Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersuche Hilfe der Plattenspieler-Profis

+A -A
Autor
Beitrag
Miyu
Neuling
#1 erstellt: 04. Aug 2010, 11:17
Hallo erstmal...
ich bin absolut neu auf dem Forum hier, und nicht nur auf dem Forum sondern auch auf dem Gebiet Hi-Fi. Durch einen anstehenden Umzug hab ich mich endlich dazu entschlossen, diese billige Micro-Anlagen-Kreatur gar nicht erst mit in die neue Wohnung zu nehmen und mir stattdessen (wenn ich mir schon nichts "gutes" neues Leisten kann) etwas älteres aber hochwertigeres zu angeln. Ich bin also gerade dabei mir mit wenig Geld Geräte anzuschaffen, die ich vor 15 Jahren noch nicht hätte bezahlen können (mal abgesehen von meinem damaligen Alter )und ich frage mich auch langsam, warum ich damit so lange gewartet habe.
Ich habe nun also endlich wieder einen Reciever, an den ich meinen alten Plattenspieler anschliessen könnte. Wäre da nicht derselbige mal beiläufig von den Eltern auf dem Wertstoffhof entsorgt worden... Ok, alles nicht so schlimm denke ich mir, heutzutage gibt es ja wieder Plattenspieler, sogar diese tollen neuen mit USB-Anschluss. Pustekuchen. Schon nach kurzer Recherche auf diversen Foren habe ich sämtliche dieser "neuartigen" Geräte aus meinen Beobachtungslisten gelöscht und will damit nichts mehr zu tun haben. Na gut, Suche auf ältere Geräte umgestellt. Habe nicht lange gebraucht um zu merken, dass ich ohne Fachwissen total aufgeschmissen bin, da es wohl Qualitativ gravierende Unterschiede gibt die mir so noch gar nicht bekannt waren. Überhaupt bin ich jetzt dank einiger Foren gerade soweit, um zu wissen dass es Gleichlaufschwankungen gibt, verschiedene Antriebsarten und dass Tonabnehmersystem und Nadel eine entscheidendere Rolle spielen als ich angenommen hatte... Das war's dann aber eigentlich auch schon wieder.

Da ich auf diesem Forum schon einige Hilfreiche Informationen gefunden habe und mir die Mitglieder hier sehr freundlich erscheinen, dachte ich dass ich vor einem totalen Fehlkauf besser hier um Rat frage...

Habe mich nun die letzten Tage durch verschiedene Auktionen gewurschtelt und eine Liste verschiedener Plattenspieler beobachtet die alle schon wirklich weit unten im Preissegment sind (oder es zumindest NOCH sind), und wüsste nun gerne, welche davon potentiell was taugen und welche ich vielleicht am besten vergesse...

Kenwood KD-48F
Kennwood KD-7x
Kennwood KD-4020
Hitachi HT-356
Technics SL-QD33
Technics SL-Q202
Philips AF-729
Onkyo 1046F
Dual 604
Dual 1218 (sieht aus, als könnte er sich weit aus meinem Preislevel heraus bewegen)
Micro Seiki DD-24

und auch ein paar, die sich sicher weit über meine 100 Euro Grenze bewegen werden, von denen ich aber die Augen einfach nicht lassen kann:

Micro Seiki MR 311
Kenwood KD-990
Metz TX 4963 (sofortkaufen für 145 Euro, zuschlagen?)

Ich suche auch nichts im absoluten Hi-Fi Bereich, aber ich will dann doch lieber etwas das ich auch dann noch behalten würde, wenn ich mich damit besser auskennen würde... ich hoffe ihr versteht, was ich meine

Vielen Dank schonmal für eure Meinung und Verzeihung, dass es doch ein bisschen viel überflüssiger Text geworden ist... wollte nicht einfach so reinplatzen hier ins Forum
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2010, 12:22
Moin und Willkommen im Verein .

Der Beste in deiner Liste (unter 100€) ist der Dual 604. Das ist auch das Modell, das ich kaufen würde.
Weiterhin würde ich nach den Modellen 704, 621 und 505-4 suchen und ein Exemplar in möglichst gutem Zustand mit originalem Tonabnehmer kaufen. Die sind alle unter 100€ zu haben, allerdings muss mit ziemlicher Sicherheit die Nadel erneuert werden, also nicht für 90€ kaufen .

Der Kenwood KD-990 ist auf gar keinen Fall unter 100€ zu haben .

