Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

voodoo ! test bei galileo

+A -A
Autor
Beitrag
hifiologe
Stammgast
#1 erstellt: 20. Apr 2010, 19:13
wow , eben haben sie bei galileo auf pro 7 kabelklang getestet !
krass .
hoffe der bericjt ist bald im netz zu finden .


[Beitrag von hifiologe am 20. Apr 2010, 19:25 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2010, 19:33

hifiologe schrieb:
wow , eben haben sie bei galileo auf pro 7 kabelklang getestet !
krass .
hoffe der bericjt ist bald im netz zu finden .


Mift! .. Du warst schneller.
hifiologe
Stammgast
#3 erstellt: 20. Apr 2010, 19:43
jawoll!!!!!

geiler test oder? due garätschaften waren ein wenig "fachmännisch" . jedoch das 2k€ kabel , naja ich kenne noch deutlich teuere .
cool das die auch digitalkabel getestet haben , jedoch nicht nett fand ich das sie gesagt haben viele high end hifi leute glauben daran ...
RobN
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2010, 19:49
Hab's auch gerade zufällig beim zappen gesehen und nicht schlecht gestaunt. Ausgerechnet bei "Galileo", pffft

Ich hätte ja fast damit gerechnet, dass sie das teure Kabel auch am besten finden, ehrlich gesagt. Aber dass sie soo ein ernüchterndes, realistisches Fazit ziehen! Und sogar die Empfehlung gegen das ganz billige Kabel war ja nun durchaus nachvollziehbar.
hifiologe
Stammgast
#5 erstellt: 20. Apr 2010, 19:52
ja , der test war doch mal sehr neutral ernüchternd, imho ganz gut .
D1675
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2010, 20:30
Ja hat mich auch erstaunt, das habe ich von Galileo nicht erwartet. Alle vorgestellten "Technik Irrtümer" waren sachlich und richtig.

Wobei sie nur auf die Goldstecker eingegangen sind. Wichtig wäre die Abschirmung und die Kapazitäten.

Aber als ich den Beitrag gesehen habe, war ich mir absolut sicher das irgend jemand in den nächsten Minuten einen Thread dazu im Hifi-Forum startet.
hifiologe
Stammgast
#7 erstellt: 20. Apr 2010, 20:37

D1675 schrieb:


Aber als ich den Beitrag gesehen habe, war ich mir absolut sicher das irgend jemand in den nächsten Minuten einen Thread dazu im Hifi-Forum startet.



hellseher ...
donnerkatz
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2010, 23:41
_ES_
Administrator
#9 erstellt: 20. Apr 2010, 23:53
"Auf den RG 58 U standard achten"..süß.
Lukas1986
Stammgast
#10 erstellt: 21. Apr 2010, 00:01
haha, hab ich garnet gesehen, aber intressant.
Hätten sie mal längere Kabel getestet.
RobN
Inventar
#11 erstellt: 21. Apr 2010, 08:38

Lukas1986 schrieb:
Hätten sie mal längere Kabel getestet.

Dann häten sie mehr zu schleppen gehabt, aber das Ergebnis wäre das gleiche gewesen. Also wozu?
Hearmaster
Gesperrt
#12 erstellt: 21. Apr 2010, 08:47

RobN schrieb:

Lukas1986 schrieb:
Hätten sie mal längere Kabel getestet.

Dann häten sie mehr zu schleppen gehabt, aber das Ergebnis wäre das gleiche gewesen. Also wozu? ;)


Ihr Holzohren seid ja schon lustig.
Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?
Das ist ja das gleiche, als würde man Jemanden, der sich vom Hamburgern und Pizza ernährt, ein Urteil über Sternerestaurants zubilligen.
jottklas
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Apr 2010, 08:55

Hearmaster schrieb:

Ihr Holzohren seid ja schon lustig.
Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?
Das ist ja das gleiche, als würde man Jemanden, der sich vom Hamburgern und Pizza ernährt, ein Urteil über Sternerestaurants zubilligen.


Wenn man allerdings technisch dermaßen ahnungslos ist, wie du, sollte man sich mit solchen Beurteilungen besser zurückhalten...

Gruß
Jürgen
RobN
Inventar
#14 erstellt: 21. Apr 2010, 09:01

Hearmaster schrieb:
Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?

Wozu braucht man irgendeine wie auch immer geartete "Autorität", um mittels Kabel zu messen und (nicht) zu hören? Das darfst du gerne einmal näher erläutern.

Eine "Autorität" in High-Blend-Kreisen muss man allenfalls besitzen, um fachgerecht über weggezogene Vorhänge und Ähnliches schwurbeln zu können. Da fehlt denen vermutlich das nötige Vokabular, um ernstgenommen zu werden
RoA
Inventar
#15 erstellt: 21. Apr 2010, 09:07

Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?


Der Klassiker.

Kommt gleich nach "selbst meine Frau, die von HiFi überhaupt gar keine Ahnnung hat..."
Lukas1986
Stammgast
#16 erstellt: 21. Apr 2010, 09:09

RobN schrieb:

Lukas1986 schrieb:
Hätten sie mal längere Kabel getestet.

Dann häten sie mehr zu schleppen gehabt, aber das Ergebnis wäre das gleiche gewesen. Also wozu? ;)



Weil je länger das Kabel, desto größer ist auch der Widerstand der Leitung und meiner meinung nach hätte man dann sicherlich einen Messbaren Unterschied gesehen.Das ist der Unterschied!
RobN
Inventar
#17 erstellt: 21. Apr 2010, 09:10

RoA schrieb:
Kommt gleich nach "selbst meine Frau, die von HiFi überhaupt gar keine Ahnnung hat..."

Ich habe gestern "Galileo" übrigens ganz nebenbei von der Küche aus gesehen, und es trotzdem sofort mitbekommen. Zählt das auch in der Hinsicht irgendwie besonders?
georgy
Inventar
#18 erstellt: 21. Apr 2010, 09:14
Wenn ein Fernsehmagazin über Kabeltests oder ähnliches berichtet darf man davon ausgehen, dass sie damit nicht den Kantinenkoch beauftragen, sondern Fachleute.
RobN
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2010, 09:14

Lukas1986 schrieb:
Weil je länger das Kabel, desto größer ist auch der Widerstand der Leitung und meiner meinung nach hätte man dann sicherlich einen Messbaren Unterschied gesehen.Das ist der Unterschied!

Ok, sowas lässt sich natürlich schon messen. Vielleicht wäre dann z.B. das Signal bei einer dünnen Fünfzigmeterstrippe um 0,5 dB gedämpft angekommen. Das wird aber weder Vorhänge vor die Lautsprecher ziehen, noch Bühnen schrumpfen lassen, sondern schlicht ein wenig leiser spielen.
Lukas1986
Stammgast
#20 erstellt: 21. Apr 2010, 09:17

georgy schrieb:
Wenn ein Fernsehmagazin über Kabeltests oder ähnliches berichtet darf man davon ausgehen, dass sie damit nicht den Kantinenkoch beauftragen, sondern Fachleute. ;)


Also meinst du man kauft sich ein 1500€ kabel nur wegen der schönen Optik? Es bringt sonst garnichts?
Pilotcutter
Administrator
#21 erstellt: 21. Apr 2010, 09:18
So, ich habe mir 'nen frischen Pott Kaffee geholt und einen Snickers (wenn's mal wieder länger dauert und Popcorn is leider alle).

Here we go again
Lukas1986
Stammgast
#22 erstellt: 21. Apr 2010, 09:18

RobN schrieb:

Lukas1986 schrieb:
Weil je länger das Kabel, desto größer ist auch der Widerstand der Leitung und meiner meinung nach hätte man dann sicherlich einen Messbaren Unterschied gesehen.Das ist der Unterschied!

Ok, sowas lässt sich natürlich schon messen. Vielleicht wäre dann z.B. das Signal bei einer dünnen Fünfzigmeterstrippe um 0,5 dB gedämpft angekommen. Das wird aber weder Vorhänge vor die Lautsprecher ziehen, noch Bühnen schrumpfen lassen, sondern schlicht ein wenig leiser spielen.


Joa hast schon recht.
georgy
Inventar
#23 erstellt: 21. Apr 2010, 09:19
Das bezog sich auf Hearmasters Aussage


Ihr Holzohren seid ja schon lustig.
Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?
Das ist ja das gleiche, als würde man Jemanden, der sich vom Hamburgern und Pizza ernährt, ein Urteil über Sternerestaurants zubilligen.
hifiologe
Stammgast
#24 erstellt: 21. Apr 2010, 09:31

Lukas1986 schrieb:

RobN schrieb:

Lukas1986 schrieb:
Hätten sie mal längere Kabel getestet.

Dann häten sie mehr zu schleppen gehabt, aber das Ergebnis wäre das gleiche gewesen. Also wozu? ;)



Weil je länger das Kabel, desto größer ist auch der Widerstand der Leitung und meiner meinung nach hätte man dann sicherlich einen Messbaren Unterschied gesehen.Das ist der Unterschied!



die messtechnik die genutzt wurde ist in der lage kleinste werte sehr genau zu ermitteln , somit ist die länge egal .
es ist natürlich einfach 100m zu messen und dann runter zu rechnen auf 1m , aber technisch egal ob man nur einen mist und ggf auf 100m hochrechnet .
interessant ist dies nur bei versuchen mit extremst kleinen tolleranzen , oder nicht so guten messgeräten .
Lukas1986
Stammgast
#25 erstellt: 21. Apr 2010, 09:37
Ja aber es muss doch einen Unterschied geben oder gibt es keinen zwischen dem 2€ Kabel und dem Voodoo Kabel?
Hearmaster
Gesperrt
#26 erstellt: 21. Apr 2010, 09:43

Lukas1986 schrieb:
Ja aber es muss doch einen Unterschied geben oder gibt es keinen zwischen dem 2€ Kabel und dem Voodoo Kabel?


Geh in ein entsprechend kompetentes Fachgeschäft und lass dir mal unterschiedliche Kabel vorführen. Dann kann man weiterreden.
jottklas
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Apr 2010, 09:46

Hearmaster schrieb:

Geh in ein entsprechend kompetentes Fachgeschäft und lass dir mal unterschiedliche Kabel vorführen. Dann kann man weiterreden.


Ich persönlich kenne kein "kompetentes" Fachgeschäft für Kabel!

Ein seriöser Händler distanziert sich von solchem Unfug,
und zu hören gibt es da schon gar nichts...

Gruß
Jürgen


[Beitrag von jottklas am 21. Apr 2010, 09:47 bearbeitet]
Lukas1986
Stammgast
#28 erstellt: 21. Apr 2010, 09:47
Deshalb frag ich ja, weil ich bei meinem Mittelklassekabel bin und jetzt sowas gezeigt wird.
Ihr habt ja mehr Ahnung.Wenn alle sagen das es einen Unterschied gibt, dann wird es ja wohl so sein
DamonDiG
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Apr 2010, 09:49
Moinsen!


Hearmaster schrieb:
Geh in ein entsprechend kompetentes Fachgeschäft und lass dir mal unterschiedliche Kabel vorführen. Dann kann man weiterreden.


Eigentlich wollte ich hier ein Trollbild einfügen. Hat leider nicht geklappt.

schöne Grüße,
Simon


[Beitrag von DamonDiG am 21. Apr 2010, 09:55 bearbeitet]
RoA
Inventar
#30 erstellt: 21. Apr 2010, 09:50

Lukas1986 schrieb:
Ja aber es muss doch einen Unterschied geben oder gibt es keinen zwischen dem 2€ Kabel und dem Voodoo Kabel?


Ja klar. Goldstecker, 100 Jahre alte Kupferkabel und eine Ummantelung aus indischer Seide. Das ergibt eine völlig andere Optik.
RobN
Inventar
#31 erstellt: 21. Apr 2010, 09:50

Lukas1986 schrieb:
Ja aber es muss doch einen Unterschied geben oder gibt es keinen zwischen dem 2€ Kabel und dem Voodoo Kabel?

Selbstverständlich: für die Kasse des Verkäufers. Ganz billige und dünne Kabel können natürlich schon mal schlecht geschirmt und somit störanfällig sein, oder die Stecker sitzen nicht gut auf den Buchsen (was ja auch ein Thema bei "Galileo" war) - aber sonst? Ein Stück Draht, durch den Strom fließt, wobei die Ströme im NF-Bereich ein Witz sind. Woher sollen da die Unterschiede kommen?


Wenn alle sagen das es einen Unterschied gibt, dann wird es ja wohl so sein

Kennst du den Spruch mit den Fliegen und dem Haufen S...?
jottklas
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 21. Apr 2010, 09:51

Lukas1986 schrieb:
...Wenn alle sagen das es einen Unterschied gibt, dann wird es ja wohl so sein


Wer sind denn "alle"? Die, die sich eine goldene Nase an den exorbitanten Gewinnmargen verdienen oder die , die sich haben verarschen lassen und nicht die "Cojones" besitzen, das zuzugeben...?

gruß
Jürgen
RobN
Inventar
#33 erstellt: 21. Apr 2010, 09:52

RoA schrieb:
Ja klar. Goldstecker, 100 Jahre alte Kupferkabel und eine Ummantelung aus indischer Seide. Das ergibt eine völlig andere Optik.

Wobei ich diesen wabbeligen Seidenmantel eher grässlich als interessant fand. Fingerdicke Kabel mit Gewebeummantelung gefallen mir dagegen optisch sehr gut, deswegen kaufe ich sie auch
Pilotcutter
Administrator
#34 erstellt: 21. Apr 2010, 09:54

RoA schrieb:
eine Ummantelung aus indischer Seide.


Die Ummantelung in dem Film war wirklich geil.
Spätestens da(!) muss einem doch schon ein Licht aufgehen. "Kabel im Schlafrock" oder "for satin fetish lingerie lovers".
georgy
Inventar
#35 erstellt: 21. Apr 2010, 09:58
Am besten fand ich bei dem Kabel, dass es aus 100 Jahre alten Kupferdrähten gemacht wird.
RoA
Inventar
#36 erstellt: 21. Apr 2010, 10:00

Pilotcutter schrieb:
Die Ummantelung in dem Film war wirklich geil.


Finde ich gar nicht schlecht, mal was anderes. Hat einen gewissen Touch von Leichtigkeit, genau das richtige für Flamenco.
Lukas1986
Stammgast
#37 erstellt: 21. Apr 2010, 10:03
Stimmt 100 Jahre altes Kupfer, nicht schlecht, was soll das den bitte bringen? verringert sich der leitwiderstand?
kenichi
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Apr 2010, 10:12

Ja aber es muss doch einen Unterschied geben oder gibt es keinen zwischen dem 2€ Kabel und dem Voodoo Kabel?


Es gibt immer Unterschiede, aber die Frage ist ja gibt es auch Unterschiede zu hören?

Hier ein schöner Artikel wo ein paar LS-Kabel vermessen wurden:

http://www.theaudioc...udio_Critic_16_r.pdf

Ab (pdf-)Seite 39

Die Unterschiede sind ganz leicht zu erkennen, interpretieren darf sie jeder selber (oder das Fazit am Ende lesen).
UweM
Moderator
#39 erstellt: 21. Apr 2010, 10:26

Hearmaster schrieb:

Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?
Das ist ja das gleiche, als würde man Jemanden, der sich vom Hamburgern und Pizza ernährt, ein Urteil über Sternerestaurants zubilligen.


Mir fällt auf, dass sich bei sämtlichen Kochshows im Fernsehen Sternenköche die Klinke in die Hand geben. Warum glaubst du, man hätte ausgerechnet bei einem so weltbewegenden Thema wie Kabelklang einen Dilletanten ans Werk gelassen?

