Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 721 und Thorens TD 160 "Mark I" wieder flott machen - wie?

+A -A
Autor
Beitrag
Berno99
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2011, 09:50
Hallo,

Ich brauche heute mal allgemeine Hilfe und Beratung, was ich genau mit meinen Plattenspielern anstellen soll.

Ersteinmal ein wenig vorgeschichte:

Vor ca. 9 Monaten habe ich mir als totaler Anfänger einen Dual 721 ersteigert (spätes Modell) bei Ebay. Ich hatte überhaupt keine Ahnung und habe ohne Vorwissen gekauft, da er überall für gut befunden wurde. Das Gerät war und ist in Originalzustand.
Mit dabei war ebenso die Original Shure Nadel (siehe Bilder -> entschuldigt die schlechte Qualität und die eventuelle Irrelevanz).
Für meinen ungeschulten Blick und mein Gehör, war diese Nadel noch in einem absoluten TOP zustand und ich habe damit nun auch ohne Probleme 9 Monate Lang meine Platten gehört.
Soviel zum Dual.

Nun habe ich gestern bei Ebay einen Thorens TD 160 "Mark I" gekauft (siehe: http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWNX:IT )

Ich weiß, dass ich damit so ziemlich die Katze im Sack gekauft habe, aber mein Dual war damals vom gleichen Anbieter und machte, wie gesagt, für meinen ungeschulten Blick einen klasse Eindruck.
Nun möchte ich für diesen schoneinmal Empfehlenswerte Maßnahmen treffen. (Neuer Riemen? Neue Nadel? usw..)
Das System das auf dem Installiert ist, scheint nicht "das Gelbe vom Ei" zu sein, oder?! (Audio-Technica AT-VM3)

Nun damit genug zu Vorgeschichte und nun zu meinen eigentlichen Fragen und Problemen:

Zum Dual:


- Seit kurzem geht das Stroboskop-Licht garnicht mehr (lief vorher ohne Probleme). Was kann ich da tuhen? Ist es vielleicht möglich auch als Handwerklich geschickter aber bei der Materie Unerfahrener Bastler selber was zu reparieren? Wenn Nein wo kann man das Kostengünstig und fachlich gut machen lassen (nähe Hamburg/Hamburg).

- Die Original-Haube war dabei und ist auchnoch ohne Bruchstelle und Tiefe Kratzer, aber die Halterung für diese Gibt einfach immer nach (ausgeleiert?!). Was kann ich dort Tuhen, damit die Abdeckung dauerhaft oben gehalten wird (muss sie im moment immer abnehmen, wenn ich Platte hören will)

-Gibt es sonnstige Tips was ich dem Gerät gutes tuhen könnte?!

Zum Thorens:

- ein neuer Riemen ist schon halb gekauft, aber ich wollte vorher hier nochmal nachfragen ob man dort unbedingt das Original nehmen sollte oder auch nicht?!
Habe schonmal einen Riemen bei einem alten Kenwood getauscht. Ist es hier relativ einfach, diesen zu Tauschen?

- Wie oben schon geschrieben scheint das System das Installiert ist nicht das Beste zu sein. Deswegen bin ich auf der Suche nach etwas besserem, allerdings habe ich nurnoch ein Budget von maximal 80-90 Euro dafür.
Was Könnt ihr in dieser Preiskategorie empfehlen?

- Nun noch eine ganz dumme Frage. Der Dual war damals schon auf Chinch mit Goldsteckern umgerüstet. Wie sieht dies bei den Thorens aus? Hat der von Haus aus Chinch oder muss ich damit rechnen, dass der PS ein anderen Stecker hat?

wenn er einen anderen Stecker hat, gibt es dann Adapter den ich erstmal nutzen kann? Wie einfach/schwer ist das Umrüsten auf Chinch und ist dies überhaupt möglich?



Soweit so gut. Angemerkt sei noch, dass ich auch heute nochnicht gut bescheidt weiß über die Technik. Ich würde mich sehr über Internetseiten oder Buchtips freuen, wo man sich Wissen darüber aneignen kann.


Ich hoffe ihr könnt mir gut weiter helfen, sodass ich noch viel Freude mit meinen Beiden PS habe.

Vielleicht noch meine weiteren HIFI-Komponenten?

-Yamaha A-1020
-Teufel Ultima 60 (verzeiht mir, dass ich so tolle Plattenspieler über solche Boxen laufen lasse, aber mein Schülerbudget gibt kaum mehr her


IMG_0025
IMG_0028
IMG_0030


Nun ist es dann aber auch genug.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!


Gruß,

Berno99
WilliO
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2011, 10:29
Hallo Berno99,

ich kann Dir nur was zum Dual 721 sagen.
Zunächst zur Stroboskop-Lampe: Schau bitte mal unter http://www.dual-board.de/
Du wirst da sicher eine Hilfestellung zur Reparatur der Lampe finden. Soweit ich informiert bin, gibt es diese Lampe im Original nicht mehr zu kaufen und manche haben sich mit dem Einbau einer Backofen-Lampe beholfen. Ich bin mir aber nicht sicher! Daher bitte unbedingt mit der Suchfunktion arbeiten.
Vielleicht gibt es doch noch Lieferanten.
Was die Haube angeht, kannst Du am hinteren Steg an den beiden Rändelrädchen drehen (in Richtung TA) und damit die Haube fester einstellen, so daß sie zum Plattenwechsel auch oben bleibt.
Vorher natürlich die Haube einsetzen...

Meine Empfehlung bzgl. Budget: Ich würde mich erstmal nur
um den Dual kümmern und erst bei aufgestocktem Budget weiter
gucken. Billigkauf ist meistens Teuerkauf!

Gruß
Willi
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jan 2011, 10:33
Moin,

dass das Stroboskop ausfällt, ist leider eine alte Krankheit.
Die dafür zuständige Glimmlampe gibt den Geist auf.
(wobei ich beim 721 nicht 100%ig sicher bin, dass es eine Glimmlampe ist)

Entweder verzichtest du darauf, oder du versuchst, in der Bucht oder im Forum einen Ersatz mit Leuchtdioden zu bekommen.
(evtl. auch im Dual-Forum)

Beim Thorens würde ich zunächst Joel aka Violette (Nickname hier im Forum) anschreiben.
Der hat preiswerte Überhol- Sets und wirklich passende Riemen. (die aus der Bucht passen sie nicht unbedingt genau)

In diesen Sets ist alles enthalten was du brauchst, auch eine Anleitung.

Riemenwechsel ist sehr einfach.

Welche Stecker am Thorens sind, solltest du erstmal abwarten.
Schlimmstenfalls musst du halt Cinchstecker dranbauen, evtl. mit neuem Kabel. Meist sind aber schon Cinchstecker verbaut.

Je nach Typ (MKI oder MKII) kann dann ein passendes System ausgesucht werden.

Gruss, Jens

Oooops, mal wieder zu langsam.....


[Beitrag von rorenoren am 21. Jan 2011, 10:34 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2011, 11:17

Die Original-Haube war dabei und ist auchnoch ohne Bruchstelle und Tiefe Kratzer, aber die Halterung für diese Gibt einfach immer nach (ausgeleiert?!). Was kann ich dort Tuhen, damit die Abdeckung dauerhaft oben gehalten wird (muss sie im moment immer abnehmen, wenn ich Platte hören will)


Hinten vor dem Einschub sind zwei geriffelte Drehrädchen, an denen kannst du die Spannung der Halterung einstellen.

MfG
Haakon
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jan 2011, 12:13
Moin,

erstmal zum Dual:
GEH' IN'S DUAL-BOARD! Dort wird dir umfangreich geholfen.
Als Einstieg kannst du dir ja erstmal die BDA durchgucken:
http://wegavision.pytalhost.com/dual.html

Im Dual-Board und auch von Dual gibt's 'ne Anleitung, wie man den 721 von DIN auf Chinch umrüstet. Nicht einfach nur die Chinch-Stecker anstelle des DIN-Steckers ans Kabel löten, es gehört ein wenig mehr dazu. Stichwort: "Kurzschliesser".
Falls das so nicht schon gemacht wurde.


Zum TD-160:

Joel Boutreux aka Violette ist eine gute Adresse. Unbedingt einen originalen Riemen nehmen, da auch die Dicke keine unwesentliche Rolle bei der Übersetzung spielt. Es gibt keine wirkliche Regelmöglichkeit der RPM.
Alles schön Ölen und schmieren, so wie Joel es vorgibt (Tellerlager und Motor).
Man kann sich auch selber alles zusammenstellen. Ist kein Hexenwerk, aber man sollte dann wissen, was man tut und es wird kaum günstiger.
Am besten gleich die "Schrägscheiben" für die Federn mit ordern. Damit wird die Justage des Subchassis erleichtert. Hier liegt die größte Hürde, wenn man ungeübt ist. Geht aber.
Über den Austauschlagerspiegel gibt's unterschiedliche Meinungen. Braucht man nicht, finde ich.

Die Wartung des Tonarms ist wichtig. Lager richtig einstellen!


Zum System: Ich würde mehr als 100,- ausgeben. Drauf achten, dass der Arm relativ schwer ist und man ein System mit verhältnismässig niedriger Compliance (Nachgiebigkeit) braucht. Das V-15 deines 721 wäre z.B. völlig unpassend.
Nagaoka MP-Reihe, Denon-DL-110/160,... das ist so die Richtung.
Aber auch ein altes Shure-M-44-G kann gut gehen.
Suchfunktion, vielleicht auch mal im AAA nachfragen. Dort ist das Thema rauf-und-runter diskutiert worden.

Ansonsten sind die Foren egentlich voll mit Themen rund um diese beiden Modelle.
Mussegucken.
Berno99
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jan 2011, 15:44
Hallo,

vielen Dank für die Hilfe! Ihr habt mir schon unheimlich weiter geholfen.

Das mit der Haube beim Dual ist ja so einfach, dass ich vor peinlichkeit am liebsten im Erdboden versinken möchte. Hat super geklappt vielen vielen Dank!

ich habe mir grade spontan einfach mal ein "Shure-M-44-G" bei Ebay ergattert für knapp unter 50 Euro. Keine ahnung ob das teuer oder billig ist. Passt ins Budget und wird für mich sicherlich reichen. -> Vielen Dank für den Tip!

Nun habe ich noch eine kleine Frage bei ebay hab ich folgende Zarge entdeckt. Die ist leider für den 150er.

Passt da auch der 160er rein?

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT




Gruß,

Berno
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2011, 19:11

verzeiht mir, dass ich so tolle Plattenspieler über solche Boxen laufen lasse, aber mein Schülerbudget gibt kaum mehr her


Warum gibst du denn soviel Geld für so schlechte Boxen bei nem "Schülerbudget" aus?
Schreib tun/tue bitte nicht mehr wie Thun-fisch da bekommt man ja Augenkrebs.

Die Zarge vom 150 wird nicht passen, da ist es einfacher wenn du dir selber eine neue Zarge baust.
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jan 2011, 09:14
Moin,

Zargen für die 14*/16*'er Modelle (die passen alle) werden doch regelmässig angeboten.
Ich würde nix anderes als eine originale Zarge mit intakter Haube (ohne Brüche besonders an den seitlichen Scharnieraufnahmen) nehmen. Damit hat man sehr lange Spaß am Thorens und in einem solchen Zustand wird der über Kurz oder Lang auch zum wertbeständigen Sammlerobjekt.
Er wird vielleicht nicht maßlos wertvoll, aber eben wertstabil.

Davon bin ich fest überzeugt. Vor allem, wenn man sieht, wie viele TD's verbastelt werden.


Geduld ist wirtschaftlich sehr vorteilhaft bei einem Hobby, das mit Dingen wie Vintage-HiFi zu tun hat.
So 'ne Zarge kommt sicher früher oder später.

EDIT:
Übrigens, wenn irgendwann das "Schülerbudget" die Anschaffung eines teureren Tonabnehmers zulässt, passt das M-44-G sehr gut an alte Reibradspieler wie die Dual 1009, 1019,...


[Beitrag von a.j.h. am 22. Jan 2011, 09:21 bearbeitet]
thom53281
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jan 2011, 12:57

rorenoren schrieb:
...dass das Stroboskop ausfällt, ist leider eine alte Krankheit.
Die dafür zuständige Glimmlampe gibt den Geist auf.
(wobei ich beim 721 nicht 100%ig sicher bin, dass es eine Glimmlampe ist)

Hat definitiv eine Glimmlampe. Die Nachfolgemodelle (731, 714, 491, 1257, etc.) waren die ersten mit LED.

Eine LED-Schaltung kann sich jeder machen, der ein bisschen Löten kann:
http://www.dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=14731&highlight=

Ich habe mir für meinen 1249 schon so ein Lämpchen gebastelt. Ist wirlich nicht weiter tragisch wenn man Löten kann und funktioniert einwandfrei. Wenn man keine extra Kontakte basteln möchte, kann man es auch direkt anlöten.

Grüße
Thomas
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 22. Jan 2011, 14:49
Ich habe für die Anschlusskontakte einen amerikanischen Netzstecker geschlachtet. Die haben ja so flache Anschlüsse.

Das ist mein Exemplar das ich mal gebastelt habe. Der Unterschied ist lediglich farblicher Natur, die originale Lampe ist orange, die LED-Version ist bei mir rot. Man kann auch andere Farben nehmen, aber rote LEDs halten am längsten.

Diese Schaltung wird dann einfach statt der originalen Glimmlampe in die Fassung eingesetzt. Änderungen am Plattenspieler sind nicht erforderlich.







Und die Schaltung dazu, die kommt aus dem Dualboard, genauer von Dualfred:

Man braucht nur das was sich im blau umrandeten Rechteck befindet, der Rest außerhalb gehört zur Schaltung des Plattenspielers.



Die habe ich noch auf dem Rechner, erstens weil ich die ja nachgebaut habe und zweitens weil diese Glimmlampen nicht ewig halten und drittens weil man aktuell keinen Ersatz dafür bekommt. Die meisten Lampen die im Netz verkauft werden sind schon alt und da ist die Gefahr groß dass die auch nicht mehr lange leben.

Video dazu wie das aussieht:

http://www.youtube.com/watch?v=ZKiFJ7jT_Wk


[Beitrag von germi1982 am 22. Jan 2011, 14:56 bearbeitet]
thom53281
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jan 2011, 15:18

germi1982 schrieb:
Man kann auch andere Farben nehmen, aber rote LEDs halten am längsten.

Hallo Marcel,

man sollte beim LED-Typ vielleicht noch dazu sagen, dass die LEDs (bei Außenbeleuchtung) superhell und möglichst klein sein sollten. ø 3 mm funktioniert wunderbar, bei ø 5 mm bekommt man teilweise schon Probleme - bei meinem 1249 konnte ich das Kästchen nur noch mit einer Schraube befestigen, weil die LED zu hoch war.

Grüße
Thomas
Berno99
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jan 2011, 02:17
Hallo,

vielen Dank für die weitere Hilfe.

Ich habe mir heute einfach ein Orange-Rotes Glimmlämpchen besorgt und diese in den Plattenspieler gelötet. Hat wunderbar funktioniert und die Regulierung der Geschwindigkeit funktioniert wieder erstklassig.
Ich finde das ganze halb so wild unter dem Aspekt der Originalität. So wie ich es jetzt angestellt habe, ist das Lämpchen jeder Zeit wieder austauschbar gegen ein Originallämpchen, falls ich sowas nochmal auftreiben sollte.


Für den Thorens habe ich mir, wie gesagt, ja die Nadel oben bestellt und dazu gleich Joel`s Kit.
Sollte ich nochetwas "vorsorglich" besorgen, was mit großer warscheinlichkeit direkt zur Pflege und "Aufbereitung" des Spielers nützt?



Ich habe da nochmal eine Frage zu den Zargen. Grade heute bei der Sache mit dem Glimmlämpchen ist mir die hässliche und irgendwie für diesen Spieler total unangemessene Plastikwanne, die sich Zarge nennt, aufgefallen.
Gibt es da shops die Zargen verkaufen? (am liebsten aus Holz und Original von Dual bzw. mit Dual-Emblem) Bei Ebay findet man nur sehr sehr selten etwas.

Vielleicht kann mir da auch jemand ein paar Bezeichnungen der Zargen nennen die für den 721 in Frage kämen (hauptproblem für mich bei Ebay, da ich ja nicht weiß ob eine Zarge passt kann ich nur nach welchen gucken wo der 721 ausdrücklich als Passendes Gerät genannt wird)?


Das wars soweit dann auch schonwieder von mir.



Gruß,

Der Berno
Guido64
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jan 2011, 07:27
Hallo Berno,


Gibt es da shops die Zargen verkaufen?


also toll sind die Dual Zargen alle nicht. Empfehlenswert sind Zargen aus Massivholz. Sowas bekommst Du hier.

Ebel

Gruß
Guido
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2011, 12:17
Unter den 721 passen alle Zargen für die große Platine.
Die Ebel Zargen sind recht teuer.

Ich hätte noch eine 701 Zarge mit "Geheimfach" hier, die ist aber qualitativ auch nicht viel besser.

Schick mir mal eine PM mit deiner Email, dann schicke ich dir einen Plan, mit dem du zum Tischler deines Vertrauens gehen kannst.

MfG
Haakon
germi1982
Moderator
#15 erstellt: 23. Jan 2011, 14:26
701 Zarge mit Geheimfach? Das ist wohl eher die vom 1219, die hatte ein Geheimfach fürs Zubehör wie Wechslerachse, Puck usw. Die Zargen ab 1229 waren alle irgendwie so windig...wobei die vom 1229 ja verstellbar in der Höhe war damit man die Wechslerfunktion auch bei geschlossener Haube nutzen konnte.


[Beitrag von germi1982 am 23. Jan 2011, 14:26 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2011, 14:32
Soweit ich weis, gab es die 1219 Zarge nicht in Weiß, oder?
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Jan 2011, 15:45
Doch,

CK-20-W (für "w"eiß)
germi1982
Moderator
#18 erstellt: 23. Jan 2011, 16:07
Doch, Schleiflack weiß gabs. War aufpreispflichtiges Zubehör, normal war die Zarge Nußbaum natur.

Nannte sich dann CK 20 W, wie mein Vorposter schon schrieb.

Guckst du:

http://dual.pytalhost.eu/1219p/1219-13.jpg

Der 701 hatte die CK 22 oder CK 22 W. In der ersten Version, dem CS 70, war die CK 22 noch richtig furniert. Bei der zweiten Version, CS 701, fand sich allerdings schon Plastikfurnier.


[Beitrag von germi1982 am 23. Jan 2011, 16:12 bearbeitet]
WilliO
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2011, 12:41
Hallo zusammen,
ich habe die bestellte Einbauzarge von Ebel für meinen 721 erhalten.
Das Teil ist schon professionell aus gutem Material hergestellt was man auf den 1. Blick auch sieht. Aber, die Ebel-Fertigzargen mögen ja funktional gut sein, ich finde sie für den Preis einfallslos, häßlich und letztlich auch zu teuer!
Ich meine, wenn man sich schon die Mühe macht und doch
ziemliche Kosten und Zeit investiert, sollte was Besseres dabei herauskommen als eine einfache viereckige Kiste.
Und ein sauber aufgeleimtes Edelholzfurnier mit schöner
Klarlack-Lackierung gehört für mich ebenso dazu.

Gruß
Willi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 160 MK2 VS Dual 721
erypo1234 am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  21 Beiträge
Thorens TD 160 vs. Dual 1019
micha122 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  28 Beiträge
Thorens TD 160 Super Hilfe!
arizo am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  30 Beiträge
Thorens TD 160 Super - Wartung
macfranz am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  8 Beiträge
Thorens td 160 mitbieten?
oelf am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung Thorens TD 160
elup86 am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  18 Beiträge
thorens td 160 aufrüsten
stefan169 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  10 Beiträge
Thorens Motor TD 160
highfreek am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  5 Beiträge
Thorens 318 wieder flott machen - TP16 mit Armrohr des TP21?
mistersister am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  8 Beiträge
Dual 721 oder Thorens TD115
Marsilio am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.044
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.899