DC-Offset einstellen beim Kenwood KR 3130

+A -A
Autor
Beitrag
norman0
Inventar
#1 erstellt: 10. Mai 2007, 11:14
Hallo, mein Receiver hat einen DC Offset an den Lautsprecheranschlüssen von ca 130 mV. Wie kann ich den einstellen? Ich habe auf der Endstufenplatine drei Potis, aber egal an welchem ich drehe, der Offset ändert sich nicht. Wenn ich da was verstelle fällt oder steigt die Offsetspannung kurzzeitig, aber nach einer kurzen Zeit ist sie wieder auf ca 130 mV. Wisst Ihr, wie ich das richtig einstelle, oder hat jemand ein Service Manual für diesen Receiver? Bei den einschlägigen Quellen konnte ich kein Service Manual finden.

Viele Grüße Norman
armin777
Gesperrt
#2 erstellt: 10. Mai 2007, 18:15
@norman0

Lieber Norman,

der KENWOOD KR-3130 hat keine Komplementärendstufe, an der amn den Offset einstellen könnte. Diese Sorte von Endstufen erkennt man daran, daß die positiven Signale von NPN-Transistoren mit positiver Spannung verstärkt werden, die negativen von PNP-Transistorn mit negativer Spannung. Du hast also immer zwei große Elkos im Netzteil und kannst bei dieser Art von Endstufen immer beide Spannungen (symmetrisch um 0 Volt) messen. Nicht so beim KR-3130, der hat eine Quasi-Komplementärendstufe, bei der mit vier gleichen Transistoren und einer halbierten Versorgungsspannung als Mitte gearbeitet wird. Deshalb hast Du dort auch nur einen großen Elko im Netzteil (neben dem Trafo).
An dieser Sorte Endstufen ist ein wenig, und 130mV sind wenig, völlig normal und auch nicht abstellbar. Also laß es einfach, wie es ist - da ist alles in Ordnung! An den Potentiometern VR1 und VR2 solltest Du die Basen von Q13 und Q14 ohne Eingangssignal auf 0 Volt einstellen! Bitte beachten: alle ungeraden Ziffern der Bauteile gehören zum linken Kanal, alle geraden zum rechten
Schaltplan habe ich, wenn Du das haben möchtest - als Kopie- schreib mir bitte ein PM.



Beste Grüße
Armin777
norman0
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 09:06
Hallo Armin,

ich habe am Wochenende versucht die Spannung an den Basen auf 0V einzustellen. Was ist da eigentlich die Bezugsspannung? Gegen die Gehäusemasse messe ich hier nämlich 23V. Wahrscheinlich muß ich gegen die halbierte Versorgungsspannung messen? Weist Du wo ich die abgreifen kann (minus Anschluss vom Lautsprecher vielleicht)?
Auf der Platine sind die Anschlüsse für den Transistor aufgedruckt. Leider nicht im Klartext. Dort ist nur ein Kreis. in dem Kreis sind ein Strich (Basis), ein Punkt (Kollektor) und keine Bezeichnung (Emitter). Ist das richtig? Ich habe mir das anhand anderer verbauter Transistoren hergeleitet, da ich für Q13/14 (2SC984) kein Datenblatt mit der Anschlussbelegung gefunden habe.

Viele Grüße Norman
armin777
Gesperrt
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 10:49
Hallo Norman,

Du hast Recht - an Q13/14 liegt die halbe Versorgungsspannung (weil es ja eine quasikomplementäre Endstufe ist!). Um an den beiden Potis VR1 und VR2 den Ruhestrom korrekt einzustellen, müßtest Du zwischen den Meßpunkten 38 und Kollektor von Q4, bzw. zwischen Punkt 37 und Kollektor von Q1 jewils 20 mA einstellen. Hierzu müßtest Du diese Verbindungen auftrennen.
Ich rate Dir daher davon ab, stell die Potis einfach ins untere Drittel - und gut ist. Ist so ein Praxistipp.

Beste Grüße
Armin777
norman0
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 11:03
Hallo Armin,

danke für den Tipp. Unteres Drittel ist das wenn ich von vorne auf das Poti schaue links oder rechts?

Grüße Norman
armin777
Gesperrt
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 11:11
Hallo Norman,

runterdrehen ist im Gegenuhrzeigersinn! Raufdrehen dann im Uhrzeigersinn.

Unteres Drittel meint zwei Drittel sind vor dem Schleifer, ein Drittel hinter ihm.

Wenn Du von vorne auf den Trimmer schaust ist links ganz zu, rechts ganz auf!



Beste Grüße
Armin777
norman0
Inventar
#7 erstellt: 14. Mai 2007, 11:16
Vielen Dank, ich werde es so machen.

Grüße Norman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR-3130.Balance Problem
plook am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  28 Beiträge
Kenwood Receiver KR 3130 ein Kanal ist lauter
norman0 am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  10 Beiträge
Scott 330R DC Offset
reinwan1 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  7 Beiträge
Pioneer A676 DC Offset
SR2245 am 10.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  19 Beiträge
Tunerschnur beim Kenwood KR-6050
xedos69 am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  2 Beiträge
Kenwood KR-910 reparatur
Musikwilli am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  6 Beiträge
Kenwood KR 7340
Saarpfaelzer am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  3 Beiträge
Kenwood KR 5400 Problem mit Lautstärke
ton67 am 24.04.2019  –  Letzte Antwort am 27.04.2019  –  12 Beiträge
Sansui 771 ,DC Offset nicht einstellbar
Berks am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  36 Beiträge
Adcom GFA 565 Monoblock DC Offset
steffen1972 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.556 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSKO16
  • Gesamtzahl an Themen1.449.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.590.028

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen