CT209AL - kleines Heimkinosystem

+A -A
Autor
Beitrag
fbruechert
Stammgast
#1 erstellt: 26. Apr 2012, 14:53
Hallo zusammen,

für einen Kollegen soll ich ein Heimkinosystem verwirklichen. Vorgabe dabei war möglichst klein und nicht so teuer. Die Wahl viel dann auf den Bauvorschlag CT209 aus der Zeitschrift "Klang & Ton". Einen
passiven Subwoofer hat er schon und dieser bekommt einfach ein Verstärkermodul verpasst.
Hier der Entwurf:

CT209_001

Danach dann der Brettchenhaufen....

CT209_002

Ich habe mir angewöhnt, den Stoß zwischen Deckel und Front immer auf Gehrung auszulegen. Dann die Seitenwände mit Fasen in Materialstärke versehen und schon hat man mit minimalem Aufwand keine Stoßkanten mehr, welche durch den Lack schimmern.

Aktuell sind die Zwerge geleimt, gefast und geschliffen.
Die bestellten Bausätze sind im Zulauf. Vorher fräse ich die Ausschnitte nicht.

CT209_005
fbruechert
Stammgast
#2 erstellt: 26. Apr 2012, 19:51
Hab die Lautsprecher bekommen und konnte jetzt die Fräsarbeiten durchführen.
Es war auch richtig auf die Chassis zu warten, denn statt der 93mm Außendurchmesser waren es 93,5 mm.

CT209_006

Der Sperrkreis findet auf dem Terminal Platz. So kann man da leicht ran, für Änderungen o.ä.

CT209_007

Zack und schon sind 2 fertig... Warum nicht alle, wird der neugierige Leser fragen.... es wurden erst 2 Bausätze geliefert. Ein kleiner Fehler beim Onlineshop. Ist aber kein Problem, die Teile kommen demnächst.

CT209_008

In Stereo hab ich natürlich gleich mal einen Hörtest gemacht. Ich bin immer wieder begeistert von diesen kleinen Breitbändern. Bass ist natürlich nicht wirklich da... das macht ja dann der Subwoofer.... aber sonst ist alles wie es sein soll. Vor allem die Höhen überraschen.... wozu noch waren Hochtöner da?
Zur Räumlichkeit brauch ich ja nichts mehr zu schreiben... breitbändertypisch überzeugend gut.
FreigrafFischi
Inventar
#3 erstellt: 26. Apr 2012, 21:08
Schick schick,wie wird das Finish werden?
fbruechert
Stammgast
#4 erstellt: 27. Apr 2012, 06:17
Der Kollege möchte Chremeweiss. Das mach ich mit der kleinen Rolle.
Erst ordentlich grundieren und dann 2 Lagen Lack.
Sieht dan etwa so aus:

Nordpol_031


[Beitrag von fbruechert am 27. Apr 2012, 06:17 bearbeitet]
Eichendenny
Stammgast
#5 erstellt: 27. Apr 2012, 07:17
Schauen gut aus. Kann die nur zustimmen was den Klang angeht. Preis-Leistungstechnisch genial. Hab sie für die Küche für Zone 2 im Einsatz.
fbruechert
Stammgast
#6 erstellt: 27. Apr 2012, 07:56
@Eichendenny
Du hast die auch? Auch die AL-Variante?
Hab da gleich mal eine Frage.... der 150µF Kondensator vor dem Sperrkreis ist doch sicher nur als Hochpass gedacht, oder?
Dann kann der bei aktiver Filterung entfallen?
fbruechert
Stammgast
#7 erstellt: 28. Apr 2012, 12:10
Hier mal ein Bild vom Hörtest.... ein schöner Größenvergleich. ;-) Da lief gerade der Xavier Naidoo, in einer Liveaufnahme. Macht übelst Spaß mit den Zwergen Musik zu hören.

CT209_009
Eichendenny
Stammgast
#8 erstellt: 30. Apr 2012, 07:09
Hi,
ja auch die AL Variante. Ja der 150er ist als Hochpass gedacht. Hab sie am aktiv Sub dranhängen der die Trennfrequenz regelt.
fbruechert
Stammgast
#9 erstellt: 30. Apr 2012, 08:08
@Eichendenny
... danke. Dachte ich mir schon. Dann lass ich den weg, da aktiv durch den Receiver gefiltert wird.

Weiter gehts....
Da 3 der 5 Kistchen an die Wand sollen, musste ich mir Gedanken um eine Möglichkeit zum Aufhängen machen. Ich hab es wie folgt gelöst. Durchgangsbohrung im Durchmesser der Schraubenköpfe > von innen Großzügig senken > dann mit einen MDF-Rest von innen verschließen.
Da reicht dann eine Schraube in der Wand ;-) ... die Dinger sind ja nicht so schwer..

CT209_010
FireD
Stammgast
#10 erstellt: 30. Apr 2012, 15:23
Ich würde unten an der Boxenrückwand noch 2 Gummi / Filz / Sonstiges Füßchen anbringen. Hatte auch mal Rear LS mit nur einer Schraube befestigt, die haben schon ordentlich gewackelt und irgendwann kommt man ja doch mal aus versehen dran
fbruechert
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2012, 17:29
Ich dachte mehr am selbstklebende Filzplättchen.
fbruechert
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mai 2012, 22:01
Hier jetzt mit der ersten kompletten Grundierung (die Stöße haben schon eine Lage und einen Schliff bekommen). Sieht doch schon besser aus. Nun schön durchtrocknen, dann der nächste Schliff und die zweite Grundierung.

CT209_011
fbruechert
Stammgast
#13 erstellt: 07. Mai 2012, 18:40
Auch wenn ich hier einen auf "Alleinunterhalter" mache...

Fertig sind die fünf Zwerge.... noch etwas einspielen lassen und dann folgen die Kontrollmessungen.
Ich denke, die werden meinem Kollegen gefallen.

CT209_012
FreigrafFischi
Inventar
#14 erstellt: 07. Mai 2012, 20:15
Richtig schick! Hast gute Arbeit geleistet,stehe in letzter Zeit auch auf weiße Gehäuse. Wirken so unschuldig
fbruechert
Stammgast
#15 erstellt: 07. Mai 2012, 21:38
@FreigrafFischi
... vielen Dank. Die Farbe war halt so bestellt. Er hat meine VeraTwo gesehen und dieses Cremeweiss hat es ihm angetan.

Gerade hab ich zwei davon etwas intensiver in Stereo, an einem kleinen 15Watt Sure-Tripath gehört. Musikmaterial kam von Macbook. Natürlich fehlt noch der wirkliche Bass, aber ich konnte mich fast nicht losreißen. Eigentlich schade, dass ich die Teile nicht für mich gebaut habe.
Da hat Udo Wohlgemuth wirklich etwas Nettes zusammen gestrickt.
FreigrafFischi
Inventar
#16 erstellt: 07. Mai 2012, 23:05
Ja die CT 209 sind für Ihre Größe wirklich schon sehr nett
Kenne sie allerdings nur mit dem W3 871 und da finde ich sie auch sehr gut.
Dann wird sich der Auftraggeber bestimmt darüber freuen
Eichendenny
Stammgast
#17 erstellt: 07. Mai 2012, 23:19
Hab auch 2 in der Küche als Zone 2 im Betrieb. Bin total begeistert. Allerdings sehen meine vom Finish nicht so klasse aus wie deine. Stehen aber eh Blumentöpfe drauf.
kamatschka
Stammgast
#18 erstellt: 14. Mai 2012, 17:21
Moin!

Die sehen ja echt nice aus....

Ich habe immoment noch ein Teufel Concept E Magnum 5.1 System für mein HomeCinema ^^ .

Da dies ja breitbänder sind haben die ja einen ziemlich "schmalen" "SweetSpot" .
Bzgl der Anwendung in einem "Heimkino" ist dies doch eher als Nachteil zu erachten.
Würden diese CT209AL meine Teufel Satelliten zwecks Klangqualität und bzgl der Anwendung im "Heimkino" den Rang ablaufen?

Nette Grüße
fbruechert
Stammgast
#19 erstellt: 14. Mai 2012, 19:23

kamatschka schrieb:
Moin!

Die sehen ja echt nice aus....

Ich habe immoment noch ein Teufel Concept E Magnum 5.1 System für mein HomeCinema ^^ .

Da dies ja breitbänder sind haben die ja einen ziemlich "schmalen" "SweetSpot" .
Bzgl der Anwendung in einem "Heimkino" ist dies doch eher als Nachteil zu erachten.
Würden diese CT209AL meine Teufel Satelliten zwecks Klangqualität und bzgl der Anwendung im "Heimkino" den Rang ablaufen?

Nette Grüße


Es ist grundsätzlich richtig, das Breitbänder bündeln. Aber hier sind kleine 3 Zoll Chassis im Einsatz und
die Bündelung ist ja schließlich abhängig vom Membrandurchmesser. Also hier zwar Thema, jedoch nicht so dramatisch.
Ob die Dinger besser sind als dein Teufel-System... das kannst du nur für dich entscheiden. Klang ist zu einen großen Teil Geschmackssache.
Ich denke aber das die CT209AL auf keinen Fall schlechter klingen.
fbruechert
Stammgast
#20 erstellt: 15. Mai 2012, 20:27
So, nun sind sie leider weg. Der Kollege hat die Teile abgeholt.
Natürlich gab es erst eine kleine Hörprobe. Also wieder den kleinen Sure Tripath ans Macbook und los ging es.
Nach den ersten Tönen sagte er erst nichts... dann kam ein Grinsen und ein knappes "krass".
Vor allen die Räumlichkeit hat es ihm angetan und was er auf einmal so an Instrumenten klar raushören kann.
... womit hat der nur bisher abgehört?!?!



Ich muss aber auch sagen, dass CT209AL ein absoluter Preis-Leistungs-Tip ist.
Heiko_D
Stammgast
#21 erstellt: 23. Mai 2012, 07:22
Ich hab mir die Teilchen auch gebaut. Laufen an einem kleine Lepai.
Ist schon irre was die Dinger können. Machen richtig Laune.

Heiko
-Sequel-
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Aug 2015, 11:32
ich weiß, uralter Thread, aber bevor ich einen neuen aufmache ...
Ich habe die CT209Al auch seit etwa einem halben Jahr. Höre damit eigentlich alles querbeet, CD, MP3, Flac, Stereoradio, Klassik, Dubstep und was weiß ich noch alles.

Es sind meine ersten Breitbänder, insofern wußte ich nicht was mich erwartet, aber die Meinungen im Netz waren ja echt überragend. Jetzt hab ich sie. Spielen zusammen mit einem Subwoofer an einem Technics-Receiver. Der Klang ist gut für den PReis, keine Frage. Die Höhen wesentlich besser als ich von einem Konuslautsprecher erwartet hätte. Aber ich vermisse irgendwie die vielgerühmte Räumlichkeit, von der alle reden. Ich verstehe unter "Räumlichkeit", daß das Klangbild deutlich über die Lautsprecher hnausgeht, also Klang von Stellen im Raum kommt, an denen kein Lautsprecher ist. Klar, eine perfekte Bühne erwarte ich von den Winzlingen nicht, aber eine Bühne kann ich echt nur mit geschlossenen Augen und ganz viel Wohlwollen erkennen. Habe die Teile an der Decke hängen, mit genug Abstand zu jeder Wand. Genau an- und eingewinkelt auf den Hörplatz. Genau gleichschenklig ist das Dreieck nicht, die Basisbreite ist etwas geringer als der Hörabstand. Das war aber nötig, weil bei größerer Basisbreite ein deutliches "Loch" dazwischen war. Gesang etwa war deutlich von den Seiten auszumachen, nicht aus der Mitte. Habe mir die letzten Wochen echt viele Gedanken um Aufstellung gemach und vieles probiert, aber scheinbar scheinen alle anderen was anderes unter Räumlichkeit zu verstehen. Ich jedenfalls höre da nur mit viel Phantasie was, natürlich je nach Aufnahmen mal mehr, mal weniger. Habe kürzlich wesentlich minderwertigere Lautsprecher gehört in Holland, KlassikFM in Stereo, da kam der Klang ganz deutlich hörbar auch von neben den Lautsprechern. Bei mir bekomme ich das nicht hin. Reflektionen kann ich ausschließen, die Lautsprecher sind bei mir etwa 1,10m von den Seitenwänden weg. Im Sweepspot geht der Klang vielleicht 2 handbreit über den Lautsprecher hinaus.
Also entweder brauchen die kleinen TangBands noch viel Einspielzeit, oder der Fehler liegt woanders. Oder aber ich erwarte einfach zuviel.
In dem Fall müßte ich mich wohl nach nem Upgrade umsehen...
Viele Grüße
sayrum
Inventar
#23 erstellt: 24. Aug 2015, 13:25
Hey
für räumliche Abbildung ist afaik auch immer der Raum (Reflektionen etc) mitverantwortlich.

Gruß
-Sequel-
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Aug 2015, 19:10
Hallo,
sicher, der Raum ist maßgeblich. Aber ich hab hier - ich würde sagen - fast Top-Bedingungen. Nicht perfekt, aber alles symmetrisch und sauber gewinkelt und ausgerichtet. Weit weg von allen Wänden und reflektierenden Flächen. So einen Klang wie ich ihn habe, könnte ich verstehen wenn eine Box auf dem Boden und eine aufm Schrank stehen würde. Aber so?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BPA Spirit 6 Heimkinosystem
ich_bin´s am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  55 Beiträge
Körperschall für kleines geld
RacerXXX am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  6 Beiträge
kleines 2.1 allround Beschallungssystem für DJ/Musik
Hauser-Audio am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  6 Beiträge
kleines 5.1 System mit Zebulon 380
Versus2k am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  11 Beiträge
Baubericht der Quint H.A.V.O.F.A.S.T. Fun
ichauch89 am 02.01.2018  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  13 Beiträge
Pavianini follows Lillifee
Kawa am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  10 Beiträge
Cheap Trick: Fräszirkel FZU10 (Baubericht mit Bildern)
Basti_K am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  18 Beiträge
Wohnzimmertaugliches Autoradio mit Tenören
Harrycane am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  14 Beiträge
Sidewinder GHP meets Sub 310 & Schneewitchen!
XxSashxX am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  3 Beiträge
Selbstbau-Subwoofer für 300-400??
ChuckFinley am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedFanatik61
  • Gesamtzahl an Themen1.441.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.253

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen