Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler leiert (Kenwood KD33F)

+A -A
Autor
Beitrag
p.privat
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2011, 20:28
Hallo,

bin hier neu angemeldet (aus Spanien) und absolut Anfänger. Hoffe auf Unterstützung beim folg. Problem mit einem Plattenspieler Kenwood KD33F.
Habe heute Riemen gewechselt, und Plattenspieler leiert.
Gerät war bis heute einige Jahren "stillgelegt".
Was kann es sein?

Danke für eure Hilfe und Gruss aus Spanien,

Pascal
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2011, 20:40
Hallo Pascal,

willkommen im Forum!


Kontrolliere mal, ob das Tellerlager noch mit genügend Öl versorgt ist. Ansonsten reinigen und frisch Ölen.


Riemen und Riemenlaufflächen sollten natürlich auch tip top sauber und fettfrei sein.



Gruß
Benjamin
p.privat
Neuling
#3 erstellt: 17. Jan 2011, 20:51
Benjamin, vielen Dank für die prompte Reaktion!

Anfängerfrage: an welche Stelle muss man der Tellerlager ölen???

Danke und Gruss

Pascal
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2011, 21:07
Hallo,

das Tellerlager besteht normalerweise aus einer Achse (da ist der Plattenteller drauf), welche in einer Buchse steckt und sich dort dreht.

Oft ist die Achse mit einem Sicherungsring o.ä. gesichert. Diese Sicherung muss entfernt werden, dann kann man die Achse herausziehen, reinigen, neu ölen. Genauso die Lagerbuchse.



Gruß
Benjamin
p.privat
Neuling
#5 erstellt: 17. Jan 2011, 21:24
Werde versuchen dieser Achse zu finden, und zu ölen.

Danke nochmals, und Gruss,

Pascal
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2011, 21:40
Hallo,

keine Ursache!
Aber noch etwas dazu (hoffe, es ist noch nicht zu spät).

Bevor du den Plattenspieler auseinandernimmst, drehe einmal den Plattenteller mit abgenommenem Riemen.

Dreht der leicht und gleichmäßig? Läuft er lange nach? Sind keine Geräusche aus dem Bereich des Tellerlagers zu hören (mit dem Ohr nahe herangehen)?
Wenn das alles der Fall ist, kannst du das Tellerlager als Fehlerursache fürs Leiern ausschließen.

Eine Neu-Ölung kann trotzdem nicht schaden.

Du kannst auch gern Bilder vom Innenaufbau einstellen, dann kann dir an der ein oder anderen Stelle zwecks Achsidentifizierung und -ausbau sicher geholfen werden.


Gruß
Benjamin
p.privat
Neuling
#7 erstellt: 17. Jan 2011, 21:51
Nein, es ist nicht zu spät; hier auf die Kanarischen Inseln haben wir eine Std. weniger...

Morgen versuche ich das alles, und werde berichten.

Gracias / Merci / Danke!

Pascal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler leiert
Arminschen am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  7 Beiträge
Plattenspieler leiert
giggler am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  8 Beiträge
Plattenspieler leiert
Paffkatze am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  4 Beiträge
Plattenspieler Braun PS500 leiert!
BOBEK99 am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  40 Beiträge
automatischer Plattenspieler Funkwerk Zittau leiert
Sachsenklang am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  4 Beiträge
Hilfe mein WB leiert
Todde am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  4 Beiträge
NAD533/Rega P2 leiert !!
Don-Simon am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  5 Beiträge
DUAL CS 410 - leiert
Onkel_Pey'j am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  2 Beiträge
Hilfe,mein Plattenspieler leiert/ läuft zu schnell!
elgato68 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  2 Beiträge
kenwood kd-2070 plattenspieler
Effon am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.239
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.778