Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SME Tonarm Reparatur bzw. Upgrade

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf65
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2010, 18:35
Hallo Zusammen,

mir ist leider beim Versuch ein gebrochenes Massekabel an meinem SME 3009/II Improved Tonarm wieder an zulöten ein Missgeschick passiert !
Kurz um, die Leitungen müssen erneuert werden, da mir der Tonarm aus der Halterung gerutscht ist und die Kabel abgerissen sind und nun zu kurz zum löten sind.

kennt jemand im Raum Köln Düsseldorf eine Fachwerkstatt für SME Tonarme ?

Danke für Hinweise.

Gruß Ralf
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 16. Jun 2010, 08:27
Hallo!

Du meinst die Tonarmkabel?

Hierzu gibt es auf dem Netz diverse Angebote, empfehlenswert ist das Nakaoka-Tonarmkabel das ein recht moderaten Preis hat und auch recht flexibel ist. Vor Experimenten mit irgendwelchen Lackdrähten möchte ich dringend abraten da hier nur eine geringe Lebensdauer der Neuverdrahtung zu erwarten ist.

Die Arbeit der Neuverdrahtung eines Tonarmes ist allerdings nicht ganz trivial, Mario Grötzinger ( http://www.highend-online.eu/impressum.html ) bietet deshalb eine professionelle Neuverdrahtung zu einem recht moderaten Preis an.

MFG Günther
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Jun 2010, 08:35
Moin,

ich schließe mich Günthers Aussage an.

Bei Mario gibt's solide Arbeit.
"High-End" ohne "High-End-Aufpreis".

Es gibt aber natürlich auch andere, mir fällt nur gerade keiner ein...
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 16. Jun 2010, 08:46
Hallo!

@a.j.h.

Heiko Wingender http://www.take-on-music.de/stereolux.htm

Ebenfall solide handwerkliche Arbeit aber teuerer als Mario. Zusätzliche Optionen für eher etwas esoterisch veranlagte High-Ender, aber die muß man ja nicht wahrnehmen.

MFG Günther
Ralf65
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2010, 18:42
Hallo.....

und vielen Dank für eure vielen Tipps.

hat sich wahrscheinlich aber schon erledigt,

werde dieses den Fachleuten von Transrotor überlassen, wo ich in den nächsten Tagen mein altes Schätzchen mal einer Kontrolle unterziehen lassen werde.


Gruß Ralf
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 17. Jun 2010, 07:34
Hallo!

Das finde ich eine vernünftige Einstellung. Zwar kann es recht viel Spaß machen sich selbst mal als Tonarmverdrahter zu betätigen aber dann sollte es sich dabei möglicht um einen Tonarm handeln der im Zweifelsfalle entbehrlich oder jederzeit leicht zu ersetzen ist.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SME-Tonarm
Arminschen am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  12 Beiträge
SME-Tonarm
Badhabits am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  4 Beiträge
SME Tonarm in Thorens TD 2001 einbauen
007Shadow am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  14 Beiträge
SME 3009 Reparatur
NAD-Micha am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  4 Beiträge
Thorens TD-126 TP16 MK II Tonarm Upgrade
Chrisk7 am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  19 Beiträge
SME Tonarm Frage
robertn am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  6 Beiträge
SME 3009 Tonarm
cajun am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  19 Beiträge
Tonarm SME V
fkonle am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  2 Beiträge
SME Tonarm Serie III
LP_Friend am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  13 Beiträge
SME TONARM-INNENVERKABELUNG
CUBASTAR am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedcantonkiste
  • Gesamtzahl an Themen1.345.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.690