie so oft ein Kompromiss zwischen Preis, Bautiefe, Verbrauch und Leistung. An die Dimmingeigenschaften von OLED wird man damit auch nicht herankommen. Das mFALD-Backlight wird am Ende vielleicht trotz 1000-5000 Dimmingzonen nicht den großen Bildvorteil zu herkömmlichen FALD-LCDs bieten, wie es sich hier mancher ausmalt. Die mFALD-Entwicklung scheint mehr für kleinere PC-Monitore, Tablets und Smartphones interessant zu sein, als für TVs. Hier kann man dann nun erstmals hunderte von Dimmingzonen auf kleiner Fläche und geringster Bautiefe unterbringen, was vorher mit normaler LED-Technologie nicht möglich war. So lange diese Technologie LC-Panels für TV´s teurer macht als OLED, wird mFALD wohl von den TV-Herstellern weniger ausgereizt werden. Samsung wollte ja auch immer eine preislich vergleichbare OLED-Alternative.

Der Q900R ist ja eigentlich schon der hochwertige und vorgeschobene 120Hz-8K-TV, also fraglich was Samsung da noch groß oberhalb des Q900R zur CES bringen will? Die Amis haben ja nur die 85"-Version. Für die sind 75" und 65" noch neue Modelle. Ein 92"-Modell soll ja noch folgen, zudem werden die 2019er-Modelle lt. Samsung wenn die Hardware verfügbar ist, gleich im Auslieferungszustand mit HDMI 2.1 ausgestattet sein. Die zweistelligen Typenbezeichnung klingen m.E. auch nach Modellen unterhalb des Q900R. Evtl. ist der Q90R das günstigere 8K-Modell? Der Rest dann halt nur 4K? An den Bezeichnungen der neuen Modelle erkennt man auch, dass der Q900R eher ein vorgeschobener 2019er-TV ist.

Zu "The Window": Da Samsung diese Bezeichnung schon 2012 für ein transparentes Display genutzt hat, wäre das tatsächlich naheliegend. Evtl. auch wieder wie bei "TheWall" nur ein Prestigeprodukt für die Profischiene. Wir erinnern uns alle noch gut daran, dass urplötzlich kurz vor der Markteinführung die OLED-TVs ein krummes Design bekommen haben und man damit das konkave TV-Design eingeführt hat. Sollte Samsung den OLED-Wiedereinstieg mit einem transparenten Display wagen, wäre das wohl der PR-Coup des Jahrzehnts. Das wäre etwas total Abgefahrenes, komplett Neues und für den Consumer noch nie Dagewesenes. Das Problem der schemhaften Abbilder könnte dadurch evtl. auch gelöst werden, weil sie bei einem transparenten Screen evtl. weniger auffallen oder auftreten können? Das Teil würde natürlich polarisieren ohne Ende, aber viele Anhänger würden sich den TV einfach nur wegen dem Design kaufen. Mehr Science-Fiction-Kino geht dann doch kaum noch (bis als ROLED-Variation und Holographie natürlich) und mal ehrlich, bei einer dunklen Wandfarbe wäre das Bild immer noch brillianter als bei einer herkömmlichen Projektion auf einer weißen Leinwand? Es wäre der Zwischenschritt zwischen TV auf einem herkömmlichen Bildschirm wie wir es heute kennen und Holographie. Bin auch fest der Meinung, dass sich die Zukunft eher weg von den reinen technischen Schlagworten wie Schwarzwert und Helligkeit und Videostandards entwickelt, weil für die Masse die Bildleistung herkömmlicher Displays doch mehr als ausreichend ist und sich der Displaymarkt somit mehr Richtung flexibler und transparenter Lösungen für eine neue Formsprache und neue Integrationskonzepte öffnet.


[Beitrag von celle am 01. Nov 2018, 16:14 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2018, 21:54
Müssen sie ja. Hab keine Lust 3 Türdurchbrüche zu machen um irgendwann nen 100er Ins Wohnzimmer zu bekommen. Schon ein heutiger "nur" 65 er ist ja schon kein Vergnügen.
Irgendwelche , rein technischen Eckdaten interessieren doch nur Randgruppen. Aber ist ja ok, muss ja nicht wissen wie man Weizen anbaut um Brot zu essen.

Ok, bis zur Zombiapokalypse zumindest.
celle
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2018, 11:12
Samsung präsentiert auf der CES laut koreanischen Quellen einen 95" 8K-QLED-LCD. Samsung versucht sich wie Sharp zuvor (die vorerst gescheitert sind) nun am XXL-Format. Mit XXL-Preisen wird man es jedenfalls nicht einfacher haben als Sharp...

[quote][b]wird seinen 95-Zoll-8K-QLED-Fernseher auf der IT & Consumer Electronics Expo 'CES 2019' im kommenden Januar in Las Vegas vorstellen.[/b] Das Super-TV-Gerät, das sich der Größe von vier 50-Zoll-Fernsehgeräten annähert, vermittelt ein überwältigendes Immersionsgefühl. Darüber hinaus wird Samsung Electronics Mikro-LED-Fernseher mit einer eingebauten Magic-Screen-Funktion präsentieren und die QLED-Linie um TV-Geräte von The Frame erweitern.

Nach Angaben der Industrie wird Samsung Electronics auf der CES nächstes Jahr 95-Zoll-8K-QLED-Fernseher zeigen, so dass 8K-Bildqualität spürbar ist. Die bestehenden 8K-TV-Serien mit 65, 75, 82 und 85 Zoll werden um 90-Zoll-Produkte erweitert. Wenn 4K-Bildqualität dazu beitrug, 50-60-Zoll-Fernseher zu liefern, sollte dies in der 8K-Ära mindestens 65 Zoll betragen. Es ist die Idee, die Größe des erstklassigen Fernsehers zu vergrößern und die Größe des Fernsehers zu erhöhen, den die Verbraucher hauptsächlich wählen. "Seit der Veröffentlichung der CES ist der Verkaufsplan noch nicht abgeschlossen", sagte ein Beamter von Samsung.[b] "Die Veröffentlichung von 8K-Fernsehern über 90 Zoll wird die Ära eröffnen, in der das Fernsehen nicht mehr im Fernsehen zu sehen ist." [/b]

[b]Samsung versucht, aus dem Fernsehen eine neue Kategorie zu machen, die über das Fernsehen hinausgeht. Bestehende 50-Zoll-Fernseher wurden als Mittel zum Anzeigen von Videos erkannt, aber wenn ultra-große Fernseher, die 90 Zoll überschreiten, die Wohnzimmerwände ausfüllen, können sie als völlig neue Plattform dienen.[/b] Herr Jong-hee Han, Vizepräsident von VD Business, sagte: [b]"Ich werde die Ära der intelligenten Anzeige eröffnen. [/b][/quote]

Obwohl IHS die Erwartungen deutlich nach unten geschraubt hat, sieht Samsung im 8K-TV ein Erfolgsprodukt:

[quote] Samsung Electronics gab auf der QLED 8K-Veranstaltung bekannt, dass das Verkaufsvolumen das 1,5-fache des ursprünglich erwarteten Umsatzes übertrifft.[/quote]

https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=ko&u=http://www.shinailbo.co.kr/news/articleView.html%3Fidxno%3D1125396&prev=search

Passend dazu auch die aktuelle Werbekampagne:

https://www.samsung.com/de/tvs/super-big-tv/


[Beitrag von celle am 11. Dez 2018, 12:33 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2018, 00:29
Gut, dann wird man wohl noch mehr Panels bei den Chinesen zukaufen.... Zu was das führt, sieht man ja beim Q900R

Hoffentlich performen dann die hauseigenen QDOG Panels besser. Angeblich ja auch mit 720 Dimmingzonen, statt 480.

Die Panels wurden dieses Jahr schon auf der SID DisplayWeek gezeigt - und ich hatte mich zu dem Zeitpunkt gewundert warum man dort im Video von 2019 als Release sprach - jetzt macht das Sinn, die Q900R Panels sind wohl alle von Fremdanbietern? Falls wer das Video verpasst hat, sehr sehenswert übrigens:

https://www.youtube.com/watch?v=HXAFk2r9kgs

(ab Minute 9:00 ca.)
celle
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2018, 08:55
QDOG verspricht nicht unbedingt eine bessere Performance, sondern soll letztendlich vergleichbare Leistung in einem viel dünneren Gehäuse mit besserer Wärmeabführung bieten und dazu auch Materialkosten bei der Abdichtung des QD-Layers einsparen. Man könnte die gleiche Performance auch mit herkömmlicher QDEF-Technik erreichen, wenn man das Gehäuse einfach nur dicker gestaltet.

Am Ende geht es nur um Optik und Kostenersparnis. Scheinbar gibt es bei QDOG-Fertigung auch ein Problem bei Größen jenseits der 65":


The problem with the QDEF is the cost of the barrier film, which is required to protect the quantum dot material from oxygen and water. Out of a total estimated cost for QDEF of about $30 per square meter, at least half of the cost is the two barrier films. While quantum dot suppliers have been working on ways to make QDs more robust, so they don’t require such protection, this demand competes with other priorities like improving performance and cost, and moving away from cadmium-based materials. Therefore, a method to use quantum dots which did not require barrier films could help QDs gain greater marketplace acceptance.



Glass has been used for millennia as a container because of its effectiveness at keeping contents (such as a liquid or a gas or even a high vacuum) completely isolated and protected from contamination by the surrounding environment. A molecule of oxygen, for example, takes about two weeks to pass through 1mm thickness of polycarbonate polymer (a common “high tech” plastic). The same oxygen molecule would take 30 billion years to pass through 1mm of silica glass!



On the one hand, we understand that 65” would be a prime product for QDOG, but 65” is not an efficient cut on Gen 8.5, so SDC’s product line is more likely to include 55” and 49”. It’s possible that 65” could be made at SDC through an MMG approach, but this would make the product even more costly. It’s also possible that TCL could purchase 65” panels for this product from another vendor in 2018, as they prepare to start their Gen 10.5 fab in early 2019. With Gen 10.5, TCL would be well positioned to build 65” and 75” QDOG panels with Asahi’s XCV glass LGP at a substrate level.


https://www.displays...the-future-of-lcd-tv

Die Ausleuchtung schaut auch auf beiden Prototypen wieder nach einem typischen LCD-Panel aus. Wirklich homogen ausgeleuchtet wirken die nicht (damit ist natürlich nicht das sichtbare Flimmern durch die gewählte Verschlusszeit der Kamera gemeint).


Gut, dann wird man wohl noch mehr Panels bei den Chinesen zukaufen.... Zu was das führt, sieht man ja beim Q900R


Eher Taiwan, oder? AUO und Innolux. Kauft Samsung denn bei TCL ein? Schon seltsam, dass man sich verstärkt in die Abhängigkeit von anderen Firmen begeben hat und Innovation zunehmend von Außen einholt (QD ist Nanosys und Micro/MiniLED kommt aus Taiwan). Eigentlich ist es der selbe Weg den Sony gegangen ist und noch geht. Dabei hätte man es mit Samsung Display in der Hinterhand gar nicht zwingend nötig und es war einmal die große Stärke alles selbst zu entwickeln.
Klar hat man bei Engpässen schon immer die Panelhersteller gemischt, aber aktuell hat man das Gefühl, dass da vieles im Samsung TV nicht mehr von Samsung selbst kommt.


[Beitrag von celle am 13. Dez 2018, 09:03 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2018, 10:04

eishölle (Beitrag #5) schrieb:

Die Panels wurden dieses Jahr schon auf der SID DisplayWeek gezeigt - und ich hatte mich zu dem Zeitpunkt gewundert warum man dort im Video von 2019 als Release sprach - jetzt macht das Sinn, die Q900R Panels sind wohl alle von Fremdanbietern?


wurde doch bereits mehrfach so berichtet, die sind wohl von AUO, denn AUOptronics selber hatte vor geraumer Zeit bereits bekanntgegeben, das deren Panels in der aktuellen 8K Modellgeneration u.a. von Samsung zum Einsatz kommen.
eishölle
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2018, 11:35
In diesem Video gibt's nähere Infos zu den Specs für die 2019er 8K Panels von Samsung Display in 65" und 82"

- Typische Helligkeit 700 Nits
- Peak Helligkeit 2000 Nits
- Der 65" hat 720 Dimming Zonen und der 82" hat 880 Zonen
- DCI P3 96%
- Der 82" ist 1,8cm dick und der 65" 1,2 cm

Gerade die Dicke ist beeindruckend für einen TV mit so vielen Dimmingzonen und LD. Ist wohl dank QDOG.
celle
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2018, 14:52
Das sind aber auch professionelle Displays und Tech-Demos. Die IMID 2018 fand wohl schon im September statt, also eigentlich nicht mehr taufrisch. Bleibt noch abzuwarten, was davon auch als Consumerversion kommt. Vermutlich zeigt man die Videos deshalb erst jetzt, weil der Q900R, welcher ja zeitgleich als Consumergerät eingeführt wurde, ein schlechteres Local-Dimming und Fremdpanels hat. 82" wäre dann sicher ein hauseigenes 8K-Panel.

LGD zeigte u.a. zeitgleich das:

https://www.youtube.com/watch?v=L37mXbOjeko


[Beitrag von celle am 19. Dez 2018, 16:57 bearbeitet]
Ben2110
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Dez 2018, 16:24
Samsung sollte mal sein Portfolio von 2017 und 2018 mal von gravierenden Fehlern beseitigen, bevor Sie über neue TV s nachdenken.
celle
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2018, 17:01
Man beseitigt Fehler der Vorjahresmodelle indem man neue TV-Generationen einführt.

Mal ehrlich, jedes Jahr erscheinen bei allen Herstellern neue Modelle und Fehler der Altserien hatten darauf noch nie irgendeine Relevanz, die diesen Jahresrhythmus verhindern könnten.
Ralf65
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2018, 20:02
Einer Info von fossbytes nach, zeigt Samsung auf der CES möglicherweise eine Sound On Display Technologie, wobei das Panel als solches als Schallwandler fungiert, die Technik als solches ist bereits von den Sony, bzw. LG OLEDs bekannt.
celle
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2018, 20:34
Wobei es sich hier auch nur vorerst um ein Smartphonepanel handeln kann, auch wenn auf längere Zeit damit QD-OLED-TV-Panels folgen könnten. AMOLED-Smartphonepaenls mit SoD-Technologie hatte Samsung schon in einer früheren Präsentation angekündigt. Mit den kommenden LCDs hat diese SoD-Technologie aber nichts zu tun. Das wird ein OLED-exklusives Feature.

Passt also besser hier rein:

http://www.hifi-foru...rum_id=313&thread=86
eishölle
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2018, 10:20
Samsung patentiert einen horizontal rollbaren TV

https://www.oled-inf...ews+and+resources%29
celle
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2018, 10:30
Genau das beideitig aufrollende Konzept was ich letztens als Alternativvorschlag zum in der Höhe aufrollenden ROLED-TV und dem OLED mit beweglichen Lautsprechern gebracht habe. Als ob die hier mitlesen. Hätte ich mir vielleicht auch gleich patentieren lassen sollen ...

Mit LCD wird das jedenfalls nichts.


[Beitrag von celle am 29. Dez 2018, 10:34 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#16 erstellt: 06. Jan 2019, 18:11
iTunes Movies und AirPlay 2 kommen auf Samsung TVs

https://news.samsung...eginning-spring-2019
celle
Inventar
#17 erstellt: 06. Jan 2019, 19:33
Da Apple einen neuen Streamingdienst startet, wird es wohl langfristig kein exklusives Feature sein.

https://www.computer...tenlos-19386385.html


[Beitrag von celle am 06. Jan 2019, 19:35 bearbeitet]
celle
Inventar
#18 erstellt: 07. Jan 2019, 06:58
MicroLED als komissionierte Ware für Superreiche und immer noch modular und mit 30mm noch weit weg von formbar und transparent:

Hier sieht man die Module:
https://cnet3.cbsist...he-wall-ces-2019.jpg
https://www.cnet.com...-75-inches-ces-2019/

https://www.forbes.c...s-2019/#3b3a1cf168bf

https://news.samsung...led-auf-der-ces-2019


Pricing and potential consumer availability for the 75-inch set are still unknowns; at CES 2018, Samsung predicted it would be two or three years before a consumer MicroLED would be viable, but the company is likely trying to push that timeline forward as fast as it can. But we’re looking at tens of thousands of dollars for these things. Probably over $100,00 for the original Wall and now beyond that for the 219-inch monster. Samsung never gave an official price for the original Wall


https://www.theverge...ure-quality-ces-2019


[Beitrag von celle am 07. Jan 2019, 07:06 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2019, 11:04

Auch Preise nannte Samsung noch nicht – auf der First-Look-Veranstaltung kursierten Preise zwischen 10.000 Dollar für das 75-zöllige LED-Modell und einem 1,5-fachen Preis eines OLED-TVs, was deutlich unter 10.000 Dollar wäre.


Das wäre eine positive Überraschung.

Ich war von dem Micro LED auf der IFA echt angetan, insbesondere von der Helligkeit und der reinheit der Farben. Aber in Anbetracht der Preis - und Modulproblematik bin ich nach wie vor skeptisch. Aber für 10.000 Euro einen selbstleuchtenden 75 Zöller mit extremer Helligkeit, tollen Farben? Zumindest nicht so weit abgehoben wie die 200.000 für den 146"

https://www.heise.de...tter_impression=true
BethesdaFan
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Jan 2019, 11:58

celle (Beitrag #18) schrieb:
MicroLED als komissionierte Ware für Superreiche und immer noch modular und mit 30mm noch weit weg von formbar und transparent:


Es wäre schon ausreichend wenn MicroLED mit 30mm Dicke als herkömmlicher TV auf den Markt kommen würde. Von formbar und dem ganzen Gedöns hast du gar nichts wenn das nicht mit der selben Bildqualität und preislich attraktiv umzusetzen ist.

Immerhin hat Samsung ja was vorzuweisen.
Tyler_Durden_2k
Stammgast
#21 erstellt: 07. Jan 2019, 16:03
Vielleicht sollte Samsung einfach mal auf den OLED Zug aufspringen. Dann wäre hier auch mal wieder etwas los.
Ralf65
Inventar
#22 erstellt: 07. Jan 2019, 16:40
Im Video
75" Micro LED Digital Trends
75" Micro LED HDTV Test

aktuell durch Helligkeitsunterschiede zwischen den einzelnen Bereichen (Modulen) jedoch noch nicht überzeugend


[Beitrag von Ralf65 am 07. Jan 2019, 16:44 bearbeitet]
celle
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2019, 19:58

Aber für 10.000 Euro einen selbstleuchtenden 75 Zöller mit extremer Helligkeit, tollen Farben? Zumindest nicht so weit abgehoben wie die 200.000 für den 146"


Der Typ bei Heise hat sich da wohl verhört. Macht überhaupt keinen Sinn, dann noch LCDs für 20000€+ zu verkaufen, wenn das stimmen sollte. 75" FALD-LCDs mit nur miniLED-Backlight liegen ja schon in dem Preisbereich. Gleiches gilt für die einfacheren Cinema-LED-Leinwände im sechstelligen Preis. Da wird wohl mal wieder viel Misinformation Seitens der AV-Techseiten verbreitet. Laut offizieller Info ist man von solchen Preisen bei mLED noch weit entfernt.


It may be something that's a year down the road, two years down the road.


https://www.bbc.com/...hifting-tvs-revealed


[Beitrag von celle am 07. Jan 2019, 22:57 bearbeitet]
SHackradt
Stammgast
#24 erstellt: 07. Jan 2019, 22:54
Hat jemand einen Link für einen Livestream?


[Beitrag von SHackradt am 07. Jan 2019, 23:01 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#25 erstellt: 07. Jan 2019, 22:54
Livestream zur PK die um 23 Uhr startet

https://www.youtube.com/watch?v=cXkOkHx6DVs&feature=youtu.be
SHackradt
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jan 2019, 22:57
eishölle
Inventar
#27 erstellt: 07. Jan 2019, 23:33
Gibt wohl wieder keine neuen TVs? Scheinbar übernimmt man einfach die Q900R Serie und übernimmt sie erstmal und fügt noch die 98" hinzu.

Mehr dann erst wieder im März. So stellt man sich die CES nicht vor
BethesdaFan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Jan 2019, 23:57

eishölle (Beitrag #27) schrieb:
Gibt wohl wieder keine neuen TVs? Scheinbar übernimmt man einfach die Q900R Serie und übernimmt sie erstmal und fügt noch die 98" hinzu.

Mehr dann erst wieder im März. So stellt man sich die CES nicht vor :L


Jo gleiche Nummer wie letztes Jahr, im AVForum hat man schon erfahren das die neuen TVs hinter Schloss und Riegel gezeigt wurden. Dürfen aber wieder bis in März April nichts verraten. Finde ich auch bescheuert da es diese 2-3 Monate auch nicht rausreißen.
dre23
Inventar
#29 erstellt: 08. Jan 2019, 00:02
Bin gespannt was für 4K TVs kommen, aber erwarten kann man ja nicht mehr viel?!
babydoll32
Inventar
#30 erstellt: 08. Jan 2019, 17:01
Schon wieder Q statt O

Naja
celle
Inventar
#31 erstellt: 08. Jan 2019, 19:37
Ein 65" QD-OLED-Prototyo wird hinter verschlossenen Türen gezeigt.

https://www.avsforum...12.html#post57399522

Ich könnte mir vorstellen, sobald die QD-OLED-Panels verfügbar sind, der MicroLED-Hype erst einmal wieder in der Versenkung verschwinden wird.
BethesdaFan
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Jan 2019, 23:45
Samsung wird auch in den nächsten Jahren versuchen MicroLed ohne Ende zu pushen. Und sobald LG etwas Richtung MicroLed zu bieten hat wird es da auch losgehen. Die Technik wäre wenn sie denn so umzusetzen ist, schlichtweg das beste und würde LCD und OLED vom Markt drängen. Noch nicht mal alleine wegen den selbstleuchtenden Pixeln, sondern wegen der Modularität. Ist aber reine Zukunftsmusik und nur realistisch wenn die Panels zu einem vernünftigen Preis gefertigt werden können.

In Richtung OLED hat Samsung mMn keine Chance mehr, der Zug ist abgefahren. LG bietet ein komplettes Sortiment an und war von Anfang an drauf dran die OLEDs so massentauglich wie möglich zu produzieren. Das zahlt sich jetzt eben aus und die anderen Hersteller kaufen deswegen auch bei LG.
eishölle
Inventar
#33 erstellt: 08. Jan 2019, 23:53
Deine Behauptung und Begründung ist ziemlicher Quatsch wenn ich das mal so direkt formulieren darf.

Samsung arbeitet an QD OLED. Das ist fakt. Es gibt keinen Zug, der abgefahren ist, denn LGs WRGB Lösung ist derzeit noch alles andere als ideal und zukunftsweisend. Mit QD OLED hat man eine Technologie am Start, die es ermöglicht zum einen günstiger als WRGB produziert zu werden und zum anderen eine deutlich bessere Performance abliefert. Wäre deine Theorie stimmig, dann würde es außer Samsung im klein-mittleren OLED Bereich keine Mitspieler geben weil der Zug abgefahren ist. Mittlerweile mischt hier LG und BOE und viele andere mit und das mit einigen Jahren Verspätung!

Zweitens: Was willst du mit MicroLED? Die Modularität ist nur auf dem Papier toll. Zuhause stellst du dann fest, wenn du mal etwas näher am TV sitzt oder evtl. sogar von der Couch aus, dass du die Ränder der Kacheln im hellen Bildbereich sehen wirst. Oder was meinst du warum durften die sich auf der CES dem TV nicht nähern? Zumal die Dinger teurer werden als ein OLED bzw. QD OLED TV. Desweiteren hat Samsung noch keinen Plan wie man die Dinger in Masse produziert. Seit einem Jahr gab es außer einer Ankündigung nichts.

Verstehe mich nicht falsch: Ich finde MicroLED auch toll und fand die auf der IFA beeindruckend aber für den heimgebrauch (derzeit) alles andere als brauchbar. Da sprechen wir in 10 Jahren nochmal.

Flexibles Design, rollbare TVs usw. Das sind alles Dinge, die jetzt anstehen. Das ist mit LCD nicht mehr machbar und auch noch nicht mit MicroLED. Samsung braucht wieder einen zuverlässigen "Driver" im Mittel- kurzfristigen Zeitbereich. Außer OLED bzw. QD OLED ist da nichts greifbar da selbst echtes QDEL noch Jahre brauchen wird.


[Beitrag von eishölle am 08. Jan 2019, 23:55 bearbeitet]
celle
Inventar
#34 erstellt: 09. Jan 2019, 00:09
Zumal sich Samsung mit MicroLED komplett abhängig von den Taiwanesen macht. Die Technologie wird ja von außerhalb zugekauft und nicht bei Samsung in Korea gefertigt. Mit QD-OLED kann man wieder komplett auf eine eigene Panelproduktion setzten. Genau das hat Samsung im Smartphone- als auch TV-Markt groß gemacht. Wenn man auch in Zukunft QDEL-TVs bauen will, dann brauhct man auch die Erfahrung und Infrastruktur bei der großformatigen TFT-Backplane-Produktion für Selbstleuchter. Der Schritt von OLED auf QDEL ist dann deutlich einfacher. Solche Sticking-Panels bringen Samsung hingegen keinen Schritt weiter und wenn es QDEL gibt, wüsste ich auch nicht, wozu man noch MicroLED benötigt.
BethesdaFan
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Jan 2019, 01:08
Ohje, ja nichts gegen OLED sagen ...

Wenigstens zeigt Samsung was in die Richtung und beweist das es möglich ist. Außerdem war an meinem Post rauszulesen das ich das auch noch für Zukunftsmusik halte. Ist aber nicht unbedingt verkehrt als Hersteller da reinzuinvestieren und schon mal den Fuß in der Materie zu haben.
Und wie man jetzt an der CES sehen kann ist frühes Marketing anscheinend besser wie spätes. Hätten ja genau so den QD-LED öffentlich zeigen können oder nicht.

Da kann man bisher auch nur vermuten wie sich diese TVs entwicklen werden. Fakt ist aber das man mit LG einen Giganten als Konkurrent hat der sich in den nächsten Jahren auch nicht lumpen lässt.

Aber genug mit den Mutmaßungen. Braucht man nicht sinnlos diskutieren was kommt und was nicht - wir werden es ja sehen.
Nowrus
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Jan 2019, 11:04
Jogitronic
Inventar
#37 erstellt: 09. Jan 2019, 21:29

eishölle (Beitrag #27) schrieb:
Gibt wohl wieder keine neuen TVs? Scheinbar übernimmt man einfach die Q900R Serie und übernimmt sie erstmal und fügt noch die 98" hinzu.

Mehr dann erst wieder im März. So stellt man sich die CES nicht vor :L


Die Q900R-Serie ist schon wieder veraltet, weil überarbeitet ...

https://www.flatpane...owfull&id=1547063584
eishölle
Inventar
#38 erstellt: 09. Jan 2019, 22:46
Guter Artikel, der mal ein wenig Licht ins dunkle bringt. Fassen wir mal zusammen:


The new models are likely to be introduced as Q950 (not final) and have been confirmed in 65, 75, 82, 85 and 98-inch sizes. The biggest change compared to the current Q900R is that the new TVs will feature HDMI 2.1 capabilities. Samsung confirms to FlatpanelsHD that the 8K TVs will be capable of receiving 8K60 inputs via HDMI. However, it is not full 48 Gb/s bandwidth so there will be some limitations relating to specific combinations of 8K, 60Hz, bit depth, and chroma (HDMI 2.1 bandwidth chart here). Like other manufacturers, Samsung is currently awaiting HDMI 2.1 certification.


Keine vollen 48Gb/s ist jetzt natürlich suboptimal


The design is identical but the are several technical changes under the hood.


Das glaube ich jetzt nicht so ganz und es wäre enttäuschend wenn es so wäre.


Samsung explains that the LCD panel has been upgraded resulting in much wider viewing angles. This has been achieved by implementing a new panel structure with a prism layer in the stack. Samsung showcased LCD TVs with improved viewing angles a few years ago but it never materialized in the consumer models. This year, it will happen, the company stressed. We have seen the TVs in action and will publish our first impressions soon.


Naja, aller guten Dinge sind drei. Was sie aber die letzten zwei Jahre unter verbesserten Blickwinkel verstanden haben, war schon fast kriminell.

In diesem Video behauptet der Samsung Typ jedenfalls, dass der 85er scheinbar gestrichen wird und dafür der 82er auf den Markt kommt - zu einem viel besseren Preis.

https://www.youtube.com/watch?v=sBZeXFC-g6I&t=
Jogitronic
Inventar
#39 erstellt: 10. Jan 2019, 09:13
Bericht von Area DVD zu den 8K Modellen

http://www.areadvd.d...s-erwartet-uns-2019/
eishölle
Inventar
#40 erstellt: 10. Jan 2019, 11:52
Laut David Katzmaier werden die 2019er 8K QLEDs die vollen 48Gb/s Bandbreite unterstützen


Samsung just (finally) confirmed that its 2019 8K TVs indeed have the 48Gbps input capability, along with 8K/60 and 4K/120, called for by HDMI 2.1.


https://twitter.com/dkatzmaier/status/1083159947918028800?s=08


Laut digitalfernsehen soll der neue 82 Zöller im vierstelligen Preisbereich liegen

https://twitter.com/HDTV_Magazin/status/1083289545259606016?s=20
dre23
Inventar
#41 erstellt: 10. Jan 2019, 18:34
celle
Inventar
#42 erstellt: 16. Jan 2019, 10:04
US-Lineup der UHD-Modelle:


There are three series in Samsung's 2019 4K QLED TV lineup: Q90R, Q70R, and Q60R.

The Q90R is the flagship of the three, and comes in 82, 75, and 65-inch screen sizes. This is a full-array local dimming model with the same number of LED zones as most of its 8K brethren. It has built-in Bixby, and supports the One Invisible Connection and no-gap wall mount.

The Q70R is also a FALD model, but it has local dimming fewer zones than the Q90R. It has built-in Bixby, and is available in 82, 75, 65, 55, and 49-inch screen sizes.

The Q60R is an edge LED dimming model, and comes in 82, 75, 65, 55, 49, and 43-inch screen sizes. It doesn't seem to support Bixby on the TV and One Invisible Connection.


https://www.hardware...exa-and-google-assis
cast1
Stammgast
#43 erstellt: 16. Jan 2019, 22:10
Interessant das auch wieder kleinere Größen im Angebot sind, mal schauen ob die dann wieder in einer abgespeckten Version daherkommen wie zb die 49" 2018.
dre23
Inventar
#44 erstellt: 18. Jan 2019, 13:15
Jogitronic
Inventar
#45 erstellt: 28. Jan 2019, 14:15
Impressionen von flatpanelshd

https://www.flatpane...owfull&id=1548652480
celle
Inventar
#46 erstellt: 11. Feb 2019, 21:03
Nun offiziell:

https://www.cnet.com...r-screens-than-ever/

Q90R
https://www.samsung....-2019-qn65q90rafxza/

Q70R
https://www.samsung....2019--qn65q70rafxza/

Q60R
https://www.samsung....-2019-qn65q60rafxza/


Samsung’s full 2019 TV line can be found below:

QLED 8K
Q900: 65”, 75”, 82”, 85”, 98”
QLED 4K
Q90:65”, 75”, 82”
Q80:55”, 65”, 75”, 82”
Q70:49”, 55”, 65”, 75”, 82”
Q60:43”, 49”, 55”, 65”, 75”, 82”
QLED Lifestyle 4K TVs:
The Frame: 43”, 49”, 55”, 65”
The Serif: 55”
4K UHD RU Series
RU8000:49”, 55”, 65”, 75”, 82”
RU7300 (Curved): 55”, 65”
RU7100: 43”, 49”, 55”, 58”, 65”, 75”

https://news.samsung.com/us/samsung-2019-qled-tv-line/


[Beitrag von celle am 11. Feb 2019, 21:07 bearbeitet]
hristoslav2
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Feb 2019, 23:02
Samsung’s full 2019 TV line can be found below:

QLED 8K
Q900: 65”, 75”, 82”, 85”, 98” (120/100Hz)

QLED 4K
Q90:65”, 75”, 82” (120/100Hz)
Q80:55”, 65”, 75”, 82” (120/100Hz)
Q70:49”, 55”, 65”, 75”, 82” (49" - 60/50Hz, 55" and up - 120/100Hz)
Q60:43”, 49”, 55”, 65”, 75”, 82” (43", 49" - 60/50Hz, 55"" and up - 120/100Hz)

QLED Lifestyle 4K TVs:
The Frame: 43”, 49”, 55”, 65” (43", 49" - 60/50Hz, 55" and up - 120/100Hz)
The Serif: 55”

4K UHD RU Series
RU8000:49”, 55”, 65”, 75”, 82” (49" - 60/50Hz, 55" and up - 120/100Hz)
RU7300 (Curved): 55”, 65” (60/50Hz)
RU7100: 43”, 49”, 55”, 58”, 65”, 75” (60/50Hz)
cast1
Stammgast
#48 erstellt: 11. Feb 2019, 23:06
Interessant das es QLed auch schon ab 43 Zoll geben wird, in letzter Zeit hatte man eher das Gefühl das die kleinen Größen eher stiefmütterlich behandelt worden sind.
celle
Inventar
#49 erstellt: 12. Feb 2019, 08:09

nteressant das es QLed auch schon ab 43 Zoll geben wird, in letzter Zeit hatte man eher das Gefühl das die kleinen Größen eher stiefmütterlich behandelt worden sind.


Fremdpanels? Selbst IPS könnte in den untersten Serien hier zum Einsatz kommen.
dre23
Inventar
#50 erstellt: 12. Feb 2019, 12:07
Motion Rate
240Hz

Sind es 240/200Hz Panels?

Q80:
https://www.bhphotov...80_75_class_hdr.html
celle
Inventar
#51 erstellt: 12. Feb 2019, 13:03
Hat man so auch bei den alten Modellen vermarktet:

https://www.bhphotov...eries_55_curved.html
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
SAMSUNG QLED TVs 2018 | Quantum Direct Dimming | 8K-Auflösung?
celle am 02.11.2017  –  Letzte Antwort am 21.11.2017  –  23 Beiträge
SAMSUNG Q900R 8K-QLED-Serie | 8K AI Technology | 120Hz | FALD | 65-85"
celle am 22.08.2018  –  Letzte Antwort am 19.02.2019  –  816 Beiträge
Samsung GQ75Q9 (4K) vs. GQ75Q900 (8K)
catao am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  9 Beiträge
Samsung QLED QE55Q7F Tonproblem
lulu04 am 21.03.2018  –  Letzte Antwort am 21.03.2018  –  3 Beiträge
QLED und Anynet+ (HDMI-CEC)
Crashdummy am 25.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  10 Beiträge
fehlende HD-Audioausgabeformate OneConnect der QLED Serie
Fellflugzeug am 06.11.2017  –  Letzte Antwort am 28.11.2017  –  8 Beiträge
Samsung 2015 K-Serie für Full HD, 4K LED TVs
Nytro am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  3 Beiträge
Samsung QLED QE49Q7F Bildeinstellung
bonni.t am 20.10.2017  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  2 Beiträge
Samsung QLED 55Q6F
anfenger am 21.10.2017  –  Letzte Antwort am 21.10.2017  –  2 Beiträge
Samsung QLED 65Q6FN knackt
matzur007 am 03.01.2019  –  Letzte Antwort am 31.01.2019  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedanistondocs
  • Gesamtzahl an Themen1.433.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.345

Hersteller in diesem Thread Widget schließen