Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo finde ich eine gute Nadel für meinen Technics 270C ?

+A -A
Autor
Beitrag
Franz_Stecher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jun 2010, 17:37
Hallo,
ich brauche seit kurzem eine neue Nadel und bin da etwas ratlos. Habe schon sehr ähnliche Threads hier gefunden, die haben mich aber nur bedingt weiter gebracht.

Mein Tonabnehmer ist ein Technics 270C (an einem SL-D2 montiert). Bei eBay sind die Preise für Nachbauten recht unterschiedlich. Wie erkenne ich was davon vernünftig ist? Ich habe keine hohen Ansprüche, aber die Nadel sollte natürlich solide und kein Müll sein. Könnte mir da jemand vielleicht einen Tipp geben (ich dachte so an unter 30€)?

Vielen Dank schonmal
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2010, 18:54
Guckst Du hier :

http://www.williamth...-13-158_p7373_x2.htm


Ansonsten sollte der Technics wie alle seine Brüder gut mit dem neuen Ortofon 2M Tonabnehmern zurecht kommen, wenn es etwas neues sein soll.
Franz_Stecher
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jun 2010, 17:42
Danke schön, würde aber gerne gleich weiter nachfragen. Gibt es denn auch empfehlenswerte Nachbauten? Ich würde ungern für eine Nadel mehr bezahlen als mich der Plattenspieler gekostet hat. Ansprüche gehen bei mir auch eher in Richtung Verarbeitung / Langlebigkeit denn Klang.
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 16. Jun 2010, 08:06
Hallo!

@Franz_Stecher

Sorry, aber das da:

Ich würde ungern für eine Nadel mehr bezahlen als mich der Plattenspieler gekostet hat.


Und das:


Ansprüche gehen bei mir auch eher in Richtung Verarbeitung / Langlebigkeit...


Ist ein Wiederspruch in sich. Entweder billig und bald Schrott oder gut verarbeitet und langlebig.

Beides wirst du kaum finden können. Wenn es dir einfach drum geht irgendetwas was tut in den Tonarm zu packen wirf doch einfach das EPC-270 raus und nimm das aller-allerbilligste System das bei Ebay zu finden ist und schraube es in den Tonarm.

MFG Günther
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jun 2010, 10:54
Moin,

in das 270C passt die Nadel vom Nagaoka 321be.

Die kostet beim Thakker 30 Euro, bzw. als komplettes System 40.

Diese Nadel ist im Gegensatz zur genannten Originalnadel in gelb, elliptisch.
(grünes Original=elliptisch,
gelbes Original=sphärisch,
gelbe Nagaoka=elliptisch)

Das Original hat möglicherweise einen nackten Diamanten, die Nagaoka auf jeden Fall einen gefassten/gebondeten (bonded diamond).

Was am Ende besser klingt, weiss ich nicht.

Das 321be soll aber dem originalen 270C sehr nahe stehen, also auch die Nadel.

Gute Qualität und niedriger Preis sind kaum vereinbar.

Du wirst kein "High- End" für "Peanuts" bekommen.

Dein Technics Plattenspieler ist ein ausgereiftes und gutes Gerät.
(habe den SL-D3 hier, ist bis auf Vollautomatik baugleich)

Heutzage müsstest du etwa 400 Euro ausgeben, um etwas vergleichbar gutes zu bekommen.

Ein teureres System wäre also durchaus kein herausgeworfenes Geld.
(es sei denn, man kann den Klanggewinn nicht nutzen oder weiss ihn nicht zu schätzen)

Aber grundsätzlich sind hier im Forum viele vom Nagaoka begeistert.

Nur die Nadel gegen die Nagaoka zu tauschen kommt aber auf das Selbe hinaus und ist einfacher.

Systeme/Nadeln für unter 30 Euro und Nachbauten sind meist nicht annähernd vergleichbar mit den Originalen.

Mit einer Nachbaunadel für 10-30 Euro wirst du also vermutlich kaum Freude haben.
(die Nagaoka ist kein "Nachbau" in dem Sinne und wohl ok)

Systeme wie Audio Technica AT95 oder Ortofon OMB10 (passt eh nicht zum Arm) sind m.E. nicht so empfehlenswert.

Besser das 270C behalten.
(und 321be Nadel drauf)

http://www.williamth...onnadel_p6316_x2.htm

das ganze System:

http://www.williamth...bnehmer_p5720_x2.htm

Gruss, Jens
Slanderscree
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jun 2010, 11:07
Wenn Du bei Nachbauten skeptisch bist und da Dir wahrscheinlich in dem Bereich "Gut und Günstig" niemand eine Empfehlung aussprechen kann mangels persönlicher Erfahrung (und dank starker Serienstreuung bei den günstigen Nachbauten), bleibt vielleicht wirklich nur ein Systemtausch. Günstig und robust ist beispielsweise so etwas:

http://www.thomann.de/de/shure_m44-7_dj_system.htm

Kostet nicht die Welt, wird besser sein als das Billigste von Ibäh, kommt meist mit einer Auflagekraft von 1,5 bis 2 aus (wichtig wg. Plattenverschleiß) und der Nachschub an Originalnadeln wird wohl wie bei allen DJ-Systemen auch für die nächsten Jahre gesichert sein.

Günstiger als das M 447 ist das Shure M 25-C, das aber eine höhere Auflagekraft benötigt, etwas teurer ist das M 44G, das mit weniger Auflagekraft als das 447 auskommt.

Edit: War ich wohl ein bisschen zu langsam beim Schreiben. Der Lösungsvorschlag oben sieht auch gut aus.


[Beitrag von Slanderscree am 16. Jun 2010, 11:10 bearbeitet]
DMF0608
Neuling
#7 erstellt: 20. Jun 2010, 13:22

rorenoren schrieb:
Moin,

in das 270C passt die Nadel vom Nagaoka 321be.

Die kostet beim Thakker 30 Euro, bzw. als komplettes System 40.

Diese Nadel ist im Gegensatz zur genannten Originalnadel in gelb, elliptisch.
(grünes Original=elliptisch,
gelbes Original=sphärisch,
gelbe Nagaoka=elliptisch)

Das Original hat möglicherweise einen nackten Diamanten, die Nagaoka auf jeden Fall einen gefassten/gebondeten (bonded diamond).

Was am Ende besser klingt, weiss ich nicht.

Das 321be soll aber dem originalen 270C sehr nahe stehen, also auch die Nadel.

Gute Qualität und niedriger Preis sind kaum vereinbar.

Du wirst kein "High- End" für "Peanuts" bekommen.

Dein Technics Plattenspieler ist ein ausgereiftes und gutes Gerät.
(habe den SL-D3 hier, ist bis auf Vollautomatik baugleich)

Heutzage müsstest du etwa 400 Euro ausgeben, um etwas vergleichbar gutes zu bekommen.

Ein teureres System wäre also durchaus kein herausgeworfenes Geld.
(es sei denn, man kann den Klanggewinn nicht nutzen oder weiss ihn nicht zu schätzen)

Aber grundsätzlich sind hier im Forum viele vom Nagaoka begeistert.

Nur die Nadel gegen die Nagaoka zu tauschen kommt aber auf das Selbe hinaus und ist einfacher.

Systeme/Nadeln für unter 30 Euro und Nachbauten sind meist nicht annähernd vergleichbar mit den Originalen.

Mit einer Nachbaunadel für 10-30 Euro wirst du also vermutlich kaum Freude haben.
(die Nagaoka ist kein "Nachbau" in dem Sinne und wohl ok)

Systeme wie Audio Technica AT95 oder Ortofon OMB10 (passt eh nicht zum Arm) sind m.E. nicht so empfehlenswert.

Besser das 270C behalten.
(und 321be Nadel drauf)

http://www.williamth...onnadel_p6316_x2.htm

das ganze System:

http://www.williamth...bnehmer_p5720_x2.htm

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel-Tonabnehmer Technics 270C wo kaufen?
Fraghaltmal am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  7 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC-270C
thebosswas am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  5 Beiträge
Technics EPC-270C: Nadel schief - Was tun?
Titus_Flavius am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  11 Beiträge
Nadel für Technics 1210
mes0r am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  6 Beiträge
Nadel für Technics SL-Q3
skol.93 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  7 Beiträge
Neue Nadel für Technicplattenspieler
uranus_2 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  5 Beiträge
TA 270C-II am SL-1710 defekt. Womit ersetzen?
Ali_Babo am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  42 Beiträge
phillips plattenspieler - wo kriege ich neue Nadel?
sascietto am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  2 Beiträge
Suche neuen/besseren Tonabnehmer für meinen Technics
Schweissbeilage am 25.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  18 Beiträge
Welche Nadel für den Technics SL-B3
arccosx am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedElke90489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.428