Kenwood Receiver KR 3130 ein Kanal ist lauter

+A -A
Autor
Beitrag
norman0
Inventar
#1 erstellt: 26. Apr 2007, 12:46
Hallo,

ich habe diesen Receiver sehr günstig bei EBAY ersteigert. Die Skalenbeleuchtung ist teilweise defekt, kann ich aber reparieren. Jetzt mein Problem: der eine Kanal ist lauter als der andere. Wenn ich den Lautstärkeregler auf ganz leise stelle ist der eine Kanal still, und der andere spielt noch. Kann das am Poti liegen? Weiß jemand Rat. Außerdem fehlt die Holzabdeckung. Kann man die selbst herstellen? Könnt Ihr die Abmessungen und Fotos von dieser Abdechung posten? Wie wird die am Gerät befestigt?

Vielen Dank
Norman
armin777
Gesperrt
#2 erstellt: 26. Apr 2007, 15:05
@norma0

Zunächst einmal herzlichst willkommen im Forum!

Wenn der eine Kanal bei ganz leiser Stellung weg ist, aber wieder kommt, wenn Du ganz langsam hoch drehst - dann ist das normal. Die Potis hatten unterschiedlich lange Schleiferbahnen, so leise hört man im normalen Betrieb meist nicht.

Sind die Kanäle denn "weiter oben" wieder gleich laut?

Beste Grüße
Armin777
norman0
Inventar
#3 erstellt: 26. Apr 2007, 15:49
Hallo armin777,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Wenn ich den Lautstärkeregler auf null drehe spielt der eine Kanal mit etwa Zimmerlautstärke. Er ist also sehr gut zu hören. Wenn man aufdreht, sind beide Kanäle etwa gleich laut.

Viele Grüße
Norman
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2007, 15:57
vermutlich ist das poti defekt.
es könnte aber auch eine abgerissene lötstelle am poti sein.

traust du dir zu, selber nachzusehen?

Gruß
Bernhard
norman0
Inventar
#5 erstellt: 26. Apr 2007, 16:26
Werde ich machen. Nachsehen und auslöten ist kein Problem. Ich habe auch ein Multimeter. Damit werde ich mal den Widerstand des Potis und die Zuleitungen vermessen.

Grüße Norman
armin777
Gesperrt
#6 erstellt: 26. Apr 2007, 17:41
@norman0

Das deutet auf tlws. fehlende Masse auf dem Kanal zu, der trotz "zugedrehtem" Poti noch spielt. Es sollte eigentlich fast null Ohm nach Masse haben in dieser Stellung - wenn nicht ist entweder das Poti intern (also der Schleifer) kaputt oder eine Lötstelle oder die Leiterbahn nach Masse hat einen zu hohen Widerstand. Vermutlich ist der Schleifer umgeknickt, hat wahrscheinlich mal jemand das Poti geöffnet um es zu reinigen und es dann nicht wieder richtig zusammen gebaut.

Schau auf die Lötstellen vom Poti - meistens kann man da schon erkennen, ob es vom Werk aus drin ist oder schon dran gelötet wurde.

Beste Grüße
Armin777
norman0
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2007, 08:56
Hallo,

eine erste Sichtprüfung hat ergeben, dass das Poti mal ausgetauscht wurde. Es ist nämlich kleiner als die anderen. Außerdem ist die Achse anders und es gibt Kratzspuren am Einbaurahmen. Ist das eigentlich logarhytmisch oder linear? Welchen Widerstandswert dat das Poti?

Grüße Norman
armin777
Gesperrt
#8 erstellt: 27. Apr 2007, 09:35
@norman0

Das Originalpoti hat 2x50kOhm und ist (natürlich) logaritmisch.
Welches Rastermaß (Abstand der Lötanschlüsse) hat das Poti?
Welche Achsenform und -länge hat es?
Ist die Achse geriffelt oder halbiert?

Beste Grüße
Armin777
norman0
Inventar
#9 erstellt: 27. Apr 2007, 13:04
Hallo Armin777,

das muss ich heute Abend mal ausmessen. Es ist kein Poti für Printmontage, es hat Lötfahnen. Die Achse ist geriffeltund in der Mitte eingesägt, Durchmesser ca. 6mm, Länge ca. 10mm. Es ist mit der Mutter am Chasis befestigt.

Es sieht in etwa so aus:
Poti

Grüße Norman


[Beitrag von norman0 am 27. Apr 2007, 13:07 bearbeitet]
norman0
Inventar
#10 erstellt: 29. Apr 2007, 13:32
Das Poti war verdreckt. Jetzt geht wieder alles. Hat jemand Photos von der Holzabdeckung? Grüße Norman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR-3130.Balance Problem
plook am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  28 Beiträge
DC-Offset einstellen beim Kenwood KR 3130
norman0 am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  7 Beiträge
Kenwood KR 4200 Kanal rauscht
Arnebukowski am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  5 Beiträge
Kenwood KR-8040, keinTunerempfang.
mg151170 am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  5 Beiträge
Kenwood KR-6600 - Rechter Kanal tot
-Ogden- am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  11 Beiträge
Kenwood KR-A5040: Linker Kanal setzt aus
drangdüwel am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  9 Beiträge
Kenwood KR 4050 Relaisprobleme
Freddy321 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  16 Beiträge
Kenwood KR-9600
basilaia am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
Kenwood KR 80
vampir am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  4 Beiträge
Reparatur Kenwood KR-950/B
MountainHarry1000 am 31.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMartin991
  • Gesamtzahl an Themen1.449.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.470

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen