lautsprecher knistern, ratlos :(

+A -A
Autor
Beitrag
niss9r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2012, 21:30
hi,
folgendes problem. bin ratlos, nicht zuletzt weil ich kaum ahnung habe.

nubert 381 neu gekauft.
denon pma 700v ersteigert.

die ls sind schon ein paar tage da, hstanden also schoin im warmen.
der verstärker ist heute gekommen. nach 20 minuten hatte ich alles angeschlossen und hab probegehoert.
am anfang alles ok, jetzt nach ca 60 minuten, fangen die ls an zu knistern. ich kann nicht genau festmachen wann sie das machen, scheint aber willkürlich zu sein (hab das gefuehl, dass es eher bei hohen toenen knirscht...) und während des knisterns verschwindet manchmal auch der sound.
wwährend dieser knisterphasen wird es umso schlimmer, wenn ich am verstärker balance oder die lautstärke aendere.
ich hab gerade mal testmusik mit verschiedenen frequenzen durchlaufne lassen, da war kein knistern zu hoeren, ka ob das jetzt zufall war oder nicht.

verstärker im eimer?
boxen im eimer?
oder beide nicht miteinander kompatibel?
oder was falsch angeschlossen?



mfg


[Beitrag von niss9r am 06. Feb 2012, 21:32 bearbeitet]
niss9r
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Feb 2012, 22:25
was mir aufgefallen ist:
bevor das knistern angefangen hat, klang die linke box leiser als die rechte. hab dam am balance schalter gedreht und dann faengt es an zu knistern
detegg
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2012, 22:53
Hi,

höchst wahrscheinlich die Standartprobleme - Schalter/Potis/Relais reinigen

;-) Detlef
niss9r
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2012, 23:39
gibt es dazu nen link, wie man das genau macht. bin hardcoreanfänger (cih such ma)

kann ich denn wenigstens irgendwie ausschließen, dass die boxen im arsch sind?


[Beitrag von niss9r am 06. Feb 2012, 23:40 bearbeitet]
Keksstein
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2012, 23:46
Hallo,


kann ich denn wenigstens irgendwie ausschließen, dass die boxen im arsch sind?


Bei neuen LS kann man sowas eigentlich fast ausschließen, die Fehler passen außerdem wirklich recht gut zum Verstärker. Drehe doch mal wenn der Verstärker ausgeschaltet ist alle Regler und Potis mehrmals von Anschlag zu Anschlag, das hilft oft schon! Natürlich ist das aber nur eine Vorübergehende Lösung.

Gruß
niss9r
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2012, 23:58
gedreht hab ich die potis, hat nix oder nur wenig geholfen
Keksstein
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2012, 00:23
Traust Du Dir denn zu an dem Gerät zu arbeiten? Normalerweise ist es keine Große Sache mit dem richtigem Kontaktspray solche Fehler zu beheben. nur in extremen Fällen hilft das auch nicht mehr. Prinzipiell sprüht man in die Potis und Schalter das Spray und dreht sie mehrmals hin und her, danach am besten mit Druckluft ausblasen.

Gruß


[Beitrag von Keksstein am 07. Feb 2012, 00:25 bearbeitet]
niss9r
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Feb 2012, 00:36
jo zutrauen tue ich mir das.

hab aber keine druckluft und reinigungsspray muss erst gekauft werden.

und den balance regler kann ich nicht einfach rasuziehen, ist zu groß fuer die oeffnung. gibts da ne gute anleitung irgendwo (hab nur eine fuer den lautstärkeregler gefunden)
Keksstein
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2012, 00:58
Du meinst von vorne aus dem Bedienteil vom Verstärker? Wenn Du da reinsprühst passiert nicht wirklich viel, du musst das Gerät öffnen und eventuell teilweise zerlegen. Wenn Du eine Kamera hast kannst du ja Bilder vom inneren machen, lieber aber erstmal mit gezogenem Stecker.

Als Kontaktspray kann ich dir Tuner 600 Empfehlen:

Tuner 600

Es gibt auch Druckluft in solchen Dosen zu kaufen, die brauchst Du aber nicht zwingend. Auf keinen Fall das Kontaktspray "Kontakt 60" nehmen, da müsste noch eine Nachbehandlung gemacht werden da sonst die Kontakte angegriffen werden.

Gruß


[Beitrag von Keksstein am 07. Feb 2012, 00:58 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#10 erstellt: 07. Feb 2012, 09:56

niss9r schrieb:
am anfang alles ok, jetzt nach ca 60 minuten, fangen die ls an zu knistern. ich kann nicht genau festmachen wann sie das machen, scheint aber willkürlich zu sein (hab das gefuehl, dass es eher bei hohen toenen knirscht...) und während des knisterns verschwindet manchmal auch der sound.


Sagt mal, könnte es nicht sein, dass beim Verstärker ein Transistor spinnt?
Gerade wenn ich "willkürlich" lese, oder "verschwindet manchmal der Sound".

Also falls das Knistern nur auf einem Kanal auftritt, wäre das in der ensprechenden Schaltung des Kanals zu suchen, und zwar in der Nähe des Lautstärke- und des Balance-Reglers.
Falls es beide Kanäle betriifft dann eher im Netzteil oder einem Spannungsregler. Sowas ähnliches hatte ich mal, da war es der schlecht gekühlte Leistungstransistor, der die Vorverstärker-Versorgung geregelt hatte.

Ist nur eine Theorie, für den Fall, dass die Regler-Reinigung keine Verbesserung bringt.

- Poetry2me
niss9r
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Feb 2012, 16:11
so hab mi8r druckluft und reinigungsspray besorgt, jez guck ich ma
cmoss
Inventar
#12 erstellt: 07. Feb 2012, 17:06
.... und fleißig die Sufu benützen!

Gruß
Claus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2238b knistern linker Lautsprecher
hififriek am 27.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  16 Beiträge
Lautsprecher rauschen, knistern, fallen aus
pipistorch am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  7 Beiträge
Leises Knistern
nismo2000 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Mitsubishi DA-U680 Knistern im Lautsprecher
Oxi_Marco am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  13 Beiträge
Knistern bei Elektrostaten - defekt ???
AR9-lover am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  5 Beiträge
Poti-Knistern, kein Kontaktproblem
norman0 am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  12 Beiträge
Knistern auf beiden Kanälen
Herr_Jemine am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
Pioneer knistern im Netzbereich
hein_troedel am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  11 Beiträge
Knistern in der Leitung
thedesire am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  4 Beiträge
Grundig SV1000 - bin ratlos
hifibastler2 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedBerndHubert
  • Gesamtzahl an Themen1.452.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.020

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen