Ein paar Einsteigerfragen

+A -A
Autor
Beitrag
deornoth
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mrz 2004, 13:43
Hi!

Ich hab gerade wieder den alten Plattenspieler meines Vaters vom Dachboden geholt, da ich beim aufrüsten meiner Anlage nicht auf meine Schallplattensammlung verzichten möchte.
Der Spieler ist ein Dual 604. Als Tonabnehmer hat er einen Dual DMS 240 E. Der Spieler selbst ist eigentlich ganz ok, nur leider stimmt der Klang überhaupt nicht!
Zum einen scheint der Mitteltonbereich irgendwie abhanden gekommen zu sein, und zum anderen besitzt er nur einen DIN Stecker. Bräuchte also noch einen ordentlichen Adapter, wobei die Strippe, die aus dem Spieler herauskommt, irgendwie eher nach Bindfaden als nach Kabel ausschaut.

Nun meine Fragen: Was kann ich alles machen, um aus diesem Spieler das Optimum herauszuholen? Ich möchte nicht viel Geld dafür ausgeben, aber irgendwie finde ich es schade, wenn der Plattenspieler weiterhin auf dem Dachboden bleibt.
Bernd
Stammgast
#2 erstellt: 23. Mrz 2004, 14:36
Hallo Michael,

der Dual 604 ist ein guter Plattenspieler. Du solltest ihn eventuell mit einem neuen System ausrüsten (mein Vorschlag: für warmes Klangbild ein Grado, wenn es eher spritzig klingen soll ein Ortofon oder, wenn Du eines erwischen kannst, ein Shure M95 /M97). Das ist natürlich Geschmacksache. ansonsten ist das DMS 240 auch nicht schlecht, aber eine neue Nadel sollte hinein, denn die Gummis der Nadelaufhängung sind gealtert.
Dann noch zwei Cinch-Stecker anlöten statt des DIN-Steckers und schon steht dem guten Klang nichts mehr im Weg.
Dass das Anschlußkabel eher wie ein Bindfaden erscheint, würde mich nicht stören. Dicke sind nicht wirklich besser. Außerdem ist das Kabel wegen seiner Kapazität von Dual bewusst ausgewählt. Lass es dran, Du wirst keinen Unterschied hören.
deornoth
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mrz 2004, 15:19
Mich wundert gerade, dass nur 2 Leitungen aus dem Spieler führen. Fehlt da nicht die "Erdung"? Und du meinst, eine neue Nadel reicht? Erlange ich dann wieder mehr Mitten, oder muss dafür ein neuer Tonabnehmer her?
PPM
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:23
Hallo,
ein "Bindfaden" mit DIN-Anschlüssen? Das klingt eher Dual-untypisch. Kann es sein, daß das Kabel nachträglich eingebaut wurde?
Ich würde erstmal keine Cinch-Stecker an die Strippe löten, denn das ist von der Verschaltung her ein wenig tricky, und bei den meisten Dual-Spielern muß erst eine Masseführung im Inneren durchtrennt werden. Viele Hobbybastler vergessen diesen Schnitt und wundern sich dann, daß das Cinchkabel nicht klingt. Mit einem DIN-Cinch-Adapter liegst Du erstmal auf der sicheren Seite. Eine zusätzliche Erdung brauchst Du beim DIN nicht. Zum Umlöten auf Cinch schick mir eine PM. Erst nach einer eingehenden Funktionsprüfung würde ich über den Kauf eines neuen Tonabnehmers nachdenken. Zum Dual paßt einiges, aber wenn Du über diffuse Mitten klagst, würde ich nicht zu Grado raten.
Was den Klang angeht: bist Du sicher daß Du den Player an einen Phono-Eingang angeschlossen hast?
Gruß
Patrick
deornoth
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:36
Ziemlich sicher sogar
Klanglich würde ich sagen höre ich bei jeder Schallplatte einen kräftigen Bass und recht scharfe Höhen, aber es fehlt halt der Mittenbereich.
Das mit der Masseführung im inneren interessiert mich jetzt mal. Das Kabel (die Adern) scheint original zu sein. Ist halt vom durchmesser her wie bei den Standard-Cinchkabeln. Erscheint nur irgendwie sehr dünn im vergleich zum DIN Stecker. Ein Cich-Adapter ist dabei. geht dann halt von dem 5 Pol auf 2 Cinch.
PPM
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:50
Hallo,
leider kenne ich die Komponenten Deiner Anlage überhaupt nicht, daher meine Vermutung daß Dein Phonoeingang nicht so dolle ist (ohne Dir nahetreten zu wollen). Schließ den Player doch zur Gegenprobe erstmal an einer anderen Anlage an.
Zur Masseführung: im Inneren verzweigen sich die Leitungen der Strippe auf L, R, LG (Left Ground) und RG (Right Ground). Dazwischen ist dann noch ein Verbindungsdraht gelötet, der durchtrennt wird, wenn ein Cinchkabel eingebaut wird. Bei Cinch wird dann ein extra Massekabel an einem bestimmten Punkt angeschraubt. Ich kann Dir ein entsprechendes Schaltbild zuschicken, ohne Abbildung ist das etwas schwer verständlich.
Gruß
Patrick
deornoth
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:13
Ich hab mir jetzt erst mal einen vernünftigen Adapter (mit Massekabel) und ein neues Abtastsystem gekauft. Das war günstiger als eine neue Nadel für das Dualsystem.
Leider komme ich noch nicht zum testen, da der Arm beim Herablassen immer nach außen abdriftet. Kenne mich mit den Einstellungsmöglichkeiten leider nicht aus.
ncsonicx0
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:57
Wenn der Arm schnell abdriftet, ist die Antiskatingkraft zu hoch eingestellt. Wenn du das korrekte Auflagegewicht deines neuen TA kennst , musst du die Antiskatingkrafdt auf den gleichen Wert einstellen.
deornoth
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Mrz 2004, 01:01
Ok, läuft nun wunderbar. Ideal ist der Klang mit dem Ortofon OMB zwar nicht, aber wenigstens klingt es jetzt besser als vorher. Das Problem mit den Mitten ist nun auch nicht mehr so deutlich vorhanden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 604 mit Tonarmsystem DMS 240 E
chamaelion am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  3 Beiträge
Dual 1214 Probleme DIN-Cinch-Adapter
dieselpark am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  17 Beiträge
Dual 604
LP12 am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  10 Beiträge
DUAL 604 für Einsteiger?
newbie80* am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  11 Beiträge
Dual DMS 242E Pegeldifferenz
Bepone am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  16 Beiträge
Dual 604 - was dazu?
Chrysa am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  16 Beiträge
Dual CS630Q: Neuen Tonabnehmer oder nur neue Nadel?
oese01 am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  3 Beiträge
Ein paar Fragen zum Dual CS621
dersucher am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  5 Beiträge
DUAL 604 - Tonabnehmer wechsel und Wartung
AnnoDomini87 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  26 Beiträge
Sound meines alten Dual 650-RC Plattenspieleres
Apjar am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedboaschtl
  • Gesamtzahl an Themen1.365.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.002.060