Wen würdest du denn als Autorität in Sachen Kabelklang akzeptieren? Wäre diese Person auch bereit, sich öffentlich einer Testsituation auszusetzen?

Grüße,

uwe


[Beitrag von UweM am 21. Apr 2010, 10:29 bearbeitet]
Pilotcutter
Administrator
#40 erstellt: 21. Apr 2010, 10:27

Lukas1986 schrieb:
Stimmt 100 Jahre altes Kupfer, nicht schlecht, was soll das den bitte bringen?


Das brauchste zumindest nicht mehr einspielen... Das Kabel hat schon eine Menge gesehen, 2 Weltkriege miterlebt, Wirtschaftskrisen hinter sich gebracht. Das Kabel weiß noch wo Audi Horch hieß... Da kann ich nur - wenn ich einen auf hätte - den Hut vor ziehen.

Diese ganzen Erfahrungen gehen natürlich nicht spurlos an einem Kupferdraht vorüber. Das gibt eine Menge Nuancen im Klang - die Höhen der lebenslustigen Goldenen Zwanziger aber auch den abgrundtiefen Bass der Bombennächte des letzten Krieges...

Kann natürlich auch in alten Bourbon Fässern 100 Jahre gelagert haben, das Kabel, oder in irgendeinem Kloster herumoxidiert - aber das wird man dann ja hören...
RobN
Inventar
#41 erstellt: 21. Apr 2010, 10:33

UweM schrieb:
Wen würdest du denn als Autorität in Sachen Kabelklang akzeptieren?

Ich wüsste da jemanden, der momentan wahrscheinlich sogar Zeit hätte...
hifiologe
Stammgast
#42 erstellt: 21. Apr 2010, 10:53

RobN schrieb:

UweM schrieb:
Wen würdest du denn als Autorität in Sachen Kabelklang akzeptieren?

Ich wüsste da jemanden, der momentan wahrscheinlich sogar Zeit hätte... ;)


der war gut , 1:0 für dich ....
ev13wt
Stammgast
#43 erstellt: 21. Apr 2010, 13:30
Die Branche merkt grad das die Holzohren mit Fakten so langsam in der öffentlichen Überzahl sind, und passt sich an. Sonst kippt ja die Glaubwürdigkeit.

Sogar TV schreitet hier jetzt kontrollierend ein. Denn, wenns im TV "wahr" war, können Magazine und Zeitungen einpacken.

Danke an jedes einzelne Holzohr für jedes posting, das Internet ist hier die Macht, das Internet hat gewonnen.


Diese Gallileo Sache macht mich richtig glücklich!
jottklas
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 21. Apr 2010, 13:38

ev13wt schrieb:

Danke an jedes einzelne Holzohr für jedes posting, das Internet ist hier die Macht, das Internet hat gewonnen.



Mittel- bis langfristig ist die "Aufklärung" eh' nicht mehr aufzuhalten...

Nur werden sich die sektenähnlichen Strukturen auf Seiten der "Goldohren" noch verdichten, weil ein sehr großer Teil schlicht zu feige ist, sich jahrelangen (Selbst)Betrug einzugestehen...

Gruß
Jürgen
hifiologe
Stammgast
#45 erstellt: 21. Apr 2010, 14:11
@ jottklas

full ack !!!
Amperlite
Inventar
#46 erstellt: 21. Apr 2010, 14:15

jottklas schrieb:
Mittel- bis langfristig ist die "Aufklärung" eh' nicht mehr aufzuhalten...

“You may fool all the people some of the time, you can even fool some of the people all of the time (*), but you cannot fool all of the people all the time.”


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

(*) Zu dieser Fraktion gehört wohl Hearmaster, der es aber offensichtlich genau so haben will. Wie sonst könnte er ohne schlechtes Gewissen in Foren herumtrollen?


[Beitrag von Amperlite am 21. Apr 2010, 14:17 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#47 erstellt: 21. Apr 2010, 16:31
Hallo!

@Hearmaster


Wie kommt ihr auf die Idee, das Pro7 und Galileo irgendwelche Autorität auf dem Gebiet von High-End haben?


Was soll eine High-End-Autorität eigentlich sein?

Sowas wie ein Prister für die gläubige Gemeinde?

Gibt es spezielle High-End-Autoritäten Schulungen oder reicht eine normale Verkaufsschulung wie sie von diversen Anbietern den Stützpunkthändlern angeboten wird aus?

Eine technische oder wissentschaftliche Schulung kannst du ja kaum gemeint haben. Der Mensch der in dem TV-Beitrag die Apparatur bedient hat wusste im Gegensatz zu irgendwelchen Verkäufern oder Journalisten immerhin wie man die Geräte bedient und abliest.

MFG Günther
Sourcrowd
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 21. Apr 2010, 18:16
Hallo

kann mir jemand ein anständiges Cinchkabel empfehlen? So 1,5 bis 2 meter. Gerne von der Qualität wie das bei Saturn, nur günstiger, weil ich hab gehört die haben da Gewinnspannen von locker 400% drin.

Danke und schönen Gruß Basti
hifiologe
Stammgast
#49 erstellt: 21. Apr 2010, 18:23

kugelcube schrieb:
Hallo

kann mir jemand ein anständiges Cinchkabel empfehlen? So 1,5 bis 2 meter. Gerne von der Qualität wie das bei Saturn, nur günstiger, weil ich hab gehört die haben da Gewinnspannen von locker 400% drin.

Danke und schönen Gruß Basti


da solltest du das lieber in der kaufberatung posten .
Solingen
Stammgast
#50 erstellt: 21. Apr 2010, 18:26

georgy schrieb:
Wenn ein Fernsehmagazin über Kabeltests oder ähnliches berichtet darf man davon ausgehen, dass sie damit nicht den Kantinenkoch beauftragen, sondern Fachleute. ;)


ja ja die Fachleute, vor allem die von Audio, Stereo, Stereoplay etc. ups
Jeck-G
Inventar
#51 erstellt: 21. Apr 2010, 18:32

DamonDiG schrieb:
Moinsen!


Hearmaster schrieb:
Geh in ein entsprechend kompetentes Fachgeschäft und lass dir mal unterschiedliche Kabel vorführen. Dann kann man weiterreden.


Eigentlich wollte ich hier ein Trollbild einfügen. Hat leider nicht geklappt.

schöne Grüße,
Simon

Beim Antworten auf URL klicken, Link zu einem Bild rein und Beschreibung im zweiten Feld eingeben.
Beispiel: Hearmaster

Zum Thema:
Das "Kabel für Leute mit Seidenfetisch" könnte unter ungünstigen Umständen Störungen einfangen (ist es wohl das, was den HiEnd-Klang ausmacht?), es sieht im Video jedenfalls ungeschirmt aus (2 Drähte parallel).
Übrigens im Vergleich zu diesem ist der Seidenstrumpf ja noch spottbillig...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Voodoo Englisch
ehemals_ah am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  2 Beiträge
Vanille-Voodoo
Duncan_Idaho am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  13 Beiträge
why voodoo
SGibbi am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  109 Beiträge
Es gibt voodoo und voodoo
die5katzen am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  7 Beiträge
Voodoo bei eBay
Compu-Doc am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  86 Beiträge
Voodoo jetzt auch bei Tonmeistern ?
Speedy am 19.04.2003  –  Letzte Antwort am 19.04.2003  –  2 Beiträge
Eben doch kein Voodoo?
Lord-Senfgurke am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  40 Beiträge
Voodoo oder nicht?
lantanos am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  7 Beiträge
Voodoo und Sachwucher
cr am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  38 Beiträge
Wozu die Rubrik Voodoo?
Analogfan am 09.12.2002  –  Letzte Antwort am 05.01.2003  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Rotel
  • SEG
  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliednuschin
  • Gesamtzahl an Themen1.335.685
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.500.639