Gruß
Haakon
Miyu
Neuling
#3 erstellt: 04. Aug 2010, 12:43
Danke

Der Dual 604 hat laut Veräufer das System DMS 242 E mit einer originalen Nadel DN 242 die angeblich erst wenige Stunden gelaufen ist. Macht auch auf den Fotos einen sehr gepflegten Eindruck, im Gegensatz zu einigen anderen... (darf ich hier ohne weiteres links posten?)
Ich will natürlich auch nicht übertrieben geizig sein, lieber mal ein paar Euro mehr investiert als sich nachher drüber geärgert. Nur sollten nach dem Umzug auch noch anständige Möbel für meine neuen Liebschaften drin sein. Aber warten kann ich natürlich auch nicht

Ja, der Kenwood KD-990 Das war mir schon klar, nicht erst nachdem ich ein bisschen dazu recherchiert habe sondern bereits als ich das Foto gesehen habe. Aber in meinem Kopf geisterte noch der letzte Funke umher, irgendjemand könnte mir ein absolut niederschlagendes Argument liefern, warum ich genau DEN kaufen sollte

Grüße
Marina
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2010, 12:57
Gib doch mal den Link zum 604.

Der KD-990, ja, sehr schönes Gerät, auch technisch. Aber selten unter 300€ zu haben.
dobro
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2010, 13:22
Hallo Marina,

willkommen im Forum.

Ich kann mich Haakons Argumenten anschließen, ein Dual 604/621 oder auch ein 505-3/4 sind schon sehr empfehlenswerte Dreher, wenn der Zustand o.k. ist. Was den KD-990 angeht, kommst du oft nicht unter 450 € davon, ganz abgesehen von dem System, welches du schließlich auch noch haben möchtest.

In deiner Liste ist auch ein Philips AF 729. Mit dem GP-401-System klingt der Dreher sehr schön - hatte ich auch schon. Leider ist oft der Boden verzogen, weshalb man sehr genau hinschauen sollte. Alternativ gibt es allerdings die Modelle Philips AF 777-977, die, bis auf den 977, stets deutlich unter 100 € bei ebay gehandelt werden, im Handel aber deutlich darüber!? Baugleich wären die Modelle Grundig PS 3000/4000. Ich habe kürzlich noch einen 3000er und einen 4000er hier gehabt. Der 3000er war unter 25 € - wohlgemerkt neuwertig und steht bei meiner Frau.

Bei den Technics-Drehern kann man auch nicht so viel falsch machen. Er sollte eben voll funktionsfähig sein (Hebel und Automatik sind manchmal die Probleme).

Was mir in deiner Liste fehlt, sind die Thorens-Modelle TD 115 und der 280er, wobei ich dir letzteren sogar anbieten könnte.

Gruß
Peter
Miyu
Neuling
#6 erstellt: 04. Aug 2010, 13:23
http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

Gibt es einen Unterschied zwischen 704 und CS 704? weil letzterer wäre hier auch in München abholbar zu haben
http://cgi.ebay.de/D...&hash=item335f7354ce
dobro
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2010, 13:29
Hallo Marina,

ich persönlich würde den 704er dem 604er vorziehen. Insgesamt haben auf mich die 7er immer den stabileren Eindruck hinterlassen. Das ist ein bisschen subjektiv, ich weiß, ich habe aber auch mit den 604ern die ich hatte keine so guten Erfahrungen gemacht, war aber wahrscheinlich pech.

Für den 604er spricht allerdings, dass er nicht den Preis des 704er in der Höhe erreichen wird und er mit dem Originalsystem angeboten wird. Für den 704er brauchst du nach dem Kauf noch ein System, welches du ggf. im dual-board zu einem fairen Preis bekommen könntest. Ggf. passt auch das hier im Forum angebotene Ortofon red für 59 €.

Gruß
Peter
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2010, 13:32
Die Dreher sehen beide OK aus. Der 704 heisst vollständig CS-704, das CS wird hier immer aus Faulheit unterschlagen.
Miyu
Neuling
#9 erstellt: 04. Aug 2010, 13:43
Hallo dobro,

der KD-990 war auch wirklich ein Hirngespinnst... ich vergesse das mal besser

Hm, das mit dem hinschauen ist immer so eine Sache bei Auktionen... bei dem Philips AF 729 ist aber schonmal die Abdeckung ziemlich hinüber inklusive Brandloch. Ich weiss nicht wie gut sich dafür ein Ersatz auftreiben lässt.
http://cgi.ebay.de/P...&hash=item19bdceb0c7
die anderen Modelle AF 777-977 habe ich gestern schon gesucht nachdem ich hier auf dem Forum diese Empfehlung gelesen habe (war vielleicht sogar von dir ) aber sind gerade keine drin.
Ein Grundig PS 3000 ist allerdings drin http://cgi.ebay.de/G...&hash=item51942783e2

Der Thorens TD 280 ist ja sogar richtig hübsch, aber schon nicht mehr ganz so günstig oder?

Soviel Auswahl

Edit: Ihr seid so schnell...

ich werde mal auf jeden Fall den 704er und den 604er beobachten, auch wenn der 704er mich mehr kosten würde könnte ich ihn zumindest selbst abholen was nicht nur Versandkosten spart sondern auch eventuelle Schäden durch meinen Postboten


[Beitrag von Miyu am 04. Aug 2010, 13:52 bearbeitet]
dobro
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2010, 13:48
Hallo,

wegen des TD 280 kannst du in den Biete-Bereich unter Quellen schauen. Ansonsten weiter per PN

Gruß
Peter


[Beitrag von dobro am 04. Aug 2010, 13:49 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#11 erstellt: 04. Aug 2010, 19:36
Hallo Marina,

den Micro-Seiki 311 hast Du möglicherweise in meiner Kleinanzeige entdeckt ... Einen Technics SL-QD33 könnte ich Dir sogar auch anbieten, sogar im Bestzustand und deutlich günstiger. Das Gerät ist klein, aber fein und vom Laufwerk und Tonarm durchaus sehr gut und mit den kleineren Dual Direct-Drives zu vergleichen. Hat halt ein T4P-System.

Metz TX 4963 ist auch sehr gut, 150 Euro wären mir aber deutlich zu viel.

Aber ein Dual ist halt ein Dual - wenn Du die Chance hast, einen günstig zu bekommen, würde ich zuschlagen. Die Tipps der anderen kann ich nur unterschreiben. (Hm, da fällt mir ein, dass ich sogar noch einen Dual 491 verscherbeln könnte ....)

WICHTIG: Achte darauf, dass Du das Gerät selbst abholen kannt. Wenn ein Plattenspieler richtig verpackt wird, dauert das durchaus mal gerne 2 Stunden -- die wenigsten Leute nehmen sich die Zeit. Ich bin für meinen Dual 701 sogar 400 km gefahren ...

Viele Grüße, Sebastian


[Beitrag von CyberSeb am 04. Aug 2010, 19:37 bearbeitet]
amor_y_rabia
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2010, 19:50
Hallo Marina,

die Duals sind alle OK, wenn sie gut gepflegt sind. Da finde ich besonders die An-Abschaltung des Motors ein Thema, wenn die nicht säuber läuft nervt das uU. Thorens 280 ist sicher nicht das Beste, was Thorens je gebaut hat und den Mehrpreis gg. den Dual nur begrenzt wert.

Gruß,

Stefan
gdy_vintagefan
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2010, 15:29

Miyu schrieb:

Dual 1218 (sieht aus, als könnte er sich weit aus meinem Preislevel heraus bewegen)


Meistens wird der 1218 nicht so hoch gehandelt, die meisten gehen für unter 50€ weg.

Ein 1218 sollte aber schon in top gewartetem Zustand sein, meist sind diese fast 40 Jahre alten Geräte nach langer Standzeit verharzt. In gewartetem Zustand dürften sie wieder für Jahr(zehnt)e keine Probleme machen.
Der 1218 ist auch ein hervorragender Dreher (habe ihn selbst als Drittgerät), er war der größte Reibradler mit der mittleren Platine, d.h. der Teller hat nur einen Durchmesser von 27cm, der Tonarm ist auch kürzer als bei den "großen" Duals. Dasselbe gilt übrigens auch für den erwähnten 491 (Direktantrieb).

Da Du Neuling bist, würde ich aber auch eher zum (wartungsarmen) Direktantrieb tendieren, sprich 604/704 oder als Budget-Tipp eben 491.

Mechanisch nicht schlechter sind die Modelle 606/626, aber die haben das Problem, dass nur ein ganz bestimmter Tonabnehmer (ULM = ultra low mass) passt und man somit unflexibel in der Systemwahl ist. Schlecht sind/waren diese Geräte aber auch nicht, preislich liegen sie meist noch ein bisschen unterhalb des 604. Wegen des Tonabnehmerproblems würde ich da heute nur noch dann zuschlagen, wenn es sich um ein echtes Schnäppchen handelt. Ziemlich verbreitet sind diese Modelle auch noch.

Wie der Vorredner schon sagt, mit Dual kann man nicht viel verkehrt machen.

Ebenfalls sehr empfehlenswert im Bereich bis 50€ wären auch noch die Technics Modelle SL-D2 (Halbautomat) und SL-D3 (Vollautomat), jeweils direktgetrieben.

Gruß
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersuche Empfehlung für Plattenspieler
kazenick am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  9 Beiträge
ersuche kleine beratung zum thema plattenspieler
00gurke am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  9 Beiträge
Plattenspieler ruckelt, Hilfe!
kadioram am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  14 Beiträge
Plattenspieler <10Euro - Hilfe bitte!
katasen am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
PE 3046 Plattenspieler (Hilfe)
muffin44- am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  4 Beiträge
Plattenspieler - Anfänger braucht Hilfe
dominik44287 am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  73 Beiträge
Hilfe gesucht: Anschaffung Plattenspieler
olli0608 am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  74 Beiträge
HILFE zu JVC Plattenspieler
Joey6 am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  7 Beiträge
Plattenspieler Tonabnehmer Defekt! Hilfe!
donnoo am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  4 Beiträge
Hilfe bei Plattenspieler-Erstkauf
leacita am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitgliedantjekrahl
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.643