SonyTA-770ES. Lautsprecheranschlüsse

+A -A
Autor
Beitrag
cutyswiss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2019, 15:12
Hallo

Was gäbe für Alternativen um die LS-Kabel mit Bananenstecker an den SonyTA-770ES besser anzuschließen?
Die Cardas Crosslink möchte ich nicht umbauen...

Grüsse
cutyswiss

IMG_1697
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2019, 15:36
ich gehe mal davon aus, dass dich die hochstehenden Kabel nerven ... insoweit

Klick mich, ich bin ein Link

... dann stehen die Kabel allerdings nach hinten ab, was nur ginge, wenn da genug Platz ist
wenn nicht, kann man ein kleines Zwischenkabel ... aber das würde natürlich die Kabelidee (die ich hier nicht diskutieren werde) ad absurdum führen ...
Ingor
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2019, 16:52
Haben die Kabel Kabelschuhe oder sind die in die Löcher der Anschlüsse gesteckt? Kann man die Kabel nicht um 90 Grad biegen mit einer Zange?
Seimalanders
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2019, 19:11
Mal ne blöde Frage:

Passen die Bananenstecker (damit sind es keine Kabelschuhe) nicht einfach von hinten in die dafür vorgesehenen Löcher? Haben die einen anderen Durchmesser?
cutyswiss
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jul 2019, 19:32
Danke für eure Antworten.
Nein. die Bananenstecker passen leider in den Löcher nicht. Sie sind jetzt eingeklemmt so gut wie es geht...
Und nein, ich möchte nicht die original Bananenstecker 90 grad biegen und/oder abschneiden...
Ingor
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2019, 10:55
Wenn sie eingeklemmt sind, wieso klemmst du sie nicht in einem anderen Winkel ein? Anstatt steil nach oben, parallel zur Gehäuseoberkannte. Ich würde sie abschneiden oder verbiegen, aber das willst du ja nicht. Es sind nur Kabel, nichts heiliges, auch wenn der Hersteller anderes behauptet und das wichtigste ist ein geringer Übergangswiderstand und eine sichere Kontaktierung, beides ist mit dieser Klemmlösung nicht gegeben.
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2019, 12:01
hab jetzt noch nach n paar Bildern der Anschlüsse gesucht ... das scheinen reine Schraubanschlüsse für Kabelenden ggfs mit Aderendhülse zu sein ... an die Buchsen passt wohl auch nix anderes ...

somit gäbe es wohl aus meiner Sicht nur 2 Alternativen ...
a) Zwischenstücke - kurze Kabel mit Aderendhülse am Amp auf Bananenbuchse
b) Buchsen am Amp ersetzen ...
Ingor
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2019, 12:29
Ja, das sehe ich auch so. Wenn man sich die Kabelpreise im Internet anschaut, dann sind die ja mehr Wert als der Verstärker. Es macht zwar keinen Sinn, aber zur Werterhaltung der Vodoo-Kabel wird es wohl ein Adapter werden. Wenn die Bannanenstecker kleiner als die Buichsen sind, könnte man noch über offene federnde Zwischenhülsen nachdenken.
klausES
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2019, 00:21
Es ist ja verständlich Litzeenden mit Adernendhülsen zu versehen,
oder mit Stiften (wobei massive Stifte in Schraubklemmen eine geringere "Anlage und somit Übergangsfläche" bieten), oder mit Bananensteckern,
aber es unverständlich den starren Anteil danach bis zur Litze unnötigerweise so lang zu gestalten.
Damit entsteht eine unnötige Hebellänge die mechanisch keinem Klemmbrett zuträglich ist.

Theoretisch müssten diese Klemmen (habe gerade keinen F770 da, beim z.B. F808 wäre dies der Fall)
ein einstecken in die gleiche Öffnung, auch ca. 45° weiter nach links gedreht duchgesteckt, der jetzigen, im Bild gezeigten Position gestatten.
kölsche_jung
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2019, 08:38

klausES (Beitrag #9) schrieb:
... aber es unverständlich den starren Anteil danach bis zur Litze unnötigerweise so lang zu gestalten.

das ist HighEnd ...

Damit entsteht eine unnötige Hebellänge die mechanisch keinem Klemmbrett zuträglich ist.

... womit sich dann ja wenigstens die überfetten Gehäuse und Schraubklemmen mancher HighEnd-Verstärker rechtfertigen liessen


am sinnvollsten wäre es sicherlich, die Bananas einfach abzuzwicken und ne Aderendhülse aufzuklemmen (kommt wohl beim TE nicht in Betracht, muss aber auch nicht diskutiert werden) oder einfach n anderes kabel zu nehmen (kommt wohl beim TE nicht in Betracht, muss aber auch nicht diskutiert werden) ... also wird er wohl was basteln müssen ... wobei ich die Adapterkabel mit Bananenkupplung vorziehen würde ... den schönen alten Sony "kaputtmachen"? Ich weiß nich ...
klausES
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2019, 11:36
Genau.
Wenn er nichts ändern will, wären vier kurze weiche Linzestücke (ca. 10-15 cm), ein Ende Adernendhülsen, das andere Ende Bananabuchsen am einfachsten.
Ingor
Inventar
#12 erstellt: 11. Jul 2019, 15:49
Mit den Bannanenbuchsen wird das nichts. Die Kabel haben am Ende Stifte, die zu dünn sind für Bannanenbuchsen, ansonsten hätte er sie ja auch direkt in den Verstärker stecken können.
rummsdikabumms
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jul 2019, 17:09
Ohne einen dicken Batzen Schwurbelinium (aka Gold) drumherum wird das doch eh' nix.
klausES
Inventar
#14 erstellt: 11. Jul 2019, 23:09

cutyswiss (Beitrag #5) schrieb:

...Nein. die Bananenstecker passen leider in den Löcher nicht. Sie sind jetzt eingeklemmt so gut wie es geht...

Ups. Ich verstand dies so, als hätten diese Kabel Bananenstecker
kölsche_jung
Inventar
#15 erstellt: 12. Jul 2019, 07:25
@klausES

du hast das schon völlig richtig verstanden/gesehen ... de LS-Kabel haben Bananenstecker, die "Löcher" an den verstärkerseitig verbauten LS-Anschlüssen sind zu klein für Bananas
Ingor
Inventar
#16 erstellt: 12. Jul 2019, 16:46
Das sehe ich anders. Für mich sieht es so aus, als wären die Stecker zu klein. Aber vielleicht kann der TE mal aufklären.
cutyswiss
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jul 2019, 22:11
Hallo liebe Kollegen
Vielen Dank für eure Kommentare.
Ich bin momentan im Urlaub und kann leider keine neue Bilder mit Details hochladen.
Ich weiss dass es so wie jetzt ist, nicht optimal ist. Deswegen interessieren mich eure Meinungen dazu.
Liebe Grüsse
Cutyswiss
CarlM.
Inventar
#18 erstellt: 12. Jul 2019, 22:17
Trotz Urlaub wirst Du Dich aber doch erinnern können, ob die Kabelenden 4mm-Bananenstecker sind oder nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA F 770ES wird sehr warm
sonyfreak am 07.07.2018  –  Letzte Antwort am 14.07.2018  –  25 Beiträge
SONY TCK-770ES Tapedeck Wiedergabe stoppt
atari-junkie am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  13 Beiträge
SONY TA F 770ES rauscht hörbar ohne Eingangssignal
sonyfreak am 03.11.2018  –  Letzte Antwort am 04.11.2018  –  15 Beiträge
Onkyo Integra A-9911 - 2 Lautsprecheranschlüsse defekt
Fernöstliches_Klangwunder am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  2 Beiträge
Röhrenradio umbauen/tunen
Thorsten_aus_Hamburg am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  7 Beiträge
Lautsprecheranschlüsse am Verstärker kaputt - Reparatur möglich?
CarlosDZ am 30.12.2017  –  Letzte Antwort am 05.01.2018  –  12 Beiträge
Luxman L410 - LS-Terminal
CarlM. am 13.07.2019  –  Letzte Antwort am 15.07.2019  –  7 Beiträge
Rogers LS 4/1P Reparatur?
meinerogers am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  10 Beiträge
Klangverschlechterung wegen Bauteilealterung
sonyfreak am 15.03.2019  –  Letzte Antwort am 16.03.2019  –  11 Beiträge
Sony ST-S770ES -schlechte Signalstärke und kein Stereoempfang-
Zulu110 am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.516 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedSkellingtonJ
  • Gesamtzahl an Themen1.445.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.498.712

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen