Was ist zu tun wenn die Regler Kratzen

+A -A
Autor
Beitrag
don_camillo
Inventar
#1 erstellt: 22. Apr 2008, 16:37
Hallo,

ich Sammler älterer Geräte. Ich hab immer mal wieder das Problem das die Potis Kratzen wenn man sie betätigt.
Mit welchen Mitteln würdet ihr da rangehen, Zwecks reinigung?
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2008, 17:26
Da gibt es zig Freds zu dem Thema, versuch mal die Suchfunktion.
Ich würde zunächst mal mit gar nichts dran gehen, sondern 50x wie wild hin und her drehen. Das hilft in vielen Fällen schon.
Wenn ich so nicht weiterkomme, nehme ich Kontakt WL.
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2008, 19:50
Hallo Don !

Hier steht viel und es sind etliche Links enthalten : http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-5085.html

Gruß
Jazzhans
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Apr 2008, 19:51
Hallo Don,
mein Heilmittel in solchen Fällen ist Ballistol mit Reinigungsbenzin vermischt, damit es schön dünn überall hin läuft.
Damit bekommst Du das Kratzen vollkommen weg, auch dauerhaft, was nach meiner Erfahrung mit den üblichen Kontaktsprays nicht gegeben ist. Probier's mal an einer versilberten Oberfläche aus und Du wirst sehen, wie es wirkt. Außerdem greift es ohne Benzin, das ja schnell "verduftet", keine Teile aus Plastik an, nur Gummi sollte man nicht bearbeiten damit.
Ich füll's in eine kleine Spritze (die ja ein jeder Süchtige heute zu Hause hat) und deren Spitze ich abgeschliffen habe, damit keiner auf falsche Ideen kommt. Damit kommt man gut an Schlitze in den Potis oder an Schalter, die's nicht mehr sicher tun. Stromlos sollte aber schon vorher alles sein, vor allem wegen des Benzins (Autobenzin ist aus verschiedenen Gründen übrigens absolut ungeeignet).
Konservatoren verwenden es in Museen kanisterweise zum Reinigen und gleichzeitigen Langzeit-Konservieren für alles metallische und auch Leder und Holz.
Es ist ein uraltes Mittel (auf Kaiser Wilhelms Befehl beim Militär eingeführt) und die Jäger trinken es als Frostschutz und für Bauchweh.
Euer Hans
don_camillo
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2008, 06:34
Hallo,

danke für die Hilfe.
Kekskopf
Stammgast
#6 erstellt: 21. Apr 2012, 18:46
Danke für den Tipp mit dem Benzin und Ballistol!!! (Ich hatte kein Ballistol mehr, hab WD-40 genommen)

Hat suuuper funktioniert. Kein Kratzen mehr, garnichts so solls sein
Poetry2me
Inventar
#7 erstellt: 21. Apr 2012, 20:57
Bin zu spät, aber der Vollständigkeit halber...
Hier findet man auch noch einiges:

Forum Thread: Kontaktprobleme erkennen und beseitigen - FAQ

- Poetry2me
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SE 9060 Regler Kratzen
TimeActor am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  6 Beiträge
Pioneer HPM 1oo, Regler kratzen.
assiv8 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  13 Beiträge
EQ kratzt, was tun....neuen kaufen?
doctrin am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  9 Beiträge
Kratzen
runehifi am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK6500 Balance Regler knacken und kratzen auf einer Box
Gen13 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
Kratz problem beim Regler?
k-town am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  14 Beiträge
Boxen setzen aus, wenn Tone-regler berührt
spoeti am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  4 Beiträge
Verstärker Brummt immer - was tun?
Der_Brennesel am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  5 Beiträge
potis kratzen
pokereddie am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  4 Beiträge
Scott A457: Einboxiges Kratzen und Grundlautstärke
bihle11 am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedLeonid_Pup
  • Gesamtzahl an Themen1.454.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.667.133

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen