Reparatur CD840

+A -A
Autor
Beitrag
puenthi
Neuling
#1 erstellt: 20. Mrz 2007, 19:40
Hallo,

ich habe eine Philips CD840, ein Gerät, mit dem ich immer zufrieden war. Jetzt müsste wahrscheinlich die Lasereinheit ausgewechselt werde, aber Philips als auch andere sagen, es gäbe keine Teile mehr.

Kann mir jemand einen Tip geben, wo und wie ich das Ding vielleicht doch noch reparieren lassen kann?

Danke schön.

G. Barzik
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 20. Mrz 2007, 19:45
Hmmm,wäre gut,wenn ich jetzt wüßte,was für ein Laufwerk dort drin steckt.Sollte es ein CDM 4 sein?
Stormbringer667
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Mrz 2007, 01:27
So,ich hab mich bei der Arbeit nochmal schlau gegoogelt.Der CD-840 sollte tatsächlich das CDM 4-19 beinhalten.Das sollte tatsächlich noch erhältlich sein.Zumindest gebraucht bei Ebay.Aber mir ist bis heute noch kein defektes CDM 4 untergekommen.Ich hab sogar eines hier zu hause.Aber das steckt noch in einem CD-604,bei dem nur das Zahnrad/Riemenrad für den Schubladenantrieb zerbröselt ist.Nur für das Laufwerk schlachte ich den lieber nicht.Lieber frag ich mal,ob hier noch einer dieses Zahnrad mit eingebauten Selbstzerstörungsmechanismus irgendwo liegen hat und entbehren kann.

Mein Tip: Besorg dir bei Ebay einen defekten CD-604 oder ähnlich und bau das Laufwerk um.Ist keine große Sache.
puenthi
Neuling
#4 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:26
Erstmal vielen Dank für die Replies.

Jetzt bin ich aber kein Hifi-Experte - mehr so ein Consumer, deswegen kann ich jetzt nicht sicher beurteilen, ob mir das alles weiterhilft.

Das eigentliche Problem ist, dass der Spieler nicht immer erkennt, ob sich ein CD im Laufwerk befindet oder nicht. Er rennt halt auch ohne CD und wenn eine drinne ist, kriegt er's nicht mit.

Man sagte mir, dass das ein Problem der Lasereinheit sei. Deswegen weiß ich jetzt nicht, ob das mit dem Antrieb für die Schublade was zu tun hat. Das funktioniert eigentlich alles.

Wirft das etwas mehr Licht auf die Sache.

Danke (für jeden Tip).
Stormbringer667
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:34

Deswegen weiß ich jetzt nicht, ob das mit dem Antrieb für die Schublade was zu tun hat


Gar nichts! Hat hier ja auch keiner behauptet.

Eine andere Möglichkeit wäre,daß der Laser einfach nur verdreckt ist.Dann würde eine simple Reinigung ausreichen.Aber bitte keine von diesen unsäglichen Reinigungs-CD´s verwenden!!! Bitte nicht! Niemals!
puenthi
Neuling
#6 erstellt: 22. Mrz 2007, 01:42
Hallo Stormbringer,

vielen Dank, dass du dich der Sache animmst. Leider wird mir aber als Laie nicht klar, was Deiner Meinung nach zu tun ist.

Die Reinigung wurde in einem Reparturgeschäft ausgeschlossen. Aber vielleicht wollten die auch nur ein neues Gerät verkaufen. Was würde denn da zu tun sein (ohne Reinigungs CD!:-)) Mir erscheint das fast das sinnvollste!

Wenn das nicht hilft, was dann? Wie nennt sich dann das Teil nach dem ich suchen muss?

Entschuldige bitte die vieleicht naiven Fragen, aber ich bin halt kein Profi.

Vielen Dank nochmals.

Günther
Stormbringer667
Gesperrt
#7 erstellt: 22. Mrz 2007, 01:55

vielen Dank, dass du dich der Sache animmst. Leider wird mir aber als Laie nicht klar, was Deiner Meinung nach zu tun ist.


Dafür nicht! Dafür haben wir ja erst kürzlich dieses Unterforum einrichten lassen.


Wie nennt sich dann das Teil nach dem ich suchen muss?


Was du brauchst,ist das: http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Für einen CD-840 könnte man dort sicherlich ein paar Euronen springen lassen.Es lohnt sich auf jeden Fall!


Was würde denn da zu tun sein (ohne Reinigungs CD!:-)


Deckel abschrauben,das Plastikteil mit den CD-Puck (oder wie immer man das nennt) hochklappen.Dann hast du den Laser schon vor dir.Dann nimmst du ein mit Isopropylalkohol getränktes Wattestäbchen und reingst vorsichtig die Linse der Lasereinheit.Nimm bloß keinen Spiritus,denn der hinterläßt Rückstände( kommt von dem Zeuchs,daß da drin ist,damit der Sprit nicht gesoffen werden kann.)

Falls die Reinigung nicht das erhoffte Ergebnis bringt,scheint die Lasereinheit wirklich kaputt zu sein.Aber ein Tausch dieser sollte für einen geübten Feinmotoriker kein Problem zu sein.Solltest du damit nich zurecht kommen,dann frage doch jemanden,der sich damit vielleicht auskennt oder dur erfragst per PM meine Telefonnummer.Dann können wir das vielleicht zeitnah zusammen am Telefon erörtern.
sensoria
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Jul 2008, 18:10
Hier würde mich mal interresieren was daraus geworden ist.
Nochetwas, dass gilt jetzt für alle, die einen Player mit einer CDM4 Lasereinheit besitzen:
Die Lasereinheit ist in den seltensten Fällen defekt, es sei denn es handelt sich um Technics oder B&O Geräte. Bei denen wurde in den meisten Fällen die Einheit falsch justiert (elektrisch).
Zurück zu Philips:
Es ist davon auszugehen das die Plastikplatte unter dem CD Puck (Holder) ein Loch bekommen hat. Darin gnaddelt jetzt die Kugel hin und her.
Also ,,Plastikarm" hoch klappen, Holder rausdrücken (Vorsicht! darin ist eine Kugel!!!!), dann das weiße Plastikplättchen nach vorne rausziehen (das geht sehr schwer!), säubern und dann mit einer sehr feinen Feile (Nagelfeile)die Vertiefung wegfeilen. Danach auf einer glatten Oberfläche (Fensterbank) die bearbeitete Fläche glatt "schubbern". Plättchen wieder reindrücken, die Fläche neu fetten, ich neheme übrigens Wälzlagerfett dafür, alles andere taugt nicht.
Holder wieder randrücken ... fertig.
Sollte die Kiste immer noch "hüpfen" hilft ein Schuß Sprühöl in den Discmotor. Das "Wellenlager" läuft trocken bzw Dreck ist reingekommen.


[Beitrag von sensoria am 18. Jul 2008, 18:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips cd 960 reparieren
anton1000 am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  3 Beiträge
Reparatur Philips CD 10 - wo?
ben-dnm am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  17 Beiträge
Philips CDR 770 - Reparatur
Bappo am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  7 Beiträge
Reparatur - Tonbandgerät Philips N7300
shortneck am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  2 Beiträge
Philips cd471
amerkelb am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  2 Beiträge
Philips N2401 Kassettenwechsler
Magnetbandaufwickler am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  2 Beiträge
Reparatur Tonband Philips N4511
awr13 am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  2 Beiträge
Reparatur älterer Harman-Verstärker?
Schattenlos am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  5 Beiträge
Philips CD 880 defekt
stefan2204 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  4 Beiträge
Wo einen Marantz Verstärker reparieren lassen
Kelleraufräumer am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedFlorinVNC
  • Gesamtzahl an Themen1.449.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.577.980

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen