JBL L50

+A -A
Autor
Beitrag
Holgersein
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jun 2013, 22:41
Hallo,
nachdem mir schon einmal hervorragend geholfen wurde habe ich den nächsten Anschlag vor.
Ich habe mir vor ein Paar Tagen ein Paar JBL L50 gekauft ein vermeintliches Schnäppchen die guten sind schon ein wenig in die Jahre gekommen wurden miserabel gestrichen und hier und da gehen sie schon leicht auseinander aber das schlimmste, bis auf die ausgetauschten Tieftöner, ist das mir beim Kauf nicht aufgefallen ist das die Membran bei einer der beiden Mitteltöner gerissen ist.
Ich habe vor die beiden eigentlich schönen LS wieder in einen annährenden Origiginalzustand zu versetzen, ich werde sie abschleifen, dann ölen und die hässlichen Lackschichten auf der Front entfernen.
Meine Frage ist nun wie kann ich die eingerissene Membran am besten wieder flicken, es ist ein grade zulaufender riss, es fehlen keine Teile, der Klang ist bei einer gemässigten Lautstärke nicht beeinträchtigt also lohnt sich die Reparatur.
Meine zweite Frage ist ob schon mal jemand diese LS demontiert hat, wo öffne ich sie am besten um mir auch mal das Innenleben der LS mal näher zu beschauen.
Drittens wo bekomme ich Ersatz für die Tieftöner her oder hat jemand eine Empfehlung für einen entsprechenden Ersatz die jetzt verbauten Tieftöner sind in Ordnung aber eben nicht die Originale, leider weiss ich auch noch nicht was da verbaut wurde, ich wollte mir die Tieftöner mal genauer anschauen aber leider spielt an beiden LS eine Schraube nicht mit so das ich die Tieftöner momentan noch nicht ausbauen konnte um eine Typenbezeichnung für diese Tieftöner festzustellen, das kriege ich aber noch hin, leider waren die Köpfe angerostet so das der Schraubenkopf durchdreht, mal schuen wie ich die da rausbekomme, vielleicht hat da ja auch noch jemand einen Tip, ich würde die Köpfe sehr gerne abbohren den dann stehe ich ja vor dem zweiten Problem wie ich die dann übrigbleibende Gewindestange herausbekomme.
Ich würde mich echt freuen wenn man mir hier weiterhelfen kann diese schönen LS wieder zu neuem Leben zu erwecken.
Lg Holgersein
hackmac_No_1
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2013, 23:59
Moin!

Also was den MT angeht, ausbaueb und von hinten mit Holzleim bestreichen, dann einige lagen (zwischendurch trocknen lassen!) Zellstoff (z.B. Servietten, die dickeren) auflegen. Der Holzleim (ich nehme Ponal) hat den Vorteil durchsichtig auszuhärten, so das man hinterher kaum was sieht.
Was die verrostete Schraube angeht, einfach mit dem Accubohrer ausbohren und gut ist.

Habe übrigens auch selbst die L 40, sehr geile LS mit odentlichem Tiefgang..
Meine Nachbarn reagieren da shr gut drauf..

Viel Erfolg beim "Herrichten"!

Gruß Mac
PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 21. Jun 2013, 11:35
Hallo,

wie hier http://audio-database.com/JBL/speaker/l50-e.html zu lesen ist, wurden die Boxen original mit einem 25cm Bass bestückt. Da wäre dann "JBL-127A" aufgedruckt.

Gruß
Harald
Holgersein
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Jun 2013, 21:56
Erst mal danke für eure Ideen.Das mit dem Ponal hatte ich auch schon gelesen, da wurde noch vorgeschlagen das dann mit ein wenig Wasser zu verdünnen, werde ich dann wohl so machen müssen, ich hatte auch noch was von einen speziellen Zellstoff für Membran Reparaturen gelesen, wisst ihr da was?
Mit dem 127a is das so ne Sache die werde ich ja kaum noch kriegen, habe zwar welche in usa gefunden aber da kommt mich der Versand nen glatten Huni + etwa 60 für die Chassis und dann müssten die auch noch mit neuen Sicken bestückt werden. Das würde dann heißen das ich 240 Euronen los bin , das is ne Menge Kohle.
Ich hatte nun gelesen das ich auch die 118h oder die 125hr verwenden kann, wobei die 118h Baugleich zu den 127a seien sollen, ob das stimmt ist die Frage?
Ansonsten ist die Frage ob es noch eine andere Alternative gibt, weil bisher habe ich bis auf die 127a TT noch nichts gefunden.
Habe heute einen Harman/Kardon PM665VXI abgeholt, da habe ich echt ein Schnäppchen gemacht, der soll dann ja auch ausgelastet werden, der macht ja klanglich schon was her.

LG Holgersein
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Jun 2013, 15:43
Als tieftöner kannst du zu 100% die 127A bzw 127H verwenden. Die TSP's und Frequenzgänge sind identisch.

Diese tauchen hin und wieder auch in der deutschen Bucht auf, es braucht aber etwas Geduld. Momentan sieht es leider etwas mau aus

Was die Schraube angeht, würde ich sie einfach "köpfen". Dann einfach mit einem Dremel o.ä einen Schlitz reinschneiden, und schon kannst du das restliche Gewinde mit einem Schraubenzieher rausdrehen

Den Mitteltöner kann man eventuell flicken, vorrausgesetzt die Membrane ist nicht zu sehr gestaucht. Es tauchen aber auch davon hin und wieder welche bei uns auf. Sie gehen meist relativ günstig über den Thresen, da würde sich ein Austausch anbieten.

Ich bin selbst im Besitz der L-50, und finde dies ist ein sehr toller ls. Sicherlich nicht der "ehrlichste", aber das Musik hören macht darüber einfach Spaß.
Da wollen wir doch mal hoffen, das du diese Schätzchen wieder hergerichtet bekommst


[Beitrag von P.W.K._Fan am 23. Jun 2013, 15:44 bearbeitet]
Holgersein
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Jul 2013, 22:55
Erst muss ich mal Entschuldigen, habe ja eine ganze Weile durch Abwesenheit geglänzt, bin zwischendurch mal Vater geworden und musste mich erst mal auf unsere Tochter einstellen. Jetzt haben wir uns ein wenig Eingelebt und ich kann wieder beginnen mich dem Hobby hinzugeben, ein wenig auf jeden Fall, den Rest der Zeit kriegt die Tochter.
Mit dem Mitteltöner sieht das ganz gut aus, ist kein bisschen gestaucht oder eingedrückt, muss ich fast schon leider sagen, denn dann hätte ich das schon gleich beim Kauf gesehen und wahrscheinlich zumindest den Preis drücken können, is ja schon kein unerheblicher Mangel, leider war der Verkäufer nicht so Ehrlich darauf hin zu weisen und ich habe mich im endscheidenen Moment ablenken lassen...

Ich muss den guten MT halt bloss raus bekommen aber der Tipp mit dem Dremel ist gut kann ich dann gleich bei dem Schraubenkopf anwenden, der is noch ganz gut in Schuss und wenn nicht dann reist er halt beim Versuch ihn zu entfernen ab.

Dann noch mal großen Dank für die Tipps
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL L50 - Tieftöner
doofernickname am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  6 Beiträge
JBL 4312A Tieftöner tauschen
honsey am 10.03.2018  –  Letzte Antwort am 10.03.2018  –  5 Beiträge
Visaton VIB - Ein Tieftöner ist leiser
Christoph-Schantz am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  2 Beiträge
HILFE MEMBRAN GERISSEN! *HEUL*
OrtAeonFluxx am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  7 Beiträge
Reinigen und Pflegen JBL L100
Seven__Of__Nine am 11.06.2019  –  Letzte Antwort am 11.06.2019  –  3 Beiträge
JBL Decade L16 Reperatur und Aufbereitung
Sound86 am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  7 Beiträge
JBL XPL 140 - defekte Tieftöner
nik_666 am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  8 Beiträge
JBL 4410; 127h-1 defekt
Unnu64 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  6 Beiträge
JBL 4310 - lohnt das?
kadioram am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  6 Beiträge
Audiorama 7000 Hochtöner Membran gerissen
goldmaster am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedd3vilsdance
  • Gesamtzahl an Themen1.454.284
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.670.878

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen