Yamaha 115b Bassverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Boettgenstone
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2007, 00:45
Hallo ich weiss nicht ob ich hier wirklich richtig bin
aber evtl. kennt ihr euch auch mit den alten Sachen hier aus.

Also ich habe mit ein paar Kumpeln heute mal geprobt, okay wir haben Krach gemacht , naja ich hab hier für den Bass einen uralten Yamaha 115b Verstärker rumstehen gehabt, bei dem Ding ist so das übliche dran knacksende Potis halt. Die würde ich austauschen sind zum Glück alles Standardtypen von daher nicht schlimm.

Der eigentliche Knackpunkt ist der Lautsprecher, nach dem was ich im Netz sonst gefunden habe ist das dingen von 1975, jetzt wollte ich wissen ob es den noch als Ersatz gibt oder einen Ausweichlautsprecher.
Ist ein schön dimensionierter 15" Bass mit hauchdünner grauer Pappmembran.

Typ ist Yamaha JA 380 20
8 Ohm 120 W
7y 2113
soweit was auf dem Magnet draufsteht.
und so sieht das schätzchen aus



also kennt den jemand, hat evtl. schon mal jemand so ein ding im Schadensfall ausgetauscht.
Boettgenstone
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2007, 18:09
Hallo,

keiner ahnung, von so Musikerteilen
ruesselschorf
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2007, 19:09
Hallo,

bei so'nem Instrumentalverstärker macht der Lautsprecher den Großteil der Klangcharakteristik. Von Yamaha wirst Du nichts mehr kriegen.
Abewr es gibt genug 15 Zoll Treiber die da im Ernstfall reinpassen. Halt n icht nach HiFi oder gar Car-Hifi kucken, sondern nach (hartaufgehängten) P.A. oder Instrumental-Treibern.
Oder mal beim Hans Thomann, www.thomann.de nachfragen

Helmut
Boettgenstone
Inventar
#4 erstellt: 15. Jun 2007, 19:48
Da hätte ich dann auch gesucht. Nur ist diese ding mit Hornartigem Reflexverlauf ausgestattet naja noch machter mächtig Druck.

Kannst du eigentlich was zu diesen 2SC1586 Transistoren sagen, sind da als Endstufentransen drin.
du hast son typen als Avatar
ruesselschorf
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2007, 00:12
der in meinem Avatar ist ein echt vergoldeter Texas Instruments Transistor, gemacht für die NASA
Die Transistoren in Deinem Amp sind natürlich auch veraltet, werden von Hersteller Sanken nicht mehr gebaut, aber passende neuzeitliche Typen wirds wohl die nächsten 10 Jahre noch geben.
Wenn der Basstreiber in einem Bassreflexgehäuse sitzt, wird die Wahl eines geeigneten Ersatzes nicht einfach, da die Daten des Treibers genau auf das Reflexgehäuse abgestimmt sein müßen.

Helmut
Boettgenstone
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2007, 01:24
Jau zumal ich nix zu dem Treiber finde.
Naja muss mal Gehäuse ausmessen und mein Simprogramm mit den üblichen Verdächtigen füttern.

für die Nasa hergestellt?
Oh weia also selten, teuer und wahrscheinlich als Vitrinenstück begehrt, beste Vorraussetzungen so ein Ding beim abgleichen in die ewigen Jagdgründe zu schicken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfangsprobleme mit Marantz 115B
esprit36 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  9 Beiträge
Stereo-Empfang bei Marantz 115B
phonist am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  12 Beiträge
Glühlämpchen der Hintergrundbeleuchtung austauschen
Racer01014 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  5 Beiträge
Yamaha A-720 Potis und Schalter reinigen
jboo7 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  2 Beiträge
Yamaha CA 810 Verstärker Relais klickt.
sweety6867 am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  13 Beiträge
YAMAHA A-500 linker Kanal defekt
StolziHolzi am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  75 Beiträge
Yamaha AX700 Bass-Poti brummt
*Scouter* am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.06.2014  –  6 Beiträge
Yamaha CR 400 reparieren
Metaltobi am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  13 Beiträge
Yamaha AX900 Bass Problem
worker03 am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  19 Beiträge
Akai X201D aus dem Dornröschenschlaf erwecken!
diesernameexistiertschon am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitglieddidi79
  • Gesamtzahl an Themen1.449.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.620

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen