Geschlossene, ohrumschließende KH mit sehr guter Isolation nach außen, um 150€

+A -A
Autor
Beitrag
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2016, 14:21
Hi zusammen,

ich besitze im Moment für den Heimgebrauch an Fernseher und Notebook einen Superlux HD681 und für den mobilen Gebrauch in der Bahn die Shure SE115. Der Klang der Superluxe reicht mir inzwischen nicht mehr so ganz und an den Shures nervt mich die Handhabung, bis die ordentlich sitzen.
Es sollen jetzt also neue geschlossene, ohrumschließende Allround-KH her, die für den mobilen Gebrauch geeignet sind. Preisvorstellung liegt bei um die 150 €. Folgende Kriterien sind mir wichtig:

  • Isolation nach AUßEN: Da ich gerne laut Musik höre und ich die Nebenleute in der Bahn nicht stören will, müssen die Dinger so gut isoliert sein, dass eben auch bei hoher Lautstärke nichts nach außen dringt. Am liebsten so, wie das bei meinen Shures ist. Da ist wirklich nix zu hören. Das ist für mich der wichtigste Punkt.
  • Tragekomfort: Da ich die KH oft mehrere Stunden am Stück tragen will, sollte sie einen einigermaßen hohen Tragekomfort bieten.
  • Klang: Hier bin ich vermutlich nicht übermäßig anspruchsvoll. Ich möchte halt was Ausgewogenes, mit dem das Hören Spaß macht und das meinen Preisvorstellungen entspricht. Ne ordentliche Bühne wäre schön, leichte (aber nicht übermäßige) Bassbetonung nicht schlimm.
  • Portabilität: Zusammenklappbar wäre ganz schön.

Ich höre meist instrumentale Spiel- oder Film-Soundtracks sowie Hard Rock und Alternative.

Nach langen Stöbern hier im Forum habe ich mir die Audio-Technica ATH M50x bestellt und gestern getestet. Ich kann nur sagen, dass sie mir klanglich und vom Tragekomfort her seeeehr gut gefallen. Außerdem sind sie zusammenklappbar. Sehr schön! Was allerdings gar nicht geht, ist die Isolation nach außen. Da kann ja eigentlich jeder mithören, sogar bei niedrigeren Lautstärken. Von daher werde ich sie wohl schweren Herzens wieder zurückschicken. Weitere KH, die jetzt für mich in frage kommen sind:

  • Beyerdynamic DT-770
  • Audio-Technica ATH MSR7
  • Beyerdynamic Custom One Pro - hier habe ich gelesen, dass die Isolation leidet, wenn man am Bassregler schraubt.

Ihr dürft aber gerne auch andere ins Rennen schmeißen.
Gibt es überhaupt geschlossenen KH, die (fast) so gut nach außen isolieren wie In-Ears?

Danke schonmal!
Nico
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2016, 14:45

nicobu (Beitrag #1) schrieb:

Gibt es überhaupt geschlossenen KH, die (fast) so gut nach außen isolieren wie In-Ears?
Nico


Eher nicht.
Technisch gibt es keinen Unterschied in der Richtung der Isolierung. Praktisch kommt er dadurch zustande, das je weiter der Treiber vom Ohr weg ist, desto lauter muss er für den gleichen Lautheitseindruck spielen.
Wenn zwei Dinge zusammenkommen, man hört wenig vom Umfeld und der Hörer ist mit wenig Leistung zufrieden, dann hört man außen auch wenig. Das Maximum was da passiv geht, das kennst du schon, sind Inears.

Mit einer der besten in der Hinsicht ist der Sennheiser HD-25-1, sehr empfindlich, knackiger Klang und man bekommt wenig von außen mit. Bequem? Wenn man den neu hat, denkt man eher an Schraubzwinge, aber nach einer Weile gibt sich das und ich kann den durchaus einige Stunden tragen.
Den MSR7, der auch ziemlich empfindlich ist, habe ich auch noch, der isoliert aber nicht so gut wie der Sennheiser, ist aber deutlich bequemer technisch ist isoliert er auch besser.
Vor ein paar Wochen bin ich sehr günstig an einen Bose QC25 gekommen und gerade in öffentlichen Verkehrsmittel ist die Isolation in jeder Hinsicht doch schon verblüffend.
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Mai 2016, 14:57
Die Sennheiser sind aber On-Ears, oder? Daher hatte ich sie schon ausgeschlossen. Die Bose sind mir für den regulären Preis einfach zu teuer. Sind meine genannten Kandidaten denn in Bezug auf Isolation zumindest besser als der M50 oder muss ich mich bei geschlossenen, ohrumschließenden KH generell damit abfinden?
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2016, 15:15
Der MSR7 sollte schon besser sein, aber das ist nicht sehr viel.
In Hinsicht auf genannte Aspekte kannst du hier mal stöbern. http://www.innerfidelity.com/headphone-measurements
Horvath
Gesperrt
#5 erstellt: 15. Mai 2016, 16:24
Finde der Msr 7 isoliert sehr gut wenn ich neben meiner Freundin liege und mucke höre das relativ Laut bekommt se nix mit
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Mai 2016, 20:12
Ich hab mir jetzt die BD DT-770, die ATH MSR7 und die Sony MDR-1A bestellt. Werd die mal austesten.
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Mai 2016, 00:39
Soooo, hi Leute,

heute sind meine KHs gekommen und ich hab mich heute Abend "intensiv" damit beschäftigt.
Sorry, wenn die Begrifflichkeiten jetzt hier nicht stimmen. Ich bin Audiophilie-Noob...

Sony MDR-1A: Recht schick, leicht, hoher Tragekomfort, mittelmäßige Verarbeitung;
klanglich hat er überhaupt nicht gefallen: sehr bassbetont und dumpf; ging schnell wieder in die Schachtel zurück; Sieht auch so aus, als ob der schon öfter mal unterwegs und wieder zurück war; mittelmäßige Isolation nach außen; den hatte ich mir auch eher als "Vergleichsmodell" bestellt, weil ich noch nicht wusste, ob ich nicht vielleicht doch auf starke Bassbetonung stehe

BD DT-770 (80 Ohm): Unfassbar hässlich (natürlich subjektiv gesehen); bester Tragekomfort unter den Kandidaten; ordentliche Verarbeitung, wobei das Plastik an den Ohrmuscheln nicht ganz so schön ist, finde ich; klanglich scheint alles ein bisschen weiter weg zu sein; ansonsten hat er mir gefallen; recht ausgewogen, nur leicht bassbetont; ausschlaggebend dafür, dass ich ihn nicht behalten habe ist die Optik und die mittelmäßige Isolierung nach außen

ATH M50x: Den habe ich ja schon seit Samstag; nicht besonders schön; recht ordentliche Verarbeitung, aber fast alles Plastik; ganz guter Tragekomfort, drückt nur wenig; klanglich sehr gut, es klingt "näher" als beim BD, bassbetont; mittelmäßige Isolierung nach außen

ATH MSR7: gefällt mir von den vieren am besten und hat auch die beste Verarbeitung, Ohrmuscheln aus Alu, wenn ich das richtig sehe, keine Grate, sehr schön; Tragekomfort nicht vorhanden , neee, Quatsch, aber wenn ZeeM hier beim Sennheiser HD-25-1 von einer Schraubzwinge spricht, dann ist das Tragegefühl des MSR7 so, wie ich es mir mein HD-25-1 vorgestellt habe; klanglich sehr ausgewogen, ich persönlich höre die hohen Höhen etwas heraus und subjektiv (zu?) wenig Bass, wobei ich denke, dass das an meinen bisherigen Hörgewohnheiten liegt; beste Isolierung nach außen unter den Testkandidaten (aber trotzdem wie ja schon eroiert nicht mit meinen In-Ears zu vergleichen)

Es hat sich recht schnell ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den ATHs ergeben. Am Notebook war ich zwischen M50 und MSR7 hin- und hergerissen, welcher mir klanglich besser gefällt. Der M50 klingt einfach wärmer, nicht so kompliziert, entspannter. Dafür bringt der MSR7 (noch) mehr die einzelnen Instrumente raus, klingt aber auch ungewohnt.
Am MP3-Player klingt der MSR7 aber ausnahmslos besser, auch, weil ich da einen Bass-Regler habe und so nicht direkt komplett auf Bass verzichten muss, bis ich mich an die Neutralität gewöhnt habe :D.

Der MSR7 bleibt also hier; muss mich an das Tragegefühl noch gewöhnen, aber klanglich, von der Verarbeitung und der Isolierung nach außen her hat er mir am besten gefallen

Und dann hatte ich auch noch Glück mit dem Preis (war günstiger als der M50x ):
ATH MSR7

Ich hoffe, ich hab nicht zu viel Stuss erzählt!

Nico


[Beitrag von nicobu am 19. Mai 2016, 00:41 bearbeitet]
Horvath
Gesperrt
#8 erstellt: 19. Mai 2016, 01:19
Viel spass mir zaubert der auch immer wieder nen grinser ins Gesicht
hmm...egal
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mai 2016, 20:22
Wie ist denn der Größenunterschied zwischen dem M50x und dem MSR7? Ist der MSR7 genau so klobig wie der M50x?
Hatte den M50x mal bestellt, aber der saß viel zu locker auf dem Kopf und es fehlte der Anpressdruck.
Natsukawa
Stammgast
#10 erstellt: 20. Mai 2016, 14:39
Ich möchte mal noch den shure srh840 in den raum werfen, der könnte genau der mittelweg sein, den du suchst
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Mai 2016, 15:25

hmm...egal (Beitrag #9) schrieb:
Wie ist denn der Größenunterschied zwischen dem M50x und dem MSR7? Ist der MSR7 genau so klobig wie der M50x?
Hatte den M50x mal bestellt, aber der saß viel zu locker auf dem Kopf und es fehlte der Anpressdruck.

Naja, ich würde sagen, die sind von den Abmessungen her recht ähnlich. Der MSR7 sieht aber deutlich schicker aus. Der Anpressdruck des MSR7 ist definitiv höher als der vom M50x.

Natsukawa (Beitrag #10) schrieb:
Ich möchte mal noch den shure srh840 in den raum werfen, der könnte genau der mittelweg sein, den du suchst

Hatte ich auch erst überlegt, aber irgendwo hier im Forum stand, dass die Isolation grottig ist und deshalb hatte ich ihn wieder ausgeschlossen.
ZeeeM
Inventar
#12 erstellt: 20. Mai 2016, 15:38

nicobu (Beitrag #11) schrieb:
Der MSR7 sieht aber deutlich schicker aus. Der Anpressdruck des MSR7 ist definitiv höher als der vom M50x.

Das ist auch richtig so, der MSR ist für den mobilen Betrieb konzipiert und da muss er bei Bewegung auf der Rübe bleiben. Ich finde ihn aber beileibe nicht unbequem. So federleicht wie ein MA900 ist er nicht, aber das muss auch nicht sein. Auch der HD25-1, der neu, doch recht kräftig zupackt, entpuppte sich nach einiger Zeit doch als tauglich über mehrer Stunden getragen zu werden. Ein AKG K701 dagegen, obwohl deutlich geräumiger und leichter, war ein Nogo, weil er mir auf den Kiefergelenken unangenehm wurde. Ist wie mit einem Schuh.
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 20. Mai 2016, 15:50

ZeeeM (Beitrag #12) schrieb:

nicobu (Beitrag #11) schrieb:
Der MSR7 sieht aber deutlich schicker aus. Der Anpressdruck des MSR7 ist definitiv höher als der vom M50x.

Das ist auch richtig so, der MSR ist für den mobilen Betrieb konzipiert und da muss er bei Bewegung auf der Rübe bleiben. Ich finde ihn aber beileibe nicht unbequem. So federleicht wie ein MA900 ist er nicht, aber das muss auch nicht sein. Auch der HD25-1, der neu, doch recht kräftig zupackt, entpuppte sich nach einiger Zeit doch als tauglich über mehrer Stunden getragen zu werden. Ein AKG K701 dagegen, obwohl deutlich geräumiger und leichter, war ein Nogo, weil er mir auf den Kiefergelenken unangenehm wurde. Ist wie mit einem Schuh. :D

Ja, passt. Ich finde ihn auch nicht unbequem. "hmm...egal" hat sich ja auch explizit einen größeren Anpressdruck gewünscht.
Exploding_Head
Inventar
#14 erstellt: 20. Mai 2016, 16:42

ZeeeM (Beitrag #12) schrieb:
Ein AKG K701 dagegen, obwohl deutlich geräumiger und leichter, war ein Nogo, weil er mir auf den Kiefergelenken unangenehm wurde. Ist wie mit einem Schuh. :D

Was trägst Du für Schuhe, dass sie an den Kiefergelenken unangenehm werden?
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2016, 16:56
Hörstiefel der Größe XXXL .. hängen bisschen an der Nase.

Der Tragekomfort eines KH ist wie der bei Schuhen, es muss passen.
Jago03
Stammgast
#16 erstellt: 20. Mai 2016, 19:48
Uiiii! Das ist aber groß
nicobu
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 05. Jan 2017, 17:09
Hi,

wollte mal ein kurzes Update abgeben (und aber auch eine kleine Frage stellen ).

Aaalso, mir gefällt das Teil immer noch sehr gut. Ich höre fast täglich damit.
Er kann auch Bass. Das merkt man dann, wenn in einem Stück auch wirklich mal Bass drin ist oder auch beim Fernsehen. Das Tolle ist, es kommt dann halt nicht nur Bass, wie bei vielen günstigen Modellen, sondern man hört auch noch sehr schön den Rest der Musik.
Ich bin inzwischen auch gefühlt etwas audiophiler geworden. Das merke ich dann, wenn mir irgendjemand seine an den Fernseher angeschlossenen Logitech-PC-Boxen vorspielt und meint, ich solle doch mal hören, wie toll die Klingen und wie schön viel Bass die bringen.
Der Tragekomfort hat sich auch verbessert. Der Hörer drückt jetzt definitiv erst nach längerem Tragen und dann auch nur, weil ich eine recht große, stabile Brille trage.
Im Sommer schwitzt man unter den Ohrpolstern, aber das ist vermutlich bei allen ohrumschließenden KH so.

Zwei kleine Dinge stören mich dann aber doch. Erstens höre ich, wenn ich mit den Hunden (und Kopfhörern) rausgehe rechts bei jedem Schritt ein gaaanz leises mechanisches Knacken. Ich höre das aber nur, wenn entweder gerade keine Musik spielt oder in ganz leisen Passagen. Da merkt man dann halt, dass doch auch viel Plastik verbaut ist.
Und zweitens, und das ist jetzt noch störender, ist eine Seite meistens irgendwie lauter und bassiger als die andere. Ich habe auch eroiert, warum. Und zwar liegt es irgendwie an den Ohrpolstern. Wenn ich die tausche, dann vertauscht sich auch die lautere/bassigere Seite. Wenn ich die Polster dann noch ein bisschen hin und her drehe, passt es irgendwann. Das nervt aber tierisch, weil ich es immer wieder machen muss. Ich habe mir jetzt gedacht, einfach noch ein paar originale Ohrpolster zu bestellen und zu schauen ob ich da eine optimale Kombination hinbekomme.

Könnt ihr mir sagen, wo ich die Polster bekomme? Amazon, thomann und scheinbar selbst A-T selbst bieten da nix an. Oder passen da andere? Klanglich dürfte sich natürlich nichts verändern...
geek87de
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jan 2017, 17:26
Hast du den AT Support kontaktiert? Laud Head-Fi kannst du dir da welche besorgen.
Alternativ gibt es die Brainwavz HM5 in allen Varianten, sollen sehr bequem sein und auch auf den MSR 7 passen.

Nur aufpassen bezüglich Materialwahl, Velours schluckt scheinbar gerne mal den Bass. Gibt aber auch Kunstleder
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohrumschließende Kopfhörer mit guter Isolation?
Easyfunk am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  3 Beiträge
bequeme geschlossene KH mit guter Geräuschisolation
Hifihannes am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  5 Beiträge
Beratung geschlossene / ohrumschließende KH um die 100 ? für Brillenträger
lehrling1234 am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  19 Beiträge
Suche KH mit sehr guter Isolation und Tragekomfort, Klang zweitrangig
mriya am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  4 Beiträge
Ohrumschließende KH bis 150?
Trava am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  16 Beiträge
[Suche] Geschlossene over-ear KH, sehr gute Isolation & geringe Impedanz bis 150?
-HiFi-Rob- am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  23 Beiträge
Mobile, ohrumschließende KH bis 60 Euro
Chinaski90 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
[S] ohrumschließende KH bis ca. 150 Euronen
Twisterking am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.05.2012  –  15 Beiträge
geschlossener KH mit guter Isolation <=50?
Kruemelix am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  7 Beiträge
geschlossener KH mit guter Isolation gesucht
k.oli am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio-Technica
  • beyerdynamic
  • AKG
  • Sony
  • Shure
  • Sennheiser
  • Superlux
  • Optoma

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.583 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedshendar_ahmad
  • Gesamtzahl an Themen1.374.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.177.462