Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 Letzte |nächste|

Der Ultimativste Panasonic DMP-BDT300 (3D) Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Schnoesel
Stammgast
#1 erstellt: 14. Apr 2010, 22:45
Er ist jetzt auf der Panaseite gelistet, soll 499€ kosten.
Schnoesel
Stammgast
#2 erstellt: 14. Apr 2010, 23:00
Ob da ein HDMI Kabel 1.4 mit bei liegt.Hoffe doch.
Schnoesel
Stammgast
#3 erstellt: 15. Apr 2010, 11:30
Erscheinungstermin 6.5.2010
sagitare
Stammgast
#4 erstellt: 25. Apr 2010, 12:57
Der Player hat in der aktuellen "audiovision" wirklich überragend abgeschnitten.

Er übertrifft sogar im DVD wie auch im 2D-Blu-Ray Betrieb noch die beiden kleineren Brüder, den BD-65 wie auch den BD-85 und besitzt für die Bildoptimierung mittlerweile 10 individuell einstellbare Parameter.

In beiden Bereichen hat er die maximale Punktezahl erhalten und stellt selbst Dokus mit 30/50Hz flimmerfrei dar.


" Dieser Player ist also nicht nur was für 3D-Fans "
Roman79
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2010, 13:06
Welcher Chip (Scaler/Deinterlacer) ist da verbaut?
Eventuell Alternative zum Denon 3800BD?


[Beitrag von Roman79 am 25. Apr 2010, 13:07 bearbeitet]
sagitare
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2010, 13:30
über die Chipsatzbestückung ist leider nichts genaueres ersichtlich.

Er soll auch ebenfalls sehr leise seinen Dienst verrichten, obwohl er einen Lüfter besitzt.

Ich denke, dass der Sprung zwischen einem 3800er und den älteren günstigen Blu-Ray Playern ( sei es Sony oder Panasonic ) vor 2 Jahren größer war.

Allerdings schrumpft der Vorsprung solcher High-End Geräte mittlerweile immens, denn die Luft nach oben wird halt immer dünner.

Ein Denon punktet in erster Linie mit seiner Verarbeitung, von der reinen Bildqualität hingegen, wäre ein Duell zwischen dem aktuellen 4010UD umd dem BDT300 wirklich mal interessant.

Da könnte es der 3800/4010UD mittlerweile schwer haben.


[Beitrag von sagitare am 25. Apr 2010, 13:32 bearbeitet]
maris_
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2010, 15:26
In der Audiovision hat der Pana ja deutlich schlechter abgeschnitten als der Samsung (90 vs. 93 Punkte). Da ich den Test nicht genauer kenne: steht da was drin, worin der der Samsung besser ist?

Mit vielen Grüßen, maris
Roman79
Inventar
#8 erstellt: 25. Apr 2010, 15:36

sagitare schrieb:
über die Chipsatzbestückung ist leider nichts genaueres ersichtlich.

Er soll auch ebenfalls sehr leise seinen Dienst verrichten, obwohl er einen Lüfter besitzt.

Ich denke, dass der Sprung zwischen einem 3800er und den älteren günstigen Blu-Ray Playern ( sei es Sony oder Panasonic ) vor 2 Jahren größer war.

Allerdings schrumpft der Vorsprung solcher High-End Geräte mittlerweile immens, denn die Luft nach oben wird halt immer dünner.

Ein Denon punktet in erster Linie mit seiner Verarbeitung, von der reinen Bildqualität hingegen, wäre ein Duell zwischen dem aktuellen 4010UD umd dem BDT300 wirklich mal interessant.

Da könnte es der 3800/4010UD mittlerweile schwer haben.


Bei BD sind die Unterschiede sicher minimal. Mich interessiert halt die DVD wiedergabe (Scaling/DeInterlacing) Und da sind ABT 2010/2015 bzw. Realta halt doch ne Hausnummer (Ich sehe den Realta sogar kalr vor den ABT 2010/15). Daher Frage ich, derzeit habe ich einen 3800BD.... und Frage mich ob der Panasonic ggf. die bessere Lösung wär. (oder der Onkyo 807)
HDFan
Stammgast
#9 erstellt: 25. Apr 2010, 16:05
Chris Boylan vom Big Picture Big Sound Forum


Actually, that's not true this year. The BD85 gets an upgraded chroma processor they're calling the "Motion Adaptive Chroma Upsampler" which the BD45 and BD65 do not have. The BD45 and BD65 have the same video processor from the BD60/BD80. The BD85 (in addition to WiFi dongle, audio enhancements and multi-channel analog output) gets this more advanced chroma upsampling processor, which improves DVD upconversion and Blu-ray playback. Basically, it's de-interlacing the DVD signal before doing the chroma upsampling which should give it more real color precision when upsampling from 4:2:0 to 4:2:2 to 4:4:4.

Apparently the BDT300 and BDT350 will have (do have) an even more advanced upconversion engine which is a side benefit to the higher power processor required for the Blu-ray 3D MVC (Multiview Video Coding) codec. Panasonic engineers are calling this a "Super Resolution Processor." I can't tell just how "super" it is though, as we don't have one of those players in for testing yet.

The BD85 looks pretty impressive on the S&M Chroma Zone tests, though. You can switch the chroma processing in the menu between "Advanced" which is the default, "Normal" which reverts back to the 2009 processor (BD60/BD80 equivalent) and "Off" which reverts to simple two-tap interpolation.


In allen steckt der Uniphier Sound und Videoprozessor drin, gibt aber von Modell zu Modell wohl Unterschiede. Bin mit meinem DMP-BD80 super zufrieden was DVD angeht.

unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt


[Beitrag von vstverstaerker am 25. Apr 2010, 16:52 bearbeitet]
Roman79
Inventar
#10 erstellt: 25. Apr 2010, 16:08
Was meine Frage bezüglich Realta leider nicht wirklich beantwortet. Der Unipher ist ja gerade bei DVD nicht gerade ein Sahnestück (siehe Denon BD 2500BT bzw. BD30)


[Beitrag von Roman79 am 25. Apr 2010, 16:08 bearbeitet]
UdoG
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2010, 08:25
Hallo!

Laut dieser Pressemitteilung von Panasonic liegen dem Player folgende 3D Blu-rays bei:

- Ice Age 3
- Coraline
- Panasonic Demo 3D Blu-ray

Hier der Link:

Panasonic Presse Mitteilung

Ich hoffe, dass dies bei allen Händlern auch so ist. Der Player wird ja schon für knapp 398 Euro angeboten.

Gruss
Udo


[Beitrag von UdoG am 28. Apr 2010, 08:26 bearbeitet]
Phoenix280
Stammgast
#12 erstellt: 28. Apr 2010, 17:08

maris_ schrieb:
In der Audiovision hat der Pana ja deutlich schlechter abgeschnitten als der Samsung (90 vs. 93 Punkte). Da ich den Test nicht genauer kenne: steht da was drin, worin der der Samsung besser ist?

Mit vielen Grüßen, maris



Laut audiovision bekommt der Samsung in den Bereichen
Farbcodierung (RGB) 4/4 der Pana 3/4 (leichte Abweichung bei BD)

Startzeit aus Standby 2/3 (10sec) der Pana 0/3(25sec)

Ansonsten sind die Bewertungen identisch.

Vorteil des BDT-300 ist aber auch der 2te HDMI Anschluß der es ermöglicht den HD Ton an ältere Receiver weiterzugeben.


[Beitrag von Phoenix280 am 28. Apr 2010, 17:10 bearbeitet]
uhren_alex
Inventar
#13 erstellt: 28. Apr 2010, 17:48

Phoenix280 schrieb:
... Ansonsten sind die Bewertungen identisch.
...


... und liegen punktemäßig über allen aktuellen "High-End-Playern" für Tausende von Euronen.

Schönen neue Welt...
Eddie70
Stammgast
#14 erstellt: 19. Mai 2010, 15:48
So, leider wird zu diesem Teil wenig geschrieben.

Ich hatte gedacht, neben der 3D-Fähigkeit, könnte ich meinen Pioneer LX91 damit ablösen. Laut Test sollte er bildtechnisch gleichwertig sein.

... aber Pustekuchen!

Das Bild des LX91 ist wesentlich schärfer, farbtreuer und deutlich stabiler. Da liegen Welten zwischen. Ab 50 Zoll oder mit dem Beamer gut zu sehen.

Vermutlich hatten die bisherigen Tester noch immer die 3D-Sonnenbrillen auf.

Performance ist auf jden Fall beim Panasonic besser.
Booten und Disc starten geht auch recht flott.

Werde beide behalten. Sonst ist Nichts mit 3D.
uhren_alex
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2010, 17:47

Eddie70 schrieb:
Das Bild des LX91 ist wesentlich schärfer, farbtreuer und deutlich stabiler.


Bei BluRay oder DVD?
Bei gleichen Einstellungen?
Eddie70
Stammgast
#16 erstellt: 19. Mai 2010, 17:52
Ja, Bild ist um Längen besser. Bei DVD und Blu-Ray.

Vermutlich sind die Testergebnisse wieder auf die Preisklasse bezogen. Das ist was, was mich schon immer gestört hat.
Wenn ein Gerät nur EUR 100,00 kostet, sollte man es trotzdem im Vergleich zum Besten testen. Dann hätten einige Geräte nämlich plötzlich nicht mehr das Prädikat "Sehr gut", sondern vielleicht ausreichend oder mangelhaft.
uhren_alex
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2010, 17:56

Eddie70 schrieb:
Vermutlich sind die Testergebnisse wieder auf die Preisklasse bezogen.


Kann ich für den Test in der audiovision glaubhaft verneinen - dort werden die Messergebnisse unabhängig von der Preisklasse kommentiert / bewertet.

Zumindest rückt das mein Weltbild wieder etwas gerade!! Der 91er ist immer noch Top!

Wie so oft im Leben: auch ein alter 11er bleibt ein 11er (Insider wissen was ich meine...)
Eddie70
Stammgast
#18 erstellt: 19. Mai 2010, 18:02
Das stimmt! Es wäre auch schlecht, wenn's anders wär.
baldaran
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Mai 2010, 22:19
Hm, und wie schauts mit mkv-Wiedergabe aus? Und mit DLNA-Streaming? Hast du das auch schon testen können?

Bin gespannt auf deine Erfahrungen
No
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mai 2010, 00:31
Mit dem VideoEQ des Panas kann man den Schärfeeindruck nicht angleichen ? Der Qdeo im 91 schärft ja im Standardmodus nach, alledings macht der das auch sehr gut. Oder kann man beim Pana ach Artefaktfrei etwas a der Schärfe drehn. Unabhängig davon bleibt ja aber, dass nur ein Schärfegrad der richtige nach Norm ist und das könnte ja in dem Fall sogar der Pana sein.
Eddie70
Stammgast
#21 erstellt: 20. Mai 2010, 11:31
MKV und DLNA-Streaming habe ich noch nicht getestet.
Die Bildregler beschränken sich auf 3 Einstellungen, wobei ich da keine nennenswerten Unterschiede entdecken kann.

Gemessen am Preis ist es sicherlich ein gutes Gerät. Wenn z.B. der Sony S-470 auch deutlich schneller agiert, ist der Geschwindigkeitsvorteil meinem LX91 gegenüber schon groß.

Das Bild macht insgesamt bei DVD und Blu-Ray einen guten Eindruck. Allerdings ist die Bewegungschärfe nicht der Hit.

Alles in Allem ist er nicht mit den Oberklasse-Geräten von Denon oder Pioneer vergleichbar.
No
Stammgast
#22 erstellt: 20. Mai 2010, 12:03
Für 500 Euro bekommt man ja auch nen Philipps 9500, der hat auch nen Qdeo; Also hätt Ich von Panasonic in ihrem Top Modell schon mal irgendein Extra erwartet. Ohne Nachbearbeitung/Aufbereitung des Bildes sollte der S470 nicht schlechter beim Bild sein als der Pana. Interssant wäre eventuell noch ein Vergleich des Blu Ray Bildes mit den kleineren Pioneers.
Eddie70
Stammgast
#23 erstellt: 20. Mai 2010, 12:10
Ich glaube in der Preisklasse tun die sich alle nicht viel. Aber für 3D ist er gut. Bei diesem Thema werden die High-Ender vermutlich erst in einem Jahr dabei sein.
daniel90060K
Stammgast
#24 erstellt: 21. Mai 2010, 08:58
Hallo HIFI-Freunde,
Ich hab den BDT300 und den P50VT20 seit 4 Tagen.
Leider hat das System ein gravierendes Problem.
Der BDT300 ist mit dem MAIN-OUT direkt mit dem TV verbunden und der SUB-OUT mit dem AVR (Yamaha RX-V2700).
Wenn 3D ausgegeben wird, soll am SUB-OUT die Videoausgabe deaktiviert werden.
Das ist aber nicht möglich, wenn der AVR eingeschaltet ist.
Dies geschieht normalerweise in 2 Schritten (wenn der AVR aus ist). Nämlich die Einstellung im Setup Menü auswählen und im folgenden Bestätigungsfenster muss das noch bestätigt werden.
Das Bestätigungsfenster wird jedoch übersprungen und die Videoausgabe wird NICHT deaktiviert.
Die hat zur Folge, dass am SUB-OUT nur noch Stereo (ProLogic) Audio Signale ankommen.
Für 3D Bild u. Mehrkanalton muss ich also den AVR ausschalten, den 3D Film starten und dann den AVR einschalten, dann klappts mit dem Mehrkanalton.
Ich darf dann aber die Filmwiedergabe nicht anhalten, da sonst gleich wieder die Videoausgabe ohne Meldung aktiviert wird u. wieder nur noch Stereo zum AVR kommt.

Das ist mega störend.
Die aktuelle Firmware ist am Player drauf.
Dazu gesagt muss auch werden, dass der SUB-OUT immer mit dem AVR verbunden sein muss, da ich auch einen Beamer habe, der am Ausgang des AVR angeschlossen ist.

Aber auch 2D Wiedergabe über MAIN-OUT und Audio über SUB-OUT funktioniert nicht, denn die Videoausgabe am SUB-OUT aktiviert ist.
Was jedoch problemlos funktioniert, ist die Audio+2D-Video-Ausgabe am SUB-OUT.

Wenn der AVR ausgeschaltet ist, kann problemlos die Videoausgabe am SUB-OUT ein- u. ausgeschaltet werden.

Kennt jemand das Problem noch außer mir?
Hat jemand eine E-Mailadresse vom Panasonic Support, dass ich denen mein Problem schildern kann- ich will aus Österreich nicht ewig bei einem deutschen Support am Telefon hängen müssen- das kostet ein Vermögen....

Ich würd mich sehr freuen, wenn mir hier geholfen werden könnte.

Danke im Voraus!

Ich bin ab Sa. Nachmittag kaum erreichbar, das ich eine Woche im Urlaub bin. Also bitte nicht wundern, wenn ich nicht gleich wieder antworten kann.

LG,
Daniel
Eddie70
Stammgast
#25 erstellt: 21. Mai 2010, 09:46
Warum willst du den Sub-Video denn abschalten?
daniel90060K
Stammgast
#26 erstellt: 21. Mai 2010, 10:06

Eddie70 schrieb:
Warum willst du den Sub-Video denn abschalten?


weil das bei 3D Wiedergabe sein MUSS (sonst kein 3D).

Und weil bei aktiviertem Video keine Mehrkanalton (sondern nur Stereo) am SUB-OUT rauskommt, wenn das Bild vom MAIN-OUT abgenommen wird.
Wobei 2D Bild+Mehrkanalton gemeinsam am SUB-OUT funktioniert....

LG,
Daniel
Eddie70
Stammgast
#27 erstellt: 21. Mai 2010, 10:12
Den Player habe ich schon. Leider ist mein VT20 noch nicht da. Vielleicht liegt ein Handshake_Problem mit dem Receiver vor. Gibt's da vielleicht ein update für?
daniel90060K
Stammgast
#28 erstellt: 21. Mai 2010, 10:27
der RX-V2700 wird auf der Yamaha Website bei den Downloads nicht aufgeführt :-(
Also leider kein Update verfügbar.

LG,
Daniel

Edit:

wenn ich den dig. koax. Ausgang des Players verwende und auf "bitstream" stelle und damit in einen Eingang am AVR gehe, wo ich kein HDMI zuweisen kann (z.B. MultiCh-IN), dann klappts zumindest mit mit den Standart Tonformaten DTS u. DD.
Naja.... zumindest ein Anfang. So kann ich wenigsten problemlos zwischen 3D u. 2D hin u. herschalten, was vorher nicht ging.


[Beitrag von daniel90060K am 21. Mai 2010, 11:48 bearbeitet]
baldaran
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Mai 2010, 17:59
Hat jemand schon Infos, wie es mit mkv abspielen beim bdt300 aussieht? Hat Pana es endlich hinbekommen?

Gleiche Frage für DLNA, welche Audio/Video/Bild- Formate kann er über Netzwerk abspielen (auch mkv?)?


[Beitrag von baldaran am 24. Mai 2010, 18:01 bearbeitet]
ginpery
Stammgast
#30 erstellt: 25. Mai 2010, 19:58
Lt.Areadvd gibts ein Update für den Pana womit er MKV's abspielen kann..

Wie siehts denn mit NTFS aus?
Kann dazu jemand was schreiben?
UdoG
Inventar
#31 erstellt: 25. Mai 2010, 20:26

ginpery schrieb:
Lt.Areadvd gibts ein Update für den Pana womit er MKV's abspielen kann..

Wie siehts denn mit NTFS aus?
Kann dazu jemand was schreiben?


Hier mal den Link zum Update:

http://panasonic.jp/...bdt300_350_euro.html

Gruss
Udo
Eddie70
Stammgast
#32 erstellt: 26. Mai 2010, 08:30
USB-Sticks erkennt der Player. Allerdings nicht meine USB-Platte. Bei anderen Geräten, reinstecken und geht. Mal abwarten. Der Kann 3D, ber mein TV ist noch nicht da!
kenwood77
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Mai 2010, 14:23
Suche ein Player der MKV abspielt. Am besten ein Panasonic.
Da dies der einzige Pana sein soll, der dies abspielt, jetzt meine Frage:
Kann ich mit einem (GW20) Plasma TV auch 3D schauen, oder benötige ich auch den 3D TV dazu?
Ich denke leider ja.

Was ist eine alternative in sache MKV?
UdoG
Inventar
#34 erstellt: 26. Mai 2010, 14:30
Bezüglich Deiner Frage zu 3D - JA, Du benötigst noch den entsprechenden TV!

Gruss
Udo
maris_
Inventar
#35 erstellt: 26. Mai 2010, 15:15
... und 'ne Shutterbrille
LAser-TV
Stammgast
#36 erstellt: 26. Mai 2010, 19:47
Hallo,

ich überlege mir auch den DMP-BDT300 zu kaufen.
Ich habe allerdings nur eine alte Rotel THX Kombi mit 5.1 analog Eingang. Meine Frage ist nun, ob es hinsichtlich der Wiedergabe von 3D Filmen funktionieren würde, wenn ich einen 3D-TV per HDMI Main Out und den Ton per 5.1 Analogausgang des Players, somit also unter Nutzung der internen Decoder des Players, an meine Rotel Kombi anschließe(das Signal wird dann direkt zur Endstufe durchgeleitet).

Beste Grüße
Bohne02
Stammgast
#37 erstellt: 27. Mai 2010, 17:29
@daniel90060K

Hallo,

hast das Problem beseitigen können? Ich hab mir heute den Player für 429,00€ bestellt sollte übermorgen kommen. Der 50VT20 kommt schon morgen. Ich betreibe dann die Kette BDT300--->Main-Out----50VT20---->Sub-Out---->TX-SR705 und Bete das alles Reibungslos funktioniert.


cu Bohne02
t3
Stammgast
#38 erstellt: 27. Mai 2010, 20:17
Hallo Zusammen,

Ich besitze den Player seit heute und habe da mal ne Frage:
1. Meine Kette: Panasonic 42GW20 + Onkyo 906 + Pansonic DMP-BDT300

Wenn ich den Player am HDMI Main Ausgang mit dem Onkyo verbinde und vom Reciever auf den Plasma gehe laufen Filme wie z.B. Bad Boys einwandfrei. Bei Avatar allerdings habe ich nur eine schwarzes Bild ! Wenn ich jetzt aber von HDMI Main auf den Panasonic Plasma gehe und mit dem HDMI Sub auf den Reciever läuft alles Problemlos und ich habe ein (fantastisches) Bild !

Kann mir das jemand erklären ?
Bohne02
Stammgast
#39 erstellt: 27. Mai 2010, 20:33
Hallo,

das sind ja tolle Aussichten der nächste wo es hapert. Ich kann das mit meinem 705 mal testen wenn der Player da ist.

Firmware vom Player aktuell 1.20?

cu


[Beitrag von Bohne02 am 27. Mai 2010, 20:36 bearbeitet]
TKoch
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Mai 2010, 20:42
Mich würde mal ein direkter Vergleich zum BD85 interessieren. Kann man einen Bildunterschied feststellen?

- Wie sieht es bei dem BDT300 mit der Lautstärke von Gerät (aufgrund Lüfter) und Laufwerk aus?

- Wie sind die Einlese,- und Startzeiten?

- Ist der Layerwechsel sichtbar?
Kuseruku
Neuling
#41 erstellt: 27. Mai 2010, 22:00
Moin,

hab den BDT300 an meinem neuen 50VT20 laufen.

Der Lüfter ist ab 1m Entfernung kaum hörbar (kein Vergleich zur PS3). Das Laufwerk läuft sehr leise.

Die Startzeit liegt ohne Schnellstart bei ca. 20 Sec. und mit Schnellstart bei 8 Sec. (höherer Standby Verbrauch)

Vom Einlegen der BluRay bis zum Menu von Zombieland vergeht ca. 1 Minute.

Einen Layerwechsel habe ich nur am Flackern der Lämpchen am Receiver bemerkt.

Das Bild ist eine Wucht und die 3D Darstellung ist mindestens so spektakulär wie im Multiplex.

Einziges Manko: selbst mit aktuellem Update (1.20) will der BDT300 keine mkv Dateien vom USB-Stick abspielen :(
Lt. Panasonic soll das aber funktionieren :?

Grüße
Bohne02
Stammgast
#42 erstellt: 28. Mai 2010, 10:04
@Kuseruku

Hallo,

hast´n AVR über SUB-OUT angeschlossen? Wenn,funktioniert die Mehrkanalton bzw. wird der HD-Ton richtig ausgegeben?


cu


[Beitrag von Bohne02 am 28. Mai 2010, 10:06 bearbeitet]
TKoch
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Mai 2010, 18:53
Ok, danke!

Hat jemand einen direkten Vergleich zu den "vorherigen" Panasonic Modellen BD 85/65 oder BD 80/60 ?

3D kommt für mich, aktuell, erst mal nicht in Frage,jedoch lege ich auf eine 1A Bildqualität, leises Laufwerk usw. großen Wert.

Lohnt sich der BDT300 auch "nur" für 2D Material, oder kann man dafür auch auf ein anderes Model (s.o.) zurückgreifen?
Eddie70
Stammgast
#44 erstellt: 29. Mai 2010, 11:50
Wenn Du ein Top-Bild haben willst, für DVD und Blu-Ray und auf 3D verzichten kannst, kauf dir einen Pioneer LX91. Den bekommst du zur Zeit in der Bucht recht günstig. !!! Ist allerdings nicht der schnellste. Dafür aber vermutlich einer der Besten Bildgeber überhaupt.
TKoch
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 29. Mai 2010, 14:25
sieht man den Bildunterschied zwischen LX91 und BDT300 auch schon bei Größen bis 40",oder wird dies erst darüber bzw. bei Nutzung eines Beamers deutlich?
Eddie70
Stammgast
#46 erstellt: 29. Mai 2010, 16:46
Kann ich dir nicht sagen? Auf dem Beamer ist der Unterschied mächtig. Allerdings auch auf 50 Zoll gut sichtbar.

Das Bild ist einfach stabiler, brillanter und hat mehr Punch.

Hatte erst auf Grund der "überragenden" Testergebnisse überlegt den Player in der Bucht zu versenken. Werde ihn aber behalten. Lediglich die Bediengeschwindigkeit ist nicht auf dem neuesten Stand. Aber zum Filmgucken: Disc rein und gut ist.
Kuseruku
Neuling
#47 erstellt: 29. Mai 2010, 17:17
@bohne02

mein AVR hat noch kein HDMI, ein neuer mit 1.4 ist geplant.

Der Sound über coax ist allerdings bereits sehr genial...

Gruß
Kuseruku
Schnoesel
Stammgast
#48 erstellt: 29. Mai 2010, 17:43
Bin mal gespannt wann die kostenlosen Filme von Panasonic kommen.Ist jetzt ne Woche her wo ich die Karte weggeschickt habe.

mfg
Eddie70
Stammgast
#49 erstellt: 29. Mai 2010, 18:06
Da sagt du was! Ich warte bereits seit 10 Tagen.
daniel90060K
Stammgast
#50 erstellt: 30. Mai 2010, 09:34
Bei mir gibt's nix Neues.
Bin heute aus Ägypten zurück gekommen.
Ich werd demnächst das Firmware Update versuchen... und hoffen....

Momentan höre ich halt "nur" DD u. DTS über Koaxkabel- so funktionierts wenisgtens mal für's erste.

Aberprinzipiell denke ich, dass einfach mein geliebter RX-V2700 und der BDT300 in Kombination Probleme mit dem Wechsel der HDMI Standards hat.

Vieleicht kommt nächstes Jahr ein neuer AVR..... den könnt ich mir dann selbst als Hochzeitsgeschenk kaufen *gg*

Auf die beiden 3D FIlme warte ich auch noch- hat die schon wer bekommen?

LG,
Daniel
UdoG
Inventar
#51 erstellt: 30. Mai 2010, 10:27
Hallo!

Bezüglich den Filmen - habe nur einen Brief bekommen, dass es sich verzögert. Ich denke, es wird noch 1-2 Wochen dauern.

Gruss
Udo
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
3D mkv Datei abspielen an Panasonic DMP-BDT300
Diliana am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  3 Beiträge
CES 10: vier neue Panasonic Blu-Ray-Player - DMP-BD45, 65, 85 und DMP-BDT300 (3D)
jd17 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  145 Beiträge
Der Panasonic DMP-BD50 Thread!
TheSoundAuthority am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  1115 Beiträge
Unterschied DMP-BD75 + DMP-BD77 Panasonic
Wachtel12 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  7 Beiträge
Panasonic DMP-BDT500 Tiefenwirkung
Unexpected am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  10 Beiträge
Anschluss Panasonic DMP-BDT500
Timo1376 am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  2 Beiträge
CES 2014: Panasonic Blu-ray-Player-Lineup - DMP-BD81, DMP-BD91, DMP-BDT360, DMP-BDT700
LJSilver am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  183 Beiträge
Panasonic DMP-BDT320
HIFI_Schwede am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  3 Beiträge
Panasonic dmp-ub 704 3D zu 2d
Silke77rv am 02.12.2017  –  Letzte Antwort am 03.12.2017  –  2 Beiträge
Panasonic DMP-BDT100 - 3D für 300 ?
vstverstaerker am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  764 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedOutdoor_Paule
  • Gesamtzahl an Themen1.412.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.274