Riementausch Aiwa NSX V70 Doppel Kassettendeck

+A -A
Autor
Beitrag
Erzengel77
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2018, 13:36
Hallo liebe Community,

bei meiner Aiwa NSX V70 Stereoanlage funktionieren die Doppel Kassettendecks nicht mehr . Nach dem öffnen des Gehäuses habe ich dann gemerkt das die 4 Antriebsriemen für das Kasettendeck total ausgeleiert und locker sind. Meine Frage ist jetzt wie wechsele ich die Riemen . Gibt es dafür eine Anleitung (vielleicht bebildert). Ersatzriemen gibt es in Ebay für 20 Euro wie ich gesehen habe, nur weiß ich nicht wie ich die Riemen auswechsel soll? Man kommt da ja so schlecht ran. Ist das für einen Laien überhaupt machbar oder kann das nur eine Fachwerkstatt? Vielleicht könnt ihr mir ja weiter Helfen.
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2018, 20:21
Das ist ein "lustiges Unterfangen"...

Genau an dieser Anlage habe ich letztens erst die Riemen getauscht. Wenn du sowas noch nie gemacht hast, dann.....
Es gibt weitaus bessere Exemplare, wo man sich Erfahrungen darin holen kann.

Wenn du es trotzdem machen möchtest, dann gehe dabei systematisch, in Ruhe und auch wohlbedacht ans Werk.
Bedenke, das man dazu viel auseinander nehmen muss und nachher einen Haufen "Leipziger Allerlei" vor sich hat.
Bilder und auch Videos dabei machen! Das erspart einem hinterher den Ärger und das eine handvoll Schrauben überbleiben.

Viel Erfolg!
Erzengel77
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Jan 2018, 21:38
Oh also nicht so einfach . Kannst Du mir vielleicht in groben Schritten erklären wie ich vorgehen muß? In welcher Reihenfolge was ausgebaut werden muß? Welches Werkzeug vielleicht hilfreich dafür ist? Wie lange hast Du für den Riemenwechsel ungefähr gebraucht? Ich würde es halt gerne selber versuchen weil in einer HiFi Werkstatt verlangen die wahrscheinlich irre viel Geld dafür
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2018, 20:05
Ja, die Rep. lohnt nicht, da du dafür wohl eine gleichwertige gebrauchte Anlage bekommen würdest, die noch funktioniert.

Die komplette Front muss vom Gehäuse demontiert werden.
Soweit alle Stecker abziehen, das man an die Laufwerksschrauben mit einem Schraubendreher kommt.
Die komplette Laufwerkseinheit wird ausgebaut.
Die Laufwerkseinheit muss dann soweit zerlegt werden, das man die Riemen tauschen kann.
Dann umgekehrte Reihenfolge.

Ich habe dazu ca. 45min. gebraucht.
Mache sowas aber auch schon 30 Jahre lang als Hobby.
Erzengel77
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Jan 2018, 20:32
Okay die Front habe ich schon demontiert gehabt aber nicht ganz ab bekommen da die Schublade von dem 3 Fach CD Wechsler ein komplettes abziehen verhindert. Wie kann ich mir da behelfen? Muß der Antriebsmotor der die Räder mit den Riemen antreibt auch ausgebaut werden? Lassen sich die Räder auf denen die Riemen laufen auch entfernen? Wenn ja wie? Die Zahnräder müssen nicht ausgebaut werden oder?
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2018, 20:40
Leider lässt sich das nicht alles einfach schriftlich erklären.
Dies bringt eigentlich schon die Vorgehensweise selber mit, denn die Arbeit zeigt den Weg.
Dazu muss man sich jeden Schritt genau überlegen und systematisch vorarbeiten.
Die Aiwa-Menschen haben sie auch zusammengebaut.. .
Erzengel77
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Feb 2018, 14:22
So jetzt habe ich mir in der Bucht bei Revox/ BlackReel neue Riemen besorgt. Die Front der Anlage habe ich auch schon komplett demontiert so das man gut an die Riemen ran kann. Ich bin mir nur nicht sicher welcher Riemen von den beiden großen auf welcher Seite montiert wird . Bei den kleinen ist es ja klar, da beide gleich groß sind nur bei den großen ist ja ein Riemen etwas größer und der andere etwas kleiner. Die alten taugen als Muster leider gar nichts mehr da sie komplett ausgeweitet sind. Hoffe es kann mir jemand helfen.
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 19. Feb 2018, 15:42
Hallo zusammen,

ich befürchte, das wird dir keiner beantworten können.
Bau doch beide Riemen ein, und prüfe deren Spannung (wie straff sie sind). Und dann nochmal dasselbe mit vertauschen Riemen. Wenn es passt, sollten sie ähnlich straff sein.

Gruß
Bernhard
Erzengel77
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Feb 2018, 18:59
Ich dachte das sich vielleicht User Rabia Sorda noch erinnern kann welchen Riemen er auf welcher Seite aufgezogen hat, da er nach seinen Angaben erst vor kurzem einen Riemenwechsel bei genau dieser Anlage vorgenommen hat.
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2018, 21:09
Da isser...

Nur muss ich dir leider dazu mitteilen, dass ich keinen Riemen-Set gekauft habe, sondern hier Universal-Riemen liegen hatte. Hier habe ich einfach probiert, welche passend waren.


nur bei den großen ist ja ein Riemen etwas größer und der andere etwas kleiner.


Du meinst länger und kürzer?
Der Längere muss natürlich dort hin, wo er auch eine weitere Entfernung zum Motor überbrücken muss.
Im Detail kann ich mich auch nicht mehr erinnern. Ich habe es damals einfach "nur gemacht" und dachte eigentlich nicht, dass jemand an genau dieser Anlage die Riemen tauschen will
Erzengel77
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Feb 2018, 12:48
Super, daß Du dich gemeldet hast .
Schade, daß Du dich nicht mehr so genau erinnern kannst und auch nur Universal-Riemen verwendet hast. Vom Gefühl her hätte ich gesagt das der Längere für das Tape 1 Deck wäre und der kürzere für Tape 2. Da der Längenunterschied der beiden Riemen aber nicht wirklich viel ist würden beide Riemen theoretisch auf beide Seiten passen. Ich habe es jetzt auch versucht und beide montiert. Einmal so und einmal so. Der Spannungsunterschied ist für mich als Laie nicht feststellbar, egal auf welcher Seite ich welchen Riemen montiere. Blöd ist es nur wenn ich alles wieder zusammen gebaut habe und sich dann erst im Betrieb beim Abspielen einer Kassette raus stellt, daß es doch hätte andersrum montiert werden müssen. Oder hast Du für mich vielleicht noch einen Tipp wie ich feststellen kann ob die Riemenspannung ausreichend ist ohne das ich alles wieder komplett zusammen baue und mit einer Kassette teste?
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 20. Feb 2018, 19:22

hast Du für mich vielleicht noch einen Tipp wie ich feststellen kann ob die Riemenspannung ausreichend ist


Hmm...eigentlich kann ich dazu nur sagen, dass die Riemen halt nicht so stramm sein sollen, als wären sie aus Beton und durchrutschen sollten sie auch nicht. Ich habe das mittlerweile so im Gefühl und Tipps hätte ich somit keine weiteren......ausser:

Wenn du das große Schwungrad des Capstans festhälts und dazu den Motorpulley mit dem Finger zu drehen versuchst, darf der Motorpulley nicht durchdrehen, sondern eher vom Riemengummi gebremst werden.

Wenn Riemen viel zu stramm sitzen, kann u.U. die Kassette zu langsam abgespielt werden.
Dazu könnte auch der Motor evtl. lauter drehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood Basic X1 Kassettendeck - Riementausch
Sokratine am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.12.2020  –  27 Beiträge
Aiwa NSX S202 tray loading motor
NoNameNeeded am 01.11.2018  –  Letzte Antwort am 01.11.2018  –  3 Beiträge
Aiwa NSX-506 - wie muss der CD-Wechsler wieder zusammen?
Knilch13 am 23.04.2021  –  Letzte Antwort am 04.05.2021  –  7 Beiträge
Kassettendeck von AIWA will nicht
kealfra am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  5 Beiträge
Anleitung zu Riementausch bei Aiwa SD-L50 und 60
herb1176 am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2017  –  14 Beiträge
Kassettendeck AIWA XK-009 EXCELIA Reparatur
gklleipzig am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2015  –  7 Beiträge
Aiwa XR-M501 EZ Kassettendeck frisst Kassetten
CrazyJack am 21.12.2019  –  Letzte Antwort am 22.12.2019  –  6 Beiträge
Kassettendeck Aiwa da-f 770 bandsalat
Bmwm30 am 01.02.2020  –  Letzte Antwort am 04.02.2020  –  6 Beiträge
Pioneer CT-F1250 Cassettendeck - Riementausch
weakbit am 20.10.2017  –  Letzte Antwort am 21.10.2017  –  4 Beiträge
AIWA XK-S7000
moooB am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.979 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitglied-ha-kr-
  • Gesamtzahl an Themen1.523.655
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.984.210