Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon - Abnehmer Systeme : HiFi oder nicht - Was Jetzt?

+A -A
Autor
Beitrag
shyspy
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2010, 09:50
Hallo !
Habe vor einigen Tagen einen Technics SL-1210MK23 Platternspieler mit einem Ortofon Concorde Nightclub E Abnehmersystem angeschafft.
Nun bin ich durch einige Beiträge hier im FORUM etwas verunsichert ob das System für meine Zwecke wirklich geeignet ist.
Ich spiele Musik quer durch den Gemüsegarten von Rockmusik aus den 60ern über Jazz zu Klassik und sog. Worldmusik.
Da ich um meine Tonträger natürlich besorgt bin mache ich mir auch Gedanken über das hohe Auflagegewicht bei Concordsystemen. Mein Händler meinte allerdings, dass dies durch die Nadelnachgiebigkeit ausgeglichen wird.
Was sagt ihr dazu??
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 13. Jan 2010, 13:12
Hallo!

Zwar ist die Geschichte mit der Nadelnachgiebigkeit als Begründung so ganz alleine eigentlich irreführend aber die Wahrscheinlichkeit daß deine Platten über Gebühr abgenutzt werden besteht trozdem nicht.

Die verwendete Auflagekraft sagt alleine noch gar nichts aus, dazu kommt in der Tat die Nadelnachgiebigkeit und der Schliff der Abtastnadel. Alles zusammen ergibt die Systemspezifikation.

Du kannst eine durchschnittliche Schallplatte in der Regel mindestens 500 mal abspielen bevor sich eine Abnutzung deutlich hörbar bemerkbar macht, dabei spielt die Auflagekraft und der verwendete Schliff eine viel geringere Rolle als man eigentlich denken sollte, allerding spielt es eine große Rolle ob man übermäßig abgenutzte oder gar beschädigte Abtastnadeln nutzt b.z.w. ob man Abtastsysteme ausserhalb der vom Hersteller angegebenen Spezifikationen betreibt. Hier besteht in allen Fällen eine hohe Wahrscheinlichkeit die Schallplatte zu beschädigen.

Schließlich und endlich gibt es ja auch eine ganze Reihe von ausgesprochenen HiFi-Systemen wie die Ortofon SPU Systeme die ebenfalls mit hoher Auflagekraft betrioeben werden. Bislange habe ich von den Betreibern solcher und ähnlicher Systeme noch nie Klagen über eine hohe Plattenabnutzung zu hören bekommen.

MFG Günther
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2010, 21:29
Hi, Sorgen solltest Du Dir eher machen, ob ein DJ-System das Bestmögliche aus Deinem Dreher herausholt.

Beste Grüße

Konrad
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2010, 09:37
Moin !

Der Händler redet Schnickschnack und braucht Nachhilfe.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Systeme - oder Saschas' never ending turntable story
Spooky am 30.11.2002  –  Letzte Antwort am 30.11.2002  –  3 Beiträge
Abnehmer für ortofon AS 212?
Hmeck am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  22 Beiträge
Ortofon T4P Abnehmer unbekannt
killnoizer am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  8 Beiträge
T4P Systeme bald vom Markt?
Macianernicole am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  4 Beiträge
Concord Systeme Kompatibilität
qubic am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Abnehmer
TSLB am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  3 Beiträge
Tonabnehmer: Nachbau-Systeme
bauks am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  11 Beiträge
Abnehmer für Dual CS630Q
Klaus_N am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  7 Beiträge
MC / MM Systeme
Zule am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  23 Beiträge
Neue MC Systeme bei Ortofon ?
Prince_Yammie am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedhasnoname
  • Gesamtzahl an Themen1.345.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.852