Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Knacken, knistern etc. Wie Ursache herausfinden?

+A -A
Autor
Beitrag
Squealer
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mrz 2010, 13:17
Hi,

habe einen Technics 1210 mit momentan noch Ortofon Concorde Pro System (DJ). Werde aber bald auf Vinyl Master Red wechseln.

Mein Problem ist, dass selbst auf neuen Platten, die gewaschen und gebürstet (Carbonbürste) sind noch knacken und knister auftritt. Und das ziemlich laut.
Erst ist es mir über Kopfhörer aufgefallen, teilweise so laut und nervig, dass man gar nicht mehr weg hören kann. Und heute fällt es mir auch über die Anlage auf. Ziemlich lautes knistern, die ganze Platte über.
Mancher mag es vllt. als Charme beschreiben, aber das ist dann wirklich zu viel des guten.

Wie kann ich vorgehen was das Problem angeht? Geerdet ist eig alles, ich kanns mir echt nicht erklären!

Grüße
Dennis
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2010, 13:23
Hallo Dennis,

wie lange ist Dein System schon im Einsatz?
Wurde es nur zu hause betrieben, oder auch im Party/Disco-Einsatz?

Vielleicht ist die Nadel einfach nicht mehr in Ordnung.

Grüße
Frank
High_Fidelity_Freak
Inventar
#3 erstellt: 17. Mrz 2010, 14:07
Bei neuen Platten hab ich das Problem mit dem Knacken auch.
Ist frisch gewaschen abgespielt worden
Ist es bei ausnahmslos allen Platten oder nur bei der Hälfte oder so?
Gruß,

Daniel
bulletlavolta
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mrz 2010, 20:31
Zur Zeit kann dafür auch die trockene Heizungsluft (mit-)verantwortlich sein. Ich habe auf jeden Fall in den Wintermonaten und aufgedrehter Heizung immer mit einer erhöhten statischen Aufladung der Platten zu kämpfen.
High_Fidelity_Freak
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2010, 22:55
Stimmt, hab ich heute auch deutlich bemerkt.
Nach dem lüften gings gleich viel besser
Squealer
Stammgast
#6 erstellt: 18. Mrz 2010, 06:50

Hüb' schrieb:
Hallo Dennis,

wie lange ist Dein System schon im Einsatz?
Wurde es nur zu hause betrieben, oder auch im Party/Disco-Einsatz?

Vielleicht ist die Nadel einfach nicht mehr in Ordnung.

Grüße
Frank
:prost



Hi, das System ist vermutlich schon Jahre drauf und der Dreher stammt aus einer Disco - wurde dort also vermutlich auch betrieben.
Macht sich eine defekte Nadel so bemerkbar?
Neues System ist schon auf dem Weg...
lunatic303
Stammgast
#7 erstellt: 18. Mrz 2010, 10:55
Hi,

wenn sie richtig runter ist, ja. Du solltest mit der Nadel vorsichtshalber keine Platten mehr abspielen, da eine beschädigte Nadel auch die Platten stark abnutzt.

Erst mal sehen, wie sich das neue System verhält Was wird es denn?

Grüße,

Patrick
Squealer
Stammgast
#8 erstellt: 18. Mrz 2010, 11:25
Hey,

ok, dann muss ich mich zurückhalten mim abspielen...au weia! -.-

Es wird ein Ortofon Vinyl Master Red. Zwar gebraucht, aber aus dem AnalogForum...das sollte in gutem Zustand sein!
majordiesel
Stammgast
#9 erstellt: 18. Mrz 2010, 11:50
Ich wiederhole die Frage vom Daniel noch einmal: Wäscht du Platten, erst recht die neuen?
Neben einer kaputten Nadel ist nämlich statische Aufladung das naheliegendere Problem...
Gruß
Markus
lunatic303
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2010, 12:11
Moin,

Dennis schreibt doch schon im ersten Post, dass die Platten gewaschen und mit Carbonfaserbürste behandelt wurden..

Und warum unwahrscheinlich, wenn der Dreher in einem Club lief? Also die Pro-Nadel, die an meinem 1210er hing - der lief auch in der Disse - war ziemlich hinüber. Kein Wunder, wenn man sich ansieht, wie die Teile dort zum Teil gequält werden

Grüße,

Patrick
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 18. Mrz 2010, 13:14
Hallo!

Stärkeres Knacksen, Prasseln und Knistern kann sehr wohl ein Anzeichen für ein Verschlissenes Abtastsystem sein. Wenn die Abtastnadel stark abgenutzt ist schleift sie am Rillengrund anstatt die Flanken der Rille abzutasten.

Bei billigen Abtastsystemen ist die Nadel häufig ein gefasster Splitter der nach etwa 500-600 Betriebsstunden runter ist.

MFG Günther
majordiesel
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mrz 2010, 13:58
Mea Culpa: Das mit den gewaschenen Platten habe ich überlesen.
@Patrick: Ich schreibe "naheliegender" nicht "unwahrscheinlich"! Das ist ein großer Unterschied!
gruß
Markus
lunatic303
Stammgast
#13 erstellt: 18. Mrz 2010, 14:01
Hallo Markus,

da hast Du eindeutig recht, ebenfalls überlesen.. bzw. nicht präzise genug formuliert - erwischt Davon abgesehen ändert das aber nichts an der Aussage, dass mir, nach vorliegendem Informationsstand, eine verschlissene Nadel wahrscheinlicher - respektive die Statik unwahrscheinlicher - erscheint

Grüße,

Patrick
majordiesel
Stammgast
#14 erstellt: 18. Mrz 2010, 16:51

lunatic303 schrieb:
Davon abgesehen ändert das aber nichts an der Aussage, dass mir, nach vorliegendem Informationsstand, eine verschlissene Nadel wahrscheinlicher - respektive die Statik unwahrscheinlicher - erscheint

Grüße,

Patrick

Das sehe ich nun bei vorliegendem Informationsstand EXAKT genauso;)
Gruß
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knistern und Knacken nach Plattenwechsel!
Bozowicki am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  4 Beiträge
Knacken/Knistern bei jeder Platte
jeffgoines am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  8 Beiträge
Schallplatte rauscht (kein Knistern)
dantist am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  4 Beiträge
Knistern,Knacken,Krachen nach Aufnahme mit Kassette
Klassik1972 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  9 Beiträge
stärkeres knistern auf einer (linke) seite. mögliche ursache?
CC_Ryder am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  16 Beiträge
Knistern bei älteren Platten.
Zebra777 am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  18 Beiträge
Knistern bei Schallplatten
jerrrry am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  9 Beiträge
Knacken beim Schallplattenhören
Wilke am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  8 Beiträge
Technics 1210 leichtes knacken
jacky_revolver am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  2 Beiträge
Rauschunterdrückung bei alten Cassetten herausfinden?
Soundcraft-1 am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.756