Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Referenz Blu-Rays

+A -A
Autor
Beitrag
grandmasterO
Stammgast
#101 erstellt: 15. Jul 2008, 14:27
ich würde da noch peter pan in den raum werfen, teilweise mit das beste was ich bisher gesehen habe, gerade die landschaftsaufnahmen wirkten fast 3 dimensional
Tapirus
Stammgast
#102 erstellt: 17. Jul 2008, 08:31
der Fuchs und das Mädchen

die beste Bildqualität, die ich bisher bei einem Realfilm gesehen habe. Das Bild ist dermaßen plastisch, fast schon dreidimensional. Die Schärfe ist perfekt.Einer der wenigen Scheiben, die eine 7.1 Tonspur besitzen. Der Ton passt sehr gut, ohne zu übertreiben.
Also technisch gesehen, ist die Blu Ray, zumindest was die Bildqualität angeht, das Beste, was auf dem Markt ist.
Boomy
Stammgast
#103 erstellt: 17. Jul 2008, 20:18
Nichts für Ungut!!!!
Aber mit welchem Equpitment hast du denn geschaut????
Für ALLE !!!!!
Bitte immer Equiptment mit angeben:-))))

Boomy
cine_fanat
Inventar
#104 erstellt: 17. Jul 2008, 21:06
Den Fuchs würde ich mit dem Wasserdrachen gleichsetzen.
andreasy969
Inventar
#105 erstellt: 17. Jul 2008, 22:16
Ich hab' mir den Fuchs heute auch mal bestellt.

Etwas ärgerlich finde ich allerdings die Tatsache, daß auf der Disc der O-Ton fehlt . Bei Französisch ist mir das bei dem konkreten Film jetzt zwar relativ egal (bei "Amelie" wär' es mir aber zum Beispiel trotz Französisch nicht egal) - Verständnis habe ich für solche Sparmaßnahmen allerdings in keinem Fall. Schließlich war es für mich schon damals bei der DVD einer der größten Vorteile, daß ich endlich die Original-Tonfassung dabei hatte. Für mich ist sowas daher beim neuen "Übermedium" blu-ray absolut unverständlich.

Ich hoffe jedenfalls, das Beispiel macht keine Schule...


[Beitrag von andreasy969 am 17. Jul 2008, 22:47 bearbeitet]
cine_fanat
Inventar
#106 erstellt: 18. Jul 2008, 09:31

Ich hab' mir den Fuchs heute auch mal bestellt.

Etwas ärgerlich finde ich allerdings die Tatsache, daß auf der Disc der O-Ton fehlt .


Und wieso bestellste dann überhaupt?
MichaW
Inventar
#107 erstellt: 18. Jul 2008, 09:45
Ist schon komisch,in der AV hat er nur 6/10 fürs Bild bekommen Aber in der Homevision 10/10 Den Film habe ich schon,aber keinen Player
wolff_uncut
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 18. Jul 2008, 12:56
hier gibt es ein review zu der scheibe
Tapirus
Stammgast
#109 erstellt: 18. Jul 2008, 13:20
@ Boomy

Nichts für Ungut!!!!
Aber mit welchem Equpitment hast du denn geschaut????
Für ALLE !!!!!
Bitte immer Equiptment mit angeben:-))))

Wer bist du denn ? Mein Lehrer , oder was.Und was sollen die ganzen Aurufe,-und Fragezeichen ? Willst du damit deinen Worten mehr Nachdruck verleihen ? Bist du hier der Bestimmer, der sagt, wo es lang geht und wie man sich verhalten soll. Ich glaube kaum. Auf eine normale Frage, gebe ich auch eine Antwort.Der Ton macht auch die Musik. Nur soviel : einen Blu Ray Player habe ich schon
andreasy969
Inventar
#110 erstellt: 18. Jul 2008, 18:42

cine_fanat schrieb:
Und wieso bestellste dann überhaupt?

Weil mir der O-Ton konkret bei dem Film eben nicht wichtig ist (hatte ich ja geschrieben). Wenn die Franzosen Englisch sprechen würden, hätte ich mir aber natürlich die französische Disc (die es übrigens noch nicht gibt) geholt und auf den dt. Ton verzichtet .

Ärgerlich fand ich nur die Tatsache an sich, daß Kinowelt anfängt, Discs ohne O-Ton zu veröffentlichen.

EDIT: Ich hatte aber auch erst ernsthaft überlegt, mir die Disc aus Prinzip nicht zu kaufen. Damit Kinowelt es lernt .


[Beitrag von andreasy969 am 18. Jul 2008, 18:55 bearbeitet]
Panateufel
Inventar
#111 erstellt: 18. Jul 2008, 19:44

andreasy969 schrieb:
EDIT: Ich hatte aber auch erst ernsthaft überlegt, mir die Disc aus Prinzip nicht zu kaufen. Damit Kinowelt es lernt .


denen hast du`s aber ordendlich gezeigt
andreasy969
Inventar
#112 erstellt: 18. Jul 2008, 19:51

Panateufel schrieb:
denen hast du`s aber ordendlich gezeigt :D

Und morgen mach' ich dann noch 'ne Demo .
bela
Inventar
#113 erstellt: 18. Jul 2008, 20:06
Hallo ihr Lieben

Wenn hier nicht bald wieder etwas ernsthafter mit der Materie umgegangen wird, stelle ich den Thread mal eben auf moderiert!!!

Angaben wie: "Ton und Bild Referenz" sagen einfach NICHTS aus.
Ein bißchen genauer sollte es schon sein.
Kann ja nicht so schwer sein, die Referenzen näher zu beschreiben.
Und die Angabe des Equipments ist so falsch nicht.
Woher soll man wissen, ob nicht jemand die Scheiben auf einem tragbaren 55cm s/w-TV anschaut.

Also bitte ein wenig mehr Präzision beim rezensieren.
Ansonsten ist dieser Thread so überflüssig wie ein drittes Bein.

Danke!
Wups
Stammgast
#114 erstellt: 18. Jul 2008, 20:23
Ich zieh mir grad Password Swordfisch rein.
Finde die Farben, Schärfe, Plastizität einfach nur perfekt
Das Bild wirkt richtig dreidimensional! Einzig der Ton ist bei mir kacke, leider komplett verzerrt, keine Ahnung, woran das liegen könnte (PCM 2-Kanal)
Tapirus
Stammgast
#115 erstellt: 19. Jul 2008, 12:22


Angaben wie: "Ton und Bild Referenz" sagen einfach NICHTS aus.
Ein bißchen genauer sollte es schon sein.
Kann ja nicht so schwer sein, die Referenzen näher zu beschreiben.
Und die Angabe des Equipments ist so falsch nicht.
Woher soll man wissen, ob nicht jemand die Scheiben auf einem tragbaren 55cm s/w-TV anschaut.

Also bitte ein wenig mehr Präzision beim rezensieren.
Ansonsten ist dieser Thread so überflüssig wie ein drittes Bein.


Ohne jetzt ins Detail zu gehen,ist diese Aussage nur bedingt richtig.
Eine schiere Aufzählung des Equipments bringt überhaupt nichts, wenn man nicht weiß, wie die Geräte eingestellt- evtl. kalibriert-,in welchen Räumlichkeiten und bei welchen Lichtbedingungen gesehen bzw. gehört wird. Eine Anlagenkette kann nur so gut spielen, wie der Anwender sie einstellt.Und hier tun sich Abgründe auf.Eine Vergleichbarkeit kann noch nicht einmal auf unterster Ebene stattfinden. Wer sich allein mit dem Thema " Subwoofer" beschäftigt, weiß, dass gerade in diesem Bereich soviel verkehrt gemacht wird, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann. Bei Projektoren sieht es nicht besser aus.
Der ganze Thread beruht einzig und allein auf Subjektivität. Und das ist auch ganz gut so.Der einzige Weg, um sich einigermaßen " korrekte Rezensionen" technischer Natur zu beschaffen, sind wohl Zeitschriften. Und da muss man auch zwischen den Zeilen lesen können.
Projektormann
Hat sich gelöscht
#116 erstellt: 19. Jul 2008, 13:54
Hallo,
sicher es ist ein schöner Naturfilm, der quasi für die ganze Familie geeignet ist. Aber ein Referenzbild kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Filme wie "Fluch der Karibik 1" oder "die Insel" bieten ein deutlich besseres Bild. Sind aber auch keine Naturfilme.
Das Bild wirkt teilweise etwas weich und auch unscharf. Das fällt vor allem bei Panoramaaufnahmen auf. Bei Closeups ist dann die Schärfe und Auflösung sehr gut. Die Farben wirken natürlich und nicht überzogen. Die Plastizität des Bildes ist Okay, könnte aber noch besser sein. Da ich den Film nicht im Kino gesehen habe fehlt mir der Vergleich zur 35mm Kopie.
Auch der 7.1 Sound hat mich etwas enttäuscht. Ich hatte ein 360 Grad Sounderlebnis erwartet. Doch die Musik und die meisten Geräusche kommen eindeutig von vorn. Und das liegt sicher nicht an meiner Anlage PS3 mit neuesten Update und dem neuen Denon AVR 3808 Receiver.
Trotzdem ein schöner Film mit guten Landschafts- und Tieraufnahmen. Aber beileibe keine Referenz-Disc.
Gruß,
Richard


[Beitrag von Projektormann am 19. Jul 2008, 14:10 bearbeitet]
Ronin2k7
Inventar
#117 erstellt: 21. Jul 2008, 23:13
hi .. hat schon jemand die blueray zu batman begins??

kann man die empfehlen?? bild und ton??
MichaW
Inventar
#118 erstellt: 22. Jul 2008, 01:17
Hi,
habe die HDDVD und die ist spitze.Das Bild dürfte auf der BD nicht schlechter sein! Nur im Ton unterscheiden sie sich HD DD TrueHD, BD DD 5.1 Würde die Disc auf jedenfall empfehlen. Ach und im Preis dürften sie sich noch unterscheiden
KrisFin
Stammgast
#119 erstellt: 22. Jul 2008, 03:01

MichaW schrieb:
Hi,
habe die HDDVD und die ist spitze.Das Bild dürfte auf der BD nicht schlechter sein! Nur im Ton unterscheiden sie sich HD DD TrueHD, BD DD 5.1 Würde die Disc auf jedenfall empfehlen. Ach und im Preis dürften sie sich noch unterscheiden :D


Mann oh Mann - das ist doch nun wirklich Schnee von Vor-Vorgestern. Der HD-DVD Preis war vor dem Ableben des Mediums schließlich auh nicht besser.


[Beitrag von KrisFin am 22. Jul 2008, 03:03 bearbeitet]
Ronin2k7
Inventar
#120 erstellt: 22. Jul 2008, 10:25
achsoo ok.. naja hd dvd interessiert mich eh original null..

aber schade das kein besseren ton hat... aber sonst zum empfehlen ... finde es irgendwie oarg das die noch immer 28 euro kostet die bd ich mein der war immerhin schon im fernsehn *g* na mal guckn
0300_Infanterie
Inventar
#121 erstellt: 22. Jul 2008, 10:28
@Ronin: Was für´n geiles Avatar
derwanner
Inventar
#122 erstellt: 22. Jul 2008, 15:22

bela schrieb:
Hallo ihr Lieben

Wenn hier nicht bald wieder etwas ernsthafter mit der Materie umgegangen wird, stelle ich den Thread mal eben auf moderiert!!!

Angaben wie: "Ton und Bild Referenz" sagen einfach NICHTS aus.
Ein bißchen genauer sollte es schon sein.
Kann ja nicht so schwer sein, die Referenzen näher zu beschreiben.
Und die Angabe des Equipments ist so falsch nicht.
Woher soll man wissen, ob nicht jemand die Scheiben auf einem tragbaren 55cm s/w-TV anschaut.

Also bitte ein wenig mehr Präzision beim rezensieren.
Ansonsten ist dieser Thread so überflüssig wie ein drittes Bein.

Danke!


Finde den Ton der teilweise von den Mods hier rüberkommt etwas bedenklich. Das ist ein Forum und wir sind keine angestellten. Es gibt viele die haben nen super Ton und wieder andere die ein super Bild haben. Einen perfekten Film wird es im moment nicht geben.
bela
Inventar
#123 erstellt: 22. Jul 2008, 15:47
@ derwanner

Finde den Ton der teilweise von den Mods hier rüberkommt etwas bedenklich.

Ach tatsächlich!?
Was genau stört dich denn an dem Ton.
Die Anrede?
Meine Meinung, das hier manche Aussagen gegen Null tendieren??
Hast Du auch den Smiley übersehen?

Was hat das bitte mit Angestellten zu tun?

Hast Du dir schon einmal überlegt, daß ein Forum für viele die hier nur mitlesen als Informationsquelle dient und dienen soll?
Offensichtlich nicht.
Denn um dieses überflüssige Geposte abzustellen bzw. einzudämmen sind wir Mods (übrigens freiwillg) nämlich da.

Dazu paßt dann natürlich schon wieder diese Aussage hier:

Es gibt viele die haben nen super Ton und wieder andere die ein super Bild haben. Einen perfekten Film wird es im moment nicht geben.

Was willst Du denn damit bitte genau sagen????
Und was hat das damit zu tun, das ich etwas präzisere Aussagen anmahne???
Dein Satz zeigt doch deutlich, daß Du überhaupt nicht verstanden hast, worum es mir geht.

Schönen Tag weiterhin
0300_Infanterie
Inventar
#124 erstellt: 22. Jul 2008, 17:06
@Bela: Nicht schmollen

@all: Denke schon dass es relevant ist mit welchen Equipment die Wiedergabe der BluRay stattfand!
Ich poste hier nicht, denn ich hab gesehen was ich bei gleichen Equipment (AVR 4306, BD30) an meinem 32"-HDReady-LCD NICHT sehe was ich am HD-Ready-Beamer prima sehen konnte!
cine_fanat
Inventar
#125 erstellt: 22. Jul 2008, 17:31
bela schmollt nicht. Er steht drüber

Vorschlag meinerseits, als letzten Punkt, nach Film, Bild und Ton, "Equipment" einfügen mit was auf was geschaut wurde.

Und ich meine damit nicht (!) das Auflisten der Gerätschaften in der Signatur.
0300_Infanterie
Inventar
#126 erstellt: 22. Jul 2008, 19:14
... mentest Du mich
bothfelder
Inventar
#127 erstellt: 22. Jul 2008, 20:45
Hi!

Einfach mal zur Kenntnis nehmen, daß es andere Meinungen gibt. Das ist hier ein Forum!

Andre
Tapirus
Stammgast
#128 erstellt: 25. Jul 2008, 09:40
Habe gerade eine Rezension von dem Film
der Fuchs und das Mädchen gesehen : http://www.dvd-palace.de/dvd-review-r5t2738.htm
Ein bißchen übertrieben aber im Prinzip war das auch mein Empfinden.
michael67
Inventar
#129 erstellt: 25. Jul 2008, 13:21
Dieser Thread hier ist echt ne Überraschung. Der Titel sagt ja vieles aus, gesucht sind echte "Referenz-Blu-Rays". Leider wird hier jedoch einfach alles oft nur aufgezählt, was im einzelnen kurz begeistern konnte und gefiel. Mit Referenz an Bildqualität und Tonausstattung hast das oft weniger zu tun.

Die individuell verwendete Hardware spielt hierbei natürlich auch eine Rolle.

Auf areadvd werden schon diverse Referenz-Blurays aufgezählt, mir sind da Jagdfieber für Bild und Ratatouille im Ton in Erinnerung geblieben.
Janine01_
Inventar
#130 erstellt: 02. Aug 2008, 20:11
Hallo Gemeinde!
Habe mir gestern Intimate Enemies angeschaut der Film hat mich vom Hocker gehauen von der Bild u Tonqualität.Ich glaube was besseres gibt es zur Zeit nicht.
janine01
KrisFin
Stammgast
#131 erstellt: 03. Aug 2008, 03:42

bela schrieb:
Hallo ihr Lieben

Wenn hier nicht bald wieder etwas ernsthafter mit der Materie umgegangen wird, stelle ich den Thread mal eben auf moderiert!!!

Angaben wie: "Ton und Bild Referenz" sagen einfach NICHTS aus.
Ein bißchen genauer sollte es schon sein.
Kann ja nicht so schwer sein, die Referenzen näher zu beschreiben.
Und die Angabe des Equipments ist so falsch nicht.
Woher soll man wissen, ob nicht jemand die Scheiben auf einem tragbaren 55cm s/w-TV anschaut.

Also bitte ein wenig mehr Präzision beim rezensieren.
Ansonsten ist dieser Thread so überflüssig wie ein drittes Bein.

Danke!


Hi bela,

die Angaben zum Equipment sind sicher richtig. Aber der subjektive Eindruck bleibt.

Ich kann sagen, daß bis auf eine Ausnahme alle meine Blu-ray Scheiben für "mich" ein referenzwürdiges Bild liefern.

Zwar finde ich bei einigen Filmen den Kontrast zu steil oder die Farben sind stark übersättigt - ich maße mir allerdigs nicht an, zu sagen, ob beim Mastering ein Fehler vorlag, oder schlichtweg dies so gewollt ist.

Ich kann lediglich einen A/B Vergleich zwischen der DVD- und der Blu-ray Version durchführen. Hier schneidet das HD Bild auf meinem PTAE-2000 und einer 3,5m breiten LW um soviel besser ab, daß der Kauf der HD Variante jederzeit gerechtfertigt erscheint. Für mich sind deshalb so manche Tests in den Fachzeitschriften kaum nachvollziehbar.

Einen A/B Vergleich zwischen einzelnen HD Titeln kann ich nicht durchführen, da ich nur einen Zuspieler habe.

Aber wo sollte man da auch ansetzten? Zu unterschiedlich wäre für solch einen Vergleich das Ausganggsmaterial.

Korrekt wäre es, einen A/B Vergleich zwischen der Master Filmrolle und dem HD-Kauffilm durchzuführen - wir können das nicht - und die tollen Experten bei den Verlagen haben auch nicht die Möglichkeit hierzu. Weshalb man meines Erachtens auch nicht viel auf deren Meinung geben sollte.

Wenn hier viele für einen Film positiv voten, sieht das Ergebnis meist gut aus. Das ist dann schlichtweg eine statistische Erhebung - hat sicher nix mit absoluten Werten zu tun, oder mit irgendeinem Referenzgefasel - ist aber ein guter Richtwert - ob einem der Film gefallen könnte.

Ich fasse nochmal kurz zusammen:
Ob jemand Ratatouille oder 300 vom Bild besser findet hängt schlicht und ergreifend vom persönlichen Geschmack ab, und hat nichts mit Referenz zu tun, da es keine Maßgaben hierzu gibt. Würden die Filme nur aus einem Testbild bestehen, wäre die Sache eindeutig. Somit ist das ganze Refenrzgelabber Quatsch. - Wem welche HD Filme gut gefallen - ist sicher einen Thread wert.


[Beitrag von KrisFin am 03. Aug 2008, 03:43 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#132 erstellt: 03. Aug 2008, 09:23
@KrisFin: Bis zu einem gewissen Grad geb´ ich Dir recht! Vielleicht kann man leichter eine Negativ-Liste erstellen, also wenn es kein gutes Bild/Mastering hat, oder zu viele Unschärfen/Filmkorn vorkommt.
Insgesamt haben auch bei mir alle BDs ein besseres Bild als die jeweilige DVD - auf meinem Equipment aber nicht so augenfällig wie z.B. auf dem Beamer einen Freundes!
Erst große Diagonalen & FullHD-Auflösung entlarven Schwächen des Bildes!
Ob diese durch gutes Mastering hätten vermieden werden können wissen wir nicht, darauf weist Du auch dankenswerter Weise deutlich hin (auch dass die Herren Rezensenten der Fachpresse das nicht können )!
bela
Inventar
#133 erstellt: 03. Aug 2008, 10:05
@ KrisFin

Moin

Sicher ist der Eindruck beim Filme ansehen immer subjektiv.
Nur möchte ich halt schon wissen, ob das jemand auf einem 32" HD-Ready LCD oder einem Full-HD Beamer auf einer 3,5 m Leinwand angesehen hat.
Ein paar Rückschlüsse läßt das schon zu.

Ich bin halt der Meinung, daß sich die "Boah ey, wat für'n geiles Bild"-Fraktion ein bißchen mehr Mühe mit der Rezension einer Blu-ray geben könnte.
Und dazu gehört dann auch die Angabe des Bildgerätes und der Tonanlage, oder der Verweis auf die persönlichen Einstellungen, wenn's denn da steht.

Und die Schilderung des subjektiven Eindrucks eines Bildes läßt schon einige Rückschlüsse zu (was anderes machen die Zeitschriften ja auch nicht).
Und ein lausig gemastertes Bild kann ja wohl jeder halbwegs normale Mensch von einem guten unterscheiden (hoffe ich).

Bei mir sehen bis jetzt auch alle Blu-ray um einiges besser aus als die jeweiligen DVDs.
Ich habe mal den direkten Vergleich mit dem BLADE RUNNER Film gemacht.
Die Blu-ray lief dabei auf meinem Sony BDP-S300 und die DVD parallel auf meinem Denon 3910.
Die DVD war immerhin der remasterete Director's Cut und die Blu-ray der Final Cut.
Sofort in der Anfangssequenz bei Flug über die Stadt ist der Unterschied gravierend.
Man kann bei der Blu-ray jedes einzelne Lichtpünktchen vom anderen getrennt sehen, bei der DVD ist dies nicht der Fall.
Da sieht das eher wie eine leuchtende Fläche aus.

Aber die von dir geforderten Vergleiche sind meiner Meinung nach gar nicht notwendig, eine halbwegs brauchbare Aussage zur Qualität einer Disc zu machen.


Wenn hier viele für einen Film positiv voten, sieht das Ergebnis meist gut aus. Das ist dann schlichtweg eine statistische Erhebung - hat sicher nix mit absoluten Werten zu tun, oder mit irgendeinem Referenzgefasel - ist aber ein guter Richtwert - ob einem der Film gefallen könnte.

Das kann ich so unterschreiben, aber Du solltest dich nicht so an dem Wort "Referenz" festbeißen.
Der Threadtitel ist sicher etwas "stark", aber ich denke, wir wissen alle wie es gemeint ist.

Also vielleicht einfach erst mal die objektiven Merkmale eines Film festhalten: Ist Blockrauschen sichtbar; ist der Raumklang vernünftig auf alle LS verteilt oder spielt sich alles im Center ab etc.....
Und dann kann man eben seine subjektiven Eindrücke schildern.
Darüber kann man dann ja auch (in überschaubarem Rahmen und bitte höflich) diskutieren.

Ansonsten allen einen schönen Sonntag
KrisFin
Stammgast
#134 erstellt: 03. Aug 2008, 23:35

bela schrieb:
@ KrisFin

Darüber kann man dann ja auch (in überschaubarem Rahmen und bitte höflich) diskutieren.


Jo hast recht.

Mit "Referenzgelabber" wollte ich bestimmt "hier im Forum" niemanden angreifen. Falls das so rübergekommen ist - und leider kam das so rüber - sorry für die blöde Wortwahl.

Referenzgelabber? - Es ging mir eher um den Umstand, daß ausgerechnet in der Fachpresse viel zu oft Filme nach eigens kreierten Bewertungsmustern eingestuft werden. Ich sehe z.B. nicht ein, daß wenn es in einem Film nicht dauern rumst und kracht oder es wenig Surroundeffekte gibt, dies schon mit einem Punkteabzug in der Tonbewertung gleichzusetzen ist - auch wenn natürlich der Gaudifaktor im Ton bei einem Actionreißer größer ist.

So war das gemeint.

Hier im Forum find ich das völlig in Ordnung. Schließlich will man (und ich eingeschlossen) damit ja nur zum Ausdruck bringen, daß besagte Scheibe klasse ist, und ich bin froh über jeden Artikel, der mir bei der Kaufentscheidung hilft. In dem Sinne


[Beitrag von KrisFin am 03. Aug 2008, 23:36 bearbeitet]
bela
Inventar
#135 erstellt: 04. Aug 2008, 07:47
@ KrisFin

Moin

Darüber kann man dann ja auch (in überschaubarem Rahmen und bitte höflich) diskutieren.

Damit warst Du gar nicht gemeint.
Ich wollte damit nur den allgemein etwas ruppigen Ton, in dem Einige hier ihre Meinung kundtun, wenn sie entgegengesetzte Ansichten zu einer Rezension haben, mal etwas in den Focus rücken und evtl. für Abhilfe sorgen.

Und auf "Kritiken" der "Fachpresse" gebe ich gar nichts.
Da bin ich deiner Meinung.
Ich brauche in einer dialoglastigen Screwball-Comedy kein Gerumse aus den Rears.
Das Filme wie der öde "Transformers" besser abschneiden als sagen wir mal "Sterben für Anfänger" halte ich da schon für normal.
Das liegt wohl auch an den veränderten Sehgewohnheiten und der Angewohnheit, mittlerweile jedes Mini-Action-Filmchen zum "Event" hochzustilisieren.
Obwohl, man kann ja schon froh sein, wenn man mal eine gute neue Idee vorgesetzt bekommt, und nicht das Remake eines Remakes eines japanischen Horrorfilms, die Verfilmung einer Fernsehserie o.ä....

So, das war genug OT von mir für heute...


[Beitrag von bela am 04. Aug 2008, 07:47 bearbeitet]
baumi147
Ist häufiger hier
#136 erstellt: 05. Aug 2008, 14:53
Von allen Blu-Rays die ich gesehen hab kommt Casino Royal weder mit Bild noch Ton einfach nichts ran!

lg baumi
baumi147
Ist häufiger hier
#137 erstellt: 05. Aug 2008, 14:53
Wer von euch hat schon Pearl Harbor auf blu-ray gesehn?

wie ist hier bild und ton?
cine_fanat
Inventar
#138 erstellt: 05. Aug 2008, 15:09

Wer von euch hat schon Pearl Harbor auf blu-ray gesehn?


Habe ich da. Und werde heute Abend mal gucken und berichten.
Janine01_
Inventar
#139 erstellt: 05. Aug 2008, 19:10
Bild ist gut Ton ist super.
Vor allen Dingen wenn die Japse die Schiffe im Hafen angreifen geht die Post ab.Gehört einfach in eine Blu Ray Sammlung.
janine01
cine_fanat
Inventar
#140 erstellt: 06. Aug 2008, 11:15

Bild ist gut Ton ist super.



Gehe noch weiter und sage Bild ist super und Ton Hammer
Panateufel
Inventar
#141 erstellt: 06. Aug 2008, 16:11
Dafür is er geschnitten
Bissl krieselig das Bild, ansonsten aber ok.
Tapirus
Stammgast
#142 erstellt: 06. Aug 2008, 19:20
Hellboy
Vom Bild find`ich den Film zwar auch sehr ansprechend, aber den eigentlichen Referenzstatus verdient sich der Film im Tonsektor. Hatte zwar schon die 3er DVD Director`cut Fassung, konnte aber nicht widerstehen, mir die Blu-Ray zu kaufen. Vom Bild her auf jeden Fall besser als die DVD, legt der Ton trotz PCM Tonspuren nur unwesentlich zu. Aber das ist egal, der Ton ist exzellent . Mit das Beste, was ich gehört habe. Allein der ( Tief ) bass ist markerschütternd und dermaßen fühlbar, dass einen Angst und Bange wird. Die Surroundeffekte direktional und prima ortbar - allerdings nicht effektheischend. Für mich persönlich einer der besten Tonspuren überhaupt.
haifaii
Inventar
#143 erstellt: 07. Aug 2008, 11:51

Tapirus schrieb:
Hellboy
Vom Bild find`ich den Film zwar auch sehr ansprechend, aber den eigentlichen Referenzstatus verdient sich der Film im Tonsektor. Hatte zwar schon die 3er DVD Director`cut Fassung, konnte aber nicht widerstehen, mir die Blu-Ray zu kaufen. Vom Bild her auf jeden Fall besser als die DVD, legt der Ton trotz PCM Tonspuren nur unwesentlich zu. Aber das ist egal, der Ton ist exzellent . Mit das Beste, was ich gehört habe. Allein der ( Tief ) bass ist markerschütternd und dermaßen fühlbar, dass einen Angst und Bange wird. Die Surroundeffekte direktional und prima ortbar - allerdings nicht effektheischend. Für mich persönlich einer der besten Tonspuren überhaupt.

Kann ich nur zustimmen, habe ihn letztens auch gesehen
cine_fanat
Inventar
#144 erstellt: 07. Aug 2008, 14:34

Bissl krieselig das Bild,


Naaaa wenn das nicht mal an deinen Einstellungen liegt.
Bei mir grieselt nix.
Janine01_
Inventar
#145 erstellt: 07. Aug 2008, 20:07
Hallo!
Wollte mir die Blu Ray Chroniken von Narnia kaufen,kann jemand Angaben zum Bild und eventuell zum Ton machen.Lohnt der Kauf?
janine01
haifaii
Inventar
#146 erstellt: 07. Aug 2008, 20:08

Janine01_ schrieb:
Hallo!
Wollte mir die Blu Ray Chroniken von Narnia kaufen,kann jemand Angaben zum Bild und eventuell zum Ton machen.Lohnt der Kauf?
janine01 :hail

Soweit ich das noch in Erinnerung habe waren sowohl das Bild als auch der Ton sehr gut.
grandmasterO
Stammgast
#147 erstellt: 07. Aug 2008, 20:37

Janine01_ schrieb:
Hallo!
Wollte mir die Blu Ray Chroniken von Narnia kaufen,kann jemand Angaben zum Bild und eventuell zum Ton machen.Lohnt der Kauf?
janine01 :hail


mit das beste was ich bisher gesehen habe, gehört für mich zur reverenz
Generation3000
Stammgast
#148 erstellt: 08. Aug 2008, 07:01
Jups, Bild und Ton sind sehr gut, da gibt es nicht wirklich was zu bemängeln. Kaufen !
cine_fanat
Inventar
#149 erstellt: 08. Aug 2008, 11:32
Dem kann ich mich nur anschliessen. Top Blu-ray.
Willisonderangebot
Ist häufiger hier
#150 erstellt: 08. Aug 2008, 11:33
Also auf Premiere HD war die Bilqualität der Chroniken schon wirklich Spitzenklasse. Da wird die Blu-Ray nicht schlechter sein.
Generation3000
Stammgast
#151 erstellt: 08. Aug 2008, 13:29
Disney ist meiner Meinung nach eh der Major der von Anfang an seine Hausaufgaben gemacht hat und ein ums andere mal wirklich gelungene Discs herausbringt.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verleiht ihr Blu Rays ?
fatty01 am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  25 Beiträge
Eure Blu ray Sammlung
rsaudio am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  9541 Beiträge
Schon mal jemand 3D Blu-Rays geguckt?
B-MW-323 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  5 Beiträge
Ausländische Blu-Rays mit deutscher Tonspur
stanleydobson am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  2291 Beiträge
Bräuchte Links wo ich mich über Bildquali und Seitenverhältnis von Blu Rays informieren kann!
Admen am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  9 Beiträge
Gute Blu Rays für Feier gesucht!
PlayboYYY am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  12 Beiträge
Qualität von Fox Blu Rays
almir_de am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  19 Beiträge
US Blu-Rays die man haben sollte
cabal4 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  44 Beiträge
fragen zu blu rays release
Son-Goku am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  2 Beiträge
neue HDR SEE Blu-Rays
plonaldo am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Benq
  • Pioneer
  • Yamaha
  • LG
  • Magnat
  • Mitsubishi
  • Oppo
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedKaerper
  • Gesamtzahl an Themen1.371.350
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.119.730